Hong Kong
Hong Kong

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

198 travelers at this place:

  • Day4

    Ding Ding to The Peak

    November 27, 2018 in Hong Kong ⋅ 🌧 17 °C

    We caught the Ding Ding this morning, the double deck narrow gauge tram that runs past the front of our hotel, then walked to the lower station of the Peak Tram, the funicular up to Victoria Peak.

    Victoria Peak is where the classic photos of Hong Kong are taken, and the crowds were indicative of its popularity. Most people take some photos at the peak, do some shopping, then go back down, but we did the 90 minute walk around the Peak Track, a 3km circumnavigation of the peak. We got some great views of the docks and outlying areas on a very quiet (and pleasantly flat) track.

    Atfer a spot of lunch, and a rainbow cheese toastie for KT, we caught the funicular back down and walked to the underground station via Hong Kong Park, and visited the world's most expensive tree - a bit like the Burnside gum, this banyan tree was preserved when the area was redeveloped, at an estimated cost of A$4 million.

    During our walks we have been surprised by the lack of cars on the road (but the trains and trams are packed!), and the cars are either taxis or luxury vehicles. DC decided to count the Tesla's today and got to 24! (turns out HK had very attractive rebates for electric vehicles and sold 2900 in one month before the rebates were removed. By comparison, Australia sold 1400 for the whole year)

    The rain started again mid afternoon, so we ate locally at the Queen Street Cooked Food Market again for tea - highlight this time was the crispy pork in scrambled egg!
    Read more

  • Day10

    The Peak und der Hongkong Park (1)

    February 13, 2019 in Hong Kong ⋅ ☀️ 17 °C

    Und wieder mussten wir Schlange stehen um irgendeinen Berg hoch zu fahren. Aber das kennen wir ja mittlerweile schon. Ca. eine Stunde später und 90 $ ärmer standen wir dann endlich im Peak Tram. Die Fahrt war relativ kurz aber es ging ganz schön steil hoch. Da wir stehen mussten, mussten wir uns ganz schön festhalten. Aber auch hier war es der Weg wert. Oben a gekommen mussten wir noch 6 Rolltreppen hoch bis wir endlich auf der Terasse angekommen waren. Auch diesmal war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, aber die Aussicht war trotzdem atemberaubend schön.

    Die Pizza, die wir uns danach bestellt haben war auch dementsprechend teuer.. aber man hat halt die Aussicht mitbezahlt. Zum Nachtisch gab es noch eine Eierwaffel, die wir dann in der Schlange zum Tram gegessen haben. Dort ist uns mal wieder aufgefallen, wie schlimm die Sonne für Asiaten sein muss. Jacken, Flyer und Regenschirme (wohl eher Sonnenschirme..) wurden benutzt, so dass ja kein Sonnenstrahl die Haut berührte während wir dankbar für jeden einzelnen Strahl waren.

    Zurück konnten wir dann auch sitzen und mussten uns nicht bei der steihlen Abfahrt irgendwo festklammern. Direkt neben der Station ist der Hongkong Park. Da wir nicht ganz wussten, was uns dort erwarten würde, sind wir einfach mal gucken gegangen. Es war schon relativ spät, es muss so gegen halb 5 gewesen sein, als wir eine große Vogelvoliere fanden. Man konnte dort durchlaufen und ein paar, für uns exotische, Vögel beobachten. Viele hatten große und dicke Kameras dabei, um möglichst nah an die Tiere heran zu zoomen während wir mit unseren Handys ein Paar Vögel geknipst haben. Kurze Zeit später wurden wir höflich darauf aufmerksam gemacht, dass die Voliere schließt und so haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Da wir komplett den Überblick verloren hatten, sind wir noch etwas durch den Park geirrt, haben 2 extra angelegte Teiche mit Schildkröten und Fischen gefunden bevor wir dann irgendwann den Ausgang gefunden haben. Wir hatten noch lange nicht alles vom Park gesehen, wussten also, dass wir nochmal vorbei schauen müssten.
    Read more

  • Day10

    Now that's a Buddha!

