France
Eure-et-Loir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Eure-et-Loir
Show all
Travelers at this place
    • Day 1

      Es geht los! Ab in den Urlaub 😀

      July 21 in France ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute geht es los. Nachdem alles gepackt ist und alles bereitsteht, fahren wir um 15:47 Uhr in Richtung Aachen los. Unser erster Halt ist am Indemann und dem Tagebau Inden. Was für ein riesiges Loch und was für gigantische Bagger! Danach setzen wir unsere Reise fort und überqueren die Grenze nach Belgien. Einmal quer durch Belgien und dann über die französische Grenze. Wir haben Glück: An unserem kleineren Grenzübergang gibt es trotz der Olympiade keine Kontrollen und somit auch keinen Stau. Also kommen wir gut voran.

      In Frankreich halten wir bei Woinic, einem 65 Tonnen schweren Stahlwildschwein (der mittlerweile langjährige obligatorische Stopp der Dasbachs) direkt an der Autobahn. Weiter geht die Fahrt, vorbei am nächtlichen Paris. Um halb eins erreichen wir schließlich unser erstes Ziel: einen kleinen Stellplatz neben einem Schwimmbad mitten in Frankreich. Jetzt geht's ins Bett, um morgen wieder fit zu sein. Gute Nacht!
      Read more

    • Day 10

      CHARTRES

      May 1, 2023 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Nou, op tijd uit de veren want Chartres is vandaag het doel om samen met Bart en Mark uit eten te gaan. Het begon al met een half half ontbijtje, tja vandaag 1 mei, nationale feestdag en de kok was liever blijven liggen denk ik, maar goed, vertrokken in alle stilte want ook op de republikeinse wegen was het lang heel stil, er werd kennelijk uitgeslapen bij deze gelegenheid, alles was gesloten en zo reed ik door het mooie land. Een chauvinistisch land, althans de bewoners. Het woord is Frans en zij verdienen dit woord. Bij ieder gemeentehuis mooi de vlag gehesen, bij gedenktekens onderweg het geheel een verzorgde indruk of het nu de 1e of 2e WO betreft. Het straalt respect af. Ik heb 2 foto's van huizen genomen, de een lijkt wel villa kakelbont en de andere is een van de vele rote huizen die langs de route staan, bijzonder hoeveel mensen dit konden veroorloven, deze grandeur...
      Er moest flink doorgetrapt worden en als je dan Chartres 17 km ziet staan komt het ineens erg dichtbij. En zo reed ik enige tijd later Chartres binnen op weg naar de kathedraal om een stempel te scoren. Wat een gebouw zeg...waarom zo groot alles te...... en dan wetende dat dit gebouw toch wel een paar honderd jaar oud is... eigenlijk geen woorden voor... ik kan de schoonheid dus niet zien... als je goed kijkt verschillen de 2 torens ook van bouwstijl.
      Later op de middag/avond Bart en Mark ontmoet voor een gezellig samenzijn. Morgen gaat eenieder weer zijns weeg. Wellicht tot een volgende ontmoeting.
      O ja, de foto met een riviertje en dat huisje erbij...... dat is de aanlegsteiger van het huis daarachter. Als je goed kijkt zie je trapje in dat huisje...
      Read more

    • Day 1

      Abenteuerliche Autobahnfahrt 🚖

      July 18 in France ⋅ ☁️ 26 °C

      Unsere Reise begann wie im Bilderbuch😃: die meisten Streckenabschnitte waren entspannt und verkehrsarm. Die Sonne schien☀️, die Vögel zwitscherten und wir schwebten beinahe über den Asphalt. Doch als wir uns Paris näherten, wurde unser Traum von der ruhigen Fahrt schlagartig zerstört😤.

      Es war, als hätte jemand das Tor zur Hölle geöffnet 😈. Jeder fuhr, als ob er eine spezielle Einladung zur größten Autoshow der Welt erhalten hätte, bei der die einzige Regel lautete: "Es gibt keine Regeln". Autos schossen an uns vorbei, wechselten Spuren wie Bienen im Blütenrausch und überall dazwischen huschten Motorradfahrer wie hyperaktive Fledermäuse 🦇.

      Hier kam mir Noldi gerade recht. Er fuhr mit einer Gelassenheit, die mich an einen Zen-Meister auf Speed erinnerte. Ich hingegen klammerte mich am Beifahrersitz fest und dankte dem Universum, dass ich nicht am Steuer saß. Die unzähligen Spuren wirkten auf mich wie ein Labyrinth aus purer Verzweiflung.

