France
Bonifacio Ferry Port

Here you’ll find travel reports about Bonifacio Ferry Port. Discover travel destinations in France of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

27 travelers at this place:

  • Day54

    Bonifacio

    September 4 in France

    Der Hafen von Bonifacio ist komplett von Felsen umschlossen und vom Meer aus nicht zu sehen, daher bin ich überrascht als Gregor am Samstag Abend nach einer achtstündigen Segeltour entlang der Küste zu mir sagt: "Wir sind da."

    Häh, wie "da"?, Da sind doch nur Felsen. Wo soll denn da ein Hafen, geschweige denn eine Stadt sein?! Doch wirklich, sobald wir in die Felsschlucht hinein fahren wir die Fahrrinne wieder breiter und schlängelt sich entlang der Felsen bis zum Hafen von Bonifacio.

    Dort stehen mal wieder Luxusyachten erster Güte, aber das Städtchen ist niedlich und entlang des Hafens reihen sich Cafés, Bars und Restaurants aneinander und wir fühlen uns hier auf Anhieb wohl.

    Deshalb klappern wir gleich nach dem Anlegen die Bars ab und als ich bei meiner Joggingrunde am nächsten Morgen entdecke, dass es auf dem Hügel nicht nur eine Burg, sondern noch viiiiel mehr Bars gibt, bleiben wir gleich noch eine Nacht:-)
    Read more

  • Day16

    Bonifacio

    September 1 in France

    Endlich in Bonifacio angekommen, mussten wir uns zunächst auf die Suche nach einem geeigneten Parkplatz machen auf denen auch Camper zugelassen sind. Letztendlich standen wir dann kostenlos auf einen Parkplatz bei einem Einkaufsmarkt... gestört hat es keinen.

    Am Hafen vorbei geht es steil aufwärts zur Altstadt nach oben. Bevor wir uns der Stadt und der steilen Stufen widmen, sind wir erst zum Aussichtspunkt Grain de Sable (durch ein Sandkorn ist Nahe der Stadt Bonifacio ein Felsblock entstanden) aufgestiegen. Hier bekommt man einen herrlichen Blick auf die Klippen, den Felsblock und auf die Stadt Bonifacio.

    Bonifacio ist eine Stadt mit vielen kleinen engen Gassen. Natürlich sind auch wir die Treppe des Königs von Aragon (frz. Escalier du roi d'Aragona) mit 187 Stufen abgestiegen. Nachgezählt habe ich nicht, ich musste mich eher auf die Stufen konzentrieren, denn es ging sehr steil nach unten. Der Aufstieg war entsprechend anstrengend...puh. Die Aussicht auf das rauchende Meer, welches sich an den Klippen bricht ist schon imposant.

    Fazit: Bonifacio ist eine Reise wert!

    Da es schon spät geworden ist, musste ein einfacher Rastplatz an der Straße für unsere Nacht herhalten.
    Read more

  • Day9

    Bonifacio

    May 29, 2017 in France

    Tag 9, Montag 29.05.2017

    Heute war ein ziemlich ruhiger Tag. Wir sind ganz entspannt weiter Richtung Süden die Westküste Korsikas abgefahren. Da bereits um 10.30 Uhr 31 Grad auf den Thermometern der Apotheken angezeigt wurden😅, wollte ich das klimatisierte Auto auch so wenig wie möglich verlassen.

    Mittags sind wir einmal durch Propriano spaziert, eine niedliche kleine Stadt mit Hafen. 🚤⛵ Die gesamte Strecke war heute etwas gerader und ausgebauter, dafür landschaftlich nicht so schön wie in den letzten Tagen. Dafür waren die Orte, die wir passierten, interessanter. Man kann ja auch nicht täglich eine Steigerung des bisher Erlebten erwarten.

    Am Nachmittag suchten wir uns dann in Bonifacio, der südlichsten Stadt Korsikas einen Stellplatz auf einem kleinen Campingplatz. Nach dem Abendessen dann machten wir uns auf mit Kameras und allerhand Zubehör und gingen zum Hafen und anschließend in die auf einem Berg gelegene Altstadt. Von hier aus sind es nur 12 km bis Sardinen! Wir machten noch einige Fotos und schlappten anschließend zurück. Bis voraussichtlich morgen dann von der Ostküste!
    Read more

  • Day7

    Bonifacio

    October 4, 2017 in France

    Der Hafen von Bonifacio mit dem Kalksteinplateau im Süden und der darauf angesiedelten Altstadt ist wohl einer der eindrucksvollsten im Mittelmeerraum. Das Plateau ist an seinem Fuß auf der Seeseite stark ausgewaschen, sodass die Häuser darauf fast wie auf einem Balkon stehen.

    Die  Treppe des Königs von Aragon, deren Stufen in den Stein gehauen von der Oberstadt bis zum Meer führen.

  • Day7

    So nun mal auf den Campingplatz

    August 4, 2017 in France

    Plätzchen gefunden für die Nacht, natürlich dicht am Zentrum/ Hafen. 😉
    Erstmal schön Siesta gemacht 39 grad zur Mittagszeit war uns zu heftig 😅..
    16 Uhr ging es los ab auf die Burg /Altstadt/Hafen.
    👍🏻👍🏻Zum essen nochmal hoch auf die Burg in den Gassen gibt es viele Restaurants.. 😋wir haben unseres gefunden..

  • Day9

    Bonifacio

    July 28 in France

    Am neunten Tag unserer Reise stand ein Besuch in Bonifacio auf dem Plan, Boote ansehen und ein Eis essen.

    Am Vormittag gingst aber erstmal wieder an den Pool. Badespaß muss sein! Danach gab's auf dem Campingplatz Nudel mit Tomatensauce. Geht schnell, schmeckt lecker und kleckert sooo schön.

    Damit fertig, steuerten wir wiedermal Richtung Porto Vecchio. Baumarkt, weil Papa wieder was vergessen hatte. Im Anschluss noch der ein oder andere Schuhladen und dann ab nach Bonifacio. Dieses Jahr waren erstaunlich wenige Besucher im Ort. Dafür aber wieder einige schöne Boote.

    Tagesabschluss war wieder in Porto Vecchio. Es ging in eine kleine Kneipe in der Altstadt. Also erstmal den Berg rauf ... alle fix und fertig, weil immer noch schwül warm bei 32 Grädern. Das Essen hat aber alles entschädigt, das war sehr sehr lecker!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bonifacio Port, Bonifacio Ferry Port

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now