New Zealand
Auckland Airport

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

87 travelers at this place

  • Day7

    Auckland

    January 15, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Habe den Tag genutzt um Auckland zu erkunden und mich zum Lunch mit meiner Reisefreundin Jasmin getroffen, die ich in Mexiko kennen gelernt habe und in Auckland wohnt! War cool dass sie gleich Zeit hatte und schön sie wieder zu treffen. Den restlichen Tag bin ich durch die bekannte Queen St bis zum Viaduct Harbour, ins Univiertel bei der Wynyard St und in der Gegend Britomart spaziert. Das Wetter ist wechselhaft, von Sonne schlägt es sofort in Regen um, zwischendurch ist es windig, dann wieder heiß. Die Kiwis sagen: one day, four seasons in Nz! Bisher stimmt das wirklich 😊 morgen geht's weiter auf die Coromandel Halbinsel, nach Whitianga!Read more

  • Day22

    So schää war's im Kiwiland

    January 15, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 16 °C

    Trotz der Entfernung und der weiten Anreise ist Neuseeland ein Traumziel und ehrlich gesagt wurde ich belohnt mit einem >Best of< der Kontinente 💕 ... fasziniert von den Farben und dem Licht , dass die Konturen soviel klarer erscheinen lässt. Das lässt sich kaum in Worte fassen und schon gar nicht beschreiben. Ich kann gar nicht wirklich sagen was mir im Kiwiland am besten gefallen hat... alles hatte auf seine eigene Weise seinen ganz besonderen Charme und das bei jedem Wetter... unglaublich, ja auf jeden Fall. Mehr als einmal hat es mich umgehauen und den Atem geraubt. Dankbar bin ich das ich ein kleines Stück von Neuseeland bereisen konnte und alles so super geklappt hat, die Menschen denen ich begegnet bin alle so lieb und hilfsbereit waren . Und das aller Beste ich hatte eine so tolle Reisebegleitung , liebe Suzan, Danke für die schöne Zeit mit dir 🤩🤗😘
    Kia ora 💕
    Read more

  • Day19

    Home sweet Home

    February 27, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Unser Zuhause für die nächsten 23 Tage ist ein Mercedes-Motorhome. Kindersitze und Glücksbringer sind montiert... Los geht's!

    Danke an dieser Stelle für all die tollen Geschenke, die wir von euch auf unsere Reise mitbekommen haben! 😘Read more

  • Day97

    Ab sofort 2!

    December 8, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach einer recht langen und spaßigen Nacht gings um 6 Uhr zum Flughafen. Dort angekommen direkt mal den traditionellen Maori Kriegstanz erlebt. Beeindruckend.
    Jan und ich sind nun auf dem Weg in die Stadt.
    Ab sofort bin ich also zu zweit unterwegs. Jetzt geht die Reise erst richtig los. 👍🏻
    Read more

  • Day42

    In der Piratenbucht

    January 18 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    Da wir in Auckland auf Nummer Sicher gehen wollten, nahmen wir den Inlandsflug einen Tag vor dem großen Heimflug. Das hieß, dass wir noch mal eine Nacht in Auckland verbrachten. Um uns den Stress mit Transfer in die Stadt usw. zu sparen, haben wir gleich mal ein Ibes Budget am Flughafen gebucht. Wir nahmen an, dass wir uns die 24 Stunden um das Flughafengelände krampfhaft mit irgendwas beschäftigen werden müssen, doch weit gefehlt. Neuseeland überraschte uns auch hier noch mal.

    Zunächst war es ungewohnt bequem mit den Koffern vom Terminal 800m zum Hotel zu laufen. Überall waren Fußwege mit abgesenkten Bordsteinen.
    Das Hotel selbst war auch sehr angenehm. Direkt daneben gab es eine kleine Ladenzeile mit einem Cafe für ein potentielles Frühstück und einen Supermarkt. Dort haben wir gleich mal Wasser geholt und unsere Lieblingssüßigkeiten für Zuhause gekauft.

    Das beste war aber eine Art kleiner Erlebnispark unweit des Hotels mit verschiedenen Attraktionen. Für den Abend entschieden wir uns für eine Runde Minigolf im "Treasure Island Adventure Minigolf", vor Allem, weil das noch bis 21 Uhr offen hatte. Auf dem Weg dahin gab es sogar eine nette Spazierstrecke durch den Auckland Airport Sculpture Park. Um einen beschaulichen Teich waren ein paar nette Kunstobjekte ausgestellt.

    Das Minigolf wurde nicht auf glattem Beton sondern hügeligem Kunstrasen gespielt. Doch das eigentliche Highlight war die Deko drum herum. Die ganze Anlage folgte einem Piraten-Thema mit dementsprechenden Figuren, Booten, Palmen etc. Man spielt sogar in einer Schatzgrotte und auf einem kleinen Schiff. Alles sehr detailreich und unterhaltsam gestaltet. Es bestand auch häufiger die Gefahr, dass die Bälle einfach mal einen Wasserfall runter fallen.
    Wir starteten mit der "anspruchsvolleren" Runde. Da wir daran so viel Spaß hatten, machten wir zum halben Preis gleich noch die zweite Runde. Pro Runde gab es 18 Bahnen und wir fanden, dass man damit für seinen Preis (15NZ$ - 9€ p.P.) durchaus was geboten bekam.
    Bis hierin reichte Lisas Glückssträhne aus Rotorua leider nicht und Thomas siegte haushoch in beiden Runden.
    Read more

