Indonesia
Amed

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 8

      L’épopée du sejour !! 😅😅

      August 16 in Indonesia ⋅ 🌬 28 °C

      Aujourd’hui changement de ville et un gros trajet qui fut intense ! Nous avons traversé la jungle pendant 2h30 avec 40 minutes sur une route quasi inexistante avec des trous partout. Le trajet devait durer 1h50 sauf qu’on a du tout descendu quasiment à l’arrêt sous la chaleur 😭😭. Mais nous sommes arrivée au bord de mer dans un magnifique hôtel au bord de mer où nous restons 2 nuits. Ont a profité de la piscine et on a visité le bord de mer à pied ! On a quand même un signe étrange au dessous de la chambre qui nous as un peu perturbé mais qui n’a pas la même signification pour eux ! 😁Read more

    • Day 81

      Direction Amed

      March 5 in Indonesia ⋅ ☁️ 27 °C

      Aujourd’hui, on est parti direction Amed, à l’Est de Bali. Sur notre route on a fait plusieurs arrêts : on a d’abord visité un temple appelé Goa Lawah (le temple aux chauves-souris 🦇), puis un ancien palais royal appelé Tirta Gangga (connu pour sa source d’eau) et on a fait plusieurs arrêts pour profiter des paysages.
      C’était une belle journée, on a appris plein de choses sur la culture balinaise en échangeant avec notre chauffeur Sugi, très sympa !

      On va passer quelques jours à Amed pour profiter de la tranquillité du coin et des différents spots de snorkeling 🤿
      Read more

    • Day 12

      Bali - Amed 1

      September 20, 2022 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      4:15 Uhr .... der erste Wecker klingelt ⏰ ... ich dachte echt mich tritt ein Pferd. Erstmal ne Runde snoozen bis ich dann wirklich raus musste. Als ich dann aufstand, dachte ich wirklich dass das Pferd mich getreten hat denn ich hatte einen richtig schönen Muskelkater in den Außenseiten meines Hinterns. Dazu noch der kaputte Fuß den ich seit 2 Wochen mit mir rumtrage, Jackpot. So lief ich wie ne Behinterte durchs Zimmer und macht mich und den Backpack fertig. 🥴

      Auch wenn ich Saskia schon ein paar Klamotten mitgegeben habe war der Rucksack trotzdem proppe voll. Irgendwas mache ich definitiv falsch. Aber das finde ich noch heraus 😅

      Pünktlich um 2 min vor 5 Uhr stand unser Fahrer vor unserer Tür und war bereit zur Abfahrt. Ein Mädel was uns auf unserem Trip joined saß schon im Auto. Wir hatten versucht zu handeln weil wir nicht 800IDR zahlen wollten. Da wir aber nen Stop beim Tempel machen wollten, ging keiner tiefer.
      Da Brooklyn der Guide vom Hostel in dem Saskia war mich aber wohl super nett fand (noch milde ausgedrückt 🙄 - nein Nicole auch keine Indonesier😂) fand er eine aus dem Hostel die die Differenz zahlte. Perfecto würde ich sagen🥰

      Alina kam aus Argentinien und war suuuuper süß. Sie hat die letzten 2 Jahre in Australien verbracht, da ihr Leben in Argentinien auch nicht mehr ihr Leben war was sie wollte, auch wenn sie ihr Land liebt. 🤷‍♀️

      Silke saß vorne und wir quatschten etwas bis wir nach 1:50h den Tempel den wir unbedingt besuchen wollten aufgrund DES Instagram Fotospottes (ich glaube mit der Schaukel in der Reisterrasse der bekannteste). Deshalb auch die frühe Abfahrt. Wir waren Nummer 53 zum Foto machen und 30min später wurde schon Nummer 100 vergeben.

      Der Tempel Lempuyan oder auch Pura Penataran Agung Lempuyang genannt, ist einer der höchst angesehensten Hindu Tempel auf Bali. Er liegt auf einem Berg in 603 Metern Höhe und wird auch das Tor des Himmels genannt (Gate of Heaven). Der gesamte Komplex besteht aus 6 Tempeln für die man wohl ca 3 Std braucht.
      Ganz unter uns - ich denke 90% der Leute kommen nicht weiter als zum Fotospot😂.

