Wannabe Rock N' Roller, Traveller. Not all those who wander are lost.
Message
  • Day5

    Schon wieder vorbei...

    October 27, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 11 °C

    Irgendwie geht Urlaub immer so schnell vorbei - wir haben heute morgen unser Mobilheim übergeben und sind mit dem Zug zurück nach Maintal gefahren... Jetzt sitzen wir hier bei einem kleinen Snack an unserem Esstisch der ab übermorgen wieder mein Arbeitstisch sein wird (morgen ist für uns beide Bürotag angesagt).
    Aber es war eine schöne Auszeit und wir sind beide begeistert darüber, dass so nah doch richtig Urlaubsfeeling aufgekommen ist 😃
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day4

    Aschaffenburg

    October 26, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 8 °C

    Da es heute morgen in Strömen am regnen war haben wir uns entschieden etwas später aufzubrechen. Aus etwas später wurde dann ungefähr Mittag. Mit der Bahn sind wir dann nach Aschaffenburg gefahren, wo wir zuerst durch die Fasanerie auf den Godelsberg gewandert sind. Von hier gab es einen schönen Ausblick auf die Stadt. Weiter ging es dann auf den Wendelberg wo angeblich der Blick noch besser sein sollte. Leider ist das wohl jetzt alles Privatbesitz, so dass wir gar nicht bis nach oben kamen.
    Weil es dann schon langsam spät war und zumindest ich Hunger bekam, sind wir dann zurück in die Stadt. Aber bevor es was zu essen gab, waren wir noch in einem Plattenladen. Das erste mal seit ungefähr 8 Monaten. Ach war das schön 😊
    Und danach ging es dann aber zum Essen. Weil es schon nach der Mittagszeit war und vor dem Abendessen, hatten gar nicht so viele Lokale auf. Letztendlich hat Anja die Brauerei Schlappeseppel vorgeschlagen. Die hatten auf und machten tolles Essen. Wer Speckschnitzel macht der kann nur gut sein 😃
    Nach dem Essen haben wir noch einen ganz kurzen Abstecher zum Schloss gemacht und dann ging es auch schon nach Hause.
    Und morgen gehts dann wirklich wieder nach Hause. Ich muss sagen, trotz aller Corona-Hysterie, die ja gerade wieder stattfindet, war es eine gute Idee diesen Trip zu machen. Wenn ich morgens mit der Bahn zur Arbeit fahre (was schon völlig sinnlos ist) dann bin ich pro Fahrt viel mehr Menschen ausgesetzt als hier in den letzten vier Tagen zusammen. Selbst wenn wir zu Hause geblieben wären, wir hätten mehr Menschen getroffen als hier...

    Kleine Anmerkung zu dem Schnitzelbild: es ist nicht so, dass ich nur den kleinen Beilagensalat gegessen hätte - Jochen konnte mit dem Bild (und dem Essen) nur nicht warten, bis mein Essen auch da war 🤣🤣🙈🙈
    Read more

  • Day3

    Großkrotzebojer Seenrunde

    October 25, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Da es hier in der Gegend nicht nur einen See sondern mehrere gibt, stand für uns heute die weltbekannte Großkrotzebojer Seenrunde auf dem Plan. Großkrotzebojer ist Slang für Großkrotzenburger.
    Wir haben auch sehr viele Seen gesehen, allerdings immer nur aus weiter Ferne. Die sind leider doch etwas sehr zugebaut mit zwar teilweise schönen Häusern, aber leider verbaut das Ganze den Blick. Aber es war trotzdem eine schöne Runde bei noch schönerem Wetter als gestern.
    Ein ganz wichtiger Wegpunkte heute war auch eine Tankstelle. Da ich gestern Abend in fünf von sechs Kniffelrunden einen Kniffel gekniffelt hatte musste Anja heute ihren Weinvorrat nochmal auffüllen. Die letzte Flasche hielt aufgrund des Frustes gestern Abend nicht so lange wie geplant😂😂 Leider war der Wein an der Tankstelle teurer als aus der Minibar. Wenn’s einmal läuft, dann läufts🙈🙈
    Das Mittagessen gab es dann direkt am Main in der Sonne. Herrlich 😃 Wo die Kahl in den Main mündet sind wir am tiefsten Punkt von ganz Bayern vorbei gegangen. Klingt beides spektakulärer als es ist 😂😂
    Danach ging es zurück zum Campingplatz und an den See. Das Wetter war immer noch besser als vorhergesagt und wir konnten ein bisschen am Strand liegen. Das Wasser vom See war allerdings schon sehr sehr kalt 🥶
    Heute Abend gibt’s dann essen zu Hause und ausnahmsweise mal keine neue Kniffelrunde. Stattdessen steht heute ein Exit-Spiel auf dem Programm.
    Read more