      Kurz nach der Mittagszeit begann unser Magen zu knurren, eine akustische Erinnerung daran, dass selbst Abenteurer nicht von Luft und Liebe leben können. Der nächste McDonald's, der uns förmlich ins Auge sprang, wurde unser kulinarischer Zufluchtsort. Nach einer belebenden Dosis Pommes und Burger rollten wir weiter in den Supermarché nebenan. Unser Einkaufswagen blieb relativ leer, da wir morgen um 19.00 Uhr auf der Fähre sein würden und den großen Einkauf erst in Irland planten.

      Noldi, frisch gestärkt und nun wach wie ein Eichhörnchen 🐿️ auf Koffein.

      Nähe Cherbourg haben wir einen traumhaften Platz gefunden! 🌅 Wir sitzen draußen, direkt am Meer, mit einer Brise, die nicht nur unsere Haare, sondern auch unsere Sorgen davonweht. Einige Menschen fischen hier (ob sie wohl den Fisch des Jahres fangen?), andere sind mit dem Wohnmobil hier und genießen das Leben. 🐟🚐

      Es ist total sauber. Kein Abfall, kein gar nichts fliegt rum. Ich habe noch nie so viele Menschen gesehen, die ihren Müll so gründlich verstecken können. Es ist friedlich, alle miteinander und trotzdem mit Abstand – die perfekte Mischung aus sozial und introvertiert. 😅

      Wir genießen den Abend, grillen auf unserer Induktionsherdplatte unsere Sticks (die besten, die wir je mitgenommen haben!), dazu gibt’s einen erfrischenden Gurkensalat. 🍢🥒 Ein Aperol darf natürlich auch nicht fehlen. 🍹
      en
      Und dann, der krönende Abschluss: ein Drohnenflug über dieses kleine Paradies. 🚁 Was will man mehr und wie kann man schöner den Tag beenden? Kann mir das jemand sagen? Ich bin gespannt!

      Grüße aus dem perfekten Start in den Urlaub.

      Den Platz haben wir mit Park4Night gefunden, aber hier noch die Koordinaten:

      49°43'34"N 1°55'26"W

      Übrigens perfekt wenn der Chauffeur auch gleich noch Küchenchef ist. 😀
      Read more

    • Day 3

      TGV to St.Jean

      September 20, 2022 in France ⋅ ⛅ 13 °C

      The French countryside is whizzing by us as we sit comfortably on the train. It took a few minutes to get used to the fact that our seats are facing front but the train is moving backwards. This is just one more indication that I am going to be out of my comfort zone many times on this adventure!Read more

    • Day 14

      On the road again🙈

      September 15, 2022 in France ⋅ ☀️ 19 °C

      Wir machen unseren ersten Halt. Das Auto fährt sich super und wir sind wieder gut zufrieden🙈 Jetzt gibt es das erste Essen für heute und einen Kaffee🙆🏼‍♀️ und dann geht es weiter Richtung Heimat!

    • Day 28

      Moree nach Illiers Combray

      June 26, 2023 in France ⋅ ☁️ 24 °C

      Während ich heute gefahren bin, ging mir durch den Kopf, dass nur drei oder vier Themen meinen Tag bestimmen. 1. Bin ich noch auf dem richtigen Weg.
      2. Schaffe ich die Steigung ohne abzusteigen.
      3. Habe ich genug Luft in den Reifen und wenn nicht, wo kriege ich sie her.
      4. Wie beeinflusst mich das Wetter.
      Zu 1. Mit meiner App bin ich gut versorgt und wenn ich falsch gefahren bin, was öfters vorkommt, sage ich mir der Weg ist das Ziel.
      Zu 2. Zu 99% schaffe ich die Hügel, mache mich aber vorher verrückt. Ich musste bisher nur zweimal absteigen und das Rad hochschieben, da ging die Steigung aber auch über mein Limit.
      Zu 3. Heute hatte ich wirklich Pech. Ich hatte zu wenig Luft im Reifen und dachte, ich pumpe mal schnell Luft mit meiner Handpumpe rein. Beim abnehmen hat sich aber das ganze Ventil mit gelöst und ich hatte gar keine Luft mehr im Reifen. Gefühlt hat es Stunden gedauert, bis ich genug Luft zum weiterfahren drin hatte, aber lange nicht ausreichend. Als ich mal wieder einen kleinen Umweg gefahren bin, hat mich mein Weg zu einer kleinen Autowerkstatt geführt und der freundliche Mechaniker hat mir meine Reifen wieder gefüllt. Also zu Punkt 1 es gibt keine falschen Wege.
      Zu 4. Die letzten zwei Tage hat mir die Hitze beim Fahren sehr zu schaffen gemacht und heute was es ein heftiger Wind, der mich geschafft hat. FAZIT der kleinen philosophischen Abhandlung: Ich sollte mich mal nicht so anstellen. Schließlich treibt mich niemand und ich sollte den Augenblick genießen.
      Warum das Bier und die Chips? Ich verbrauche soviel Kalorien und Schweiß, dass ich ständig nach etwas Süßem oder Salzigen giere. Heute habe ich mir die Chips gegönnt, die waren zwar nicht sonderlich salzig, dafür aber fettig. Das Bier war einfach nur lecker und gleich kann ich hoffentlich gut schlafen.
      Read more