      Zuerst muss man mit einem Shuttle, das 45k kostete. Das war so ein Safari Wagen der eine steile Klippenstraße hochdüste mitten durch den Dschungel. Oben angekommen kostete der Eintritt 55k und man bekam direkt eine Nummer zugeteilt für das Foto.
      Dann wurden wir erst einmal aufgeklärt über über Regeln wie alles bedecken, nicht falsch laufen, nicht auf irgendwas drauf setzen und ganz wichtig nicht die Tage haben. No clean body no clean mind - no entrance. Diskriminierung der Frauen🙄. Wir wurden auch ganz ungeniert gefragt ob wir unsere Tage haben. Danke für die intime Frage aber nein. Wer würde auch den Weg auf sich nehmen und dann ja sagen🙄🤦‍♀️.

      Dann ging es für uns nochmal komplett den Weg weiter nach oben. Holla die Waldfee war das steil. Nein mein Hintern tat ja nicht noch weh von der Wanderung😬.

      Bis wir aufgerufen wurden, warteten wir gut über eine Stunde.... In der Zeit hatten wir Zeit über die verschiedenen Posen nachzudenken. Wir hatten uns jeder 3 ins Auge gefasst und einstudiert 😅 man hat richtig Lampenfieber bekommen und durfte es nicht verkacken. Als wir dann dran haben und er auf einmal 4 Posen wollte hat wir den Salat und eh alles wieder vergessen. 🤣

      Nach dem Foto hatten auch wir leider keine Must mehr noch mehr von dem Areal zu sehen und mussten zu unserer Schande gestehen, dass wir direkt wieder zum Parkplatz gingen und alles skippten. Wir Kulturbanausen!🙈 Aber hey wenigstens mit schlechtem Gewissen.

      Ich holte uns auf dem Weg runter noch balinesische Früchte wie Mangosteen und die Snakefrucht, die ich bei den Spaniern am Vortag probieren durfte und die super lecker waren. Alina holte Bananen und Mandarinen 😊

      Weiter ging es zum nächsten Tempel der wirklich um die Ecke lag: Tirta Gangga.
      Taman Tirta Gangga heißt wörtlich übersetzt  "Heiliges Wasser vom Ganges“ und ist ein Wasserpalast. Die Anlage wurde 1963 bei der Eruption des Vulkans Agung zerstört und danach wieder aufgebaut und nun für uns Touris offen. Von außen ist der Tempel eher unscheinbar. Geht man jedoch durch das Tor erstreckt sich vor einem eine richtige coole Kulisse mit viel Wasser, tollem grün und ganz vielen Koi-Fischen die so fett sind, dass davon eine balinesische Familie einen Monat überlebt. 😅

      Da liefen wir etwas rum machten Fotos und genossen das Ambiente. Wir trafen Leute wieder die zuvor auch schon am Lempuyan Tempel waren. Zzm Beispiel ein Ami der uns Feuchttücher für die Füße gab😅😁

      Danach ging es nur noch 30min weiter zum Zielort Amed. Auch wenn wir gefühlt schon eine Ewigkeit unterwegs waren, hatten wir erst 10.30am als wir ankamen. Wir konnten direkt ins Zimmer was das Ganze nochmal toppte. UND: Wir sahen das Meeeeer😍

      Wir zogen alle 3 fix den Bikini an und hüpften voller Freude ins Meer. Leider ist hier schwarzer Vulkansand mit vielen Steinen, sodass es etwas schmerzhaft war ins Wasser zu kommen. Das Wasser ist jedoch echt super sauber und klar, sehr salzig aber es war einfach herrlich endlich wieder im Wasser zu sein.🥰🌊🏖

      Danach setzten wir uns in eine Beachbar 100min weiter, tranken ein Bintang und aßen einen Bananenpancake. Danach musste Alina auch schon los weil der Fahrer wartete für die Heimfahrt mit ihr nach Ubud.
      Wir klatschten uns an den Pool, da es am Strand keine Liegen gab. Die Sonne brannte richtig übel und wanderte verdammt schnell sodass wir alle 15min die Liege weiter in den Schatten rückten 🙈
      Es tat gut einfach mal zu entspannen und seit langem wieder ein Buch zu lesen. Um 16Uhr war die Ruhe leider vorbei als eine Gruppe Inder auftauchte und noch 2 Pärchen con einem Tauchausflug kamen. Die Inder benahmen sich natürlich wieder wie scheiße - laut und ohne Rücksicht. 🙄🤮
      Da haben wir den Abflug ins Zimmer gemacht und danach direkt los zum Supermarkt, auf Roller Suche und Massage.

      Roller für morgen gebucht, eingekauft, Wäsche abgegeben (jeder 2 Kilo😅), Massage war überall ausgebucht und dann um 19Uhr am Strand gegessen.
      Es gab frisches Thunfischsteak mit Salat und handgeschnittenen Pommes🐟🍟. Und einem Brownie zum Nachtisch. Super lecker und eine tolle Atmosphäre mit chilliger Musik🥰.