  • Day2

    Von Kahl nach Alzenau

    October 24, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Heute ging es an den Kahler Seen vorbei, durch den Wald nach Alzenau. Die Kahler Seen haben ihren Namen nicht deswegen weil hier alles so kahl ist, sondern weil sie neben dem Ort Kahl am Main liegen. Wobei Kahl am Main auch am Fluss Kahl liegt und daher ja auch Kahl an der Kahl heißen könnte. Mysteriös.
    Auf unserer Wanderung ging es für uns durch herbstliche Landschaften mit schön bunt gefärbten Bäumen nach Alzenau, wo wir zur Mittagszeit ankamen. Und was macht man zu der Zeit? Richtig, einen kurzen Snack nehmen. Den hatten wir uns aber auch verdient. Nach einem kurzen Bummel durch die Stadt kam pünktlich zum Rückweg auch noch die Sonne raus. Und so war es ein wunderbarer Herbsttag.
    Zurück auf dem Campingplatz haben wir noch ein bisschen auf unserer Terrasse gesessen und den Blick auf den See genossen. Und heute Abend gibt’s dann lecker Pizza und die zweite Kniffelrunde.
    Read more

    Super, noch viel spas [Heinz]

    10/24/20Reply
     
  • Day1

    Auf geht's...

    October 23, 2020 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Jochen verreist ja gerne über seinen Geburtstag. Aber dieses Jahr ist ja alles ein bisschen anders und ein bisschen schwierig. Uns war früh klar, dass das dieses Jahr mit dem geplanten Trip nach England nichts wird... Aber wenigstens ein bisschen Urlaub, mal wieder was anderes sehen und abschalten hatten wir nötig - also habe ich Jochen angewiesen, sich über seinen Geburtstag Urlaub zu nehmen und habe angefangen zu planen und zu schauen, was denn coronakonform und dieses Jahr möglich ist. Mein Ergebnis: mit dem Fahrrad in den Spessart!
    Jochen habe ich nichts verraten - er war sich todsicher, wir fahren mit der Bahn nach Marburg... Warum auch immer 🤷‍♂️
    Aber dank dem Wetter, musste ich kurzfristig umdisponieren: so nass macht Fahrrad fahren keinen Spaß 😕
    Also wurde es ein Wanderurlaub und Jochen kam doch noch zu seiner Zugfahrt - nur eben nicht nach Marburg, sondern nach Kahl am Main.
    Dort hatte ich uns ein Mobilheim auf dem Campingplatz gebucht - deren Honeymoon Suite wie uns die Vermieterin bei der Ankunft mitgeteilt hat 🤣🤣
    Danach wurden ordentlich Essensvorräte gekauft, damit wir für die nächsten Tage gewappnet sind und wir haben den ersten Urlaubstag mit einer Runde Kniffel ausklingen lassen 😀
    Read more

