Italy
Bergamo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 21

      Escale à Bergame

      March 27 in Italy ⋅ 🌧 12 °C

      Un simple passage de quelques heures à Bergame, quasi obligatoire lorsque l'on veut rejoindre Brescia depuis Milan !

      Malgré la pluie torrentielle, j'ai pu visiter la forteresse de la ville : "Bergamo Alta", place forte historique de la Lombardie et qui abrite un centre historique exceptionnel

      Une ptite pause pizza le midi 🍕, avant de se rendre dans la ville basse "Bergamo bassa", plus moderne mais pas aussi charmante que la ville haute.
      Read more

    • Day 15

      Bergamo

      July 4, 2023 in Italy ⋅ ⛅ 26 °C

      We left Chamonix after breakfast. It was the most stunning day so we appreciated the last look at the glorious mountains. We decided to travel back to Italy, via Switzerland and the St Bernard Mountain pass, rather than go through the Mont Blanc tunnel. The route was exquisite with mountains on all sides. A very windy, steep drive along a lot of Tour de France roads. At the actual pass is the original St Bernard Monastery, which still exists as a refuge for pilgrims and travellers. In winter the road is closed and can only be accessed via skis. It is on the pilgrim route, Via Francigena , an ancient route from Canterbury to Rome - maybe one day ….. The pass sits at over 2000m in altitude. The original monks were there to rescue travellers in the snowy conditions. They used the St Bernard dogs to help them. The breeding program for these dogs from the original St Bernard’s are still here today. We saw them going on a walk. This is also the border to Italy. We crossed the border and had lunch sitting next to the lake.

      We headed to Bergamo for the night, another recommendation from a fellow pilgrim. Bergamo is a beautiful city located in the center of the Lombardy region, 60 kilometers northeast of Milan, a city full of history and tourist attractions. The City of Bergamo is divided into the High City “Citta Alta” steep on the mountain, the oldest part of the city, fully walled, it has historic buildings and palaces and important tourist attractions. and "Lower City “Citta Bassa”, modern, almost all developed at the beginning of the twentieth century, rich in business and wide boulevards very special for walking.

      We enjoyed walking around the old city. We made it just in time for Mass at the beautiful Cathedral and then had a lovely dinner sitting outside on the Piazza Vecchia, enjoying the cooler evening air. We continued our exploration walk before heading back to our accommodation in the centre of the new modern city, which was bustling with people.

      The city was much quieter and peaceful in the morning. They really are lucky to have such beautiful cities.
      Read more

    • Day 18

      Stop 7 - Bergamo

      September 22, 2023 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

      Letzter Halt - 📍 Bergamo

      Nach einer kurzen Zugfahrt von 2 Stunden haben wir unseren letzten Tag in Bergamo genossen.
      Mit Foccachia, Kaffee und einer Portion Ramen zum Abendessen haben wir es uns noch mal richtig gut gehen lassen 🍕🍜 ☕️
      Auch die Stadt hat uns richtig gut gefallen 🥰
      Wir sind durch die kleinen Straßen geschlendert, sind in lokale Läden gegangen und habe. die Architektur bestaunt. Der italienische Flair hat uns sehr gut gefallen!

      Unsere letzte Unterkunft war ein Hotel schon in Richtung Flughafen Bergamo. Unser Transfer zum Flughafen war gebucht, Taschen gepackt und die Stadt unsicher gemacht. Nachdem wir noch ein paar Snacks für die Reise besorgt hatten, fielen wir ins Bett.

      Mittlerweile sitzen wir im Flieger und sind auf dem Weg nach Sofia, um von dort den Zug nach Varna zu nehmen.
      Wenn alles klappt sind wir um 21.00 in Varna 🌊

      Gestern beim Essen schon haben wir unsere Reise etwas Revue passieren lassen.
      Michelle ist diesen Sommer schon den Jakobsweg gelaufen und hat daher schon intensive Erfahrungen gemacht.
      Obwohl das ganze natürlich eine Reise war, die vor allem Spaß gemacht hat, haben wir sehr viele Gespräche geführt, die (da Fee diesen Text schreibt, kann sie nur von sich ausgehen) mich persönlich immens weitergebracht haben.

      Unsere Freundschaft war schon vor diesem Abenteuer anders und besonders. So eine gute Freundin, wie Michelle hatte ich wirklich sehr lange nicht. Jemand, dem ich wirklich alles erzählen kann ohne für irgendwas verurteilt zu werden. Jemand, der mir immer zuhört egal welche Geschichte ich zum 100. Mal erzähle oder über welche dumme Entscheidung ich mich ärgere.
      Auf dieser Reise gab es keinen Moment in dem ich nur ansatzweise das Gefühl hatte Zeit für mich zu brauchen, sondern war immer glücklich darüber diese Reise mit jemandem zu erleben, der die kleinen Dinge genau so wertschätzt wie ich. Ich weiß nicht, wie oft Michelle von mir die Sätze „Ach ich liebe die Abendsonne…“ oder „Schau mal wie schön der Himmel ist“ gehört hat, aber sie hat nur darüber gegrinst und genau dann wusste ich, dass sie genau das gleiche an mir schätzt. Das wir beide die kleinen Dinge sehen, die das Leben und unser Abendteuer zu dem machen und gemacht haben, was es war 🌞

