Germany
Utersum

Here you’ll find travel reports about Utersum. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

3 travelers at this place:

  • Day5

    Blick nach Amrum und Sylt

    May 23 in Germany

    Schneller als gedacht erreiche ich bei Utersum den Strand. In fast greifbarer Nähe ist links Amrum zu sehen. Rechts am Horizont erblicke ich den südlichsten Zipfel von Sylt.
    Nur 3 andere Menschen haben sich auch hierher verirrt.
    Schön ist‘s.

  • Day2151

    Juni auf Föhr

    June 22, 2017 in Germany

    Ich habe die ersten Tage das Rad stehen gelassen und bin nur größere Strecken gewandert. Wenn meine Heidi sich in ihrer "Kaserne" eine Auszeit nehmen konnte, haben wir das gemeinsam gemacht.

    Das Wetter war Anfangs durchwachsen, dann gut, dann wieder durchwachsen. Eben Friesisch normal.

    Für die Anfahrt habe ich 3,5 Tage gebraucht. Zurück habe ich es in 2 Tagen geschafft.

  • Day6

    2. Tag: Föhr

    June 17, 2017 in Germany

    08:00h
    Gestern Abend waren wir auf einer Musikpräsentation. Der Sänger hat eine tolle Solo Musik, kombiniert mit witzigen Kommentaren, hingelegt. Am Anfang Irish Folk, danach eher bekannte Irish Musik und dann zum Schluss echt gute deutsche Stücke a la Knud Kiesewetter.

    Bin wieder in kurze Hosen gewechselt, da es heute sonnig wird. Aber die Temperaturen werden friesisch überschaubar bleiben (18 Grad). Wir fahren gegen 10:30 mit Heidis (Noch)Firmenwagen nach Wyk.

    15:30h
    Wir haben exzellenten Fisch in Wyk gegessen und sind an der schönen Promenade geschlendert.

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

  • Day7

    3. Tag: Nieblum auf Föhr

    June 18, 2017 in Germany

    Eigentlich wollten wir auch mal auf die Insel Amrum. Aber das verschieben wir auf September. Da planen wir, uns für 1 Woche eine Ferienwohnung zu mieten. Heidi findet den Gedanken der Mietwohnung mittlerweile auch sehr gut. Besser, als im Hotel oder der Pension bei schlechtem Wetter auf der Bettkante zu sitzen.

    Heute sind wir 10 km am Strand bis nach Nieblum gewandert. Dieser kleine Ort mit fast ausschließlich Reetgedeckten Häusern ist einer der schönsten Orte, die ich bisher in ganz Norddeutschland gesehen habe. Zusätzlich gibt es dort noch ein super Restaurant „Altes Landhuus“mit tollem Ambiente und sehr zivilen Preisen. Schade, dass das Restaurant Montag und Dienstag geschlossen hat, sonst wäre ich dort garantiert auch an beiden Tagen nochmal hingegangen.

    Zurück sind wir dann mit dem Inselbus zum Strand bei Heidi's „Kaserne“. Heidi ist dann sogar ins Wasser gegangen.

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

  • Day8

    4. Tag: Föhr

    June 19, 2017 in Germany

    Heute wird es ca. 23 - 25 Grad und ich werde den gesamten Strand bis Wyk wandern. Das werden dann wohl ca. 16 km werden. Heidi kommt dann um 16:00 mit dem Auto nach Wyk.

    Dass ich im (Kurz)Urlaub angekommen bin, merke ich auch daran, dass ich wieder Bücher lesen kann. Eben habe ich „rogue layer“ from John Grisham zu Ende gelesen. So ist es immer. Wenn ich von einem Urlaub zurück in Bederkesa bin, geht nichts mehr mit Lesen. Im Urlaub dagegen geht das schnell ganz gut. Dafür schaue ich im Urlaub grundsätzlich nicht TV.

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

  • Day2146

    Juni auf Föhr

    June 17, 2017 in Germany

    Die Hinfahrt von ca. 250 km habe ich mit dem Rad gemacht.
    Bederkesa - Hemmoor
    Hemmoor - Hamburg (Zug)
    Hamburg - Utersum
    Das war besonders auf der Etappe von Hamburg bis Glückstadt nicht ganz einfach, da das Wetter doch sehr launig war.

    Die Insel Föhr ist gut zum Entschleunigen. Die Sandstrände sind zwar nicht so toll wie auf Amrum und Sylt, aber immer noch ganz ok. Auf der Insel fallen die vielen Reethäuser und der sanfte Tourismus auf. Insgesamt ist die Welt hier noch in den Fugen und man kann gut relaxen. Beim Wetter muss man aber in Nordfriesland aber immer Kompromisse eingehen. Dennoch konnte ich an einem Tag gar mit freiem Oberkörper am Strand wandern.Read more

  • Day6

    2. Tag: Föhr

    June 17, 2017 in Germany

    Das war ein schöner Tag. Wyk auf Föhr ist wirklich sehenswert und zum Glück touristisch nicht überdreht.

    Alle Fotos auf diesem Footprint haben wir mit Heidi's Kompakt Sony gemacht. Das gute an der Kamera ist, das man mit einem speziellen Kabel selektierte Fotos ratsfatz auf's Iphone übertragen kann. Und von da genauso ratzfatz nach FindPenguins und nach Google Foto (Picasa). Generell filme ich auch deutlich weniger, seit ich FindPenguins nutze.

