Germany
Kreisfreie Stadt Oberhausen

Here you’ll find travel reports about Kreisfreie Stadt Oberhausen. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day40

    7 hour drive to visit the extra factory and pick up some parts. Really pretty country , very nice hotel , the aero club bunks will b even harder when we get back and this air conditioning will spoil an old guy. These are pictures as we made the trip across.

  • Day1

    Weihnachtsmarkt Centro, Marina Oberhause

    November 20, 2016 in Germany

    19.11.2016 - Ankunft gegen 15:45 Uhr. Erst ins Centro zum shoppen. Anschließend auf den Weihnachtsmarkt.

    20.11.2016 - Nach dem Frühstück ins Kino "Phantastische Tierwelten" anschauen. Heimfahrt gegen 13:30 Uhr

    Kosten 9,50€ in der Marina Oberhausen

  • Day14

    Erster Eindruck war Gut

    April 11, 2017 in Germany

    aber in der Nacht donnerten die Güterzüge im 5 Minten Takt in kurzer Entfernung am Stellplatz vorbei. Ein ruhiges schlafen war absolut nicht möglich. Zudem waren die Sanitären Anlagen nur zu den Zeiten geöffnet an denen der Platzwart vor Ort war. Dies beschränkte sich auf zwei Stunden von 10 bis 12 Uhr.

  • Day5

    La Ruhr

    October 27, 2017 in Germany

    Et ses sites industriels transformés en lieux culturels
    Expo de photo dans un gazomètre, et balade dans une ancienne usine illuminée

  • Aug30

    Allegra!

    August 30, 2016 in Germany

    Ziemlich genau ein Jahr ist es nun her, als Nebros und ich die Alpentour (https://findpenguins.com/4oylj7cs7xxzj/trip/mtb-alpenx-2015) erfolgreich überlebt haben. Nach der anfänglichen Resignation und der Erkenntnis, dass nach 5 Tagen Radfahren und Tragen kaum ein Muskel nicht schmerzen (oder gar reißen!) kann, entwickelte sich nach und nach ein gewisser Zweckoptimismus, der in Euphorie und schlussendlich in gnadenloser Selbstüberschätzung mündete.

    Die Transalp-Tour war doch eigentlich nur Kindergarten, wir brauchen mehr…

    Gut, Andreas kokettierte kurz noch mit einem alternativen Marathon-Start, aber wir konnten ihn dann doch für eine weitere MTB-Tour überreden, ohne tatsächlich was gesagt zu haben…

    Nur, wohin fahren wir?

    Schnell wurden wir fündig: Die Uina-Bernina-Bike-Tour (http://www.engadin.com/unterkunft-angebote/angebote/alle-pauschalangebote-im-ueberblick/uina-bernina-bike-tour/?S=1)

    5 Tage, 2 Länder, 1 Zug, keine Insel und viele Berge sowie ein komplett irrer Streckenplan, den bis heute noch keiner verstanden hat. Egal, hauptsache Höhenmeter und diese Schlucht, durch die wir doch letztes Jahr im Rahmen der Alpentour schon durch wollten.

    Die Buchung entpuppte sich noch als Geduldspiel, denn die Anmeldung zog sich wie Kaugummi über Monate, die Bezahlung erfolgte dann aber prompt binnen Minuten. Schweizer eben, wenn's um die lieben Franken geht...

    Andreas zog noch alle Register, rief extra noch mal im Engadinischen Tourismusbüro an, um den Zahlungsverkehr zu verschleppen, aber scheiterte an seinen bünderromanischen Sprachkenntnissen. Selbst die Übermittlung des korrekten Namens schlug am Ende fehl, so dass er unter dem Pseudonym „Andre Behringer“ in den Kanton einreisen wird.

    Es bleibt das Gefühl, dass wir noch viel Spaß haben werden mit den Engadinern…

    Samstag geht’s los… wobei wie kommen wir überhaupt hin???

