Norway
Alstahaug

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Alstahaug
Show all
63 travelers at this place
  • Day29

    National Turistveg Helgeland

    August 28 in Norway ⋅ ☀️ 11 °C

    The 'Nasjonal Turistveg Helgeland' (Road 17/ Coastal Highway) runs from Steinkjer to Bodø, is 630 kilometres long and includes six ferry crossings (= a lot of waiting for the ferry 🙈). The road runs along the coast and offers AMAZING views. We made a few stops along the way: Torghatten (a granite dome known for its tunnel through its center), Sju Søstre (Miel climbed one of the seven peaks), Svartisen glacier (we enjoyed the view of the glacier from our SUP) and Saltstraumen (one of the strongest tidal currents in the world). Oh, and we crossed the Arctic Circle :)!Read more

  • Day10

    Weiter in den Norden

    August 1 in Norway ⋅ ⛅ 13 °C

    Während unserem Frühstück fängt es an zu regnen, also das Vorzelt wieder nass im Auto verstauen. 11 Grad Lufttemperatur, aber kein Wind. Bei der Abfahrt zeigt sich der Torghatten noch einmal in strahlendem Sonnenlicht, dann auf dem Weg zur Fähre in Horn immer wieder Regenschauer.
    Die Überfahrt nach Andalsvågen dauert etwa 20 Minuten.
    Dann geht’s weiter zur nächsten Fährstation in Forvik. Die Überfahrt nach Tjøtta nimmt etwa eine Stunde in Anspruch. Nach einer weiteren halben Stunde erreichen wir Sandnessjøen Camping, unseren Stellplatz für die nächsten zwei Übernachtungen. Der Himmel wolkig, immer wieder schaut die wärmende Sonne raus, Luft aktuell 16 Grad.

    Der geneigte und felsige Untergrund stellt uns vor eine echte Herausforderung bei der Fixierung des Vorzeltes. Die Schaubhaken halten nicht, die herkömmlichen Plastikheringe zerbrechen, aber die Felsheringe lassen sich leidlich einschlagen. Hoffentlich gibt’s keinen stärkeren Wind.

    Auf der nordwestlich von uns liegenden Insel können wir wie nebenbei beobachten, wie ein Regengebiet über die Landschaft zieht und diesem die Sonne folgt.

    Die Kinder schnappen sich die Angeln und versuchen sich am Meer. Vielleicht muss ich heute Abend nen Fisch zubereiten…

    Fisch war nix, also noch schnell ein Abstecher zur Helgeland-Brücke und bei Regen mit dem Auto durch Sandnessjøen. Das Städtchen wirkt wie ausgestorben, etliche Häuschen stehen zum Verkauf…
    Read more

    Carsten Schellenberg

    Na das ist aber ein schicker Stellplatz ... lasst euch nicht vom Elch erschrecken.

    8/1/21Reply
     
  • Day46

    Monday - no longer within Arctic Circle

    October 14, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 5 °C

    Sitting sipping a wine glass of Tempranillo before dinner, trying to remember what happened today while watching an amazing sunset. Each day is so memorable, but all I can say is we passed yet more glorious scenery. No serious ports till 3 pm, but a few stops during the day when the usual handful of people got on and off and goods were loaded and unloaded. These stops range from 10 minutes to half an hour. During the morning there was a leaving the Arctic ceremony, and later there was a Norwegian folk dancing lesson. I didn’t think I’d participate, but couldn’t help myself - it was such fun, and our guides/leaders Nicklas and Sven are so funny and it was irresistible! Amr gave up after the first one, but I stayed on for the 3 different moves we learned. It is all a group thing, either in a circle holding hands, or one complicated one was in groups of 3. Anyway, lots of fun, but you probably had to be here!!

