Ireland
Derren

Here you’ll find travel reports about Derren. Discover travel destinations in Ireland of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

52 travelers at this place:

  • Day4

    Cliffs of Moher

    September 14, 2017 in Ireland

    Some more pics of the Cliffs and a few of the drive to Galway. All of the rock walls are so neat. They are everywhere. And the maintenance of everything. People are always cleaning and really taking care of the whole island. The towns are adorable and so full of character.

  • Day4

    Cliffs of Moher

    September 14, 2017 in Ireland

    Exciting day at the Cliffs of Moher! Just absolutely beautiful! I took 145 pictures of the Cliffs and the drive to Galway. These pics are on the way to the Cliffs and at the Cliffs. See anything of particular interest? The hotel was on the way to the Cliffs but I don't know exactly the town name. The houses are so adorable and the drive is so pretty. Here, of, course, are just a few. . .

  • Day8

    Cliffs of Moher

    September 10, 2016 in Ireland

    No words needed, enjoy these amazing pictures of the Cliffs of Moher! These pictures don't do justice to seeing the Cliffs in person. With perfect weather and no rain we got to spend an afternoon at Ireland's second most visited site after of course the Guinness factory.

  • Day2

    Cheap Sheep Jeep

    June 11 in Ireland

    Als ich letztes Jahr mit Daniel und Philipp unseren genialen Kurztrip nach Irland gemacht habe, waren wir unter anderem auch bei den Cliffs of Moher. Ich schickte dann meiner Mum am Abend ein paar Bilder von dem Tag und sie schrieb zurück, dass sie noch nie an einem schönerem Ort wie den Cliffs gewesen ist und dass sie dort gerne nochmal hinwollte. Irgendwie brach mir das kurz das Herz und ich schickte die Nachricht an meine Schwester weiter mit den Worten: da müssen wir nochmal was machen. Wir hatten also schon im Mai 2017 das Weihnachtsgeschenk 2017 für unsere Mum.
    Und heute, ein halbes Jahr nach Weihnachten und an ihrem Geburtstag sind wir an den Cliffs. Priceless. Dieses Mal sind wir nicht direkt hingefahren sondern ab Doolin direkt am Meer entlang zu den Cliffs gewandert. Ein absolut genial schöner Weg. Nicht so überlaufen. Geniale Ausblicke auf die Cliffs, aufs Meer. Ich bin immer wieder sprachlos.
    Wir waren auf jeden Fall froh, dass wir von Doolin gewandert sind. Es waren hier viel weniger Menschen unterwegs, als vom richtigen Besucherparkplatz direkt bei den Cliffs.
    Zurück wollten wir eigentlich mit dem Shuttle Bus fahren. Den haben wir auch gesehen. Sind auch dran vorbei gegangen. Wir wussten aber nicht, dass es der Bus ist. Erst als der Bus weg war, da wurde uns klar, dass es der Shuttle Bus war. Naja, nach einer halben Stunde warten sind wir dann mit dem Public Bus zurück nach Doolin gefahren.
    Wir hatten uns entschieden noch eine Bootsfahrt zu machen. Wenn wir schonmal hier sind. Und vom Meer aus haben wir die Cliffs ja noch nicht gesehen.
    Da wir zu spät für die 16:00 Boot-Tour waren, haben wir die 17:15 Tour gebucht und vorher noch was gegessen.
    Es war der absolute Hammer!!! Die Bootsfahrt war zwar etwas wackelig, aber der Blick auf die Cliffs von unten ist genauso spektakulär wie von oben. Der Wahnsinn!
    Wichtig war: wir hatten Sonnencreme mit, weil es aber angeblich den ganzen Tag bewölkt sein sollte, hatten wir sie in der Wohnung gelassen. Ergebnis: alle haben Sonnenbrand.
    Aber das ist nicht alles. Weil ich ja im Urlaub immer so gut auf meine Füße aufpasse, bin ich heute auch noch umgeknickt. Direkt am Anfang von der Wanderung. Anfangs ging es noch. Aber jetzt nach dem Tag tut es echt weh. Ich hatte mir auf der Rückfahrt einen Automatik gewünscht. Naja, mal schauen wie es morgen ist.
    Read more

  • Day7

    Cliffs of Moher

    June 25 in Ireland

    Die Cliff‘s of Moher‘ waren unser nächstes Ziel. Nachdem wir angekommen sind, wussten wir auch wo die ganzen Autos waren die auf dem Straßen gefehlt haben.

