Germany
Forbach

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Forbach
Show all
22 travelers at this place
  • Day54

    Forbach bis Badener Höhe

    June 23 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Gestern Nachmittag kamen immer wieder Leute an der Hütte vorbei. Viele von ihnen liefen auch den Westweg und so kam ich mit vielen ins Gespräch😊. Irgendwann gesellte sich ein Herr Ende dreißig zu mir und wir teilten uns diese Nacht die Hütte. Er war gerade in einer schwierigen Lebensphase. Wir kamen wir in Gespräche über Gott und die Welt, während vor uns ein wunderschöner Sonnenuntergang lag🌄. Morgens musste er schon früh los. Ich habe mir Zeit gelassen und bin dann abgestiegen nach Forbach. Entgegen des Wetterberichts schien die Sonne wunderschön und man hatte einige Aussichten zu bestaunen🌞. Im Ort ging es erstmal in den Netto. Nachdem ich gestärkt und wieder voll beladen war ging es fast 5 km nur Bergauf. Mein Shirt hätte ich danach wohl wieder auswringen können, und das obwohl die Temperaturen heute bei angenehmen 23 Grad lagen. Endlich oben angekommen gab es die erste Regenabkühlung. Mein Schirm leistet sehr gute Dienste. An der Schwarzenbachtalsperre konnte ich mal wieder ein Bad nehmen🛀. Schon dort hörte ich aber aus der Ferne den Donner. Also packte ich schnell zusammen und lief weiter. Der Donner hörte nicht auf aber der Regen ließ noch lange auf sich warten, doch irgendwann kam er. Während dessen stapfte ich weiter nach oben ↗️. Die Wege sind schon fast alpin an manchen Stellen. Der Regen und der Donner wurden immer stärker. Endlich gelangte ich zur Schutzhütte an der Badener Höhe auf 1002 Höhenmeter. Von hier hätte man vom Turm aus sicher eine tolle Aussicht aber leider ist es wieder sehr neblig. Das Laufen heute ging sehr gut und schnell, eigentlich war ich noch ziemlich motiviert zur nächsten Schutzhütte zu laufen. Doch das sind nochmal 10 km und es gewittert weiter fröhlich über mir. Also entscheide ich lieber hier zu bleiben. Vielleicht habe ich ja dann morgen früh noch eine schöne Aussicht vom Turm.Read more

    Eva Brauner

    herrlich anzusehen sind die Farben am Himmel

    6/23/21Reply
    Eva Brauner

    gut, dass es diese Tore gibt und motivieren

    6/23/21Reply
    Mario Rudolph

    Du bist doch trotzdem gut voran gekommen. Schön, wenn die neuen Schuhe keine Probleme machen. Da hat man gleich doppelt so viel Spaß. 😘

    6/23/21Reply
    Annika Brauner

    Ja ich komme in den neuen Schuhen auf jeden Fall besser klar😊 Auch noch keine einzige Blase in denen gehabt!

    6/23/21Reply
    2 more comments
     
  • Day54

    Aussicht vom Friedrichsturm

    June 23 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

    30 Meter Wendeltreppe bin ich nochmal schnell hochgejoggt als ich gesehen habe, dass sich die Wolken etwas verzogen haben. Ganz schön windig dort oben😅 Aber jetzt ist wohl Schlafenszeit😴

    Marina Bazyli

    Au backe, wer da oben Wache schieben musste, der tut mir heute noch leid

    6/24/21Reply
     
  • Day3

    Auf nach Unterstmatt 2

    June 28 in Germany ⋅ ☁️ 22 °C

    Alles gewaschen und weiter geht's.

    Running Penguin

    Eew. that stinky laundry again.

    7/1/21Reply
    Running Penguin

    Try it.

    7/1/21Reply
    Running Penguin

    Bridges are the better ships.

    7/1/21Reply
    Running Penguin

    I love bridges.

    7/1/21Reply
     
  • Day3

    Lager nach Unterstmatt

    June 28 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Da es am Nachmittag zu Gewitter kommen soll. Habe ich mich dazu entschlossen vor dem Nationalpark mein Lager auf zu schlagen. Ich habe mein Tages Ziel von 25km erreicht und entspanne mich jetzt.

    Running Penguin

    Take some rest, you did well.

    7/1/21Reply
    Running Penguin

    Is it your path?

    7/1/21Reply
     
  • Day4

    Grillfest und Wohngemeinschaften

    September 4 in Germany ⋅ ☀️ 20 °C

    Da es Freitagabend war und die Sonne vom Himmel strahlte, wurde es an der Draberghütte bald ziemlich eng: zunächst kam ein junger Mann hinzu, der einfach mal wieder eine Nacht im freien verbringen wollte. Dann kam eine Dreiergruppe Westwegwanderern mit Hund und zu guter Letzt noch zwei ältere Pärchen, die den Sonnenuntergang genießen wollten. Ein Feuer wurde entzündet, Würstchen gegrillt, Biere getrunken und es wurde viel gelacht. Ein unerwartet geselliger Abend, der mir gut getan hat. Und endlich habe ich auf meiner Reise mal einen wunderschönen klaren Sternenhimmel inklusive Milchstraße gesehen.

