New Zealand
Waiotahi

Here you’ll find travel reports about Waiotahi. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

11 travelers at this place:

  • Day22

    Das Arbeiten beginnt

    October 28 in New Zealand

    Nachdem wir zwei wundervolle Wochen die Seele baumeln lassen konnten, fängt nun das arbeiten an.👍🤗
    Wir sind jetzt in Opotiki, ein süßer Ort direkt am Strand. Jeden Tag, müssen wir um 6.30Uhr aufstehen und zur Arbeit, außer es regnet. An die Sache mit dem früh aufstehen, muss ich mich noch gewöhnen. Ich bin echt ein Morgenmuffel.😅🙈
    Naja jetzt aber zur Arbeit: wir haben einen Job auf einer Kiwi Farm. Da die Kiwis aber erst im März geerntet werden, sorgen wir für die Vorarbeit und müssen die ganzen Knospen pflücken. So langweilig wie es klingt, ist es auch. Man guckt 8h nach oben und knickt seinen Kopf ein....Wirklich das langweiligste was ich bisher gemacht habe.😂 Aber wir bekommen Geld, das motiviert!
    Heute wollen wir aber nochmal nach anderen Jobs schauen und uns bewerben, damit wir hier rauskommen.😂😂
    Schön ist aber, dass wir ein Haus direkt am Strand haben und die Aussicht vom Essentisch einfach fantastisch ist!😍🌊🌊 Wir machen das beste draus und genießen unsere Freien Stunden nach dem arbeiten.

    Ich hoffe euch geht es allen gut, ganz viel Liebe an euch!❤🤗
    Read more

  • Day31

    Es sind die kleinen Momente

    November 6 in New Zealand

    Heute morgen bin ich leider krank aufgewacht und habe mich dann dafür entschieden nicht zur Arbeit zu gehen. Diese Entscheidung fiel mir gar nicht mal so leicht, da ich so kein Geld für die Reise verdienen kann und wir auch nächste Woche Opotiki verlassen werden, aber die Gesundheit geht dann doch vor, dachte ich mir. Während meine bessere Hälfte fleißig zur Arbeit gefahren ist, bin ich wieder ins Bett gestiegen und habe versucht mich gesund zu schlafen. Als ich dann nach mehreren Stunden wieder aufgewacht bin und gesehen habe, wie schön die Sonne scheint, konnte ich nicht anders, als mich dick einzupacken und kurz am Strand langzuspazieren und mir die frische Luft um dir Ohren pusten zu lassen.🌊

    Es tat so gut, da nur wenig Wind und keine Wolke am Himmel zu finden war. Ich könnte Stunden an diesem Strand verbringen, weil es so wunderschön ist. Und als ich dann dort so lang ging ist mir wieder bewusst geworden, wie gut ich es gerade habe und dass wirklich jeder Moment es wert ist, ihn zu genießen. Wir durften in dieser kurzen Zeit schon so viele unfassbar tolle Orte besuchen, das ist der Wahnsinn. Trotzdem sieht man manchmal viel zu wenig was gerade vor einem liegt und dann nimmt man es mit einer Selbstverständlichkeit auf. Stattdessen sollte man lieber einmal mehr hinsehen und die vielen kleinen wunderschönen Details beachten.

    Das ist auch der Grund, weshalb ich nun versuchen möchte das Handy noch öfter aus der Hand zu legen und einfach mal hinzuschauen, anstatt alles durch die Kameralinse zu betrachten.

    Aber keine Angst, tolle Fotos wird es weiterhin geben.🌊❤😜

    So nun genug mit den Weisheiten, wollte euch nur an meiner Gedankenwelt etwas teilhaben lassen.
    Read more

  • Day27

    Camping, einmal teuer bitte

    January 1 in New Zealand

    Heute müssen wir in ein Zimmer auf dem Campingplatz buchen, weil sonst alles weg ist...
    Naja bisschen Schlaf in einem richtigen Bett tut uns nach zwei Stunden in der letzten Nacht und paar Minuten im Auto auch mal ganz gut...

  • Day79

    Napier - Rotorua

    March 21, 2017 in New Zealand

    Gisborne empfing uns mit zwei vollen Regentagen. Wir schlenderten durch die Stadt und verbrachten den Rest im gemütlichen YHA Hostel. Geplant wäre eigentlich die Küstenstrasse von Gisborne nach Opotiki gewesen, da es aber durch und durch regnete, entschieden wir uns den direkten Weg nach Opotiki zu nehmen.😐 Auf dem Weg fuhren wir noch an einer 130 Jahre alten Brücke vorbei, max. Gewicht: 10 Personen. Wir verweilten zwei Nächte in einem alten Wohnwagen direkt am Meer. Die Tage zogen sich dahei, da das Wetter sich nicht besserte. Eine Nacht verbrachten wir noch in einem eigenen Appartment in Whakatane, geführt von einer netten Frau. Eine Nacht früher als geplant trafen wir dann in Rotorua ein. Rotorua riecht man, bevor man es sieht! Auf dem Weg dort hin besichtigten wir bereits die ersten kleinen Schwefelseen.😊Read more

  • Day59

    Back in Auckland, Mount Eden

    December 4, 2016 in New Zealand

    Since we had to wait in Auckland at least one more night, we booked us for the night a hostel downtown and went out tp Mount Eden with the bus.

    The next day we had to shop some food and sell Corinna's old sleeping pad via local online trading platform.

    Ah, yes. And we opened that day our first joint bank account, with the national Kiwi bank. Saves us the hustle of balancing costs out and not to spend currency conversion costs anymore.Read more

  • Day73

    Island view holiday park

    December 18, 2016 in New Zealand

    Discovered through a last minute booking online we got a cabin at a extremely luxurious holiday park for ourselfs for just about 30€ a night. And what this park got was unique:

    A pretty modern pool, dirctly on the ocean, a tennis court, kajak rental and a beach volleyball field. Free wifi and a pretty well equipped kitchen. So we easily stayed there just another night and enjoyed life!

You might also know this place by the following names:

Waiotahi

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now