Monaco
Monaco

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Monaco

      August 30, 2021 in Monaco ⋅ ☀️ 23 °C

      Von Menton nach Monaco sind es 10 Minuten. Wir sind schön von oben über den Berg runtergefahren.
      Alleine die Yachten im Hafen und davor sind ungefähr das Bruttoinlandsprodukt von Hamburg.
      Selbstverständlich führte uns der erste Weg durch den Formel 1 Tunnel und mit quietschenden Reifen durch die Rascasse. Nein ist nicht peinlich, mit 116 PS in babyblau.
      Madame musste natürlich und unbedingt zum Palast hochlaufen und winken. Wie bestellt kamen wir um 12:00 Uhr dort oben an und haben den Wechsel der Palastwache live miterlebt. Ein gut einstudiertes Szenario für die umstehenden Touristen.
      Monsieur le Prince hat sich leider nicht blicken lassen. Wir haben statt dessen einen Aufkleber für unsere Aluboxen gekauft. Die Kisten müssen voll werden.
      Den Nachmittag sind wir gefahren.
      Read more

      Traveler

      Go kleiner Mazda!

      8/31/21Reply
      André Machon

      War Baustelle. 50. 🙄

      8/31/21Reply
       
    • Day15

      Monaco

      September 1, 2021 in Monaco ⋅ ☀️ 25 °C

      Heute ging es ganz früh (8:00) los Richtung Monaco (Principauté de Monaco). Ein gratis Parkplatz konnte erfolgreich gefunden werden, dann waren es 40 Minuten zu Fuß bis in die Stadt. Ein mal rum zum Casino und dann zum Schloss, vorbei am Institut für Ozeanographie und dann wieder um den Hafen zurück. Ganz schön Anstrengend bei den Temperaturen, aber der Geocaching Länderpunkt konnte erfolgreich erledigt werden. 2 Virtual und ein Tradi lagen auf der Route. Reicht auch! Das Fürstentum ist nach der Vatikanstadt der zweitkleinste Staat der Erde, auf meiner Runde habe ich glaube ich fast alles gesehen. Danach ging es noch ein Stück weiter Richtung Westen ans Meer, es ist zu warm zum Auto fahren.Read more

    • Day4

      Monaco

      September 7, 2021 in Monaco ⋅ ⛅ 26 °C

      After we challenged the Col de Turini, we went to Monaco. The city is realy cool to drive trough and especially the Formula 1 circuit. We tried to film a whole lap but it was realy busy and there was a lot of road maintenance, so the film is not realy complete but i wil upload the famous parts like the hairpin, casino and the tunnel. Also took some pictures, wich i hope to upload tonight.Read more

      Traveler

      😎

      9/7/21Reply
      Traveler

      Gefeliciteerd 😎☀️

      9/7/21Reply
      Traveler

      Niet gaan gokken. Gaat al beter als gister tot heden toe denk ik

      9/7/21Reply
       
    • Day16

      Bonjour France

      November 15 in France ⋅ 🌧 13 °C

      Arrivederci Italia😥
      Bonjour France 🤩

      Heute verließ ich Italien und mein so geliebtes Ligurien und bin in Frankreich an der
      Cote d'azur angekommen.
      In Italien weiter meiner geliebten SS1gefolgt, durch San Remo durch vorbei an immer Villen und Hotels.
      Frankreich schliesslich begrüßt mich herzlich, die Polizisten die mein Womo an der Grenze kontrollierten sprachen sogar Englisch 💪
      Irgendwie entwickle ich einen Riecher für alte Städte. Nun bin ich hier in Roquebrune - Cap Martin und übernachte auf einem Parkplatz direkt unter der mittelalterlichen Burg mit dazugehörigem Ort. Aber seht selber 🤩🤩
      Read more

