Italy
Mergozzo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      La Dolce Vita

      July 7, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      Vandaag hebben we een relax dagje, lekker zwemmen in het zwembad, daarna even naar Baveno in een taxi van de camping, om vanuit daar met de boot naar Isola Bella te gaan, op het eiland zijn allemaal kleine winkeltje en kraampjes.
      Daarna wat boodschapjes en toen..... weer in het zwembad. Heerlijk verkoelend bij een temperatuur van 32 graden.
      Nu lekker een biertje en zal ik de camper nog even rechtzetten ( we sliepen scheef ), daarna eten en morgen op naar het volgende avontuur.
      Read more

      Traveler

      Prachtig daar hé 🤩

      7/8/22Reply
      Traveler

      Een paar jaar geleden zaten.wij in een huisje in Feriolo...zo mooi daar!

      7/8/22Reply
       
    • Day159

      Cicogna - Rio di Val Grande

      June 8, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 19 °C

      Heute haben wir eine schwarze Tour ins Valle Grande gemacht. 12,7 km in 7 h. Viele Felsen, steile An- und Abstiege, rutschig Felsen gesichert mit Ketten, kleine Eisentritte und abgerutschte Hänge und Ungestürzte Bäume waren unsere Wegbegleiter. Es ging fast bis in den Grund des Valle Grande wo ein mächtiger Fluss fließt. Es gab jedoch kein Weg bis ganz nach unten oder in die Kernzone. Unheimlich mutet das wilde Tal an. Was ist dort unten nur verborgen das keiner hin darf. Hübsche Wassernixen wohl nicht aber vielleicht zottelige Urtieren aus einer anderen Zeit. Alle Steindörfer sind Lost Places und sind verlassen und stammen aus alten früheren Zeiten wo hier noch Menschen in den Steinhäusern von Kastanien und Ziegen lebten. Wir haben uns durch das Tal und die Geschichte gekämpft und sind völlig fertig von der anstrengenden aber dafür umso schöneren Wanderung.

      Tour 38 - 5h - 13 km - Toptour - schwierig

      Nationalpark
      Alte Brücke
      Fluss
      Steinbrücke
      Badegumpen
      Letzte Wildnis Italiens
      Badesachen mitnehmen
      Read more

    • Day5

      Tag 5 Feriolo

      September 10, 2020 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

      Heute haben wir einmal ausgeschlafen. Es hat erst um 09.00 Uhr Frühstück gegeben, statt wie sonst um 07.15 Uhr.
      Vor dem Frühstück haben wir schon zusammen gespielt. Fussball, Volleyball, Beachball, Klettball,...
      Nach dem Abwasch haben wir dann Kubb gespielt, laut Schülern ein Seniorenspiel.
      Vor dem Mittag gab es schon die erste Abkühlung im See, anschliessend Zmittag mit Brot, Fleisch, Käse, Gemüse und Früchte. Nach dem Zmittag machten wir eine Schnitzeljagd, danach brauchten wir aber unbedingt wieder eine Abkühlung im See. Wir liefen zusammen im See bis da, wo der Fluss in den See mündet. Da konnten wir uns richtig austoben und machten eine Sand-Schlamm-Schlacht.
      Viele Camper hier wollten wissen, was wir für eine Gruppe sind und was wir machen. Sie begegneten uns durchs Band freundlich und bewunderten die jungen Leute für die zurückgelegten Kilometer.
      In der freien Zeit gingen viele nach Feriolo ins Dorf. Wir trafen uns dann zum Znacht, es gab Pizza in einem Restaurant. Unsere Kellnerin war sowieso schon hin und weg von den anständigen Schülern, aber noch mehr als ein Junge sich mit "Ciao Bella" verabschiedete.
      Auf die feine Pizza oben drauf gab es ein ebenso feines Gelato. Gesponsert von Herr Wandfluh.
      Nach dem Heimweg gingen alle ganz leise und (ich denke) zufrieden und müde ins Zelt. Gute Nacht!
      Carol
      Read more

      Traveler

      Danke viel mal Carol u allnä Hälfer für das mega Erläbnis u die rise Verantwortig wo ihr trit hit.

