Indonesia
Tambora

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
134 travelers at this place
  • Day365

    Survive in Jarkata

    September 8, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    Vor drei Tagen (05.09.) bin ich um 13.35 Uhr in Jakarta gelandet. Im Capitol Park hatte ich mir ein AirBnB gemietet. An dem Tag habe ich nicht mehr viel elerdig, sondern war nur einkaufen und dann früh schlafen. Die Luft ist so gewöhnungsbedürftig und macht richtig müde.

    Am Freitag (06.09.) habe ich mich dann getraut mich ins Verkehrschaos zu stürzen. Das ist Wahnsinn! So viele Autos und einfach noch mehr Roller und jeder fährt wie er will. Aus dem Grund habe ich mich entscheiden den Bus zu nehmen um möglichst sicher an einem Shoppingcenter anzukommen. Ein bisschen gebummelt und dann bin ich mit dem Tuck-Tuck (so ein Abenteuer muss man ja auch mal gemacht haben) in die Old Town of Jarkata gefahren. Richtig schönes Fleckchen wo auch keine Autos fahren dürfen und geprägt von der niederländischen Kolonie damals darf man hier quietsch bunte Fahrräder ausleihen und ein bisschen über den Platz radeln. Das sieht richtig gut aus. 😊
    Hier sind ziemlich viele Museen angesiedelt, um die historische Geschichte besser zu verstehen. Da bin ich allerdings nicht so ein Fan von, da das ja auf Englisch nicht immer so einfach ist. Deswegen wählte ich das 'Magic Art 3D Museum'. Das hat super viel Spaß gemacht, denn mit einer Begleiterin ist man durch zwei Stockwerke gelaufen und konnte durch optische Täuschungen in den unterschiedlichsten Wandgemälden verschwinden. Solche Museen sollte es öfter geben!
    Ko von dem Tag ging es wieder zurück ins Apartment, um am nächsten Tag wieder fit zu sein.

    Gestern (07.09) bin ich zur Masjid Istiqlal gefahren. Es ist die größte Moschee Südostasiens und bietet 120.000 Menschen Platz. Außerdem wird auch die Unabhängigkeitsmoschee genannt.
    Weiter ging es zum National Monument, wo sich das anstehen zum Aufstieg wirklich gelohnt hat. Man hatte eine top Aussicht über Jakarta und konnte auch die riesen Moschee von oben erkennen. Das verrückte ist, dass man hier von super vielen Leute angesprochen wird, um ein Foto mit ihnen zu machen. 😅 Europäer werden hier wohl eher selten gesehen.
    Mit dem Bus fuhr ich weiter zum China Market, wo man jegliche Art von Gemüse an der Straße kaufen kann und ohne zu handeln sollte man hier nichts kaufen. 😁
    Und dann war es soweit. Ich habe mich tatsächlich von einem Rollertaxi zur Mall Taman Anggrek fahren lassen. WOW was eine Fahrt! Festgekrallt mit beiden Händen am Roller und verblüfft von den Leuten, die wirklich hinten drauf noch Nachrichten am Handy schreiben können, kam ich an dem riesen Shoppingcenter an. Auf 360.000m2 und über 7 Etagen erstrecken sich Designer Läden und selbst eine Schlittschuhbahn gibt es. Verrückte Sache!
    Auch zurück ging es auf dem Rollertaxi, um dann die Tasche zu packen.

    Nach dem Ausschlafen habe Ich aus meinem Apartment ausgeckt und habe mir ein Taxi rufen lassen. Jetzt sitze ich am Flughafen und warte auf mein Flieger zurück nach Deutschland.
    Read more

  • Day3

    Welcome to Jakarta

    March 13, 2020 in Indonesia ⋅ ☁️ 32 °C

    Wobei so wirklich Willkommen.... Als gefühlt einzige Touristin in dieser Stadt ist es nicht ganz einfach. Es sprechen nur sehr wenige wirklich Englisch - der Rest nur "Yes/No". Mit Händen und Füssen geht es aber schon 😁.
    Wirklich etwas zu bieten hat diese Stadt nicht. Es wirkt alles etwas wie eine Billig-Kopie von Bangkok. Heisst ich werde morgen weiterreisen nach Bogor - und von da aus (vermutlich) nach Osten. 🌏
    Read more

    Fabienne Schmid

    Ps. Heute waren es 5 Selfies 🤣

    3/13/20Reply
     
  • Day20

    Endlich in Jakarta!