      Danach sind wir aufs Zimmer und wollten eigentlich Kniffeln. Wir waren aber so totmüde, dass ich den Beitrag nicht mehr schreiben konnte🙈
      Read more

    • Day 17

      Weiter gehts nach Amed

      July 17, 2022 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

      Nach dem erholsamen Pool Tag sind wir am Nachmittag weiter gefahren nach Amed, Amed liegt im Osten von Bali.
      Leider sind wir 4 Stunden hin gefahren, geplant waren ursprünglich 2 Stunden, jedoch gabs auf der Strecke jede Menge Stau.Read more

    • Day 9

      2 Nächte in Amed!

      September 27, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      Hey nachdem ich ja dann morgens mir weitere Gedanken gemacht hatte und mich ein bisschen belesen hatte wo ich noch hin kann hatte ich mich für den Nord Osten entschieden und zwar Amed auf Bali. Amed ist ein kleines Fischerdorf was dafür bekannt ist um gut zu Tauchen oder zu Schnorcheln. 👍
      Also dann ging es ca 2h von Sanur mit dem Taxi nach Amed. Hier habe ich ein kleines aber feines Homestay gefunden. Was wieder sehr günstig war.😜👍 Ich entschied mich die beiden Tage auf entspannt zu machen mit Strand relaxen und Schnorcheln. Unter anderem war ich auch bei einem Tempel wo ich mir für den Tag aber ein Roller ausgeliehen hatte. Der Tempel war ziemlich weit oben gewesen und da war ein besonderer Spot nämlich das Himmelstor es sah schon beeindruckend aus aber leider hat das Wetter nicht so mitgespielt dass man die Berge da hinter und so gut gesehen hat. Aber das krasseste war allerdings wenn man ein Bild in diesem Tor stehend habe wollte musste man eine Numemr ziehen und das verbunden mit einer Wartezeit von ca. 3h !!! Das ist kein Scherz. 😱🤔
      Leute stellen sich da echt an für 3h um ein Foto zu machen.🙈 Sicherlich wäre es ein geiles Foto geworden aber da das Wetter nicht ganz so dolle war und sehr wolkig hab ich es gelassen.😂
      Und so hab ich noch eine kleine Bergwanderung gemacht wo ich zum aller ersten mal in einer Wolke stand .😂😅😅
      Jaa so weit so gut meine Schnorchel Trips waren auch entspannt soweit man hat an der Straße immer Equipment ausleihen können für paar schmale Taler. Ich hab mir dann auch noch ein extra guten Spot rausgesucht wo ein altes Japanisches Wrack versunken lag. Die Sicht Unterwasser war sehr gut das man echt viel sehen konnte allerdings war nicht mehr all zu viel vom Wrack über .😅😂
      Aber die Riffs drumherum waren wieder sau gut gewesen.👍👌
      Am Abend hat man es sich denn gemütlich an einer Beach Bar gemacht in einem Sitzkissen und hat den Sonnenuntergang zugeschaut.👌
      Übrigens habe ich hier glaube den leckersten Fisch aller Zeiten gegessen Omg 😍 der war sowas von lecker gewesen. 😍😂 Kann ich gar nicht beschreiben.😂😅
      Jetzt sind auch die zwei entspannten Tage wieder vorbei und morgen früh geht es wieder in eine andere Unterkunft mal sehen was ich so finden werde.😂
      Lasst es euch gut gehen liebe Grüße. 😘
      Read more

