Italy
Ischia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

10 travelers at this place

  • Day5

    Castello Aragonese

    July 10 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    die Koffer 🧳 sind gepackt…

    aber bevor wir uns heute von der Insel verabschieden, ist es ein Muß, das Castello Aragonese 🏜 zu besuchen.

    Diese Festung befindet sich auf einer Felseninsel, die Ischia vorgelagert ist.; eine 200m lange Brücke verbindet sie mit dem Festland. Schwer vorstellbar, aber wahr: Innerhalb der Burgmauern lebten im Mittelalter 1800 Familien. Ganz oben inmitten von Olivenbäumen und blühendem Oleander genießen wir den Blick auf das Meer und Procida 😎

    die letzten Momente genießen wir noch in unserem Hotel am Pool 🏊‍♂️ ach ja, ich hatte noch gar nicht erwähnt, dass überall auf der Insel Badekappenpflicht besteht, also haben wir uns selbstverständlich dieses exklusive Outfit gleich am ersten Tag gekauft 😂

    Ihr könnt selbst entscheiden, wem sie besser steht …

    am letzten Tag will man uns dann doch nochmal in unserem Hotel besch… ein Snack mit zweimal Nudeln und drei Bier soll 50€ kosten, nicht mit uns, nachdem wir reklamiert haben, rückt der Kellner ohne sich zu entschuldigen 20€ wieder raus 🤨 👎

    wir verlassen Ischia aber mit den besten Erinnerungen, die Insel hat uns überrascht 😄 weil sie so typisch italienisch geblieben ist …

    die Fähre 🛳 hat uns dann nach Positano gebracht; auf dem Sonnendeck ging es an Capri vorbei, allein die Überfahrt war ein Highlight, die Inseln vom Wasser zu beobachten ist schon besonders,

    in Positano angekommen wurden wir von Marica und Ihrer Freundin herzlichst empfangen, zwei Girlies im Alter von Anfang zwanzig, echt süß; die beiden brachten uns zu unserem Häuschen … MEGA 👌😀

    Positano we are here …

    mehr möchte ich aber noch nicht verraten 😉
    Read more

  • Day2

    Tiere auf Ischia

    April 23, 2014 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

    Die schöne Mittelmeermöwe ist zahlreich auf Ischia vertreten, besonders rund um das Castello Aragonese konnten wir viele Fotos von ihr machen. Die Möwen sind richtig Model gestanden für die Touristen, sie hatten gar keine Angst.

    Besonderes Kennzeichen: sie schreien wie Babys
    Read more

    Sussanne

    Eidechsen haben wir auch sehr viele gesehen, hier mit Glück eine grad ruhende erwischt, sonst huschten sie auf den Mauern so schnell herum, daß man keine Chance hatte sie zu fotografieren

    1/22/17Reply
    Sussanne

    Eine blaue Libelle im Botanischen Garten La Mortella

    1/22/17Reply
    Sussanne

    Am Fischerhafen von Ischia Ponte

    1/22/17Reply
    2 more comments
     
  • Day7

    Auf der Aragoner Burg II

    July 5, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Erwähnenswert ist der Nonnenfriedhof auf der Burg. Er liegt direkt unter der Kirche und besteht aus einer Reihe an Räumen mit sogenannten Tropfrinnen. In den Räumen befanden sich zahlreiche Steinsessel, auf welcher die Leichen der Nonnen gesetzt wurden. Das Fleisch zerfetzte sich langsam ... die Flüssigkeit, die hierdurch frei wurde, wurde in spezielle Vasen aufgefangen. Die Skelette wurden dann ins Beinhaus gebracht. Dieser makabre Vorgang sollte die absolute Überflüssigkeit des Körpers hervorheben der einzig und allein als Behälter des Geistes anzusehen war. Die Verweigerung einer individuellen Beerdigung unterstrich diese Überzeugung zusätzlich. Die Nonnen begaben sich täglich um die Totengruft zum Beten und um über den Tod nachzudenken, sie verbrachten mehrere Stunden täglich in diesen außergewöhnlich ungesunden Raum so dass sie viele von ihnen erkrankten bzw daran sterben.