    Then we had lunch, and arrived at Brønnøysund at about 3. We didn’t go on a tour, but had a walk around the town. It is another perfect cloudless day....can’t believe it! The notable thing we saw was that the houses are not the rectangular shapes that we have got so used to - these ones had extra gables, a wing out to the side, and most noticeably they often had verandas or balconies. Also some of the leaves on the trees are still green and just getting their autumn colour. Obviously we have reached a more temperate climate, and in fact it was pleasant walking round without gloves or hat. We did however suddenly find we were walking down a shaded road that turned out to be icy, and VERY slippery. So not totally warm! But we had a nice wander. This town is the mid spot in Norway from north to south, and there is a stone proclaiming it.

    Will finish the day’s account after dinner. It is the second last night, but they are having a special farewell one, probably as tomorrow they will be getting all ready for the big departure of everyone and the turnaround or the ship at Bergen. We hear it has been raining all week at Bergen! Our luck continues.

    ...Just back from dinner. Dinners are always special, almost fine dining of special Norwegian ingredients, delicate portions - which is just as well after buffet breakfast and lunch. Tonight we had a pea soup, cod with fried kale, beetroot risotto and cloudberries, and an ice cream cake with meringue. All the staff lined up and they made a speech in Norwegian, English and German, a complimentary glass of bubbly (that is special, very little is complimentary in Norway!) and it was lovely. We have got very fond of these people...they are a team who work and live together - the same people make up the rooms (if you put a sign that you would like it done), wait on tables, and generally do many things, and the expedition team not only lead excursions but do a lot of entertainment and talks and general factotum stuff. This will be the end of a wonderful 12 days (but we still have one full day left!).
    Read more

    Cathy Sertori

    Good on you Ma! Xxx

    10/16/19Reply
     
  • Day34

    Dønnmannen und der Abschied

    August 14 in Norway ⋅ ☁️ 13 °C

    Mit Rudi bin ich heute auf den Dønnmannen gewandert. Eine atemberaubende Rundumsicht über den Vega Schärengarten.
    Dazu anregende Gespräche über das Leben und z.B. den Unterschied zwischen klar und präzis.
    Nachdem wir zusammengepackt hatten sind wir nach Herøy gefahren. Leider gab es kein Abschiedskaffee und Kuchen für uns Schnäuslers. Cafés und Restis sind hier dünn gesät.
    Rudi und Ranja bleiben noch eine Nacht auf Dønna. Ich habe die Begegnung mit euch zweien sehr geschätzt und war froh über die verlängerte Gesellschaft während der vergangenen Regentage. Euch beiden alles Gute für die Heimreise und bis bald in Bern.
    Meine Reise geht nun wieder alleine weiter. Zumindest vom Fähranleger in Søvik bis auf den Camping hatte ich dabei meist Rückenwind. 😊
    Die Sonne geht nun schon um 21.30 unter. Ich hoffe das Wetter macht mit und bin gespannt auf die komenden Tage alleine.
    Read more

    Agnes Simonin

    Gute Weiterreise alleine und viele gute Begegnungen 👍

    8/15/21Reply
     
  • Day11

    Johanna wird 14

    August 2 in Norway ⋅ ⛅ 11 °C

    Wie in den letzten Jahren auch, feiert Johanna ihren Geburtstag in unserem Urlaub. Mann, wie die Zeit vergeht!

    Der übliche Singsang mit „Happy Birthday…“ und „Weil heute Dein Geburtstag ist…“ („Mein Gott, seid Ihr peinlich…“) leutet die Geschenkepräsentation ein, dann ein ausgiebiges Frühstück.

    Dann wollen wir die Nachbarinsel Dønna besuchen.
    Von Søvik setzen wir mit der Fähre nach Herøy über. Wir fahren die 828 und später die 809. Ab und zu verlassen wir das Auto und stapfen in die Natur.
    Heidi‘s Schokoladenfabrik hat schon Feierabend (beim Betreten müsste man die Schuhe ausziehen… es wirkt alles etwas unheimlich, ob Heidi vielleicht eine Hexe ist?), wir wollen auch nichts erzwingen und ziehen uns still und leise zurück.

