Netherlands
Gemeente Texel

Here you’ll find travel reports about Gemeente Texel. Discover travel destinations in the Netherlands of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day5

    Stop 6 : Texel

    September 21, 2017 in the Netherlands

    Home of the famous Texel sheep.

    Early start and a smooth ride to Den Helder with mostly tail winds.

    Ferry busy with walkers and cyclists - there is a whole deck for bicycles.
    Warm and dry.

    Texel sheep are very close until you try to take their photo when shyness kicks in.

  • Day6

    Langtag

    October 12, 2016 in the Netherlands

    So heute hatten wir den ganzen Tag auf Texel. Jeder konnte machen was er wollte. Die einen haben sich ein Fahrrad gemietet und ist damit nach den Burg gefahren um dort zu bummeln und den Tag zu genießen. Ein paar sind an Board geblieben und haben einfach mal entspannt. Noch ein paar andere sind mit dem Bus zum Ecomare gefahren haben sich dort Robben und co angeguckt. Dort konnte man einiges zum Waddenmeer lernen. Anschließend noch nach den Burg und noch einen Augenblick bummeln. Um 18:30Unr waren dann alle an Deck und um sieben gab es dann sehr Leckeres Essen, mit anschließender Andacht. Abgerundet wurde der Abend dann mit einem Film für alle.Read more

  • Day3

    Auf der VOC Route

    April 25 in the Netherlands

    m Laufe der Zeit entwickelte sich die Insel zu einem bedeutenden Wirtschaftszentrum. In erster Linie, weil die Insel vor der Eröffnung des Nordseekanals bei der Ein- und Auslaufroute der Schiffe, die von Amsterdam und weiteren Orten an der Zuiderzee abfuhren, eine wichtige Rolle spielten. Seine Blüte erlebte Texel im 17. und auch noch im 18. Jahrhundert, als sich niederländische Handelsschiffe an der Reede von Texel bevorraten ließen, bevor zu ihren langen Reisen aufbrachen. Texel spielte bei den Handelsreisen der damaligen Vereinigten Ostindischen Compagnie (VOC), dem ersten Weltkonzern der Niederlande oder dem Fedex des 17. Jahrhunderts, eine wesentliche Rolle. Damals herrschte hier Hochbetrieb. Schiffe wurden beladen und gelöscht. Texeler Lotsen- und Versorgungsschiffe hatten viel zu tun. Vom Deich aus hat man dieser Betriebsamkeit gern zugesehen. Vor allem mit Texeler Wasser aus den sogenannten Wezenputten (Wasserbrunnen), das lange haltbar war, hat man sich in großen Mengen eingedeckt. Nach der Bevorratung lagen die Schiffe im Hafen und warteten auf günstiges Wetter, um sich auf eine lange Reise zu machen. Bis Ende des 16. Jahrhunderts konzentrierte sich der niederländische Handel auf die Ostsee, danach überwiegend auf Südostasien. Die VOC brachte Kräuter, Gewürze, Baumwolle, Seide und Porzellan im großen Stil nach Europa. Schiffe, die die Zuiderzee wegen ihrer geringen Wassertiefe nicht befahren konnten, legten hier an, um beladen zu werden oder ihre Fracht auf kleinere Schiffe umzuladen. Diese fuhren hauptsächlich ins wohlhabende Amsterdam, um ihre Waren dort an die zahlreichen Handelsunternehmen zu liefern.Read more

  • Day3

    Der Hoge Berg ist eine Aufschüttung aus Geschiebelehm aus der Eiszeit, die 15,3 Meter über dem Meeresspiegel liegt. In der Eiszeit nahmen die Gletscher aus dem Norden eine feste Mischung aus Geröll, Kies und Lehm mit, die durch das Eis abgelagert wurde. Auch die alten Dörfer Den Hoorn, Den Burg, De Waal und Oosterend liegen auf solchen Aufschüttungen. Das gesamte Gebiet nennt man das „Oude Land“ von Texel. Man sieht hier noch immer die charakteristischen Texeler Grassodenwälle und Schafscheunen. Vor allem im Hoge-Berg-Gebiet, zwischen Den Burg und Oudeschild, sind viele erhalten geblieben.Read more

  • Day3

    Fort De Schanz

    April 25 in the Netherlands

    Die Festung Fort de Schans wurde im Auftrag von Wilhelm von Oranien angelegt. Dieser wollte die Insel und die Reede von Texel vor den Spaniern schützen. Die sternförmige Festung nahe Oudeschild wurde um 1574 errichtet. Die Reede von Texel war wichtig für die Schifffahrt.

