A 12-day adventure by WorldTravellerSJ
  • Day12

    Fazit

    October 31, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Wer hätte gedacht, dass Albanien so vielseitig und schön sein kann?! Wir aufjedenfall vor der Reise nicht.
    Albanien hatte es in sich und war definitiv eine Reise wert! Auch der Zeitpunkt war fast perfekt. Das Wetter war top, die Preise niedrig und es waren kaum Touristen vor Ort, sodass man einige Attraktionen und Sehenswürdigkeiten für sich alleine hatte.
    Landschaftlich war es einfach eine Augenweide und wir haben definitiv noch nicht alles sehen können. Zu empfehlen wäre aufjedenfall ein Geländewagen und am Besten sogar mit 4x4, damit man noch ein paar geilere Strecken fahren kann und auch zu vielen anderen Punkten kommt, die man so nicht erreichen kann.
    Vorab wusste man nicht, was einen vor Ort erwartet, aber die Menschen waren super nett, hilfsbereit und konnten, bis auf einige Ausnahmen, die es in Deutschland auch geben würde, sehr gut Englisch sprechen. Wir haben uns super wohl und zu keiner Zeit unwohl gefühlt.
    Dennoch gibt es nicht nur schöne Seiten. Albanien hat ein riesen Müllproblem und dadurch auch viele Straßenhunde etc., was wir aber deutlich schlimmer und mehr erwartet hätten, als es wirklich war.
    Die Straßenverhältnisse sind nicht so katastrophal, wie man überall liest. Es werden viele Straßen neu gemacht. Natürlich gibt es Schlaglöcher und man muss teilweise langsamer fahren, als erlaubt ist, dennoch war es vollkommen okay.

    Im Großen und Ganzen können wir Albanien als Reiseziel für eine Rundreise/Roadtrip oder auch Wanderungen nur empfehlen und wir werden auch definitiv nochmal wiederkommen müssen.
    Read more

  • Day12

    Bremen

    October 31, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Auch in Bremen kamen wir pünktlich an, wo meine Eltern uns einsammelten.
    Für mich ging es dann direkt zum Flughafen ins Hotel, da ich Morgen von der Firma aus schon wieder Richtung Schweden muss, und für Beeke ging es dann nachhause.
    Eine sehr schöne, leider etwas zu kurze, aber dennoch absolut überraschende Reise geht zu Ende.
    Read more

  • Day12

    Dortmund Hauptbahnhof

    October 31, 2021 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Pünktlich und sicher gelandet, mussten wir uns ein wenig beeilen, um den Shuttle, der nur jede Stunde direkt zum Hauptbahnhof fährt, noch zu bekommen.
    Am Hauptbahnhof in Dortmund hatten wir dann noch gute zwei Stunden Zeit, bevor unser Flixbus Richtung Bremen ging.
    In der Zeit gab es für uns Asia-Abendessen und wir beobachteten das Halloween-Treiben.
    Read more

  • Day12

    Abflug

    October 31, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 20 °C

    Auch hier gab es wieder ein Buffet zum Frühstück, welches extra für uns etwas früher vorbereitet wurde. Und es gab tatsächlich das erste Mal Wurst! Verrückt, aber wir freuten uns.
    Das Frühstück war wieder einmal top und wir konnten uns satt auf den Weg zum Flughafen machen.
    Die Mietwagenrückgabe erfolgte dann ohne weitere Probleme.
    Ein Wunder, dass das Auto nicht einen Kratzer oder ähnliches hatte, bei den Straßenverhältnissen manchmal und bei der verrückten Fahrweise.
    Auch hier für uns immernoch ein Rätsel, dass wir nicht einen Unfall gesehen haben.

    Auch der Check-In, Sicherheits- und Passkontrolle verlief ohne Probleme. Nun geht es erstmal Richtung Dortmund und von da dann mit dem Flixbus weiter nach Bremen.
    Read more

  • Day11

    White Crown Hotel

    October 30, 2021 in Albania ⋅ 🌙 15 °C

    Nach dem Spiel ging es für uns dann nach Tirana, wo wir die letzte Nacht in der Nähe vom Flughafen verbringen werden, da wir Morgen früh um 9Uhr unseren Mietwagen wieder abgeben müssen.
    Beim letzten Hotel "gönnten" wir uns dann nochmal was unf wählten ein 4-Sterne-Hotel inklusive Frühstück.
    Gönnen heißt in dem Fall, dass das Zimmer 15€ pro Person kostet, also immernoch im humanen Bereich.
    Bevor wir zum Hotel fuhren, suchten wir aber noch eine Lavazh (Waschstraße), welche tatsächlich anfangs etwas schwer zu finden war, wobei man hier eigentlich gefühlt alle 100 Meter eine sieht und dies wahrscheinlich das albanische Wort ist, was man am häufigsten liest.
    Eine Komplettwäsche inklusive aussaugen kostet hier übrigens grade mal 3,50€.
    Danach noch schnell vollgetankt und ab zum Hotel.
    Das Hotel sieht von außen wieder nicht wie ein 4-Sterne-Hotel aus und auch die Mitarbeiter laufen hier in normalen Kapuzenpullis und Jeans rum.
    Dennoch ist das Zimmer und auch Badezimmer bombe und absolut top für die letzte Nacht.

