India
Agra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day11

      30/08/22

      August 30 in India ⋅ ⛅ 31 °C

      The most bizarre evening meal where they blasted the most bassy club music the entire time before Deep and Fahrim can't contain their moves any longer and drag us all on the dancefloor. Wouldn't be a true Indian experience without fraser back at the table having just thrown up of courseRead more

      Traveler

      was the Lord of the Drinks responsible for fraser feeling a bit queesy, maybe?

      8/30/22Reply
      Traveler

      unlikely as drinking age is 25!

      8/30/22Reply
       
    • Day52

      Indien Tag 25

      February 21, 2020 in India ⋅ ☀️ 23 °C

      Start in den Tag:
      7️⃣:0️⃣0️⃣

      Tag in 6 Worten:
      ▪️Ausgeschlafen
      ▪️Krank ➡️ Hospital ➡️ 2 Spritzen in Po ➡️ besser🤗
      ▪️Coffeehopping
      ▪️Auf dem Weg zum Krankenhaus (ca. 200m) von ca. 10 tuktuk Fahrern zum mitfahren aufgefordert worden
      ▪️Himmel ist kurz mit Hagel ausgerastet
      ▪️Sleeperbus to Varanasi

      Was hat uns heute ein Lächeln auf die Lippen gezaubert:
      Nix lustig heute😁

      Mealplan:
      🕗 Mushroom, cheese Omelette, ginger honey tea
      🕗 Tomato, Onion Omelette, black tea
      🕗 Americano, brownie
      🕗 Mocha
      🕐 Tea, mango juice
      🕕 Pizza

      Besondere Begegnungen:
      Empfang Parkplatz Schalter, Schalter in Hospital, Doktorzimmer (Untersuchung mit 4 Patienten im Zimmer), Schalter zum bezahlen, Schalter für Medikamente, Spritzenraum

      Informatives:
      Indische Krankenhäuser sind immer voll!! Als Tourist, wird man jedoch einfach geschnappt und durchgewunken (liegt vlt am Rechnungsbetrag) 🙈. War aber nicht böse drum✌🏼🏥

      Ps: Nachtrag von Bildern
      Read more

      Traveler

      Begeisterung sieht anders aus

      2/23/20Reply
      Traveler

      Wer war denn krank?

      2/23/20Reply
      Traveler

      Ich (Jana) bin auch immer noch krank 🤗 weiß aber nicht genau was es ist.. Hat mit Fieber und Kreislauf usw. Angefangen 😁

      2/23/20Reply
      2 more comments
       
    • Day42

      Taj Mahal & Agra Fort

      July 13 in India ⋅ ⛅ 95 °F

      Hello to Agra, cute monkeys, and high temperatures with high humidity!

      The Taj Mahal was built over 22 years to honor Shah Jahan’s favorite wife. It was completed in 1658. This Islamic, white marble mausoleum is a UNESCO World Heritage Site and one of the “new” 7 Wonders of the World.

      The Agra fort 1565-73 was built for Mughal Emperor Akbar. It is sometimes called the Red Fort but as there is also a Red Fort in Delhi, our guide feels strongly that it should only ever be referred to as the Agra Fort 🙃. It is also a UNESCO World Heritage Site.
      Read more

      Traveler

      ❤️

      7/14/22Reply
      Traveler

      The Taj Mahal wall reliefs are exquisite! I know its hot but so worth it. I hope rest of trip goes smooth. 🌺

      7/14/22Reply
      Traveler

      Dear Lizzy and Kai, The Taj looks so pristine. I hope Kai has a good memory for any new info on the Red Fort! You guys are amazing especially endurance!

      7/14/22Reply
      2 more comments
       
    • Day5

      Taj Mahal, Agra Fort & Baby Taj

      December 3 in India ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute morgen ging’s um 6:30 Uhr los zum Sonnenaufgang 🌅 am Taj Mahal. Nachdem wir das Verkehrschaos gemeistert hatten ging es mit unserem Guide durch die riesige Anlage um den Taj Mahal. Die Geschichte rund um das Weltwunder ist wirklich interessant und die Zeit verging wie im Flug. Neben zahlreichen Informationen zu den Moguln, der Geschichte Indiens und zum Bau des Taj Mahals, wurden wir auch fleißig von unserem Guide fotografiert 📸. Der Taj Mahal ist aus weißem Marmor gebaut und hat deshalb je nach Sonnenlicht und Jahreszeit eine andere Farbe. Alles in allem ist die Bauart unglaublich, wenn man bedenkt, zu welcher Zeit der Taj gebaut wurde.
      Nach ungefähr zwei Stunden machten wir uns auf den Weg zurück zum Homestay und frühstückten erstmal ausgiebig.

