Greece
Volos

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

28 travelers at this place

  • Day17

    Van Meteora naar Portaria.

    July 7, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 25 °C

    Gisterenavond nog van de zonsondergang genoten. Prachtig was dat. Vanmorgen nog even genieten van ons ontbijtje voordat we weer vertrekken naar onze laatste bestemming Portaria. Nog even in Kalampaka naar een Byzantijnse kerk van de maagd Maria uit de 6e of 7e eeuw. Weer heel mooi. Daarna richting Portaria. Veel landbouw zie je onderweg daar het vlak is. Bergen zie je om je hee. Mais, aardappelen, tarwe etc. Zeer vruchtbaar land. Weer in de bergen aangekomen moeten we toch nog een eindje omhoog om in het dorpje Portaria te komen. Onderweg nog een lekkere lunch met uitkijk op Volos en de zee. Wat mooi zeg. Aangekomen in Portaria rijden we verkeerd en slaan een weggetje in dat zeer stijl is en we kunnen niet meer terug. Volgens een inwoner kunnen we gerust naar beneden rijden. Ik ben toch maar wandelend naar beneden gegaan. Zo stijl en smal. Uiteindelijk weer de weg gevonden. Toch moeten we weer een smal weggetje in om bij ons hotel te komen. Hopelijk komen we geen tegenliggers tegen daar we met ons autootje moeite hebben om omhoog te komen. Gelukkig ons hotel gevonden. Mooi hotel met een zwembad. Inchecken en lekker genieten van het zwembad. Heerlijk water. Een prachtige dag hebben we gehad.Read more

  • Day18

    Portaria lekker relaxen!

    July 8, 2019 in Greece ⋅ ☀️ 26 °C

    Vandaag lekker een dagje rustig aan doen. Lekker ontbeten en even relaxen om daarna even het dorpje inlopen. Dat viel niet mee daar er niks aangegeven staat waar het centrum is. Uiteindelijk gevonden. Even koffie drinken en daarna wat winkeltjes gaan kijken. Nog even een lekkere sandwich gegeten en daarna terug naar hotel om bij het zwembad te relaxen. ‘s Avonds in dorp gaan eten wat een drama was. Mijn eten kwam maar niet en uiteindelijk zijn we weggegaan. Verschrikkelijk. Maar al met al een lekker dagje achter de rug.Read more

  • Day64

    Makrinitsa, village de charme du Pelion

    August 19, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    On a adoré notre séjour à Makrinitsa, aux toits de Lauze, voici quelques photos