    • Day437

      Monaco

      September 21 in Monaco ⋅ ☁️ 22 °C

      On the 20 hour passage to Monaco we never lose sight of land. Corsica is out to port for most of the day and when darkness falls Italy’s twinkling lights keep us company. As dawn breaks we see France and raise the French courtesy flag. It is quickly dropped again when we learn that it is discourteous to fly the French flag when entering the sovereign state of Monaco. My phone beeps with a welcome message and a new roaming tariff, a reminder that Monaco is not in the E.U. We take for granted how seamlessly we can move between countries and it comes as a bit of a surprise when we encounter some red tape on our arrival.
      We are about to tie up at the reception berth when the marina manager checks for our reservation. No reservation means no docking and he refuses to take a line from us. In fairness he is very nice about it and he starts to make a few phone calls while we hover just off the berth. Since our decision to travel to Monaco was last minute we didn’t fill out the online reservation forms. We discover these are meant to be submitted for approval by to the port authorities 48 hours before entering Monaco. The manager comes back to us to say that we can tie up but that we must go to the port police office right away. There is no time for our usual night passage recovery routine (sleep) so with a quick splash of water to the face and a change of clothes we walk across town with our bag of documents and present ourselves for inspection.
      We pass muster and are now free to enjoy Monaco which turns out to be practically perfect in every way.
      It is so pleasant that it is feels surreal. There are esculators at the foot of every hill, pristine public toilets everywhere and koi and turtles in the ponds of the public parks. There are no beggars, street hawkers or pickpockets and every building looks freshly painted. There are work crews out repairing and replacing things and a jetski that goes around picking up litter from the water. And everyone is so friendly, it feels like ‘The Truman Show’.
      A Monacan lady in the park puts chat on us and tells us how she loves living here. She explains how safe it is and that locals are well looked after. They have access to great facilities and schools and are provided with accommodation so they don’t have to compete with foreigners for the multi-million euro apartments we have seen advertised in the estate agent windows. It is a wonderful place to live, she says but there are more rules than most countries. We get the feeling that if you left a plant on your balcony die, the authorities would be around soon enough.
      Later Colm and I meet another resident who is in the middle of rescuing a little turtle from the road. As we walk along the road together I struggle through a long conversation in French only to discover she is an ex-pat from England .
      The final friendly Monacan we meet helps us catch the bus to Monte Carlo casino. We meet her again on the night bus home when we are loaded down with our winnings from roulette. She sits next to me and tells me her life story, including how the man sitting there had once found her missing dog. I feel like I’m on the last bus home from Cork.
      Read more

    • Day11

      Monaco & Monte Carlo

      September 22, 2021 in Monaco ⋅ ☀️ 23 °C

      Weiter ging es in Richtung Osten. Gegen halb 1 waren wir bei unserer nächsten Unterkunft, einem wunderschönen und grandiosen AirBnB.
      Schnell umgezogen und auf nach Monaco. Was für ein Verkehr dort herrscht ist unglaublich. Die Straßen sind eng und kurvenreich und die Stadt hat zahlreiche Tunnel. Alles ist auf engstem Raum und an die Küste gebaut, weshalb es durchaus sehr steil ist. Nach etwas Hin und Her haben wir dann beim Casino in Monte-Carlo geparkt. Unser GPS hatte zwischenzeitlich versagt, da unsere Handytarife im Fürstentum nicht gelten.
      Rein ins Parkhaus, raus auf die Straße. Monaco ist sehr strikt und es herrscht überall Maskenpflicht. Die vielen Polizisten achten da auch sehr drauf
      Monaco ist viel so, wie man erwartet. Luxus, teure Autos, tolle Häuserfassaden, viel zur Schau stellen. Aber irgendwie auch ganz cool. Wir sind ein bisschen durch die Stadt geschlendert, haben uns die Yachten angeschaut und ein Eis gegönnt. Gerade ist auch noch eine Yacht-Messe und somit am Hafen noch mehr los.
      Dadurch, dass alles sehr eng ist, hatten wir das Gefühl, dass die Frischluft fehlt. Viel Abgase, viel Lärm. Natürlich merkt man auch direkt, dass wir Touris sind und da nicht so ganz hingehören. Dennoch aber gut, das mal gesehen zu haben!
      Read more

      Traveler

      Schwiegertochter Liza und ich sind im Juli mit den Rädern von San Remo nach Nizza über Monaco gefahren. Vor dem Casino hat die Security uns in unserem Rad-Aufzug verscheucht 😫. Aber die Straßen sind extrem eng und kurvenreich. Dazu sehr stark befahren. Aber trotzdem ein geiles Erlebnis. Es ist, wie Du sagst eine andere Welt, aber nicht unsere.

      9/23/21Reply
      Traveler

      Wow, eine ganz schöne Strecke. Ich erinnere mich an deine Post! Wirklich Hut ab! In Monaco wird wirklich sehr auf alles geachtet, das stimmt!

      9/23/21Reply
      Traveler

      Eine schöne junge Frau 💕💕💕

      9/23/21Reply
      Traveler

      Vielen Dank 🥰😘

      9/23/21Reply
       
    • Day27

      Planlos durch Monaco

      October 24 in Monaco ⋅ ☁️ 22 °C

      Gestern sind wir aus Marseille weiter nach Nizza gefahren. Da unsere Tickets immer 24 Stunden lang gültig sind, haben wir uns entschieden den Tag noch für einen Stop in Monaco zu nutzen. Leider hat es uns dort gar nicht gefallen. Teure Luxusläden Reihen sich an die nächsten, alles wirkte sehr oberflächlich und natürlich waren die Preise in Restaurants oder auch nur an Imbissen lächerlich hoch. Dazu war es dort auch nicht sonderlich schön, alles in allem nicht unsere Welt. Nach 2 Stunden hat es uns dort dann auch wieder gereicht und wir sind zurück nach Nizza gefahren. Den Nachmittag haben wir erst einmal im Hotel bei einer Folge Game of Thrones ausklingen lassen, bevor wir abends noch etwas essen gegangen sind. Uns fällt auf, dass Frankreich das bislang mit Abstand vegan bzw. Sogar vegetarisch unfreundlichste Land ist. In einem libanesischen Restaurant wurden wir dann schließlich fündig. Allerdings wollten wir anstelle von 2 Hauptgerichten 1 Hauptgericht und 3 Vorspeisen nehmen, was der Kellner nicht gut fand und uns darauf verwies, das jede Person mind. 1 Hauptgericht nehmen muss. Wir konnten uns mit unserem Wunsch durchsetzen, was aber sehr an der Atmosphäre des Restaurants genagt hat. Immerhin war das Essen sehr lecker! Heute haben wir versucht ein Paket nach Deutschland zu verschicken. Gar nicht mal so leicht. Einen Karton haben wir in einer Apotheke bekommen, aber einen UPS-Store zu finden ging gar nicht. Erst beim 6. Angeblichen Laden wurden wir fündig und konnten es abgeben.
      Jetzt liegen wir aber am Strand und die Promenade und Altstadt von Nizza sind wunderschön.
      Read more