    Zum Essen ging es dann in eine in der Nähe gelegenen Pizzaria, bevor wir dann unsere Sachen soweit packen, alles vorbereiten und die Einreiseanmeldung für Deutschland ausfüllen.
    Aufgrund der Zeitumstellung haben wir heute Nacht ja eine Stunde mehr zum Schlafen.
    Read more

  • Day11

    FK Tomori Berat - KF Maliqi

    October 30, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 21 °C

    Als letzten Punkt am heutigen Tag in der Stadt Berat, war dann nochmal Fussball angesagt.
    Es war zwar nur ein Zweitligespiel, dennoch das zweitgrößte Stadion des Landes, auch wenn das Tomori-Stadion, nicht mehr komplett ausgelastet wird.
    Alte Bude mit einer überdachten Haupttribüne, auf welcher nur noch Karten verkauft werden, und diversen Stehplätzen drum herum.

    Karten kosteten 200 Lek, was nichtmal 2€ sind und wurden vor dem Stadion von einem älteren Herren verkauft. Laut Karte ist das Spiel aus der Saison 2016/2017. Wird hier scheinbar alles nicht so ernst genommen.

    Im Stadion wird uns dann von einem weiteren älteren Herren noch Pappen angeboten, da die Sitze etwas staubig sind. Super nett von ihm!

    Die Haupttribüne war gut gefüllt, mehr Zuschauer vor Ort als ich dachte, dennoch ging stimmungstechnisch natürlich nichts, ausser die üblichen Pöbeleien.

    Das Spiel war nicht gut und plätscherte in der ersten Halbzeit so vor sich hin, in der die Hausherren die deutlich stärkere Mannschaft waren, aber ihre Chancen nicht wirklich nutzen konnten.
    Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fiel dann doch noch das 1:0.
    Damit war dann wohl der Bann gebrochen, denn in der zweiten Halbzeit nahm das Spiel nochmal richtig Fahrt auf und die Heimmannschafte nahm die Gäste ziemlich auseinander.
    Am Ende hieß es dann 5:2.
    Read more

  • Day11

    Osum-Canyon

    October 30, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 15 °C

    Heute fuhren wir dann nochmal in den Osum-Canyon, welcher etwas südlicher von Berat liegt und der berühmteste in Albanien ist.
    Die Schlucht ist knapp 13 Kilometer lang und wird besonders von den vertikal abfallenden Steilwänden aus Kalk geprägt.
    Unserer Meinung nach, war der Nivica-Canyon deutlich schöner, aber im Frühjahr kann man in der Osum-Schlucht sicherlich sehr geil Rafting machen.
    War schön anzusehen, aber wir haben uns davon ein wenig mehr versprochen...
    Read more

  • Day11

    Frühstück

    October 30, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 10 °C

    Die Nacht war super und zum Frühstück gab es dann das erste Mal Buffet, welches dennoch sehr lecker und ausreichend war.
    Die gemütliche Atmosphäre im Maya Hostel gefällt uns sehr gut, ist mal was anderes.Read more

  • Day10

    Wildor Restaurant

    October 29, 2021 in Albania ⋅ 🌙 17 °C

    Wir suchen uns ein kleines uriges Restaurant und es gibt wieder mal griechischen Salat vorweg und dazu haben wir beide kleine Pfännchen mit Hack oder Aubergine.
    Sehr sehr lecker und vorallem doch sättigender als zunächst gedacht.Read more

  • Day10

    Berat

    October 29, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 20 °C

    Kurz eingecheckt, aufs Zimmer und dann gingen wir schon in Richtung der Altstadt, welche man schon super von unserem Balkon aus sehen konnte.
    Die Stadt Berat gehört, wie auch Gjirokastra, zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist zudem noch eine Museumsstadt.
    Aufgrund der drei Stadtteilen Gorica, Kalaja und Mangalem gehört sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Albanien. Letzterem verdankt sie dann auch ihren Namen, Stadt der tausend Fenster.
    Die alten weißen Gebäude sind eng aneinander gebaut und durch die sehr großen Fenster, wirkt es super schön und urig.

    Wir schlendern durch die Gassen bis es dunkel wird und suchen uns dann noch ein kleines Restaurant, wo wir noch einmal traditionell albanisch essen.
    Read more