New Zealand
Tatare

Here you’ll find travel reports about Tatare. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day28

    The West Coast

    February 25 in New Zealand

    Nach einer Nacht im süßen ehemaligen Goldgräberstädtchen Cadrona haben wir unseren 2-tägigen Roadtrip entlang der wilden Westküste mit Zwischenstopp in Franz Josef Gletscher gestartet. Atemberaubende Landschaften und kaum eine Menschenseele weit und breit, die Westküste ist Natur pur. Wanaka, Fox & Franz Josef Glacier, Pancake Rocks, es gibt wirklich viel zu entdecken und eigentlich möchte man alle 5 Minuten anhalten und den Ausblick genießen. Nach insgesamt 15 Stunden Autofahrt und 800 km kurvige Landstraßen sind wir k.o. in der Tasman Region angekommen. Also fast: die Straße zu unserer Unterkunft war und ist immer noch durch mehrere Erdrutsche blockiert bzw. zerstört...ja, der Klimawandel ist auch in Neuseeland angekommen. Trotz Hauptsaison und vielen ausgebuchten Hostels sind wir dann doch noch drei Orte weiter in einem gemütlichen Airbnb untergekommen.Read more

  • Day76

    Besuch beim Franz Josef

    December 22, 2016 in New Zealand

    Nachdem es die ganze Nacht wie aus Eimern geschüttet 💦und gestürmt💨 hat und morgens immer noch nicht aufgehört hat, waren wir nur noch kurz im Towncenter von Hokitika, um uns die Steine (Danke Susanne für den Tipp!) als Souvenir mitzunehmen 😊und weiter ging es die Westküste entlang.

    Heute stand eine kürzere Etappe auf dem Programm in die Berge 🏔mit einem Besuch am Franz Josef Gletscher. Am Campingplatz ⛺️ angekommen sind wir rein in die Wanderschuhe, Rucksack 🎒 auf und los marschiert. Erst ein wenig durch den Busch 🌴🌳🌲 und dann über Geröll bis hin zur Gletscherzunge. Waren dann hin und zurück doch gute 16km. Es hat sich aber gelohnt, die Sonne kam heraus und wir haben ein paar schöne Bilder geschossen. Es ist aber schon erschreckend, wie weit sich der Gletscher bereits zurückgezogen hat. Man sollte sich also beeilen, wenn man ihn noch sehen will.

    Abends haben wir uns dann zur Belohnung auf dem Campingplatz eine leckere Pizza 🍕 und ein paar Bier 🍻 gegönnt.
    Read more

  • Day169

    Die südlichen Alpen: Wasser und Eis

    August 28 in New Zealand

    Montags verließen wir die Farm und stoppten in Ross und am See Lanthe Matai, um dort zu übernachten.
    Ross war einst eine DER Goldgräberstätte 💰 und auch heute wird dort noch Gold abgebaut. Jule konnte es sich also nicht nehmen lassen hier noch einmal ihr Glück zu versuchen. Wir trafen Gemma, eine Reisende aus England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 und während Jule im Wasser 💦 schürfte, unternahm Chrissi einen Spaziergang mit der neuen Bekannten über den historischen Goldpfad.
    Auf dem Campingplatz trafen wir Gemma wieder und auch ein weiteres Mädel aus Frankreich 🇫🇷 hatte dort Ihr Nachtlager aufgeschlagen. Am Abend saßen wir alle zusammen und quatschten bis uns die fiesen Sandflies (kleine schwarze Fliegen, deren Bisse einen mehr quälen als Mückenstiche) in unsere Autos 🚙 zwangen.
    Am nächsten Morgen setzten wir unsere Reise fort und erreichten den Franz Josef Gletscher 🗻. Knapp 1 Stunde läuft man heute vom Parkplatz Richtung Gletscher, um ihn aus relativer Nähe sehen zu können. Erschreckend waren die Bilder, die zeigten wie sehr er in den letzten 10 Jahren zurück gegangen ist. Am liebsten wäre Chrissi mit dem Helikopter 🚁 hinauf ins Eis geflogen, aber da davon der Gletscher noch schneller schmilzt und auch die Preise 💵 für einen Flug unverschämt hoch sind, begnügten wir uns mit dem Anblick von unten. Dafür gönnten wir uns eine Nacht auf einem richtigen Campingplatz mit Küche und heisser Dusche 🚿 und fuhren am nächsten Tag weiter nach Fox. Geplant war auch hier die knappe Stunde zum Fox Gletscher ⛰ zu laufen, aber da es regnen sollte und Chrissi sich nicht so gut fühlte, fuhren wir stattdessen zum Spiegelsee Matheson, um dort den regnerischen Nachmittag 🌧 gemütlich und kreativ im Souvenirshop und im Auto 🚙 zu verbringen. Ein paar sonnige Bilder vom See, in dem sich die südlichen Alpen - wie die schneebedeckte Bergkette 🏔🗻🏔 genannt wird - spiegeln, konnten wir jedoch noch erhaschen.
    Read more

  • Day281

    Wanaka-Franz Josef

    April 23, 2017 in New Zealand

    We went for a morning bike ride (18km) around the lake which was way more exhausting than our tour guide had described it to us. It was still beautiful though and I was proud of myself for making it to the end (there were some moments were I seriously had my doubts).
    Equipped with food we hopped back onto our bus and hit the road towards Franz Josef Glacier.
    The journey there is quite long but as always we stopped many times. On our first stop our guide made us hop off from the bus and let us walk over a bridge amongst the mountains so we could get good pictures. Turns out walking over that bridge is illegal but with no phone reception who is going to tell on you?
    Of course we also found another waterfall that enchanted us once again with its crystal clear water. 💕
    We stopped on the beach where we got to spot some dolphins and also got to see some mirror reflections in the water that made up for some nice pictures. 💕
    The beach was also where we got to meet sandflies which was not too pleasant. The keep following you and they bite. When we stopped the next time to watch the sunset on the beach it was already a bit too cold for them so we were lucky to watch the scenery in peace.
    Another great day in New Zealand had passed. 💕
    Read more