      Nach dem Frühstück 🍳 ging es weiter zum Red Fort - dem größten Fort in Indien. Hier lebten einst die Moguln mit Ihren Familien und Angestellten. Die Anlage ist riesig und wirklich beeindruckend.

      Im Anschluss fuhr unser Guide mit uns zu einer Teppich Manufaktur. Dort erhielten wir Einblicke zur Anfertigung von handgeknüpften Teppichen. Leider wollten die Inhaber uns auch unbedingt etwas verkaufen und wir mussten am Ende relativ deutlich sagen, dass wir nichts kaufen möchten und jetzt gehen.

      Mehr oder weniger freiwillig ging es danach noch in eine Marmor-Manufaktur. Hier erwartete uns eine ähnliche Prozedur 🫣. Auch wenn wir genervt von der Verkaufstour waren, so können wir die Menschen hier auch verstehen. Die Armut ist hier allgegenwärtig und der Tourismus den der Taj Mahal anzieht ist nahezu die einzige Einnahmequelle. In den vergangen Jahren kamen leider nicht viele Touristen nach Agra und die Menschen haben nur wenig Geld verdient. Unserem Gefühl nach versuchen sie nun durch die wenigen Touristen die Versäumnisse der letzten Jahre auszugleichen. Wir machten unserem Fahrer und dem Guide nun also nochmal deutlich, dass wir die Arbeit der Menschen und das Handwerk sehr schätzen aber nichts kaufen möchten.

      Der letzte Stopp auf unserer heutigen Sightseeingtour war der Baby Taj. Hier waren zu unserer Überraschung nur weniger Besucher und wir konnten die Zeit an dieser Sehenswürdigkeit richtig genießen. Wir schlenderten also über die Anlage und der Guide erzählte und in aller Ausführlichkeit die Entstehung und die Hintergründe.

      Danach fuhren wir zurück zum Homestay und machten es uns bei einer Tasse Chai ☕️ auf der Dachterrasse gemütlich. Zum Abendessen trafen wir uns mit den anderen Gästen und tauschten uns über die bisherigen Erfahrungen 🌏 aus.

      Morgen geht es für uns zurück nach Delhi und somit auch zurück in einen unglaublichen Smog und jede Menge Stau 😮‍💨. Wir sind gespannt was uns erwartet.
      Read more

      Traveler

      Ihr seid ein schönes Pärchen, mit toller Kulisse🥰

      Traveler

      🥰

       
    • Day50

      Indien Tag 23

      February 19, 2020 in India ⋅ ☀️ 26 °C

      Start in den Tag:
      6️⃣:0️⃣0️⃣

      Tag in 6 Worten:
      ▪️Zugfahrt nach Agra
      ▪️Taj Mahal gesichtet
      ▪️Bestes Restaurant mit der kleinsten Küche der Welt in Agra gefunden *Joney's Place*
      ▪️Rucksack reparieren lassen
      ▪️Milk ATM
      ▪️DO YOU SMOKE MARIJUANA?! 😁

      Was hat uns heute ein Lächeln auf die Lippen gezaubert:
      Auf dem Dach nebenan wurden Tauben trainiert, die aufs Wort hören. 😍🕊️

      Mealplan:
      🕗 /
      🕗 /
      🕐 Malai Kofta😍 with Naan + Banana Honey Pancake
      🕐 Malai Kofta😍 with Naan + Banana Honey Pancake
      🕕 Mushroom Veg Biryani
      🕧 Aloo Dum

      Besondere Begegnungen:
      Wir haben ein älteres Ehepaar aus Israel kennen gelernt und mit ihnen zusammen den Blick auf den Taj Mahal genossen.

      Informatives:
      Wenn Donald Duck *hust* Trump vor hat den Taj Mahal zu besuchen ist es nicht möglich die Viewpoints des Taj Mahal zu besuchen! 🤬
      Read more

      Traveler

      Dachte die wären heilig, warum werden die nicht gefüttert😭🙈

      2/19/20Reply
      Traveler

      Was ist mit deinem Rucksack passiert?

      2/19/20Reply
      Traveler

      Ich glaube da hat jemand das Tagebuch nicht aufmerksam gelesen🙊

      2/21/20Reply
      4 more comments
       
    • Day16

      Indien Teil 2

      August 23 in India ⋅ ⛅ 28 °C

      Nachem Trek isch vorem "richtige" Indie!