      9/11/20Reply
       
    • Day18

      Back to Italy

      July 16, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Schade dass wir Frankreich jetzt schon verlassen müssen, aber das Wetter macht hier leider nicht so viel Laune.
      Wir zogen also Richtung Italien, der Lago Maggiore war für uns ein guter Stop für eine Kilometer-auf-den-Tacho
      -Bring-Etappe. Und außerdem hat’s hier wieder tolle 28 Grad.
      Viel erlebt haben wir heute nicht außer schöne Panoramen der französischen Alpen. Abends ging’s noch für einen kleinen Spaziergang durch den kleinen Ort am Lago Maggiore.
      Read more

    • Day19

      Jonas fleissig, Moritz und Bettina faul

      July 17, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 27 °C

      Jonas wollte es heute richtig wissen und ist deswegen direkt nach dem Frühstück aufgebrochen um den Montarone zu erklimmen, mit 1400 Höhenmetern und 60 Km ein ordentliches Ziel, währenddessen hat der Rest der Familie am See gechillt und ein bisschen Sand von A nach B befördert.
      Gegen Nachmittag kam der geschaffte Radelfahrer zurück und wir entspannten weiter.
      Ich habe mir zum Abendessen ein Agriturosmo eingebildet das 3 km im Land des Inneren lag, ohne mir die Höhenmeter anzusehen habe ich reserviert, somit musste der arme Radelfahrer mit Kind im Anhänger und sehr böser Miene nochmals einen Hügel erklimmen. Die Anstrengung hat sich gelohnt, das Essen war ausgezeichnet und bekommt von uns 5 Bisbort-Sterne.
      Read more

    • Day28

      Stresa, Lake Maggiore 🌸

      March 15, 2022 in Italy ⋅ ☁️ 9 °C

      Stresa (lessa) was a welcomed change of pace. Winter by the Italian lakes = tranquility to a tee. Where is everyone?

      Stresa is a beautiful lakeside town with an incredible backdrop of the Alps. We were there in March so very much off peak and sleepy vibes, with nothing touristy open.

      Walk or ride along the water front and stop at the sweet wee towns along the way.

      Be sure to pop into @al_buscion for a taste of deliciousooooo local wines, meats and cheeses. Sensazionale 🤌🏼🇮🇹
      Read more

    • Day86

      Vier-Pässe Tour

      August 13, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

      Jaja schon klar nur vier Pässe, aber eben die vier Großen in der Gegend oder so ähnlich....
      Klar sind schon mal besucht und archiviert, aber wer sagt, dass es nicht Spaß macht trotzdem nochmal hoch und runter zu fahren🛵🛵🏞️

      Also nach einer nicht ganz tollen Nacht für den Don (sagen wir mal so, ein nerviges Etwas störte seinen Schlaf) und zwangsweise auch für mich gings sehr zeitig los.

      Erst zum Simplon Pass, dann weiter zu den Pässen Grimsel und Susten und dann am Gotthart eine gute Bratwurst genossen bevor es wieder Richtung Italien zum Campingplatz ging.
      Also heute auch wieder ein klein wenig Länderhopping 🤗
      Read more

    • Day87

      See-Tour

      August 14, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 24 °C

      Heute gings zeitig vom Lago Maggiore zum Comosee. Erst gings nach Intra und dort mit der Fähre nach Laveno. Nach einem kleinen Frühstück gings weiter bissl schweizer und italienisches Grenzgebiet erkunden. Und sollten sich unsere verehrte Polizei beschweren sie seien in einem baufälligen Gebäude untergebracht, tja nix gegen die Carabinieri auf meinem Foto.... Deren Haus stürzt fast ein🙈

      Dann sind wir den Comosee entlang und Mittagspause am See in Porlezza. Danach gings wieder über die Bundesstraße und immer brav im Grenzgebiet wieder Richtung Laveno. Mit der Fähre wieder übersetzen.... Also fix mal Karten besorgt, leichte Verständigungsprobleme, aber eigentlich war alles klar zwei Motorbikes und 2 Personen. Der Don, seines Zeichens Skeptiker vor dem Herrn, war da natürlich anderer Meinung. Er sah sich schon als Person auf der Fähre ohne Erlaubnis dafür seine geliebte Vespa mitnehmen zu dürfen. Aber war alles geregelt.... Meine kleine braune Lady bekam auf der Fähre einen Spezialplatz, abseits von allen, ganz alleine durfte sie die Überfahrt genießen 👍

      Dann gings noch über einen kleinen Umweg zum Campingplatz.