  • Day282

    Franz Josef

    April 24, 2017 in New Zealand

    Franz Josef is a really small town that is famous for its glacier, hence the name.
    Since we didn't want to spend $500 on a helicopter flight up to the glacier we decided on just going for a walk along the bottom of the glacier. 💕
    It was rather cold in the morning but it actually got quite hot with the sun later on. The glacier walk took us about two hours and we walked through a bit of rainforest followed by a path through a mostly dry river bed. We came across some beautiful waterfalls and took heaps of pictures of the glacier from all different angles. 💕
    At the end of the walk we were quite close to the glacier and we could see the different colours of the ice.
    Because we still had time and motivation left we went on another walk called the "Callery Gorge Walk". It was a rainforest walk and in my opinion it looked like the "Forbidden Forest" from Hogwarts. It really was magical and I think in the whole time we've spent ther we saw about four people. We also found some great opportunities for a photoshoot which sometimes involved a bit of climbing. 💕
    It was the last night of our tour that day so we got picked up by a limousine and were driven to a bar (200m) where we had dinner before we went to bed with lots of new memories we had made that day. 💕
    Read more

  • Day11

    9. Tag (01.02.17): Franz Josef Gletscher

    February 1, 2017 in New Zealand

    So heute ging es weiter die Westküste der Südinsel entlang zu den berühmten Gletschern NZ -Fox und Franz Josef-. Vorbei an Städten wie Westport und Greymouth und den Pancake Rocks, die aussehen wie 🥞. Alle Leute, die wir bis jetzt schon auf unsere Reise trafen, sagten uns, dass es an der ganzen Westküste regnet 🌧 sie hatten recht, den ganzen Vormittag regnete es. Als wir nachmittags in Hokitika ankamen (15 Uhr) schien plötzlich die Sonne ☀️hier in den Bergen kann das Wetter (eigentlich wie bei uns )sich von einer Sekunde in die andere ändern. Wir sahen auf unserer Busfahrt viele verschiedene Landschaft -von goldenem Sand mit türkisem Meer- aufgewühltes graues Meer - grüne Wiesen mit 🐮🌳- bis hin zu Gletschern 🏔. In Franz Josef town angekommen sind wir einen kleinen Walk zur Brücke gelaufen um einen tolleren Blick auf den Gletscher zu bekommen 😍 total komisch hier war es super warm, auch abends 20 grad. Auf dem Weg zum Gletscher haben wir Malina und Phyllis, Freundinnen von Elina aus Auckland getroffen. Nach dem Abendessen (Nudeln mit TomatenSoße) gingen wir noch in den Wald Glühwürmchen anschauen mit Franz und Max, die sich uns einfach angeschlossen haben👀 am Ende war es ein super Trail, wir haben sehr viele Glühwürmchen und Sterne gesehen und hatten eine Menge Spaß 🌌Read more

  • Day15

    Franz Josef Glacier

    March 1 in New Zealand

    Trotz all dem Regen hier an der Westküste, den Franz Josef Gletscher möchte ich schon sehen. Nachdem mich ein nettes Paar im Auto mitgenommen hat, laufe ich zuerst zum Gletscher. Es ist eindrücklich zu sehen wie sehr er sich zurückgezogen hat in den Jahren obwohl er gerade wieder wachsen soll und welches Tal er "ausgegraben" hat über all die Jahrtausende. Ich möchte noch mehr sehen und stehe plötzlich nur 10min vom Parkplatz entfernt bei diesem wunderschönen kleinen Spiegelsee "Peter's Pool".Was für eine schöne Überraschung! Ich laufe weiter durch diesen wunderschönen neuseeländischen Regenwald der seinem Namen an diesem Tag alle Ehre macht :) und entdecke als ich ganz allein in Richtung Wombat Lake laufe keinen dieser süssen kleinen Gesellen,aber blaue Pilze. Jetzt fehlen definitv nur noch die kleinen Feen und mein Bild vom Zauberwald wäre perfekt :)Read more

  • Day50

    Clear skies for the glacier

    May 17, 2016 in New Zealand

    The sun came out finally the next day. Annie even said we may see some snow on the peaks. It was 4C there and you know it was colder up top. When we had arrived the rental agent had said there was no snow and we would probably not see any.

    We were not disappointed. All along the west coast is a range of mountains that jump up dramatically from the ocean. We drove down to our next town 2 hours away admiring the snow covered peaks.

    We drove right to Franz Josef Glacier and was lucky enough for clear skies. We had our picnic lunch and then did the 45 minute walk to the glacier. On our way, who do we meet but the couple that we had kayaked with in Abel Tasman. Small world!

    They stop you quite far from the start of the glacier for safety reasons. We then jumped a fence (like everyone else) and climbed up to chill and get a better view. We broke out our mini wines and took in the view with a great Marlborough Pinot!

    We head back to our Airbnb and after a little confusion found our cottage. Really nice, on a farm right next to a paddock with miniature horses and a view of the mountains. Unfortunately at this point the clouds had moved in and we couldn't see much.

    After setting in we went into town for a drink, home for dinner and another successful day in NZ.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tatare

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now