      Am Sunntig Morge hei mir numme no knapp 2km müesse loufe, bevor mir mit em Auto zrpg uf Leh hei chönne fahre. Wichtigsti Programmpünkt vom Rest vom Tag: Esse, Dusche und update was uf de Welt (vorauem ade EM) alles gloufe isch...
      La usklinge hei mir üsi Ziit in Leh mitemne Znacht mit aute Bekannte us de Schwiiz.
      Am Mäntig isch es ner los uf d
      Dehli gange.
      Erschti Idruck: heiss, drum isch üses Namitagsprogramm ou darin bestande neui Kleider zbsorge.
      Nachdem mir das gschafft hei und aui Zugbillet organisiert hei, si mir numme no go Znacht ässä :)

      Am nächste Morge früeh (6i Abfahrt) isch es när richtig Agra gange - dank de Noémie und em Ventilator, isch de Morge no chli spannender gsi aus beabsichtigt. Aber zum Glück isch nüt schlimmers passiert und mir hei när glich chönne Agra Ford besichtigte und dUssicht ufe Taj Mahal gniesse!
      Read more

    • Day4

      Agra & Taj Mahal usw.

      November 1 in India ⋅ ☀️ 30 °C

      Und yes, die Reise ging weiter. Der Transferbus hat uns abgeladen auf einem Schotterparkplatz, zwar an einer belebten Straße, aber war schon merkwürdig. Wir wollten doch nicht am Taj Mahal abgeladen werden mit dem ganzen Gepäck im Schlepptau. Kaum ausgestiegen wurden wir einem Fahrer zugeordnet der uns nicht verstehen wollte. Fuhr einen Umweg, wir natürlich wieder, typisch deutsch, hielten ihm Google Maps vor Augen, um zu beweisen dass er auf dem „Irrweg“ ist. Nach langer Diskussion irgendwann im Hotel angekommen, gefühlt die lauteste Straße von ganz Agra, checkten wie dort ein. Das Zimmer sehr einfach, aber noch akzeptabel. Der Portier half uns, auf der Suche nach der besten Bus- und/oder Zugverbindung nach Lucknow bzw. Varanasi für den nächsten Tag. Letzteres war ausgebucht mit dem Zug und mit dem Bus wollten wir nicht wirklich so eine lange Strecke fahren. Also…mit dem Schlafzug nach Lucknow. Wir sind gespannt. Anschließend mit einem Rikschafahrer zum Taj Mahal gefahren. Schon beim Aussteigen kam uns ein offizieller Guide entgegen und ermöglichte uns schnellen Zugang zur Anlage bzw. zum einer der schönsten Denkmäler überhaupt. Er holte uns die Tickets, wir drängelten uns an der wartenden Schlange am Security Check vorbei und waren dann da! Das Taj Mahal, das durch den leichten Dunstnebel mystisches ausstrahlte. Und das am helligen Tage. Es schien sehr unwirklich. So ganz anders als bei meinem ersten Besuch im Jahr 2009 (Korrektur: 2008) Bauliche Kunst mit Liebe zum Detail und einem sehr netten Guide, der uns alles erklärte und zeigte. Aber eine Sache ließ sich kaum vermeiden. Die anschließende Verkaufstour in diversen Shops. Aber gut, haben wir in Kauf genommen. Die verkürzte „Wartezeit“ und informative Tour zuvor hatten alles entschädigt. Ein kleiner Spaziergang durch die engen Gassen bis zum Ausgangspunkt versprachen wieder hier und dort interessante Szenen. Zum Abschluss des Tages ein einfaches aber leckeres Essen auf der Dachterrasse vom Hotel. Morgen früh, 6:30 Uhr, fahren wir mit dem Zug nach Lucknow. Mal sehen, was uns da herumtreibt bzw. antreibt.Read more

      Traveler

      Und? Export nach Deutschland schon veranlasst?😂

      11/1/22Reply
      Traveler

      Ich saß da schon drauf 😂

      11/1/22Reply
      Traveler

      Wir waren 2008 in Agra 😁 ihr rast ja regelrecht durch Indien. Was habt ihr denn noch vor? In Varanasi gibt es ein schönes Hotel direkt am Ganges.

