Mexico
Teotihuacán de Arista

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

16 travelers at this place

  • Day263

    Teotihuacan

    February 3, 2017 in Mexico ⋅ ☀️ 17 °C

    It's definitely a bit of a tongue twister, but this place is AMAZING, and worth the $30 US in toll roads around Mexico City to get here. After a morning of catching up with a Bulgarian family we'd made friends with back in Etzatlan & one false start (as no pets allowed - even though there are stray dogs evereywhere) we made it into the site.

    The city was established around 100 BC and lasted for about 8 centuries until its demise. At its zenith it was the largest city in North America & about 6th in the world at that time. There are two massive pyramids, the Temples of the Sun & Moon, although these were named by the Aztecs who discovered the abandoned citadel and they know almost nothing about the people who lived here or their culture.

    We spent a good few hours exploring and climbing the pyramids in the hot afternoon sun, and a great deal of time trying to understand where to pick up our tickets for the evening show, which incredibly and infuriatingly was only available on TicketMaster (which has wasted days of my life in the past trying to get Glastonbury tickets!)

    Eventually we figured it out and returned that evening to be issued with an iPod (remember those? Basically and iPhone without the phone). The 2km long Avenue of the Dead was lit up, and we wandered down to the Temple of the Moon listening to the interactive show. We then settled on the steps opposite the larger Temple of the Sun and were treated to an amazing light show which was projected onto the pyramid as the backdrop. Being high (~2,500m) the temperature dropped quickly but the light show was so incredible we barely noticed.
    Read more

    Eileen Limbrey

    Looks amazing

    2/12/17Reply

    That looks absolutely incredible. What an amazing experience. Love the photos. Tracie xx

    2/12/17Reply

    Great photos

    4/10/17Reply
     
  • Day56

    Teotihuacan

    September 22, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir sind die „Piramide de la Luna“* hochgeklettert. Und ich laufe dann noch die größere „Piramide de Sol“* alleine hoch. Beide Pyramiden sind imposante Bauwerke. Das Erklettern der „Piramide de Sol“ ist selbst jetzt, in der Nebensaison, eine Massenveranstaltung. Die Besichtigung dieser Bauwerke ist in México jedoch ein Muss. Leider ist die „geführte“ Tour ein Flop. Ein schlecht motivierter Guide und viel touristischer Einheitsbrei. Die Bauwerke alleine sind sicher ein (kleines) Highlight. Hier hätte ich mir sachkundige und hilfsbereite Ranger, wie in den US Nationalparks gewünscht. Die Heerscharen von Straßenverkäufer die überall sind, muß man in solchen Ländern wohl akzeptieren. Die Fahrzeit und Besichtigung der Pyramiden dauert ca. 4 Stunden. Den Rest des Tages vergeuden wir wir mit einem eher überflüssigem Touristen Programm.

    Editiert am 04.11.2020
    Text von Wolfgang und Heidi
    ÖFFENTLICH
    Read more

    Marco Müller

    Chichen itza und Tulum ist genau so schlimm überannt, solltet ihr da vorbei kommen. Tulum kann man ohne Guide machen. Bei Chichen itza würde ich immer einen sachkundigen Führer empfehlen. Für beide gillt entweder früh bei Zeiten am Tor sein oder spät am Nachmittag. Bei Chichen itza giebt es nach Sonnenuntergang sogar eine beleuchtungs Show. Die kann man im Internet buchen.

    9/23/19Reply
    Wolfgang und Heidi

    Danke für die Info Marco

    9/23/19Reply
     
  • Day69

    Teotihuacán

    August 28, 2015 in Mexico ⋅ ☁️ 17 °C

    Teotihuacan was an ancient very important Mesoamerican city near Mexico City. For mostly unknown reasons big parts of the city were burned down and destroyed around 750. Later Aztecs found the ruins of the city and thought of it as a special and mystical place. They named it Teotihuacan ("where you become a god")
    Teotihuacan ist eine der bedeutensten praehistorischen Ruinenstaedte Amerikas in der Naehe von Mexico City. Um 750 wurden grosse Teile der Stadt aus meist unbekannten Gruenden herunter gebrannt und zerstoert. Spaeter fanden Azteken die Stadt und sahen in ihr etwas mystisches. Sie nannten sie Teotihuacan ("wo man zu einem Gott wird")
    Read more

  • Day4

    Teotihuacan

    November 1, 2017 in Mexico ⋅ ☀️ 13 °C

    Früh am Morgen steigen wir ein Uber, um zu unserem Treffpunkt für die Tour nach Teotihuacán zu gelangen. Selbst Bilder können die beeindruckende Landschaft nicht einfangen. Weder die imposanten Pyramiden noch die weitläufige Anlage. Daher versuche ich es erst gar nicht mit Worten.

    Zurück im Apartment werden wir schon von Leos feierwütigen Freunden empfangen. Man feiert den Dios de los muertos. Es wird viel geschnackt, nur nicht mit uns. Wir genehmigen uns ein paar Drinks und verabschieden uns recht zeitig, da unser Flieger Richtung Palenque ziemlich früh abhebt.
    Read more

    Dad: Ja, da steht man staunend davor, gell?

    11/3/17Reply
    Blond um die Welt

    Absolut. Habt ihr Nico entdeckt?😉

    11/4/17Reply

    Ma: Ja 👍 das ist doch der gutaussehende junge Mann mit der winkenden Hand. Weiterhin schöne Reise und bitten, wenn es möglich ist, um weitere nette Beiträge oder Erlebnisse eurer Reise.

    11/4/17Reply
     

You might also know this place by the following names:

Teotihuacán de Arista, Teotihuacan de Arista