    August 30, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    Endlich in Jakarta angekommen und ins Hotel "Sari Pacific" eingecheckt. 14. Stock. Ein "Bluebird" hat uns vom Airport hingebracht. Es war zwar schon Nacht, trotzdem ist viel los auf Jakartas Straßen...Read more

  • Day2

    Can I take a selfie with you...?

    March 12, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Was eine lange Anreise - und natürlich hatte der Anschlussflug noch Verspätung. Da werden aus geplanten drei Stunden Aufenthalt in Singapore gerne mal Acht. Total übermüdet komme ich also am Flughafen von Jakarta an und da wird erstmal gefühlt 20-mal Fieber gemessen. Nein, jetzt ohne Spass - bestimmt 3-mal waren es. Wobei ich mir dachte: "die Körpertemperatur ändert sich nicht innert 2 Minuten", aber okay "safety first".

    Gut, dass mein gewähltes Hostel - und ja, ich habe eine Reservation gemacht (hatte ja nichts zu tun in Singapore) - einen Shuttle anbietet. Denn die Taxistände am Flughafen schauen nicht vertrauenswürdig aus.

    Sitze ich also mit meinem vom Hostel organisierten Fahrer im Stau und da fragt dieser doch wirklich, ob er ein Foto mit mir machen darf. Klar, kann der schon machen. Aber beim aktuellen Look hilft jede Schokoladenseite nichts mehr (Augenringe bis zum Bauchnabel 🤣). Wie ich später im Hostel erfahre, passiert dies wohl öfter, da sich Jakarta keine Touristen aus Europa gewohnt ist. Also mal schauen, wie oft mir das hier noch passiert.

    Stay tuned.... 🌏
    Read more

  • Day1

    Aeroportos

    November 29, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    So não sabia que ia acabar o dia sem adormecer. Dormi 4h esta noite, tinha muitas pontas soltas no trabalho por resolver antes de seguir viagem. Felizmente o voo era às 15h30, por isso cheguei às 8h ao trabalho mas à hora de almoço estava a caminho do aeroporto.
    Nem conseguia sentir a alegria de viajar tanto era o cansaço, mas o stress do trabalho foi aos poucos desvanecendo e depois de descansar 30 mim antes do voo já estava quase nova.
    Viemos na conversa até Amsterdão, a escala curta também não deu para descansar antes de um voo de 11h30.
    Já comi, já vi o filme do Aladin e dormir nada.
    Read more

  • Day81

    Chinatown, Jakarta, Indonesia

    February 24, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    The Chinese have been part of Jakarta for hundreds of years. Chinatown, here, is a lower class neighborhood. However, the 1st picture is of a rich man's house from back when the Dutch were still in charge, and the Chinese were kept segregated. Pictures 2&3 are of the neighborhood: a general street scene and the local street market. 4th is a fruit vendor's cart that looks to me like it's in a historical recreation. But it isn't. It's actively selling. Pictures 5&6 are of a temple that combines traditional Chinese religions with Buddhism, a combination that is said to be unique here.Read more

  • Day81

    Old Jakarta

    February 24, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Batavia is the Dutch name for Jakarta during their colonial period. The former Dutch area is very different from the surrounding older areas, with European style buildings throughout. The 1st two pictures look across the square at the governor's offices, and at the old supreme court building, both now museums. 3rd is another colonial building, either a bank or insurance building from that period, also a museum now. 4th is a detail of the symbol or logo of Dutch Batavia. The last 2 are of the old harbor still used by local Indonesian traders. This is where the Dutch first set foot here.Read more

  • Day81

    Central Jakarta

    February 24, 2020 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    This is the new and more upscale part of Jakarta that looks just like any other city in the region. Hence only pictures of the cathedral and main mosque, both of which are said to be the largest of their kind in southeast Asia. First is the mosque, followed by the cathedral.
    We did drive by the main square with the obelisk topped with a "flame" covered in gold as a symbol for Jakarta. However, I couldn't get a picture.
    Read more