    To be continued…
    Read more

  • Aug31

    Ich packe meinen... Kombi

    August 31, 2016 in Germany

    Tja, wie kommen wir überhaupt hin. Die Frage stellte sich in den letzten 9 Monaten irgendwie nicht, gingen wir doch davon aus, dass wir alles wie letztes Jahr in Andre Behringers Kombi packen und gut is'...

    Nur leider ist der Kombi in diesem Jahr wesentlich schlanker und die Insassen hingegen wesentlich... neeee, das darf nun wirklich keine Rolle spielen.

    OK, es führt kein Weg dran vorbei, Andre Behringer muss eine Testpackung durchführen, ehe wir losfahren.

    Heute sein Ergebnis:
    Alles paletti! 2 Personen, 2 Räder und 2 Taschen passen problemlos rein (siehe Bilder!).
    Ja, prima, oder... Moment... ich wittere eine Verschwörung gegen mich!

    Nein! Entwarnung! Andre Behringer meint, wenn wir das dritte Rad noch in seine Einzelteile zerlegen, mein Reisegepäck noch im Auto verteilen und ich mir noch zwei künstliche Kniegelenke zulege, dann wird das schon passen.

    Wären wir doch schon mal in Scoul, unserem Start- und Zielort unserer Tour....
    Read more

  • Sep1

    Giro d’Engadin – Der Tourplan

    September 1, 2016 in Germany

    Tag 1: Ankunft in Scoul – wie erwähnt wahrscheinlich die größte Herausforderung

    Tag 2: Mit dem Mountainbike nach Tschierv. Dafür müssen wir zunächst 1000 Höhenmeter in 10km überwinden – also laufen. Dann durch die Uina-Schlucht, durch die man nur laufen, aber nicht fahren darf. Dann ein bisserl bergab durch Italien und wieder zurück in die Schweiz. Möglicherweise können wir hier fahren. Ankunft in Tschierv.

    Tag 3: Wieder hoch auf 2250m (laufen?), nach Italien bis Livigno. Momentane Wetterprognose für diesen Tag – 5 Grad und gelegentlich Regen – immerhin kein Schnee!

    Tag 4: Ruhetag in Livigno – mit einer MTB-Tagestour – die zwar schon geplant, aber noch unter Verschluss ist. Zumindest weiß ICH von nix.

    Tag 5: Ziel ist Zuoz oder S-Chanf, was angeblich das gleiche ist. Wie wir da hinkommen  keine Ahnung, aber zwischendurch sind wir mit dem Zug unterwegs. Ich bin gespannt, ob wir den richtigen Zug finden, wenn in der Region alle Ortsnamen mindestens doppelt vergeben wurden!

    Tag 6: Von nun an geht’s bergab. Körperlich, mental und laut Plan auch zurück nach Scoul.

    Tag 7: Heimfahrt!

    Alles Weitere hat der Christian eindrucksvoll in einem wunderbaren Schaubild skizziert. Der Zug scheint in dem unteren Höhenprofil eine Rakete zu sein?!?!
    Read more

  • Sep2

    Trainingsabschluss

    September 2, 2016 in Germany

    Der Tag vor der Abfahrt ist zugleich der Tag der Abrechnung. Young Nebros hatte uns im Frühjahr in einen Strava-Club gedrängt, damit wir unsere Trainingsergebnisse austauschen konnten. So zumindest der offizielle Grund für die Maßnahme.
    Nun ist die Trainingszeit vorüber und Zeit für das Endergebnis:

    Sieger ist *trommelwirbel*…. Andre Behringer, der getreu dem Motto „Weniger ist mehr“ die meisten Trainingskilometer abgespult hat.

    Mein Motto "Hoch fahren - tief fallen" hiefte mich immerhin auf Platz 2.

    Tja, und der Gründer der Strava-Gruppe agierte ganz im Post-Olympischen Sinne "Dabei sein ist alles".

    Aber "Entscheidend ist auf'm Berg", also Schluss mit Training und los...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kreisfreie Stadt Oberhausen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now