      Ich hab gelernt, dass Menschen nicht perfekt sind (und für mich auch auf keinen Fall sein müssen) Menschen Fehler machen, genau so wie ich diese mache.
      Ich hab gelernt, dass ich eine Person bin, die sehr gut verzeihen kann und nicht nachtragend ist.
      Ich hab gelernt, dass ich vor allem Menschen in meiner Vergangenheit, die mich nicht richtig behandelt haben, verzeihen kann und auch mir selbst für Fehler mir gegenüber verzeihen sollte.
      Ich werde mitnehmen, dass ich mir nicht mehr alles gefallen lassen sollte und mich nur noch mit Menschen umgeben sollte, die gerne bei mir sind und mich als Person schätzen, die ich bin.

      Auch diese Reise hat mich wirklich wieder ein Stück näher zu mir selbst geführt und das vor allem durch Menschen, die wir auf dem Weg getroffen haben. Menschen mit denen ich mich unglaublich gerne umgebe und die genau das in mir sehen, was ich bin 🌞

      Ich bin unglaublich dankbar für dieses Abenteuer und für dich als Freundin @Michelle 🤎💜
      Ich weiß, dass wir alle Momente immer und immer wieder erinnern werden, weil einfach alles daran wholesome war.
      In meinem Herzen werd ich immer ein bisschen weiter Zug fahren 🚇❣️
      Read more

    • Day 2

      Bergamo

      October 30, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 12 °C

      Pierwszy wieczór naszej podróży postanowiliśmy spędzić w Bergamo. Słyszeliśmy o nim wcześniej dużo dobrego. Udaliśmy się na pyszna pizzę. Miasto ładne, ale jak na włoski sobotni wieczór bardzo spokojne. Na śniadanie zjedliśmy wypieki z lokalnej piekarni i spacerowaliśmy ulicami miasta również za dnia. Wypiliśmy włoski Aperol Spritz i wsiedliśmy w pociąg dalej🇮🇹Read more

    • Day 8

      Bergamo

      April 25 in Italy ⋅ ⛅ 12 °C

      Für den nächsten Tag ist die Idee, übers Wochenende an den Lago Maggiore zu fahren, aber dort sind am Donnerstag für Sonntag im Süden bis zu 89 Liter Regen pro m2 (!!!) innerhalb eines Tages angekündigt, auch im Norden des Sees sind es noch 50 Liter/m2. Das ist uns zu suspekt. Wir entscheiden uns für die entgegengesetzte Richtung. In Como am Comer See finden wir leider keinen Stellplatz und die nahegelegenen Campingplätze klingen so garnicht reizvoll (Durchgangsstraße/ Bahnstrecke). Wir fahren weiter Richtung Bergamo und finden dort einen sehr zentralen und großen Stellplatz (Area Soste Campe Bergamo Centro) unterhalb der Città Alta, so dass wir dort alles zu Fuß erreichen können.

      Bergamo kennen die meisten von uns wahrscheinlich nur von grauseligen Bildern zu Beginn der Corona-Pandemie. Es ist jedoch eine sehr hübsche mittelalterliche Universitätsstadt mit der sog. Oberstadt Città Alta aus dem 16. Jahrhundert, die man entweder durch die Seilbahn (Funicolare San Vigilio) oder über einen steilen Treppenweg erreicht. Wir haben die Treppe genommen. Leider haben wir den wichtigsten italienischen Feiertag erwischt, so dass es sehr voll ist. Wir weichen zunehmend auf ruhigere Seitenstraßen aus. Die Città Alta ist von kopfsteingepflasterten Straßen geprägt, die von venezianischen Mauern umgeben sind, die seit 2017 Unesco-Weltkulturerbe sind. Innerhalb dieser befinden sich u.a. die romanische Basilika Santa Maria Maggiore, die später barock ausgestaltet wurde und sehr prachtvoll ist. Bergamo liegt nordöstlich von Mailand und gehört zur Lombardei.
      Read more

    • Day 15

      Bergamo

      July 13 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

      Vi har glædet os til at hente Andreas søster og svoger Eni og Istvan i lufthavnen og holde ferie sammen de næste ti dage.
      Straks kørte vi ind til Bergamo og tog funicolaren op til den gamle bydel som ligger på en klippe højt over resten af byen. Smuk gammel by.

      Már nagyon vártuk, hogy Enit és Istvánt felvegyük a repülőtéren, és a következő tíz napot együtt töltsük a nyaraláson.