  • Day62

    Anlaufschwierigkeiten in Jakarta

    April 8, 2018 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    Die letzten Tage hatten wir mit der Reisekrankheit Nummer 1 zu kämpfen. Irgendwie wollen unsere Magen die hiesige Kost nicht mehr vertragen. So mussten wir unsere Weiterreise nach Jakarta um einen Tag verschieben. Die bereits gebuchten Zugtickets versuchte Leandra am Bahnhof zu stornieren. Gar nicht so einfach aber nach 5 verschiedenen Schaltern, einmal quer durch den Bahnhof durch die stehenden Züge hindurchsteigend, bekam sie doch 75 % des Betrags zurückerstattet.💪

    Als sich Manu wieder einigermassen erholt hatte, konnten wir am nächsten Tag weiter. In Jakarta angekommen, versuchten wir ein Taxi zu nehmen. Doch wegen einer Demonstration wurden die Strassen zum Bahnhof gesperrt. Glücklicherweise kam ein junger Einheimischer auf uns zu, der auch nicht weiterkam und zeigte uns den Weg zu Fuss aus dem Chaos heraus. So liefen wir mit dem gesamten Gepäck, mit langen Hosen (da es im Zug immer sehr kühl ist) und mitten in der Nachmittagssonne ca. 1,5 km. Als Leandra langsam das Gefühl hatte, sie kippe demnächst um, waren wir beinahe am Ziel und er bestellte uns ein Taxi. Danach mussten wir nur noch kurz über die Strasse und konnten endlich ins kühle Auto sitzen.

    Der erste Eindruck unseres Airbnbs war nicht schlecht. Ein riesiger Pool, Fitnesscenter und eine grandiose Aussicht über die Stadt. Auch die Wohnung war klein aber fein - auf den ersten Blick jedenfalls. Bei genauerem hinschauen war sie aber vorallem eines - dreckig! Nach einer Nacht im viel zu kleinen (unsere Füsse hatten leider keinen Platz mehr) und vorallem unbequemen Bett (man spürte jede Feder) war die Sauberkeit Nebensache. Da Leandra's Magen nun auch nicht mehr mitspielte, wollten wir einfach nur ein bequemes Bett. Zum Glück war unser Host schnell einsichtig und zahlte uns das Geld zurück. Jetzt sind wir in einem kleinen Homestay und sind froh, dass auch unsere Füsse wieder ein Bett haben.
    Read more

    Jeannette Aebischer

    Ups..🙄

    4/8/18Reply
    Jeannette Aebischer

    So cool..Wasser zu Wasser 👍

    4/8/18Reply
    Jeannette Aebischer

    Clever...do händ si wenigstens Zueschauer 🤗🤣

    4/8/18Reply
    4 more comments
     
  • Day6

    Jakarta Tag und Nacht

    October 13, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    Nach dem 2. Flug von 9h ab Doha, landeten wir in Jakarta. Unkomplizierteste Einreise die wir je hatten. Die Rucksäcke lagen schon bereit , 35€ am Schalter fürs Visum, kurz dem freundlichen Mann die Reisepässe gezeigt und schon ging es raus ins Abenteuer. Besser als erwartet. Klar, Mega warm und Luftfeuchtigkeit von 90%, aber kaum unangenehme Gerüche und ziemlich entspannte Taxifahrt zum Hostel. 24 Uhr einchecken, Bier besorgt und angekommen🙌😌.
    Heute Morgen zwar Frühstück verpennt, aber ne Menge Schlaf nachgeholt! Frisch gemacht, kurz die Wege an der Rezeption besprochen und rein in die chaotische Innenstadt Jakartas. Unser erstes Ziel war Kota „The old town“, zurückzuführen auf die Kolonialzeit der Holländer und Briten. Sogar Hollandräder in neon 😱😍
    Wir haben das mal in ein paar Bildern festgehalten.

    Caro//Bert
    Read more

    Jano Fillinger

    Ihr wisst wie man Prioritäten setzt! Erst Bier besorgen und dann ankommen☝🏻 Viele machen den Fehler und besorgen das Bier erst nach dem ankommen...-Amateure 😛

    10/13/17Reply
    CaroBert Bernier

    Passiert den meisten am Anfang, aber die lernen auch noch 😂

    10/13/17Reply
    Saskia Löhr

    Erst mal Bier her, Bier her! Ihr wisst wie es richtig ist! Und wie schmeckt das Bier dort? Die Räder sind der Hammer. Hätte gerne ein Bild gesehen, wo ihr auch mit den Rädern fahrt. So kann man bestimmt super die Stadt erkunden. ;-)

    10/14/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Tambora