  • Sep24

    Der beschwerliche Weg nach Volos

    September 24, 2020 in Greece ⋅ 🌙 25 °C

    Während der Frühstücksvorbereitungen bewegen sich vierbeinige Besucher auf unser Zelt zu. Drei recht große Hunde nähern sich und flößen uns zunächst ziemlichen Respekt ein. Schnell erweist sich aber jede Sorge als grundlos, es handelt sich bei den Hunden um sehr freundliche Exemplare. Sie leisten uns den ganzen Morgen Gesellschaft, auch wenn wir nicht das von ihnen wahrscheinlich erwartete Futter zu bieten haben. Erst als wir gerüstet an der Straße stehen, trennen sich unsere Wege. Wir radeln in die eine, die Hunde trotten gemeinsam in die andere Richtung. Wir kommen zügig voran, es sind fast keine Steigungen zu bewältigen, die Gegend ist vor allem durch Landwirtschaft und Kleinindustrie geprägt. Sollte es sogar möglich sein, noch heute um 14:30 in Volos die letzte Fähre auf die Sporaden zu erwischen? Dem Anflug dieser Idee wird jedoch ein jähes Ende gesetzt. Wir stehen plötzlich unerwartet vor einer Straßensperre. Wie so oft ist Heiko der Meinung, dass Straßensperren nicht (zwingend) für Fahrradfahrer gelten, passiert das Flatterband und will der Sache auf den Grund gehen. Es stellt sich heraus, dass die einen Fluss querende Brücke eingestürzt ist, augenscheinlich hat es hier vor nicht allzu langer Zeit eine Überschwemmung gegeben. Heiko inspiziert die Gegend und ist optimistisch, dass wir es auch ohne Brücke auf die andere Seite schaffen. Wie sagt er immer so schön: "Wir haben ja Abenteuer gebucht." Die Räder werden also abgepackt und halb geschoben, halb getragen an den Fluss befördert. Dieser führt aktuell nicht besonders viel Wasser, so dass wir an dieser Stelle noch problemlos auf die andere Uferseite gelangen. Leider findet sich aber im ersten Anlauf kein Weg zurück an die Straße, durch die tiefschlammige, zugewucherte Böschung ist beim besten Willen kein Durchkommen. Wir treten den Rückzug an und sind mit den Rädern bereits wieder auf der anderen Flussseite, um wohl oder übel den ziemlich weiten Umweg in Kauf zu nehmen, als wir doch noch eine Möglichkeit entdecken, die zumindest einen Versuch wert ist. Wir rumpeln mit unseren Fahrrädern ein ganzes Stück durch den groben Kies und Schotter des Flussbettes und erreichen schließlich eine Stelle, an der es möglich scheint, uns und unser Equipment über eine Abbruchkante auf ein Olivenfeld zu schleppen. Das Vorhaben gelingt tatsächlich, oben angekommen sehen wir reichlich zerschreddert aus und brauchen vor allem eines: PAUSE! Während wir uns mit Chips und Keksen stärken, donnern mehrere Kampfflugzeuge bedrohlich laut über unsere Köpfe hinweg. Kurz geht es noch quer durch den Olivenhain, dann gelangen wir endlich an die Straße und dürfen unser kleines Abenteuer als beendet betrachten. Ohne weitere Vorkomnisse radeln wir in die Hafenstadt Volos. Wir steuern zunächst orientierend den Hafen an, denn von hier aus soll es morgen auf die nördlichen Sporaden gehen. Direkt gegenüber des Fährhafens lacht uns das recht luxuriös wirkende Hotel Aegli an. Wir fackeln nicht lang und checken ein, unsere Räder übernachten indes schon auf dem bewachten Hafengelände. Unser Luxushotel hält nicht ganz das, was es verspricht, das Zimmer wirkt auf uns eher wie eine Zelle. Es ist sehr dunkel, das Fenster zeigt zum engen Innenhof...! Aber was soll's, es ist ja nur für eine Nacht und alles andere ist absolut in Ordnung im Hotel Aegli. Wir unternehmen noch einen kleinen Spaziergang durch die im Reiseführer angepriesene Fußgängerzone und entlang der Uferpromenade und kehren zum Abendessen in einem Restaurant mit Meerblick ein, bevor wir in unserer Zelle die Nachtruhe einläuten.Read more

  • Sep29

    Hotel Jason

    September 29, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

    Die Zeit der Pausentage ist vorbei, heute soll die Reise weitergehen. Bei Obst und Joghurt zum Frühstück schmieden wir den Plan für die weitere Route, schwanken dabei zwischen Meer und Bergen. Besuchen wir mit Skopelos noch eine weitere Insel und steuern danach den Pílion an oder schwenken wir ins Landesinnere, um die Metéora-Klöster zu besuchen? Die Wahl fällt schließlich auf Kalambaka und die Meteora-Klöster. Wir verpacken also unsere sieben Sachen wieder fahrradtauglich, checken aus unserem Hotel aus und nutzen die Zeit bis zur Abfahrt der Fähre für ein zweites Frühstück in einem Café am Hafen mit Pancakes und Croissant. Die Überfährt ans Festland verbringen wir deutlich angenehmer als bei der Anreise, haben wir doch diesmal der normalen Fähre den Vorzug vor dem Flying Dolphin gegeben. Bei sonnigem Wetter sitzen wir an Deck, sehen Alonnisos immer kleiner werden und schaukeln in etwa fünf Stunden durch die schöne Inselwelt zurück nach Volos. Angesichts der späten Stunde lohnt es nicht, noch heute aus der Stadt zu radeln. Wir nehmen also wieder ein Zimmer, das wir schon von Alonnisos aus reserviert haben. Das Hotel Jason, das in direkter Nachbarschaft zum Hotel Aegli von unserem letzten Besuch liegt, ist etwas einfacher und entsprechend günstiger, gefällt uns aber insgesamt besser. Sogar die Fahrräder dürfen wir innerhalb des Hotels parken, so dass sie nicht wieder die Nacht auf dem Hafengelände verbringen müssen. Nachdem wir unser Zimmer bezogen haben, machen wir noch einen Spaziergang an der Promenade entlang und durch den Ort, wo mächtig Trubel ist. Die Bars und Lokale sind gut besucht, auf den Straßen herrscht reges Treiben. Von den eigentlich auch hier in Griechenland vorgesehenen Corona-Abständen ist hier und heute nichts zu erkennen. Wir gönnen uns Falafel und Burger, sind anschließend so satt, dass wir uns kaum noch bewegen mögen...Read more