    • Day 12

      Spring, summer winter and fall.

      May 23 in France ⋅ ☁️ 16 °C

      Werd ik vanmorgen wakker met de 4 jaargetijden van Vivaldi, vandaar mijn songtitel. Bij het ontbijt uitgebreide info over Chartres en haar aantrekkingskracht. De man had als jochie een werkweek over de kathedraal. Na die week heeft hij besloten. Ik wil in Chartres wonen, inmiddels al 39 jaren. En nou de stad in. De magie van Chartres was het weekend van Pinksteren weer volop voelbaar toen 20.000 (=max.) vooral jongeren in een soort processie heel georganiseerd vanaf Parijs naar de kathedraal toeliepen. Een meerdaagse dus, gemist, soit! Het gebouw is een architectonisch hoogstandje en ook theologisch en filosofisch heeft dit juweel heel wat te melden. Nu moe en voldaan :) Voorbereiden op morgen direction Tours dans 2 jours, doeiRead more

    • Day 2

      Von Vesul über Chartres nach Fourgeres

      September 24, 2022 in France ⋅ 🌧 13 °C

      Heute morgen um 5 Uhr 30 saß Rita bereits am Steuer, und es ging zügig in Richtung Chartres. Dort angekommen, besuchten wir die beeindruckende Kathedrale. Zurück am Parkplatz entdeckten wir am Klärchen einen Platten hinten rechts. Und dann wurde es spannend. ADAC Gott sei dank!!Wir wurden abgeschleppt und nach 2 Stunden ging die Fahrt mit 2 neuen Sommerreifen weiter.Wir beschlossen heute noch bis nach Fougeres zu fahren, einen Ort mit einer der größten mittelalterlichen Burganlage.Wir werden Sie morgen früh besichtigen. Wir sind in der Ostbretagne angekommen und lassen den Tag mit Tee und einsetzendem Regen ausklingen.Read more

    • Day 8

      Treckerwindschattenfahrn

      July 3 in France ⋅ ☁️ 19 °C

      Heute war eigentlich alles egal. Einige Pausen in der ersten Hälfte. Viel Gekicher (ich glaube, wir haben ein paar Gehirnzellen auf der Straße gelassen), viele leckere Kalorien, Treckerwindschattenfahren und Etappenende im beeindruckenden Orléans.Read more

    • Day 15

      Saint-Denis-les-Ponts

      May 23 in France ⋅ ☁️ 18 °C

      Heute ging es weiter durch die Kornkammer Frankreichs. Endlose Felder, dutzende Kreisverkehre, zum Teil auf einspurigen Straßen. Langsam schwarnt mir, warum ich hier noch nie war. Zwei weitere Departments (Essonne und Eure-et-Loir) konnten heute erledigt werden. Ich hoffe die Landschaft wird langsam interessanter. Mann braucht halt Ziele. Ein Melmaker muss tun, was ein Melmaker tun muss. Null Problemo!

      Ach ja, das Grab von Claude François in Dannemois habe ich heute auch noch besucht. Natürlich war der mir völlig unbekannt, aber was lernt man nicht so alles beim Cachen. In den 1960er und 1970er Jahren zählte er zu den populärsten Künstlern Frankreichs. Und dann so was: "Am 11. März 1978 starb Claude François in seiner Pariser Wohnung an einem Stromschlag, als er von der Badewanne aus eine defekte Lampe berührte." Blöd gelaufen!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Département d'Eure-et-Loir, Departement d'Eure-et-Loir, Eure-et-Loir, Eure y Loir

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android