Germany
Grabower Stadtforst

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 1

      Ankunft in Grabow an der Elde

      February 15, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 12 °C

      Wieder besuchen wir kleine Städtchen im Norden. Grabow ist ein kleines Fachwerkstädtchen in Mecklenburg-Vorpommern. Ganz in der Nähe von Ludwigslust. Für uns WoMo Reisenden schön, da es einen Stellplatz direkt am Ortskern hat.

      Wir nutzen das schöne Wetter und genießen die Sonne an dem ersten milden Sonnentag 2019.
      Read more

    • Day 22

      Grabow an der Elde

      August 7, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute war es an unserem Stellplatz...in Grabow an der Elde, brütend heiß...so sind wir erst am frühen Abend mit dem Rädchen durch das kleine Örtchen Grabow gefahren...der ganze Ortskern besteht aus alten Fachwerkhäusern...leider auch mit viel Leerstand.

      Am Abend sind wir dann noch mit Volker ins Gespräch gekommen und aus der Besichtigung seines amerikanischen Wohnmobil wurde dann noch ein langer, gemütlicher Abend

      ...zum Glück hatte es dann auch endlich ein bisschen abgekühlt und wir konnten gut schlafen....
      Read more

    • Day 1

      Grabow

      May 14, 2016 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

      Polen stand schon lange auf unserer Wunschliste und 4 Wochen Urlaub standen bevor... leider sorgte ein "Schlachtunfall" fast für einen appen Daumen und so mussten wir die Tour etwas straffen, trotzdem war das ein toller Urlaub in einem tollen Land mit tollen Menschen.

      Die Anreise erfolgte über das schöne Städchen Grabow, bekannt für die geilen Negerküsse! Hier verbrachten wir die erste Nacht und erkundeten am nächsten Tag den Ort:
      Read more

    • Day 5

      Grabow

      April 22 in Germany ⋅ ☁️ 8 °C

      Wir verlassen Ludwigslust und finden unser Ziel schon nach knapp neun Kilometern. Heute wollen wir uns den Stadtkern von Grabow ansehen. Hier finden wir wunderschöne Fachwerkhäuser aus dem 18. Jahrhundert.

      Zunächst spielt das Wetter mit und wir genießen den Stadtbummel, bei dem wir auch den Grabower Originalen begegnen. Leider ist die Grabower Schaummanufaktur geschlossen, so dass wir kein Grabower Küsschen bekommen.

      Gegen 13 Uhr wird der Himmel dunkel und eine Graupelschauer ergießt sich auf uns. Da flüchten wir schnell ins WoMo und fahren weiter entlang den blühenden Rapsfeldern Richtung Alt-Schwerin, wo die Sonne wieder scheint.
      Read more

    • Day 2

      Neue Schleusentechnik

      July 15, 2020 in Germany

      Mi, 15.07. nun auf der Elde bzw. dem Eldekanal mit diversen Schleusen, die wir gut meisterten, mit neuer Technik. Es strudelte da nämlich ziemlich, sodass es Sinn machten, das Boot nicht nur in der Mitte anzubinden, sondern auch hinten. Sönke hielt aus dem Fenster von seinem Skipperplatz das mittlere Seil, ich das hintere. Auf die Weise konnte der Motor aus, weil eigentlich nicht mehr gegengesteuert werden musste. Viele Schleusen sind auf Selbstbedienung umgestellt, das funktioniert ganz gut. Man legt vor der Schleuse an und betätigt einen Hebel, muss dann allerdings eventuell warten, wenn gerade jemand von der anderen Seite reinfährt. Drinnen muss man sich so platzieren, dass man an einen weiteren Hebel ran kommt. Wir waren einmal mit zwei Booten drinnen und keiner hatte an die Hebelaktion gedacht, sodass der Hebel genau zwischen den Booten war. Wir setzten dann nochmal zurück und ich machte einen langen Arm. Günstig ist natürlich, wenn man kommt und jemand hat den Hebel schon betätigt. So ging es uns mit einem netten Berliner, der im Motor Schlauchboot unterwegs war und für uns schon immer die Schleusen klar machte. Er düste dann allerdings erheblich weiter als wir, wollte Strecke machen.
      Wir fuhren bis Grabow und legten dort an der Stadtmarina an, das war quasi die Kaimauer der Stadt, an der 8-10 Boote festmachen konnten. Gleichzeitig konnten auf dem Platz am Kai Wohnmobile parken und alle teilten sich Waschhäuser, Frischwasser und Dumpstation. Schöne kleine Stadt, alles gut erhalten, ein Bäcker und ein Schlachter nebeneinander, hübsche Häuser und kleine Skulpturen, die Handwerksszenen nachstellten. Eigentlich wollte wir uns nur etwas umsehen, kehrten dann aber spontan im Hotel Stadt Hamburg ein, denn dort gab es Gerichte mit frischen Pfifferlingen und (leider recht versalzenen) Bratkartoffeln.
      Read more

    • Day 14

      Starke Männer

      July 27, 2020 in Germany

      Bei Ipsos wird heute wieder Work from Office eingeläutet, nach über vier Monaten Homeoffice. Aber ich habe ja noch eine Woche Urlaub! Heute Morgen waren wir früh dran. Nach den Hafenmeister Brötchen gingen Uli, Jan und ich noch etwas durch das Dorf. Höhepunkte, eine Speise Gaststätte mit Schnitzelkarte und ein recht belebtes Freibad. Ansonsten öde Einzelhäuser mit aber teilweise recht schicken Gärten. Dann Start nach Grabow, wo wir morgen Uli und Jan rauslassen, die dann mit der Bahn über Schwerin wieder nach Hause fahren. Kleine Aufregung an der Lewitzer Schleuse, an der uns ein „Wartungsbetrieb“ an der Leuchttafel erwartete. Telefonisch nachgefragt, jo wegen Arbeiten dort öffnen sie nur drei mal täglich, um 14 Uhr wäre es wieder soweit. Eineinhalbstunden zum Spazierengehen und Müsliessen gingen auch rum. Dann kam ein Trupp von vier Bauarbeitern oder waren die vom Wasser- und Schifffahrtsamt? Jedenfalls waren sie stark und zogen Punkt 14 Uhr mit Seilen und Muskelkraft die beiden Schleusentore auf. Dadurch verzögerte sich unsere Ankunft in Grabow natürlich etwas.Unterwegs hatten wir von strahlendem Sonnenschein bis starkem Wind das ganze Wettersortiment. Kurz vor sechs erreichten wir die Grabower Stadtmarina. Auch jetzt, nach 10 Tagen, waren die sanitären Einrichtungen für die Bootsleute und Wohnmobilisten noch coronabedingt geschlossen. Echt schwach,kann doch nicht so schwer sein, da ein paar Hygieneregeln an die Wand zu hängen, das schafft jeder kleine. Campingplatz. Das Häuschen für Abwasser und Frischwasser war schließlich auch auf, mit einem Hygienezettel bestückt. Egal, musste eben das Bordbad herhalten zum Frischmachen für einen kleinen Stadtrundgang. Ich hatte ja schon geschrieben, dass es sehr hübsch hier ist. Montag hat natürlich alles geschlossen, bis auf…..genau, das Restaurant vom Hotel Stadt Hamburg. Diesmal hatte der Koch sich glücklicherweise etwas zurück gehalten mit dem Salzstreuer, nur die Pfifferlinge hatten etwas viel abbekommen. An Bord noch eine kleine Rumprobe genommen und ab in die Heia.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Grabower Stadtforst

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android