September 2018
  • Day13

    Fazit

    September 27, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Das große Abenteuer, die erste Reise alleine durch ein Land.
    Als erstes muss man sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat und super gut war! Klar gibt es immer mal Situationen, die nicht so schön sind oder auch Momente, wo nicht alles glatt läuft. Dennoch war es ein voller Erfolg.
    Mein absolutes Highlight war definitiv das Canyoning und die Nationalparks! Obwohl man sagen muss, dass die Küste auch mega geil war und definitiv nicht so touristisch wie Kroatien.
    Die Leute waren super nett und dass die Kriminalität der Einheimischen hoch sein soll, ist ein absolutes Vorurteil. Sehr hilfsbereite Leute, die zur Not, aufgrund von mangelnder Englischkentnisse, auch mit Händen und Füßen versucht haben zu helfen.

    Montenegro ist landschaftlich absolut geil und wunderschön! Es ist zwar ein kleines Land, welches kleiner als Schleswig-Holstein ist, aber definitiv eine Reise wert!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Home

    September 27, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach einer gefühlten halben Ewigkeit erreichte ich dann mit Verspätung die eigenen 4 Wände. Gut kaputt von der Rückfahrt packte ich noch schnell meine Sachen aus, ehe es dann ins Bett ging und das große Abenteuer vorbei war.

  • Day13

    Flughafen Berlin Schönefeld

    September 27, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Etwas unsanft aber pünktlich landeten wir dann in Berlin. Auf dem Flug hatte ich Glück, dass ich noch einen Platz am Notausgang bekam, sodass dieser echt entspannt mit viel Beinfreiheit war.
    Die Passkontrolle verlief auch ohne weitere Probleme. Nun geht es weiter mit dem Flixbus Richtung Hamburg.
    Noch dauert es bis ich dann endlich zuhause bin.
    Read more

  • Day13

    Abflug Richtung Berlin

    September 27, 2018 in Montenegro ⋅ ⛅ 16 °C

    Die Nacht war super entspannt. Eine Top-Abschluss des Trips. Recht früh frühstückte ich und machte soweit alles fertig, sodass ich 7:30 Uhr abfahrbereit war. Maja wollte mich um 8:30 Uhr abholen und zum Flughafen bringen. Aber mir war wohler dabei früher loszukommen, also ging es kurz nach 8 Uhr dann los. Zwar ist der Flughafen klein, aber man weiß ja nie. Und wenn man die Zeit hat, warum nicht?!
    Am Airport angekommen war ich mit Passkontrolle und Sicherheitscheck innerhalb von 15 Minuten durch. Nun heißt es noch ca. 1 Stunde warten bis es losgeht.
    Read more

  • Day12

    Apartments Aerodom

    September 26, 2018 in Montenegro ⋅ 🌬 22 °C

    In Podgorica angekommen, fuhr ich direkt mit dem Taxi weiter zu meiner Unterkunft. Diese ist nur 2 Kilometer vom Flughafen entfernt, was für einen frühen Flug sehr praktisch ist.
    Dort angekommen, dauert es ein wenig bis ich in die Wohnung konnte, aber dann öffnete die Mutter das Gastgeberin mir die Tür.
    Die Wohnung ist mega klasse. Super groß, mit Küche, Wohnzimmer, Bad und Schlafzimmer! Die Küche voll ausgestattet. Sehr sehr cool.
    Also war klar, heute geh ich nirgends essen, sondern mach mir was.
    Da hier direkt um die Ecke ein Supermarkt ist, führte mich mein nächster Weg dorthin. Ein paar Nudeln, Ketchup, Bier und ab ins Apartment.
    Danach gab es dann auch schon Essen und nun werde ich den Abend entspannt ausklingen lassen. Die Gastgeberin wollte noch vorbeikommen, um zu klären wann sie mich zum Flughafen bringen soll (Super nett von ihr!!).
    Read more