      Wie viele Aperol Spritzer wir heut noch trinken werden...... Wir wissen es nicht...
      Gedanken zum tag: jetzt wirds aber fix Zeit, dass wir heimkommen,. Eine braune Lady ist am zicken.... Okay klar zickt wie ihre Besitzerin immer mal wieder rum, aber jetzt haben wir definitiv Startprobleme... Aber sie läuft, wenn sie läuft prima. Der Don seines Zeichens Spezialist für fast eh alles glaubt das Problem zu verstehen oder erörtert zu haben.... Wir werden sehen....

      Also wünsch ich mir selber good luck für die Fahrt morgen....
      Read more

    • Day27

      think week

      August 18, 2022 in Italy ⋅ 🌧 20 °C

      Beginning with the arrival on 14.8. I spent my days in Miazzina, a beautiful small mountainous village where I had the chance to stay at my grand-aunts house which was located at the top end of the village resulting in a wonderful view across the Lago Maggiore where I stayed until 18.8.

      I was just cooking, thinking and avoiding social media for the time being and enjoyed it very much.

      It was great for having a look back and creating my resumèe.

      Some thoughts are still unfinished, but the resolved ones will create some change and deliver some new energy and points of attack in my life.

      I also went for a sunrise-hike which was planned but spontaneously executed but turned out astonishing.

      On the next day, 19.8. I continued riding home.
      Read more

    • Day23

      big day

      August 14, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 18 °C

      allora, today I‘m going to the holiday domicile of my great-aunt

      sleep was good, the other guys in my shared room were complete lie-abeds.. so I tried stayin as calm as possible when leaving for breakfast which was nice and featured a portafilter coffee option (included but otherwise 0,90€😍😍😍!) and the best bread I‘ve had in this country and packing up for leaving again. In total 91€ was worth it; very central, good atmosphere, modern and clean environment, breakfast and welcome drink inc.
      But I as late as ever, 9:51 instead of 9am. But I never rushed things because that’s just not the vibe and could result in forgetting sth or other troubles so here we go. Riding by a ceremony which also hosted a 4-star admiral who was just 1.5m from me felt special in the morning. First quest: 430m above sea level. Easy going, little sweat and looots of bikers (un- &motorized) going the other direction promised a beautiful scenery and roads to ride on. It turned out that way and after the top roads were declining juust a little bit. Awesome. That part felt so great. Little bit of tailwind, nice. Good progress was made there. My parents contacted me the night before telling me they would stop by Milano when travelling from france to switzerland, and knew I was somehow around as well. So we decided to meet up which made me do the first 160k to milano in one go, which was working quite well considering I‘ve had some hard and especially long days in the saddle.
      I made it to the beautiful city and we met up, my mum gave me some extra clothing for the colder days being an extra tshirt and long pants.
      We had a coffee before they left and I furtherly discovered the must-sees of the city.
      Then I started the second part of the day - 100kms with a 500m mountain finish to the house where I‘ld stay a few nights to relax, reconsider life thoughts and just take a breath of fresh mountainous lake air.
      That was easy as well, whilst rolling along Lago Maggiore when a car pulled up next to my, sayin in german: „You’re Severin right? You’re doin italy by bike huh?“ I didn’t even get his name and didn’t recognize him. It felt like a strangers push of motivation in a bike race but out in the open, so good.
      climbed up the last hill in the night with no street lights and even without paving for the last few hundred meters. But hell yea, I made it:)

      cooked some diy pasta and fell to bed

      Time to relax and think, getting back to you all on friday. (urgencies=📞)

      bye
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Mergozzo

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android