      11/1/22Reply
      Traveler

      Wir lassen uns treiben. Ggf. kurzfristige Umplanungen möglich

      11/1/22Reply
      Traveler

      Danke für den Hinweis. Musste echt überlegen, welches Jahr das war. 😉

      11/1/22Reply
      2 more comments
       
    • Day52

      Taj Mahal - ein Denkmal für die Liebe

      October 22 in India ⋅ ☀️ 30 °C

      Zum Grand Final unserer kleinen aber intensiven Indienrundreise soll es heute zum Taj Mahal gehen. Der größte Liebesbeweis der Welt und eines der sieben Weltwunder. Da dreht mein romantisches Herz bereits bei Abreise in Südafrika am Sender. Indien. Romantik. Liebe. Hach. Der Großmogul Sha Jahan ließ das aus reinem Mamor gebaute Denkmal für seine Frau - seine große Liebe - erbauen, die bei der Geburt seines 14. Kindes starb. Das Ganze dauerte ca. 20 Jahre, bis auch er verstarb und daher wurden beide im Mausoleum begraben. Ein Symbol der unsterblichen Liebe. Ist das nicht schön? An alle Herren: da könnt ihr euch mal ne Scheibe abschneiden. Kann doch nicht so schwer sein zu verstehen was Frauen wollen? Tonnen von Marmor!!! In meinem Fall bitte vor meinem Ableben. Danke. Ansonsten lassen wir einfach Bilder sprechen. Auf die liebe Liebe...

      ...und auf die Realität. Daher vielleicht noch eine kleine Ergänzung. Denn beim Verlassen eines der schönsten Bauwerke der Welt müssen wir wieder feststellen, dass von den Einnahmen des 40Euro teuren Tickets leider nichts bei der Gemeinde von Agra hängen bleibt. Wir werden direkt in eine Verkaufsstraße geleitet. Unter uns, ein schönes Kleidchen, Schmuck-KlimBim, ne Postkarte... irgendwas hätte ich mir in meinem 'Taj Mahal Love Mood' mit Sicherheit auch für einen überteuerten Touristenpreis gegönnt und es in mein jetzt schon volles Weltreisegepäck gestopft. Und irgendwie wäre vielleicht auch ein Café danach nett gewesen. Aber wir befinden uns erneut in nichts außer Dreck! Und das direkt neben dem Taj Mahal. Da liegen Menschen, Hunde, Kühe, Dreck, Kot. Jeder zieht an dir, dass du die verblichene Taj Mahal Schneekugel von 1991 kaufen und das leckere Essen vom Straßenrand kosten sollst, dazu am Besten für einen Weg von 100Metern eine Rikscha UND ein Taxi nehmen sollst und laaaangsam geht uns dabei echt die Puste aus. Anscheinend gehört alles unmittelbar zusammen. Weltwunder und Armut.
      Read more

      Traveler

      Ooohhh!

      10/23/22Reply
      Traveler

      Das maßgeschneiderte Hemd passt so garnicht zu der relaxten Pose 😅

      10/23/22Reply
      Traveler

      😍

      10/23/22Reply
       
    • Day12

      31/08/22

      August 31 in India ⋅ ⛅ 33 °C

      Stumbled on this funky white palace thing. Quite cool really, reckon more people should know about it. Only marks deducted for furnace temperatures and scary territorial monkeys (excuse the slight posting delay but we roll)Read more

    • Day31

      Weltwunder Taj Mahal

      October 13 in India ⋅ ☀️ 28 °C

      Das Taj Mahal, UNESCO Weltkulturerbe und eines der sieben neuen Weltwunder steht auch bei uns auf der Bucket List.

      Das aus weißem Marmor errichtete Mausoleum ließ der muslimische Großmogul Shah Jahan im 17. Jahrhundert zum Gedenken an seine große Liebe Mumtaz Mahal erbauen, welche bei der Geburt ihres 14. Kindes verstorben ist. Der Legende nach wollte er auf der gegenüberliegenden Flussseite für sich selbst ein spiegelbildliches Mausoleum ganz aus schwarzem Stein mit goldener Verbindungsbrücke errichten. Dazu kam es aber nie, da er wohl von seinem machtbesessenen Sohn, welcher zuvor seine älteren Brüder tötete, eingesperrt wurde.

      Die Symmetrie und die Größe des Taj Mahal sind echt beeindruckend. Wunderschönes Kunsthandwerk sind auch die in den Marmor eingelassenen bunten Steine, die eine filigrane florale Verzierung oder arabische Schriftzeichen bilden.

      Nach unserem Taj Mahal Besuch zur Mittagszeit geht's zurück zum Hotel, erstmal einchecken und ausruhen. Am späten Nachmittag geht's dann noch zum Aussichtspunkt auf der gegenüberliegenden Flussseite. Mehr Programm schaffen wir heute nicht.
      Read more

      Traveler

      So schön!

      10/16/22Reply
      Traveler

      Mega!

      10/16/22Reply
      Traveler

      Woooooow 😍 wie ein Poster

      10/16/22Reply
      2 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Agra, আগ্রা, Āgrā, Agra - आगरा, אגרה, आगरा, AGR, アーグラ, ಆಗ್ರಾ, 아그라, Агра, ஆக்ரா, Аґра, آگرہ, 阿格拉

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android