  • Day12

    Last Day

    September 26, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 19 °C

    Der letzte wirklich richtige Tag in Montenegro, fing dann entspannt an. Zunächst wurde ich zwar unsanft um 6Uhr von meinem Roommate geweckt, da dieser kein Gefühl für Regeln hat und einfach das Licht etc anmacht. Um diese Uhrzeit einfach ein No-Go.
    Naja, nach dem Aufstehen packte ich alle meine Sachen, duschte und holte mir Frühstück. Die restliche Zeit verbrachte ich dann in der Lounge bei ein paar netten Gesprächen mit anderen deutschen Backpackern. Danach verabschiedete ich mich von Tina (Host im Hostel) und machte mich auf den Weg Richtung Busbahnhof.
    Dort herrschte ein wenig durcheinander, aber alles lief glatt und eine halbe Stunde später saß ich im vollen Bus Richtung Podgorica.
    Read more

  • Day11

    The Prince Pub

    September 25, 2018 in Montenegro ⋅ 🌙 16 °C

    Abends ging es für mich dann doch nochmal los. Mich zog es in einen Pub, um dort 1-2 Bierchen zu trinken und Fussball zu schauen. Zwar wurden nur die Grün-Weißen Fischköppe aus der verbotenen Stadt gezeigt, aber immerhin!
    So ließ ich den Abend ganz entspannt ausgeklingen. Nach dem Spiel haute ich mich aufs Ohr. Morgen geht's dann in die montenegrische Hauptstadt Podgorica.Read more

  • Day11

    Stari Grad Budva

    September 25, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 19 °C

    Heute hieß es dann zunächst einmal ausschlafen. Danach ging es raus aus der Altstadt, wo ich mich auf die Suche nach einem Supermarkt machte, um mir dort Frühstück und Getränke etc. zu holen.
    Nach dem Frühstück im Hostel machte ich mich auf den Weg die Altstadt ein wenig zu erkunden. Eine sehr kleine aber feine Altstadt. Enge Gassen, Häuser und Geschäfte dicht an dicht aneinandergereiht.
    Am Rande der Old Town waren noch ein paar Kirchen und der Eingang, um auf die Stadtmauern zu kommen. Dafür musste man zwar Eintritt bezahlen, welcher aber mit 2€ recht übersichtlich war. So spektakulär wie die Stadtmauern in Dubrovnik z.B. waren diese dann auch nicht. Mal ganz schön zu sehen, aber nichts großartig außergewöhnliches.
    Danach hieß es dann noch ein wenig durch die Gassen schlendern und dann zurück ins Hostel auf die Liege!
    Read more

  • Day10

    Mogren Beach

    September 24, 2018 in Montenegro ⋅ ⛅ 25 °C

    Da die letzten Tage Entspannung auf dem Programm steht, gibt es nicht ganz viel zu erzählen. Heute war Strandtag angesagt. Zwar war es ein wenig mehr bewölkt als die letzten Tage, aber so war es echt angenehmen und gut auszuhalten am Strand. Bevor es aber zum Strand geht, machte ich mir noch Frühstück. Den restlichen Tag verbrachte ich dann mit Schlendern durch die Gassen der Altstadt und chillen. Morgen geht's dann nochmal durch die Stadt ein wenig Sightseeing und dann war es das auch schon fast. Mittwoch geht's Richtung Podgorica, wo der Tag dann hauptsächlich für's Unterwegssein und Packen etc drauf geht.Read more

  • Day9

    Freedom Hostel Budva

    September 23, 2018 in Montenegro ⋅ ☀️ 28 °C

    In Budva angekommen, ging es dann erstmal ins Hostel zum einchecken. Ein kleines, aber feines Hostel mitten in der Altstadt. Die Gastgeberin ist sehr freundlich. Das Zimmer ist auch ok soweit. Schauen wir mal was die nächsten beiden Tage hier noch so bringen. Jetzt ruh ich mich erstmal ein wenig aus und dann schauen wir mal, was wir noch so machen.Read more