    October 6, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 24 °C

    Yesterday was an unscheduled break day as the local government had decided to close down the entire MTR system (the subway) because of damage to the stations caused by protestors. My original plan had been to visit Lantau Island and ride the Ngong Ping cable car. So yesterday's plan became today's, because I'm more flexible than a yoga instructor!
    Anwyay, we headed down to the lobby about 8:30am, and even though the MTR was back in action, it was in a limited fashion and frustratingly not the stations I needed. This meant alternative transport needed to be found for the 30k plus journey to Ngong Ping. I had researched the cost of a taxi and decided that $300HK was acceptable to my hereditary frugalness.
    A smooth 25 minute taxi ride dropped us off at the Ngong Pin 360 experience Lantau terminal. We were soon cocooned in the comfort of our gondola and climbing our way across the bays and over the hills towards Ngong Ping. The views are majestic and as we ascended we had a superb view of the planes taking off and landing at adjacent Hong Kong airport, which was a great bonus. In about 15 minutes we arrived at the upper terminal and exited our car to be offered a printed photo of us beginning our trip. They had printed and bound this in a presentation folder and even encased our image in a snowglobe. I don't know what tricky Chinese magic they had used to get this done so quickly, but I was happy to hand over my $280HK, for the photo folder of course, not the snowglobe, I'm not a narcissist.
    The reason this cable car exists is to ferry tourists and pilgrims to the Po Lin monastery and giant buddha at the top of the peak. I'm a bit of both I guess, which allowed me to enjoy the experience on multiple levels, because I have more layers than an onion.
    We hiked the hundreds of steps uphill to the giant buddha, where we were suitably awed and then spent time meandering around the monastery trying to be respectful and not cause any international or religious incidents.
    After about an hour and a half we journeyed back down from the mountain, and spent the next three hours worshiping at the alter of capitalism, which in these parts is known as the Citygate Outlet Mall.
    Finally we caught another taxi back to Kowloon through the now torrential late afternoon rain. As we were driving back to Tsim Sha Tsui we noticed hundreds of black clad and face mask wearing protesters streaming down Sailisbury Road towards the Star Ferry terminal. There will be more trouble in town tonight. I really hope both sides can show some restraint!
    Read more

  • Day3

    2. Tag Hong Kong (Teil 2)

    November 6, 2019 in Hong Kong ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach der kurzen Bootsfahrt angekommen, haben wir uns durch diesen eindrucksvollen Teil der Stadt Richtung Peak Tram aufgemacht.
    Mit dieser Schweizer Seilbahn (!!) ging es steil hoch über die Dächer von Hong Kong. Mitten auf dem Berg befindet sich eine neugebaute Shopping Mall inkl. Madame Tussauds (da haben wir einen berühmten Schweizer getroffen).
    Gestärkt von einem leckeren Peak Burger ging es wieder runter und ins Bar Viertel. Im Ori.gin liessen wir den Tag ausklingen. Nach 2. Drinks und insgesamt 20'000 Schritten, fielen wir müde ins Näscht 🤪.
    Read more

  • Dec28

    Peak

    December 28, 2019 in Hong Kong ⋅ 🌙 17 °C

    Die Nr. 1 Attraktion von Hong Kong. Wir haben zwar den Eintritt für die Aussichtsplatform bezahlt (leider), genossen die blaue Stunde dann jedoch auf dem Lugard Road Lookout - einfach der Wahnsinn!!! Hier spürt man den Puls der Stadt, fast wie das Knie beim anschliessenden Abstieg zu Fuss - das war steil!

    Ein spektakulärer Ausblick, der unserer Meinung nach selten zu finden ist. Etwas Glück gehört dazu, denn wir haben tolles Wetter ohne grossen Dunst, was die Stadt bis weit nach hinten erleuchten lässt.

    Das Peaktram haben wir ausgelassen. Als wir die Warteschlange gesehen haben, konnten wir die Alternativen Fussmarsch oder Taxi wählen. Aufgrund des Sonnenstandes und des potentiellen Hungerasts wählten wir das Taxi, das uns in rund einer Viertelstunde auf den Peak gefahren hat. Beim Runterlaufen sind wir dann froh gewesen, dass wir diesen Aufstieg nicht zu Fuss in Angriff genommen hatten, schliesslich sind wir ja sonst schon fast täglich 15-20 Kilometer marschierend unterwegs.
    Read more

  • Dec30

    Central Escalator - Soho

    December 30, 2019 in Hong Kong ⋅ ☁️ 20 °C

    Mit der Rolltreppe zur Arbeit - also nicht wir 😉. 880 m lang und für Nichtarbeitende erst nach 10.00 Uhr ratsam, den vorher läuft sie nach unten und bringt die Leute von den Wohnvierteln der Midlevels zur Arbeit. Danach bergan, dank ihnen kann das Restaurantviertel Soho erst existieren.