    SCHUTZ DES HANDELS
    Vor der Texeler Küste lagen viele Schiffe vor Anker, die auf guten Wind aus der richtigen Richtung warteten, um daraufhin zu fernen Küsten aufzubrechen. Schiffe, die für eine Befahrung der untiefen Zuiderzee nicht tauglich waren, lagen hier vor Anker, um ihre Fracht ein- oder auszuladen. De Schans diente übrigens nicht nur zur Küstenverteidigung. Die Festung diente auch als Gericht für Meuterer auf Schiffen und wurde als Gefängnis genutzt. Auch Hinrichtungen fanden hier statt. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde die Festung erweitert.

    Napoleon
    1811 besuchte Napoleon Fort De Schans und erweiterte sie um zwei Nachbarfestungen. Das an Oudeschild grenzende Fort Lunette lag ca. 700 m östlich von De Schans, Fort Redoute 400 m westlich.

    Die Forts Lunette und Redoute bestanden aus einfachen Erdwällen und sollten der Hauptfestung De Schans Deckung bei eventuellen Angriffen geben. Die Pläne zur Verstärkung und Erweiterung von Fort De Schans wurden von Napoleon selbst verfasst. In seiner 'Note sur l'lle de Texel' erläuterte er am 6. -April 1811 detailgenau, welche Arbeiten auf der Insel zu erfolgen hatten. Die drei Festungen wurden jedoch niemals 'für den Ernstfall' genutzt.

    Verfall
    Nach der französischen Besatzung gerieten sie in Verfall. In den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts wurden Fort Redoute und Fort Lunette völlig abgebaggert. Bei Fort De Schans ist dies teilweise passiert. Der so gewonnene Sand wurde für Deicherhöhungen verwendet. Der Naturschutzverein Natuurmonumenten hat Fort De Schans vor einigen Jahren phasenweise restaurieren lassen. Bei den Arbeiten stieß man auf interessante Fundstücke. So fand man unter anderem Reste einer Jahrhunderte alten Straße, die als Plattform für Kanonen genutzt wurde.
    Read more

  • Day4

    Der 4.Tag beginnt ebenfalls sonnig

    April 26 in the Netherlands

    Entgegen der Wettervorhersage auch heute blauer Himmel und Sonne, aber der Wind ist sehr stark. Mal sehen ob man trotz des starken Windes Radfahren kann. Aber diese Wind ist es auch, der uns das schöne Wetter beschert.

  • Day5

    Königstag in den Niederlanden

    April 27 in the Netherlands

    Zum Geburtstag des Königs ist der Königstag als ein Feiertag definiert und eine Tradition ist der Flohmarkt mit steuerfreien Verkauf. Auch die Geschäfte dürfen öffnen, müssen jedoch nicht.
    Ich habe mich heute in Den Burg mit Sommerkleidung eingedeckt, da es 20 % Extra Korting auf alles gab! Mein persönlicher Dank an den König Willem Alexander ;-)
    Fast alle tragen irgendetwas orangenes um damit ihre Verbundenheit zum Haus der Oranier, dem Königshaus zu demonstrieren.Read more

  • Day7

    Eierland Route

    April 29 in the Netherlands

    Bis 1629 war Eierland eine eigene Insel nördlich von Texel und eine große Möwen-Kolonie .Dementsprechend viele Eier wurden im 17 und 18 Jahrhundert gesammelt und man schickte pro Jahr circa 30.000 Eier an die
    Bäckereien in Amsterdam.1629 wurden Texel und Eierland durch einen Flugsanddeich miteinander verbunden. Wir haben heute eine schöne Wanderung in diesem Gebiet gemacht. Die Route hat eine Länge von circa 6 km und dauert etwas über eine Stunde.Read more

You might also know this place by the following names:

Gemeente Texel, Texel, TEX

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now