    Peter Görg

    😆😆😆

    10/24/20Reply
     
  • Day5

    Bye bye, see you later

    July 8, 2020 in Austria ⋅ ☁️ 24 °C

    Und schon ist der Tag da. Wie immer ging es viel zu schnell vorbei, aber es war schön!
    Nach dem Frühstück und nachdem wir unsere Sachen wieder alle gepackt haben sind wir zuerst zur Burgruine Tabor gewandert. Von hier hatten wir einen super Blick über den See. Die Burgruine war auch die einzige, die wir hier gesehen haben. Wir dachten, da wir ja im Burgenland sind, dass hier viel mehr Burgen rumstehen. Dem ist aber nicht so. Der Name Burgenland kommt nämlich ganz woanders her, wie Wikipedia uns dann verraten hat. Ausschlaggebend für den Namen waren wohl ein paar Orte, die alle mit „burg“ aufhörten. Seltsamerweise liegt keiner der Orte im heutigen Burgenland. Das hat dann wohl nicht ganz so gut geklappt.
    Naja, wir haben uns dann noch in einem Café gemütlich gemacht, bevor wir den Weg zum Bahnhof angetreten haben. Von hier geht's dann wieder zurück nach Wien und dann zurück nach FFM.
    Read more

  • Day4

    Dreiländereck

    July 7, 2020 in Slovakia ⋅ ☀️ 20 °C

    Heute sollte das Wetter nicht ganz so gut werden. Das bezog sich aber wohl nur auf die Höhe der Temperatur. Statt gut 30 Grad waren es nur ca. 20 Grad. Also perfektes Wanderwetter. Aber bevor es mit dem Wandern losgehen konnte, sind wir mit dem Bus von Neusiedl nach Deutsch Jahrndorf gefahren. Von hier ging es dann auf dem Eisernen Vorhang Wanderweg direkt auf der Grenze von Österreich und Ungarn Richtung Dreiländereck. Landschaftlich war das was ganz anderes als die letzten Tage. Alles sehr flach, aber trotzdem schön. Am Dreiländereck angekommen haben wir dann unsere Brotzeit eingelegt. Die Banane gab es in Ungarn, das Salami-Brötchen in der Slowakei und die Kokosbusserl in Österreich. Herrlich.
    Auf dem ganzen Weg sind uns nur zwei Personen begegnet und das waren österreichische Grenzbeamte. Am Dreiländereck kamen dann noch zwei Personen dazu. Ansonsten waren wir ganz alleine. Scheint nicht so eine Touristenhochburg hier zu sein.
    Zurück ging es dann entlang der Grenze von der Slowakei und Österreich. In der Ferne konnten wir Bratislava sehen, was gar nicht mehr so weit weg von uns war.
    Wieder im Ort angekommen haben wir uns im Tante-Emma-Laden noch ein Eis geholt und haben dann auf den Bus zurück nach Neusiedl gewartet.
    Das komische an dieser Reise ist: die ganzen Mücken und sonstigen Flugtiere mögen uns sehr unterschiedlich. Anja wird immer gefressen und bei mir gehen sie immer an die Getränke. Das ein oder andere Tier hat sich an meinen Weinen schon betrunken 😂😂
    Mit dem Bus ging es dann wieder zurück nach Neusiedl, wo wir direkt gegenüber von der Bushaltestelle in einen Heurigen eingekehrt sind. Da uns die Speisekarte nicht so zugesagt hat, habe wir nur einen Wein getrunken und uns dann was anderes gesucht. Hier gab es dann eher was für unseren Geschmack. Und auch lecker Wein in rot und weiß. Das lustige war: wir hatten uns im Lokal hingesetzt, da kam der Wirt mit Zettel und Stift bewaffnet und guckte uns fragen an. Anja fragte dann, ob er auch eine Karte hätte. Er sagte dann: „Zum essen ja, aber was wollt ihr denn trinken“ 😂😂 Anja kann die Frage ja professionell beantworten, aber wenn ich sage, ich hätte gerne einen Rotwein, dann kommt ja als nächstes die Frage, welchen denn. Mittlerweile weiß ich ja, dass der Zweigelt rot ist, also hab ich einen Zweigelt bestellt. Hochprofessionell! 😂😂
    Zum Nachtisch gab es noch Topfenstrudel mit Vanillesoße - sehr lecker 😋
    Und so ging auch der letzte Abend vorbei und unser Kurztrip langsam zu Ende. Heute hätten wir uns eigentlich Pearl Jam angeguckt. Aber das holen wir dann irgendwann nach... Hoffentlich - ganz bestimmt!
    Read more

    Löwensenft

    Aaargh... Da fehlt definitiv ein Mikro. 🤣 Was hast du denn alles erzählt? ^^

    7/11/20Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android