    Noch immer konnte man den Geruch in den ungewöhnlich Räumen riechen.
    Read more

  • Day7

    Die Aragoner Burg auf Ischia

    July 5, 2018 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Das mitten im Meer liegende „Castello Aragonese“ ist ein geheimnisvollerer Ort, der scheinbar vom Rest der Insel getrennt und dennoch nicht nur allein durch die einer Nabelschnur gleichenden Brücke nach Ischia Ponte unauflöslich mit ihr verbunden ist. Die alte Ortsbezeichnung „insula minor“ (kleine Insel) grenzt das Felsinselchen gegen die Mutterinsel „insula major" ab und drückt ihre ganze Andersartigkeit aus. Der Großteil der Ereignisse, der Schlachten und des königlichen Hoflebens von Ischia hat genau hier, auf diesem mitten im Meer liegenden Felsen stattgefunden, und diese Tatsache wird auch für geschichtlich weniger Interessierte sofort spürbar. Ein einziger Blick auf die Aragoner Burg genügt, damit man sich sofort ins prachtvolle Mittelalter oder in einen Künstlerkreis der Renaissance zurückversetzt fühlt, eine Epoche, die mehr als nur eine Spur hinterlassen hat.

    Die alten Festungsmauern, die Kirchen und die Bastionen der Burg von Ischia wurden größtenteils zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert errichtet. Sie verschmelzen perfekt mit dem dunklen und gezackten Felsgestein des Inselchens, das auch ein einzigartiger betürmter Garten ist. Bei einem Aufstieg zur Aragoner Burg entdeckt man wirklich eine andere Welt. Das von unten aus so streng und verschlossen wirkende Bild weicht der Realität einer aus sonnigen Gemüsegärten bestehenden Zitadelle, deren enge Gassen immer wieder zu atemberaubenden Ausblicken führen. Darüber thront lächelnd das von Meeresvögeln, Olivenbäumen und Rebbergen beherrschte Castello; trotz seiner luftigen Höhe lässt sich das Herz der Burg heute von allen erobern, die die 113 Meter Seehöhe zu Fuß (oder mit dem Aufzug) bewältigen.

    Aber erst dann, wenn Sie sich an diesem höchsten Punkt befinden, können Sie in die Geschichte von Ischia eintauchen.

    Umgeben vom Mysterium der Zeit erwarten Sie Kathedralen und Kirchen aus dem 16. Jahrhundert, freskengeschmückte Katakomben, Bögen und Gewölbe, Festungsmauern aus allen Epochen und bourbonische Gefängniszellen. Die Stille des Castello spricht die Sprache der Architektur und erscheint wie ein gigantisches Buch aus Stein, das ohne Hast durchgeblättert werden will.
    Read more

  • Day1

    Typisch Ischia

    April 22, 2014 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

    und/oder was es bei uns nicht, oder nicht mehr gibt.................

    Niedliche und hübsch geschmückte 3-rädige Microtaxis
    (es gibt dort aber auch "normale" Taxis)

    Sussanne

    Interessante Hausmauer mit Muscheln und Steinen

    1/28/17Reply
    Sussanne

    Hier gab es noch Telefonzellen - und nicht nur eine!

    1/28/17Reply
    Sussanne

    Motorroller, wie hier z.B. eine alte Vespa, sind allgegenwärtig auf Ischia. Wo sie nur durchkommen können, sind sie unterwegs, auch durch öffentliche Parks usw., aber leider ist dann auch ihr intensiver Gestank allgegenwärtig, das hab ich persönlich als sehr negativ und sehr schade für die Insel empfunden, es wäre so eine schöne Insel mit herrlicher Natur und sehr herzlicher, freundlicher Menschen, wenn nur auf den Straßen, Gassen,......dieser intensive Gestank nicht wäre. Das u.a. hält mich momentan ab, wieder einen Urlaub in Italien zu machen. Schade!

    1/31/17Reply
    2 more comments
     
  • Day6

    Ischia Ponte - die Altstadt von Ischia

    April 27, 2014 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

    Die Altstadt, vom Castello Aragonese aus fotografiert - es war ein regnerischer Tag

    Sussanne

    Restaurant am Strand von Ischia Ponte

    2/1/17Reply
    Sussanne

    Über den Dächern der Altstadt

    2/1/17Reply
    Sussanne

    Die Brücke durchs Meer führt direkt zum Castello

    2/1/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Ischia