    Die Rückfahrt dann mit der Fähre ab Bjørn nach Sandnessjøen. Dort angekommen erledigen wir einen kleinen Einkauf und füllen ein paar Verluste der Angelei auf.

    Johanna hat sich „Gurkenpansch“ zum Abendbrot gewünscht. Also Pellkartoffeln kochen, Gurken reiben und würzen, Speck auslassen und ein paar „Kaufland-Bouletten“ anbraten. Guten Appetit 😋!

    Am Abend noch ein Spiel, ein, zwei Weinchen, dann „Zähneputzen, Pullern und ab ins Bett“.

    Ich glaube, Johanna hat ihr Geburtstag gefallen. Es war ein schöner Tag.
    Read more

    Olakala

    Happy Birthday Johanna 🍾💐🌹🎉🎊🎈

    8/3/21Reply
     
  • Day5

    Kystriksveien - bestimmt schön hier!

    August 6, 2020 in Norway ⋅ 🌧 15 °C

    Es regnet. Mal stärker, mal schwächer, aber durchgängig. Bitterer kann eine Fahrt über den Kystriksveien nicht sein. Er gehört zu den 101 schönsten Straßen weltweit und ist einer der Norwegen-Klassiker schlechthin. Heute verschwindet die nahezu komplette Landschaft im Grau, die Schönheit lässt sich teilweise erahnen. Torghatten? Es regnet wie aus Kübeln - weiterfahren. Die sieben Schwestern? Eingehüllt im Nebel - weiterfahren. So nehmen wir Fähre für Fähre, durchqueren Tunnel für Tunnel und überqueren den nördlichen Polarkreis. In der für heute 5ten und letzten Fähre entscheiden wir uns, nachdem es immer noch regnet, eine Hütte bei Furøy-Camping in Meløy zu mieten. Sachen trocknen, heiß duschen, Abendessen kochen, Film schauen. Morgen ist ein neuer Tag :)Read more

  • Day23

    Tjøtta

    September 1, 2018 in Norway ⋅ ⛅ 17 °C

    Irgendwie haben wir kein Glück. Die letzte Fähre ist vor 10min. los, nun heißt es 2,5 std. auf die Nächste warten und bangen, dass wir noch mit drauf passen. In der Zeit schauten wir uns den Hafen an und trafen Österreicher beim Angeln. Diese sind nun schon 6 Monate unterwegs und gaben uns noch ein paar Tipps, wo wir frischen und günstigen Fisch kaufen können. Dann unterhielten wir uns noch mit den Deutschen aus Baden- Württemberg. Sehr nette Leute und dann kam auch schon unser Schiff. Wir sind gerade so noch auf die Fähre gekommen, die, wie sich herausstellte, die Letzte für den Tag war. Es passten nur 2 Autoreihen drauf, da wir einem großen gewerblichen LKW den Vorrang lassen mussten. Die Fahrt verging wie im Flug, da wir regen Kontakt zu allen Deutschen auf dem Schiff hatten.(Komischerweise waren fast nur Deutsche an Bord😀)Read more

  • Day11

    Beste Fähre bis jetzt

    August 1 in Norway ⋅ ☁️ 12 °C

    Tjötta -> Forvik, durch kleine Scheren durch und Halt an jeder Mini-Insel.

    Gibt auch bald wieder Regen(letztes Bild)

    Na, das sind ja schöne Aussichten, schade das die Sonne nicht scheint Euch noch viel Spaß und natüüürlich schönes Wetter LG Angela;) [Angela]

    8/3/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Alstahaug, আল্সটাহৌগ, Alstahaugi vald, الستاهاگ, Alstahaug kommuna, Alstahaug község, アルスタハウグ, Kommun Alstahaug, Alstahaug kommune, Алстахёуг, Alstahaugs kommun, Алстахьоуг, 阿爾斯塔海于格