  • Day24

    Pelion Ski Centre - 1178 m

    June 14, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 22 °C

    Das letzte, das wir üblicherweise mit Griechenland verbinden würden, ist wohl schifahren. Und doch gibt es hier am Pilion ein Schizentrum! Wir wollen es genau wissen und fahren deswegen (bei 36 Grad Außen- und ca. 45 Grad Innentemperatur in luftige Höhen. Die Luft wird angenehm kühl, die Sonne glüht vom blauen Himmel und ohne Wind ist es auch hier extrem heiß.
    Es gibt hier einige Gästehäuser und kleine Hotels und eine Einzel-Sesselliftbahn ist zu sehen. Ob vielleicht noch mehrere Lifte hier sind ergründen wir nicht mehr - es liegen noch einige Kilometer Fahrt vor uns.
    Read more

  • Day128

    Griechenland - Kritharia

    April 26 in Greece ⋅ ☀️ 16 °C

    Nach dem ständigen weiterziehen, haben wir nun gesagt, dass wir an einem Ort zumindest 2 Tage blieben..und nicht nur eine Nacht 😂
    Da waren wir also..und es war schön, und es hat meeega gut getan 2 Tage zu bleiben 🥰🌞 Das Wetter wurde viel besser und es wird wärmer und wärmer 😍
    An diesem Ort war noch ein anderes Camper Paar aus Frankreich, welches auch dort übernachtet hat. Es hatte wieder Streuner, aber Ebu macht das mittlerweile soooo gut!
    Read more

  • Day3

    Pelion - Day 1

    October 8, 2020 in Greece ⋅ ☀️ 19 °C

    יום נסיעה מאתונה לכיוון חצי האי פילון. בדרך עצרנו בעיירת נופש מקסימה על הים בשם Kamena Vourla ואכלנו אחלה א. צהריים (עוד פעם קינוח על חשבון הבית🤤). העיירה הייתה די מתה וריקה מתיירים מה שהיה קצת עצוב. המשכנו לכיוון עיירה מהממת בפיליון בשם Makrinitsa שיושבת על צלע הר וצופה על כל המפרץ. ישנו שם את הלילה ואכלנו א. ערב במסעדה מקומית כפרית. בדרך חזור מהמסעדה (הליכה תלולה של 20 דקות בחושך מצריים!) עמד בדרכינו סוס שלא נתן לנו לעבור כך שהדרך אפילו התארכה ונהייתה מצחיקה ומפחידה יותר בו זמנית.Read more

  • Day1

    Start in Volos

    July 13, 2019 in Greece ⋅ ⛅ 26 °C

    Ganz früh morgens flogen wir von Düsseldorf nach Volos. Dort wurden wir von Kostas abgeholt und direkt zum Boot gebracht. Das wurde noch gereinigt und mit einer neuen Batterie versorgt. So hatten wir Zeit zum Cafébesuch, Einkaufen auf dem Gemüsemarkt und Supermarkt. Vasilis, der Vercharterer brachte uns und die Einkäufe zum Boot. Es ist eine 20 Jahre alte Bavaria 50 namens "Kyknos", sehr solide.Read more

You might also know this place by the following names:

Dimos Volos, Volos, Βόλου