    Dank der erhöhten Lage (überquert die Strassen) erhalten wir immer wieder spannende Einblicke in Seitengassen und lebhafte Strassen.Read more

  • Day2

    Hongkong

    February 6, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 19 °C

    2. Tag
    Heute war Sightseeing-Tag. Wir waren auf dem Peak und haben dafür natürlich die Peak-Tram genutzt. Ein ziemlich zweischneidiges Schwert: wenn du vor 9.00 Uhr an der Tramstation bist, ist die Sicht oben auf dem Berg gleich Null. Wenn du um 11.00 Uhr hochfahren willst, weil dann gute Sicht auf die Stadt ist, wartest du entspannte zwei Stunden in der Schlange für's Ticket.
    Dann mussten wir natürlich noch mit der längsten Rolltreppe der Welt fahren. Hört sich spannender an als es war.
    Um 20.00 Uhr ging dann das Neujahrsfeuerwerk los bei dem wir natürlich nicht fehlen durften.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day1

    Hongkong

    February 5, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 21 °C

    1. Tag
    Wir sind am Hongkong International angekommen und waren sofort begeistert. Es hat alles wie am Schnürchen geklappt. Selbst die Unpässlichkeit des internen Flughafenzuges wurde perfekt gelöst. Sobald jemand für eine Sekunde einen hilflosen Eindruck machte, war jemand zur Stelle, der in perfektem Englisch weiterhalf. Der Ticketkauf für die Citytrain, der Shuttle vom Bahnhof zum Hotel, alles perfekt. Wir wohnen auf Hongkong Island im "Ibis Hongkong Central & Sheung Wang". Nach einem leckeren Essen haben wir im Hollywood Road Park noch etwas entspannt.
    Außerdem weiß ich seit heute, dass es ein Disney- Land in Hongkong gibt.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day3

    Hongkong..Place to be

    June 10, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 30 °C

    Der Biorhythmus und auch die Optik ( Augen wie Horst Tappert 😆) haben sich noch nicht so ganz angepasst dennoch bleibt festzuhalten: Hongkong ist auf den ersten Blick in vielen Dingen vergleichbar mit NY. Allerdings sind hier mehr Hochhäuser über 100m und auch die Dichte der Wolkenkratzer ist höher. Beeindruckt sind wir von der Anwenderfreundlichkeit für Touristen..unfassbar easy sich hier zurechtzufinden und bei einem netten Lächeln wird dir schnell geholfen..die Grundausrüstung für tagsüber sind ein Schirm und ein Handventilator.. Baby wächst schon am Kinderwagen damit auf 😁. Bemerkenswert und bei uns aus der Mode gekommen sind hier selbstverständlich: Respekt, Gelassenheit und ein friedliches Miteinander..kein Drängeln beim Einsteigen, langsames gehen und immer Achtung dem Gegenüber..das macht das Reisen hier zu einem Place to be😍 fuer den informativen Tiefgang braucht man allerdings locker 5-7 Tage hier. Morgen ist take Off nach TaipeiRead more

  • Day4

    Hong Kong - day 3

    March 4, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 20 °C

    Today was such a good day! Millie and I woke up at 10 and it was sunny so quickly got dressed and caught the bus up to Victoria peak. We decided to do the walk around the top of the Peak and so started walking along the footpath. We soon reached the most incredible viewing point over the whole city and luckily, due to the weather, the visibility was insane! So lucky. We walked around the rest of the trail stopping at numerous points for pics and to look at the view. After returning to the peak look out where the trail starts and ends, we decided to go to a cafe that looks right out onto the city for some lunch, it was the best view ever. After this, we got the bus down and came back to the hostel to get changed as it was getting a little chilly (20 degrees so not actually too bad haha). We then got the star ferry for a whopping 27p today to TST and looked at the harbour as a very stormy sky set in over the city. Luckily we had our raincoats! Fortunately the rain held off for the next few hours, so we headed over to Temple Street Night Market. Here, we wandered through the market making some purchases and stopping for the most delicious street food. Was so much fun!Read more

You might also know this place by the following names:

Hong Kong, Hongkong, Гонконг, ሆንግ ኮንግ, هونغ كونغ, هونج كونج, হংকং, هونگ کونگ, Ганконг, Хонконг, हांगकांग, ཧོང་ཀོང་།, Hiŏng-gē̤ng, ھۆنگ کۆنگ, Victoria, ހޮންކޮންގު, Χονγκ Κονγκ, هنگ کنگ, 香港, હોંગકોંગ, הונג קונג, हॉन्ग कॉन्ग, Հոնկոնգ, HKG, ჰონგ-კონგი, ហុងកុង, ಹಾಂಗ್ ಕಾಂಗ್, 홍콩, ھونگ کونگ, Хонгконг, ഹോങ്കോങ്, हाँग काँग, ဟောင်ကောင်, हङकङ, ହଂକଂ, ਹਾਂਗਕਾਂਗ, ہانگ کانگ, هانگ کانگ, हांग् कांग् नगरम्, හොංකොං, ஆங்காங், హాంగ్‌కాంగ్, ฮ่องกง, Һоң Коң, شياڭگاڭ, Gon Kong, Hồng Kông, האנג קאנג

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now