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

  • Day9

    5. Tag: Oldsum

    June 20, 2017 in Germany

    Ich bin vor ca. 7-10 Jahren schon einmal die Nordfriesische Tour mit dem (alten) Fahrrad gefahren. Damals noch mit Zeltausrüstung. Teilweise bin ich damals Etappen von über 120 km gefahren. Das würde ich so heute nicht mehr tun. Leider finde ich die Fotos von damals nicht spontan wieder. Aber es gibt noch handschriftliche Hinweise in meinem „bikeline“ Radbuch. Offensichtlich bin ich damals auch mit der Fähre nach Föhr und bin dort einen Tag alles abgefahren. Dann bin ich mit der Fähre rüber nach Amrum und habe einmal auf Amrum übernachtet. Dann habe ich eine 23 km Strandwanderung auf Amrum gemacht und bin dann mit der Fähre weiter nach Sylt gefahren. An den Zeltplatz im Sand von Amrum kann ich mich noch erinnern. An den Rest leider nicht. Auf Sylt habe ich dann noch einmal übernachtet und bin dann über die ganze Insel geradelt und dann zurück über den Hindenburgdamm. Die Notizen sagen, dass ich damals an meinem Letzen Tag zurück nach Bederkesa 144 km geradelt bin!

    Heute lasse ich es etwas geruhsamer angehen und werde über den Deich nach Oldsum und zurück wandern. Das werden ca. 15 km oder mehr werden. Die Temperatur ist wieder auf friesische Normaltemperatur 17 Grad runter.

    12:00h:
    Bin in einem schicken Café mit „Friede - Freude - Eierkuchen Atmosphäre“ nach gefühlten 8 km angekommen. Hier gibt es eine Menge selbst gemachter gesunder Sachen zu essen. Ich fang mal mit Kartoffelsuppe und Cidre an...

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

  • Day10

    6. - 8. Tag: Föhr

    June 21, 2017 in Germany

    21.06.2017:
    Heute lege ich mal eine Pause ein und mache keine Gewaltmärsche. Ich werde lesen und am Nachmittag mit Heidi nach Wyk zum shopen fahren. Genauer gesagt Heidi geht einkaufen und setzt mich irgendwo ab, wo ich ein Bier vom Fass bekomme. Heute sind auch mal wieder lange Hosen angesagt.Auch geschäftlich entwickelt sich derzeit ein Sommerloch. Die tägliche e-Mail Flut ist deutlich zurückgegangen. Wird Zeit, dass mal wieder irgendwas geht. Nichtstun ist einfach nicht mein Ding ...

    22.06.2017
    Heute hat der Tag erstmalig mit Regen begonnen. Ich werde aber versuchen heute etwas Rad zu fahren. Generell plane ich auch die Rückfahrt am Samstag mit dem Rad. Aber es gibt bei schlechtem Wetter auch die Option mit der Bahn von Dagebül nach Hemmoor mit einmaligem Umsteigen in Hamburg zu fahren. Das mache ich aber nur wenn es ab Samstag bis Montag regnen sollte. Ich plane die Rückfahrt etwas abzukürzen und in Brunsbüttel die Fähre nach Cuxhaven zu nehmen.

    10:45h:
    Es regnet sich ein. Zeit mein gutes Buch zu Ende zu lesen: „the couple next door“ by Shari Lapena.

    14:00h:
    Das Wetter ist wieder gut und ich bin zu unserem Lieblingshotel „Altes Landhaus“ in Nieblum (Bild 4 + 5) geradelt.

    16:30h:
    War ich wieder zurück. Heidi kommt auch gleich zur Ferienwohnung. Besser als in der Kaserne auf der Bettkante zu sitzen! Und auch sonst gibt in der Kaserne nicht viel Gemütliches ...

    23.06.2017
    Die Wetterlage verschlechtert sich deutlich. Es wird kaum mehr als 18 Grad und die Regenwahrscheinlichkeit bis Dienstag ist sehr hoch. Keine guten Voraussetzungen, um mit dem Rad zurück nach Bederkesa zu fahren. Meine Tendenz ist, die Stecke auf ca. 16 km (bis Wyk) und ca. 28km (Hemmoor nach Bederkesa) abzukürzen. Wenn ich dabei nass werde, ist es keine Katastrophe. Aber die abschließende Entscheidung werde ich wohl erst treffen, wenn ich in Dagebühl von der Fähre fahre.

    13:00
    Bin eine Runde Rad gefahren, jedoch erstmalig zusätzlich mit langer Wetterjacke. Wenn das Wetter morgen auch so ist, werde ich wohl die ganze Strecke via Cuxhaven radeln. Jetzt ist erst mal ein gepflegtes Mittagsschläfchen angesagt.

    17:00
    Heidi und ich haben noch eine stramme Wanderung am Deich gemacht. Auf Heidis neuer „fitbit" Armbanduhr hat sie heute bereits über 17.296 Schritte gemacht. Laut Ärztin muss sie täglich mindestens 10.000 Schritte gehen, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden. Sehe ich definitiv auch so. Tendenziell bewegen wir uns täglich auf dem Niveau um 10.000. Jetzt haben wir aber auch eine hightech Uhr, die das beweisen kann.

    Wolfgang am 26.06.2017
    Read more

You might also know this place by the following names:

Utersum, Yttersum, Ödersem, Утерзум, 乌特尔苏姆

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now