      Egyenesen Bergamóba hajtottunk, és felmentünk a siklóval az óvárosba, amely egy sziklán magasan a város többi része fölött magasodik. Gyönyörű óváros.
      Read more

    • Day 3

      Tag 3 - Bergamo

      May 14, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 15 °C

      Auf nach Bergamo - ein bissl Sightseeing nachdem das Wetter hier leider zu wünschen übriglässt....
      Mit einem kurzen Zwischenstop am Weingut Ferghettina gings nach Bergamo.
      Mit der Standseilbahn fuhren wir on die Città Alta, bummelten durch haben eine Kleinigkeit gegessen und die wunderbare Basilika besichtigt.
      Auf dem Rückweg hat uns ein Unwetter mit Hagel erwischt. 25 kmh auf der Autobahn 😳. Gott sei Dank ist das Auto heil geblieben.
      Read more

    • Day 11

      Mailand Tag 4 Tagesausflug nach Bergamo

      July 21, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 31 °C

      Airbnb gewechselt und dann ab nach Bergamo und wir müssen sagen Bergamo>Mailand. Wir wurden von der Architektur sowie von der Atmosphäre der Stadt verzaubert.
      Bergamo zu fuss ✅
      Spontan haben wir uns dann noch die Proben von der Musikschule Bergamo angehört und sind dann gelassen pizza essen gegangen. Bergamo bekommt ein 🔝 bis morgen Ciao Ciao.Read more

    • Day 14

      Bergamo

      September 28, 2023 in Italy ⋅ 🌙 18 °C

      Today I went to the city of Bergamo 50km from Milan on the way to Venice. The old walled town on the hill was beautiful and I had soke really nice pizza.
      Unfortunately the train to Brescia from Bergamo (which was part of the way to Venice) was cancelled. Therefore, I had to catch the train back to Milan, to then go to a place called Mantova, south of Verona, and then on to Monselice and then finally to Venice, a very long way round.Read more

    • Day 1

      Bergamot Aiport

      April 7, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 12 °C

      Hast du Lust über Ostern spontan nach Mailand zu fliegen?
      Ich wäre ja dumm gewesen hätte ich nein gesagt.
      So kam es dass Nic und ich 1 Woche vor Ostern ein langes Wochenende für insgesamt 400€ inklusive Hotel Flug und Transfer in Mailand gebucht haben.
      Ich bin heilfroh dass er sich um alles gekümmert hat, während ich meine 1 Woche Semesterferien ein bisschen genossen hab.
      Donnerstags morgens, 6 Uhr in Bonn. Zu früh aber das tut man für einen Urlaub. Transfer mit Bus und Bahn zum Düsseldorf Flughafen haben überraschenderweise ohne Probleme geklappt. Bis auf dass die Schwebebahn kaputt war :ˋ(
      Am Flughafen angekommen mussten wir nichtmal den ganzen Schalter Stress durchleben, da wir einfach online einchecken konnten. Super praktisch. leider habe ich garnicht bedacht dass mein Koffer dadurch zum Handgepäck wurde. Deswegen durfte ich beim Security Check erstmal alles umpacken umfüllen und wegschmeißen weil ich natürlich alle Flüssigkeiten dadrin hatte. Typisch. Wir wussten dann bereits dass unser Flug mind 1 Stunde Verspätung haben wird.
      Daus 1 Stunde wurden dann 1,5 aber wir konnten die Zeit ganz gut in einem netten Café totschlagen. War super witzig da haben wir kreative Steckbriefe über fremde Leute unserer unmittelbaren Umgebung erstellt und haben ein paar witzige Geschichten erfunden.
      Irgendwann konnten wir dann zum Gate, was auch verlegt wurde 😂
      Als wir dann aber im Flugzeug waren ging alles ganz schnell. Wir haben im Endeffekt wahrscheinlich weniger Zeit in der Luft, als am Flughafen verbracht.
      Der Flug war ganz entspannt und kaum waren wir oben konnten wir auch schon die Lombardei von oben sehen. Flaches Land, und dazwischen hohe Berge mit weiten Wiesen und teilweise großen Anwesen.

      Nachdem wir gelandet sind, wollten wir eig per Flix Bus Shuttle in die Innenstadt fahren.
      Leider kam unser Bus nicht und da Italiener leider kaum bis garnicht englisch sprechen, wollte uns auch kein anderer der ankommenden Busfahrer helfen oder mitnehmen.
      Im Endeffekt sind wir mit einem anderen Shuttle der dort einfach am Flughafen wartete gefahren und waren nach ca. 1 Stunde in der Innenstadt
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bergamo, بيرغامو, Berqamo, Горад Бергама, Бергамо, Bèrgam, Μπέργκαμο, Bérgamo, برگامو, Bergame, ברגמו, बेर्गमो, ベルガモ, ბერგამო, 베르가모, Bergomum, Bèrghem, Bergamas, Bergam, Bérghem, Bèrgamu, แบร์กาโม, Lungsod ng Bergamo, بیرگامو, 贝尔加莫

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android