New Zealand
Helena Bay

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

9 travelers at this place

  • Day27

    Beachhaus Helena Bay

    August 31, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Am Freitag treffen Cara und ich uns gegen 11 Uhr auf einem Parkplatz in Whangarei. Nachdem wir im Supermarkt noch ein paar Snacks besorgt haben, machen wir uns schließlich auf den Weg zur Helena Bay. Das Beachhaus meiner Gastfamilie (eigentlich gehört es den Großeltern) ist etwa 45min Fahrt entfernt - die optimale Entfernung für ein Erholungswochenende.

    Als Cara und ich schließlich ankommen erkunden wir erst einmal das Haus. Es erinnert an ein kleines, schnuckeliges Bootshaus - hier muss man sich einfach wohlfühlen! Die Garage wurde umgebaut und frisch renoviert. Hier stehen weitere 9 Betten, was für Cara und mich zu zweit definitiv reichen sollte :)
    Bevor wir es uns gemütlich machen, entfernen wir aber erst einmal wenigstens die auffälligsten Spinnen - wir haben nicht genau mitgezählt aber es waren auf jeden Fall über 30 Spinnen, welche ich auf die Nachbarwiese geworfen habe. Nach dieser Rettungsaktion machen wir uns noch ein paar leckere Spinattortellini mit Tomatensoße und erkunden anschließend die Bucht. Der Strand ist maximal 50m vom Haus entfernt und wird im Sommer eigentlich nur von den Urlaubern mit Beachhäusern in dem kleinen Dorf genutzt. Hab ich schon einmal erwähnt, dass ich mich auf den Sommer freue?
    Der Strand und das Wasser sind schon im neuseeländischen Winter und auch ohne Sonne beeindruckend!
    Am Ende des Strandes legen wir eine kleine Fotosession ein und begeben uns dann auf den Weg zurück zum Beachhaus.
    David fragt uns Abends noch, ob wir am nächsten Morgen nicht um 8 Uhr (wenn die Flut am Höchsten ist) mit den Kayaks den kleinen Seitenarm entlang fahren wollen - natürlich sind wir sofort total begeistert.
    Also stellen wir uns den Wecker Samstags auf 7:00, um auch ja bis 8 Uhr 'wach' zu sein, und machen uns pünktlich auf den Weg zum Kayak fahren.
    Wir sind uns einig: Das frühe Aufstehen hat sich definitiv gelohnt! Die Sonne scheint und gegen unsere Erwartungen ist es absolut nicht kalt. Die Aussicht und die begleitenden Glücksgefühle sind einfach unglaublich! Wir fahren bis zu einer Brücke, welche den Beginn eines Naturschutzgebiets kennzeichnet, und lassen uns dann von der kommenden Ebbe zurücktreiben.
    Read more

  • Day299

    Wochenende im Beachhaus

    May 29 in New Zealand ⋅ 🌧 16 °C

    Bei uns ist die Kälberzeit nun endlich beendet, was bedeutet, das Katrina sich das erste freie Wochenende seit 2 Monaten genommen hat.

    Freitags geht es direkt nach der Schule los zum Ferienhaus meiner Gastfamilie bei Helena Bay. Am gleichen Abend noch nimmt mich mein Gastvater mit zum Kayakfahren. Wir fahren mitten in den Sonnenuntergang hinein und ich sehe tatsächlich ein paar Pinguine! Einen Fisch haben wir aber leider nicht gefangen.

    Samstags ist das Wetter noch einmal richtig gut! Also entscheide ich mich dazu zur Mimiwhangata Bay zu fahren und dort meinen absoluten Lieblingswalk zu gehen. Ich gehe sogar noch einmal im Meer baden, wer weiß wie oft ich das noch machen kann.
    Währenddessen war meine Gastfamilie ganz fleißig am Angeln. Insgesamt 15 Fische haben sie gefangen!! David zeigt mir dann, wie man diese Filetiert.
    Abends passe ich auf die Mädels auf, während meine Gasteltern bei Freunden sind. Wir kochen uns gemeinsam das typisch neuseeländische Fish'n Chips und schauen anschließend noch einen Film mit Popcorn.

    Sonntags regnet es den kompletten Tag durch!! Wir verlassen das Haus nur einmal kurz um ein paar Snacks zu kaufen.
    Ich bringe den Kids Uno und Mensch-ärgere-dich-nicht bei und lese viel.
    Abends gibt es noch einmal Fish and Chips und wir schauen alle gemeinsam einen Film.

    Montags fahren wir dann, nach einem sehr entspannten Wochenende, wieder zurück nach Hause.
    Read more

  • Day84

    Bewohner der Meere

    May 9, 2018 in New Zealand ⋅ 🌙 12 °C

    Heute früh gingen wir auf eine Schifffahrt. Wir sollten einen abgelegenen Leuchtturm sehen, ein Hole in the Rock und mit viel Glück sogar Delfine! Mit noch mehr Glück sollten wir mit ihnen schwimmen können, dies aber nur wenn sie ohne Junge unterwegs sind.
    Und schon bald als wir den kleinen Hafen von Russell verlassen hatten (die erste feste Siedlung von Europäern in NZ) wurde uns plötzlich durch die Lautsprecher verkündet, dass sie doch tatsächlich da sind! Eine Gruppe von Delfinen schwamm links und rechts vom Boot. Zeitenweise bis zu 10. Wie glücklich mich das machte. Noch nie habe ich Delfine so von nahem gesehen. Da sie ein Junges dabei hatten, konnte der Traum von mit ihnen schwimmen heute nicht in Erfüllung gehen. Aber nur schon diese tollen Tiere so lange beobachten zu können wie sie durch die Fluten schwammen, so elegant und geräuschlos war etwas spezielles! Später als wir beim "Hole in the Rock" ankamen durften wir gleich noch Zeugen werden, wie es aussieht wenn Fische in riesigen Schwärmen zusammen unterwegs sind. Das Wasser um sie herum glitzerte nur noch und plötzlich sprangen sie auf. Dass Fische sogar fliegen können, von dem durfte ich heute ebenfalls Zeuge werden.
    Was für ein schöner Ort diese Bay of Islands.
    Read more

  • Day29

    Hitching to Teal Bay

    November 4, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    After about two hours of walking alonh the paved streets through the nowhere we got funnily picked up by the New Zealand rural post, driven by a friendly, older lady just finishing her shift. Since she was driving our way anyways she took us a big piece of the way all down to 'Teal bay'. Yeah!Read more

You might also know this place by the following names:

Helena Bay

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now