    Um auf die Cliffs zu kommen ist ein ordentlicher Spaziergang bergauf nötig. Wer uns kennt und dann noch mit Motorradklamotten, der weiß das das nicht unser Ding ist 🙈😉.

    Also rauf auf Motorrad und ein paar KM weiter zum ‚Doolin Port‘ und die Cliffs von der Seeseite aus angesehen. Das Boot ist so nah rangefahren, das man an den Möwen die dort Nisten die Federn zählen konnte.

    Ein Wahnsinn. Traumhaft schön. Und als dann noch die Sonne raus kam... unbeschreiblich.

    Das ganze war ein 2 Stunden Bootsttripp inkl. einem Hafenbesuch der Insel Oirr. Im Hafen tummelte sich dann auch ein Delphin der mit badenden Kinder spielte. War richtig schön zuzusehen

    Weiter geht’s mit Ziel Galway
    Read more

  • Day96

    Dunghaire castle, Burren, Doolin

    December 8, 2016 in Ireland

    Set out this morning at 10 am to the Cliffs of Moher and Burren. I got a great seat in the bus all by myself and at the last minute a huge American guy sat next to me. I was chocked. I was squished into the corner and was pressed against the seatbelt latch and his body weight kept pressing into me. Well I lasted two hours and then found the skinniest woman on the bus which happened to be sitting in the first row. Immediately I changed seats and the trip was much better. We saw so many sites today. It started misty but it ended up being beautiful and sunny. We started at the Dunghaire castle, then to the tomb at Burren where 33 people were buried in the Neolithic age. The geology was incredible.Read more

  • Day4

    Limerick - Ennis - Doolin. Dank der Hilfe der Mädels aus dm Black Sheep Hostel in Killarney konnte ich mich am Morgen auf machen zu den Cliffs of Moher, eine Steilküste mit knapp 200 Meter aus dem Meer herausragenden Klippen. Es begrüßte mich ein zu Scherzen aufgelegter Busfahrer für die erste Etappe nach Limerick. Von dort fuhr ich über Ennis direkt zu den Cliffs. Der Plan: mit Sack und Pack an der Küste entlang und dem Pfad nach Doolin folgen, von dem mir ein Freund berichtete. Dort würde mich mein nächstes Hostel, das gemütlich anmutende Aille River Hostel Doolin, erwarten.
    Das Glück der Iren schien mir auf meiner Reise zu folgen. Als "Student" zum entsprechenden Preis zahlte ich den Eintritt zum Küstenstreifen. Das sonnige Wetter folgte mir an den Klippen auf Schritt und Tritt, sodass ich mir sogar einen Sonnenbrand (in Irland!!!) zuzog. Auch die Bekanntschaft mit einem Paar aus Kanada brachte mir wieder einen persönlichen Anknüpfpunkt an den Tag. Spätesten hier, am letzten großen Vorposten zum großen Teich, legte ich all meine Sorgen ab, die mich auf meiner bisherigen Reise nur mit Rucksack und einem groben Reiseplan begleitet haben. Alles kommt nun mal, wie es kommt. Der einzige, der vorgibt wann ich wo zu sein habe, bin ich. Und trotz des immer schwerer werdenden Gepäcks waren meine Schultern leichter. Ab einem bestimmten Zeitpunkt und immer bleiähnlicheren Beinen übernahm der lustige Wahnsinn mein Gemüt. Abkühlung und Ausklang verschaffte ich mir in... drei... Pubs im verträumten Küstenort Doolin. Bei kühlem Guinness und live vorgetragener irischer Musik ließ ich meine Gedanken kreisen und freute mich bereits auf das erste mal Ausschlafen am kommenden Morgen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Derren

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now