    Die Nacht in der WG war dann aber eher unruhig und die Schlafqualität eher durchwachsen. Am nächsten Tag entschloss ich mich, eine Etappe mit den drei Westwegwanderern und Bruno dem Hund zu wandern.
    Am Hexenbrunnen gab es dann eine ausgiebige Ganzkörperwäsche im klirrend kalten Gebirgsbach und da bei der Gruppe ein Arzt dabei war, gab es für meine Gebrechen eine kleine „Körpertherapie“. So finanziert sich der Arzt wohl eine 2-3 jährige Auszeit, in der er die Welt kennenlernen und sich weiterbilden will.
    Da das Wandertempo der Gruppe aber eher langsam war, trennten sich unsere Wege nach dem Resupply in Forbach.

    Alleine ging es dann auf den sehr unangenehm steilen und heißen Anstieg zur Wegscheidhütte, bei der ich ziemlich nass geschwitzt ankam. Auch hier war ich wieder der erste „Bewohner“ und auch hier sollte das nicht lange so sein.
    Da der Text schon wieder viel zu lange geworden ist, erzähle ich dann aber von dieser weiteren WG beim nächsten Foodprint.
    Read more

    BonnGiorno

    Ich finde übrigens einen langen, gut und unterhaltsam geschriebenen Footprint deutlich besser, als mehrere kurze von einem Tag! 😏 Deine sind gut!👍🙋‍♂️

    9/12/21Reply
    StartTheTrail

    Vielen Dank für das positive Feedback!

    9/13/21Reply
    WildWortWechsel

    Dem schließe ich mich gerne an! Vor allem, wenn sie so gutgeschrieben sind, wie deine!

    9/18/21Reply
    4 more comments
     
  • Day3

    Berge!!

    September 3 in Germany ⋅ ☀️ 19 °C

    Die erste Nacht im Zelt war geschlafen und die Sonne strahlte auch am 3. Tag vom Himmel. Wie immer ein leichtes Porridge mit grünen Tee gefrühstückt und los ging es. Und da war sie auch schon: die erste richtig tolle Aussicht in die Ebene!
    Der Aussichtspunkt am Schweizerkopf bietet diese.
    Und liebe Freunde aus Norddeutschland: so sieht die Aussicht von einem richtigen Berg aus! 😉

    In Kaltenbronn gönnte ich mir dann im Gasthaus ein isotonisches Getränk und ein deftiges Mittagessen. Die geleerten Kalorienspeicher mussten ja wieder aufgefüllt werden. Das zusätzliche Gewicht wog aber schwer beim anschließenden Aufstieg zum Hohlohsee.

    Es war wieder sehr warm und die Sonne brannte auf der Hochebene erbarmungslos. Den Hohlohturm lies ich deshalb rechts liegen und steuerte direkt meine geplante Unterkunft an: die Draberghütte.

    Zunächst habe ich dort die Aussicht alleine genossen und ich konnte meine Füße hochlegen. Lange blieb ich dort allerdings nicht alleine. Mehr dazu dann im nächsten Footprint.
    Read more

    Pura-Vida

    Lagerfeuerromantik - wie schön👍

    9/11/21Reply
    Gerne Unterwegs

    Der Westweg kann sooo schön sein .... 😎👍

    9/11/21Reply
    EvaM

    Ich war letzte Woche auch in Kaltenbronn und auch im Nationalpark wandern. Im Gespräch mit zwei Rangern erfuhr ich, dass sie in den Schutzhütten im und kurz vor dem Nationalpark und an Hotspots nachts kontrollieren. Also suche dir lieber Hütten ausserhalb des Nationalparks.

    9/11/21Reply
    StartTheTrail

    Danke für den Tip! Bin schon durch den Nationalpark durch und wurde zum Glück nicht kontrolliert. Aber wenn ich ehrlich bin habe ich eigentlich immer ausserhalb des NP übernachtet.

    9/11/21Reply
     
  • Day5

    Forbach

    August 2 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Ich habe einen zeitlichen und räumlichen Sprung gemacht und befinde mich nun mitten im Nordschwarzwald. Ziel ist der Hohloh und die Hochmoore auf dem Kaltenbronn.

    Wandermaus 2020

    Hat der Besen immer noch Getriebeschaden?

    8/2/21Reply
    Frank Hikes

    Bin am Latschigfelsen. Hier ist eine Umleitung wegen Baumfällarbeiten.

    8/2/21Reply
     
  • Day2

    Weiter, immer weiter.....

    June 15, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Ein ständiges auf und ab, so der Weg heute. Ich vermisse die Singletrails.

    WildWortWechsel

    Forststraße? Ich glaube, ich hab' gerade ein deja vu 😄. Die Landschaft sieht aber wunderschön aus ...

    6/15/20Reply
    FlowerHiker

    Ja, diese Forststraßen... Niemand mag sie.

    6/15/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Forbach