  • Day38

    Dankee uund ciao

    February 7, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Dankee uuund ciao Australien! ( alle AMGler müssen das verstehen 😂)
    Aber leider : zu kalt, zu ungemütlich, zu lang. Das war unsere Nacht am Flughafen nachdem unser Flug gecancelt worden war.
    Die Ankunft bei Avi und Sabine in Tapu war allerdings super! So gastfreundlich und nett, Sie haben ein tolles Grundstück mitten im Grünen und zwei großartige Hunde, Ray und Pero.
    Vielleicht werde ich ja doch noch ein Hundemensch. Den beiden kann man auf jeden Fall nicht widerstehen! Einer hätte sogar noch ins Auto gepasst, das wir vermutlich gleich kaufen werden!!!
    Wir sind gespannt ...
    Read more

  • Day43

    Auf Dinosafari

    January 19 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Unser Rückflug ging erst nach um 4 nachmittags. Aber Gott sei Dank hatten wir ja gutes Unterhaltungsprogramm gleich um die Ecke. Nach einem Abschieds-Scone zum Frühstück im Cafe machten wir uns mit unseren Koffern auf zum Butterfly Creek. Dort erwarteten uns einige tierische Attraktionen. Zunächst ein Farmzoo u.A. mit Alpakas.

    Dann ein sehr hübsch gemachter Dinopark mit Dinosauriern, die immer mal Geräusche machen und ein wenig den Kopf bewegen. Dazu interessante Infotafeln zu diversen Arten.
    Direkt im Anschluss wurden in der selben Art und Weise noch Fabelwesen wie Drachen, Kraken etc. ausgestellt.

    Hier hatten wir ein drittes Mal die Gelegenheit in ein Kiwihaus zu gehen und einem Kiwi direkt an der Scheibe beim im Boden wühlen zuzusehen. In diesem Nachthaus gibt es allerdings kein Rotlicht, sondern nur ganz schwaches normales Licht, sodass die Augen ewig brauchten um überhaupt irgendwas erkennen zu können.

    Passend gleich daneben war ein Raum den Tieren gewidmet, die in Neuseeland lebten und ausgestorben, bzw. stark bedroht sind. Lebensgroße Moa-Modelle sind uns auf unserer Reise schon des Öfteren begegnet. Sehr schade, dass diese riesigen Laufvögel bis zur Ausrottung von den Maori gejagt wurden. Mit ihnen verschwand auch ihr einst einziger Fressfeind, der Haastadler, mit 3 Metern Spannweite der größte Greifvogel.
    Noch vorhanden aber bedroht ist Neuseelands größtes Insekt, die Weta. Diese Heuschrecken können bis zu 10 cm lang werden. Sie hatten dort auch ein Exemplar im Terrarium, allerdings war das wohl etwas schüchtern.

    Dann gab es noch ein Schmetterlingshaus, Terrarien, Aquarien und diverse andere Tierchen.

    Man bekam also gut was geboten und wir konnten dort über 2 Stunden rumkriegen bis wir endgültig zum Flughafen aufbrachen.
    Read more

  • Day238

    Jucy Camper

    March 4, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    We laten ons weer afzetten op het vliegveld, waar we vervolgens weer opgepikt worden door ons camper verhuurbedrijf. We vullen alle papieren in, kijken de instructievideo, laten onze rijbewijzen vertalen (complete onzin, maar regels zijn regels), maken kennis met onze camper en gaan vervolgens op pad. Vandaag blijven we nog even in de buurt van Auckland. In de buurt van het vliegveld zit een winkelcentrum waar we de ons proviand inslaan. Helaas is het lekker druk op de weg door Auckland heen, dus kunnen we meteen filerijden oefenen met de camper. We vinden een gratis camping met supersonisch toilet. Het is best wennen om links te rijden en het feit dat je rechts in de auto zit maakt het niet veel beter. Gelukkig is het een automaat ;) Na wat geschuif met spullen hebben we ons bedje opgemaakt. Klaar voor de eerste nacht.Read more

  • Day2

    Die Welt ist klein und wir sind groß

    September 14, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    “Wir fliegen weg, denn wir leben hoch, wir brechen auf lass die Leinen los, die Welt ist klein und wir sind groß“ (Mark Forster)

    Der Flughafen in Seoul ist riesig und im Gegensatz zu Frankfurt sind hier gefühlte Millionen Menschen unterwegs. Welch ein Glück, dass Laura und ich auf Gleichgesinnte getroffen sind. Die sechs sind ebenfalls mit Praktikawelten auf dem Weg nach Neuseeland. Wir haben die Zeit zwischen den beiden Flügen mit ihnen verbracht und werden auch den Donnerstag in Auckland mit ihnen verbringen. Den Kontakt wollen wir auf jeden Fall beibehalten, damit wir uns immer mal wieder austauschen können. Viel von dem Flughafen oder Seoul haben wir nicht gesehen, das ist aber nicht weiter schlimm wir haben dafür schließlich super nette Leute kennen gelernt. Mein erstes koreanisches Geld habe ich auch schon bekommen, ziemlich komisch die Preise in Südkorea, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran. Jetzt sind wir schon wieder in der Luft, also noch elf Stunden fliegen und dann sind wir da. Von ihr oben sieht alles so winzig klein aus und wir sind groß. Nicht unbedingt körperlich, aber es verlangt schon eine gewisse Größe, um sich in so ein Abenteuer zu stürzen. Ich weiß nicht, wann der Eintrag hochgeladen wird, aber ich werde mich jetzt “hinlegen“, gute Nacht!Read more

You might also know this place by the following names:

Auckland Airport

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now