    • Day 4

      Ausflug zum Lipah Beach

      September 20 in Indonesia ⋅ 🌙 25 °C

      Heute hatten wir uns als Ziel gesetzt einen ATM zu suchen und anschließend zum schönen Lipah Beach zu fahren. Und so saßen wir bereits um 09:30 auf den gemieteten Roller.
      Die Straßenbedingungen hier lassen zu wünschen übrig. Starke Steigungen, große Schlaglöcher, Hühner und streunende Hunde, die dir die Vorfahrt nehmen und natürlich viele, viele andere Fahrer auf Mopeds, Motorrädern oder in LKW‘s. Die Fahrstunden Zuhause mit Alex hätte ich mir sparen können. Hier ist alles anders. Und die wichtigste Regel für mich: Pass noch besser auf den Sand auf, wenn du fährst. Das hätte mir eine Schramme erspart 😁
      Natürlich war der ausgesuchte ATM (30 Minuten fahrt) außer Betrieb. Deswegen immer weiter in den Norden bis wir endlich einen funktionierenden ATM gefunden haben. Hier den maximalen Betrag abgehoben (150€). Bei Ankunft am Flughafen hatte ich mich nämlich um eine Null vertan und so nicht 1.000.000rph (62€) abgehoben sondern nur 100.000rph (6€). Naja auch aus diesem Fehler lernt man 😮‍💨
      Danach einen kleinen Abstecher im Supermarkt, um der stehenden Hitze mit einem kühlen Getränk zu umgehen. Anschließend kurz zur Tauchschule, mit der wir morgen auf Tauchgang gehen, um alles notwendige zu besprechen.
      Dann endlich zum Lipah Beach - leider nicht allzu lang. Ich habe noch nie so ein intaktes Korallenriff gesehen. Sehr bunt, wunderbare Fische und sogar eine Seeschlange, die sich versteckt, sobald sie uns sieht. Von Lombok her sind wir eher zerstörte Riffe gewöhnt, die erst ab unter 10 Meter wieder lebhafter sind, da alles da drüber durch Schiffsschrauben zerstört wurde. Umso erstaunter waren wir, eine solch bunte Welt sehen zu können. Die Kamera kommt beim nächsten Mal auf jeden Fall mit um das noch einmal festzuhalten. Eigentlich wollten wir dann noch am Strand liegen um nach 30 Minuten erneut zu schnorcheln. Leider besteht der Strand aus schwarzen Sand und strahlt eine so immense Hitze aus, dass man kurzzeitig denkt, man sei auf einem Vulkansteingrill. Deswegen auf zum Resort, ab in den Pool und eventuell einen kleinen Mittagsschlaf machen.
      Am Nachmittag geht es dann für uns zu einem urigen Warung mit atemberaubender Aussicht und ebenso guten und traditionellen Essen. Da es hier bereits um 18:00 dunkel wird und das Licht des Rollers nicht funktioniert heißt es für uns wieder zurück zum Resort. Noch ein Bintang für mich und ein Banana-Smoothie für Sophie und bei der Musik einer Hochzeit in der Nähe von unserem Hotel den Abend ausklingen lassen. Wir wurden sogar zur Hochzeit eingeladen, konnten sie aber auf Teufel komm raus nicht finden. Sehr schade - hätten gerne eine hinduistische Hochzeit miterlebt. Aber finde mal in einer Ansammlung von 100 Häusern bei Nacht, das Haus wo eine Party abgehalten wird, wenn die Musik aufgrund der schallenden Gassen nicht zu zuordnen ist.
      Darum geht es für uns ab ins Bett - morgen um 08:00 befinden wir uns schon mit Maske und für mich mit Flasche an den Riffen Ameds.
      Read more

    • Day 9

      Dernière nuit a Amed

      August 17 in Indonesia ⋅ ⛅ 24 °C

      Dernière nuit à Amed.. Ce matin nous sommes aller faire du snorkelling sur un bateau balinais avec un local! Nous avons pu nager et voir énormément de poissons. Il y a beaucoup d’espèces différentes et les fonds marins sont magnifiques! Nous avons également pu nager avec une tortue 🐢 😍 nous étions à 30cm d’elle, elle faisait sa petite vie tranquille c’était magnifique a voir.
      L’après midi nous aller voir un temple, un lieu très touristiques mais magnifique a voir. Sur le chemin nous avons pu voir des paysages époustouflants dans les rivières. Demain c’est départ matinal pour aller sur une île en bateau 🛶 Bisous à tous
      Read more

    • Day 13

      Amed-J2/J3

      June 16 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

      2 jours à Amed très chill !
      D'abord 3 séances de snorkeling, la première pas gagnée pour Carole parcequ'elle n'a pas pied 😂, mais un petit gilet de sauvetage et c'est parti pour la journée ! On aura l'occasion de voir une épave de bateau japonnais, de beaux petits poissons et 2 tortues !
      Et après c'est farniente pour le reste✌️
      Read more

    • Day 12

      Arrivées à Amed-J1

      June 15 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

      Amed, petit village au nord est de Bali. Parfait pour faire du snorkeling et voir des beaux couchés de soleil. On arrive dans l'après midi après 3h de route depuis Munduk donc repos près de la plage, pour aujourd'hui ça sera bien 😁Read more

    • Day 40

      Leaving Bali for Thailand

      May 5 in Indonesia ⋅ ☁️ 79 °F

      We had a relaxing morning in Amed followed by exploring the beach area around Densapar. Although the area wasn’t for us, the food was amazing. Then a quick flight back to Thailand and a good nights rest.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Amed

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android