      Traveler

      Auch wenn es euch nicht so gefallen hat,ihr ward wenigstens mal dort.Im übrigen ballern dort auf der straße die boliden der formel 1 lang.Kenn ich nur aus dem fernsehn😂Viel spaß noch bevor es weiter geht👍

      10/25/22Reply
      Traveler

      Mein Ort war es damals auch nicht. Also liegt es bestimmt nicht an euch😉.Habt ja wieder das Beste draus gemacht. 🤗

      10/25/22Reply
      Traveler

      👍❣️

      10/25/22Reply
      2 more comments
       
    • Day27

      27ème étape ~ Monaco

      August 29 in Monaco ⋅ ⛅ 27 °C

      Arrêt à Monaco improvisé, les joies d’être libre en camping-car. 🚐
      Nous avons été voir le port et se rafraîchir au Starbucks. 🥤
      Passage devant le Palais Royal obligé, puis petit tour au musée océanographique. 🐠🐢🦐🐟🦞
      Après une petite pause, nous avons découvert le parc animalier de Monaco. Chaque animal présent est un don d’autres parcs ou de particuliers, ou des sauvetages. 🦛🐒🦜🦚🐖
      Florian a ensuite été voir la collection automobile du prince pendant que Chiara rêvait d’une autre vie devant les yachts. 🛥
      Nous ne pouvions pas quitter Monaco sans passer devant le casino de Monte Carlo. 🎰
      Read more

      Traveler

      Comme c'est étonnant de ta part flo de voir autant d'animaux aquatique 🤣🤣

      9/1/22Reply
      Toietmoiegalvoyage

      🙈🙈

      9/1/22Reply
       
    • Day29

      Monaco und Hanbury Gardens

      August 10 in Monaco ⋅ ☁️ 28 °C

      Für meine Tour durch Italien hatte ich noch einen Stop auf der Karte, den Botanischen Garten von Hanbury, kurz vor der französischen Grenze. Der Garten war wirklich richtig schön, mediterran gehalten. Aber mit einem tollen Blick aufs Meer und mit ein paar kleinen Gebäuden drin, welche den Flair des Gartens schön untermauern. Weiter ging es nach Monaco, naja, man hört ja viel drüber 😅. Gleich bei meiner Ankunft musste ich erstmal feststellen, wie schwer die Parksituation dort ist (aber wen wundert es, beim Land mit der höchsten Bevölkerungsdichte 😉). Da Monaco sehr übersichtlich ist, habe ich den zentralen Garten, den Palast, das ozeanografische Museum, die Kathedrale und…. natürlich das Casino besucht. Alles sehr gepflegt und auch schick, aber trotzdem kann ich nicht verstehen, wie es so viele Promis hierhin zieht (und wohnen hier? Niemals!). Dafür ist mir hier alles zu oberflächlich, sehen und gesehen werden. Aber: für einen Abstecher kann der Ort auch mal ganz nett sein. Weiter ging es nach Nizza, wo ich am Abend mit einem Pubcrawl erstmal ins Nachtleben eingetaucht bin. Louis, ein Physiotherapeut aus Hongkong und David ein Architekt aus Frankreich waren dabei die besten Partymates und ja, die Party war wirklich gut, Nizza weiß anscheinend wie man feiert und das unter der Woche 🥳.Read more

    • Day111

      Blau Malen & Baden an der Côte d'Azur

      October 7, 2019 in Monaco ⋅ ☀️ 22 °C

      Meeresmalkurs in Rayol-Canadel-sur-Mer, Baden in Nizza „et un petit café“ in Monte-Carlo. Der sonnige Oktober wärmt uns immer noch mit 25‘C. Unser Sohn Michel begleitet uns nun ein Stück auf unserer Europatour bis Rom.

      Sea painting course in Rayol-Canadel-sur-Mer, swimming in Nice and un petit café in Monte-Carlo. Sunny October still warms us with 25'C. Our son Michel now accompanies us a bit on our war to Rome.
      Read more

      Traveler

      genießt die warmen Tage, bei uns ist es uselig.

      10/9/19Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Monaco, Mònaco, Μονακό, Monako, Mónaco, MCM, Mónakó, Монако

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android