Concerts, Shows, Rock n Roll

February 2019 - April 2024
An open-ended adventure by Querk Read more
  • 34footprints
  • 2countries
  • -days
  • 137photos
  • 0videos
  • -kilometers
  • Slash feat. Myles Kennedy

    February 7, 2019 in Germany ⋅ 🌙 4 °C

    Guns n Roses war ja meine allererste Lieblingsband. Ich konnte kein Wort englisch und fand sie cool. Vielleicht ist Slash der Grund, warum ich heute Gitarre spiele (auch wenn ich meilenweit von ihm entfernt bin). Ich hab ihn mit den Gunners in den letzten beiden Jahren gesehen und nun also Solo. Als Vorband gabs Phil Campbell and the Bastard Sons. Also quasi der alte Gitarrist von Motörhead mit seinen Söhnen. Cooler Rock.
    Aber was Slash und seine Band danach gemacht haben, das war einfach unübertrefflich. Myles Kennedy ist wahrscheinlich neben James Michael von Sixx:A.M. der beste Rocksänger, den es heutzutage gibt. Das war damals bei seiner Band Alter Bridge schon geil, aber hier war es extrem stark! Gerne wieder!
    Read more

  • Backyard Babies (Wiesbaden, Schlachthof)

    March 2, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 9 °C

    Ich hab mir gedacht, weil es ja doch das ein oder andere Konzert gibt, was ich mir so anschaue, dass ich auch darüber schreiben könnte.
    Den Anfang machen also heute die Backyard Babies im Schlachthof in Wiesbaden. Als Vorband gab es Audrey Horne und The Bones. Ganz schön viel Rock n Roll also.
    Den Anfang machten Audrey Horne. Cooler Rock, mit vielen zweistimmigen Gitarrensolos. Das klang schon ziemlich cool. Die Drums hätten etwas lauter sein können. Aber ansonsten machten die schon sehr viel Spaß. Muss ich bei Spotify mal auschecken, gerade ein Song war richtig cool. Ich hab nur vergessen, wie der hieß. Also muss ich mich wohl erst einmal durch alle durchhören 🙈
    Danach kamen dann The Bones. Die fand ich noch ein bisschen besser als die ersten. Die waren punkiger und hatten ziemlich viele coole Songs dabei, die ich alle auschecken muss. Dieses Mal hab ich mir sogar Notizen gemacht 😉 Und die Drums hat man sogar auch gehört. Es wurde also zum Headliner hin immer besser. Und der kam dann als nächstes: die Backyard Babies. Ich glaube die wollte ich mir auf der letzten Tour schon anschauen, hab’s es aber nicht geschafft. Vielleicht war es auch die Tour davor. Oder davor. Ich weiß noch damals bei VIVA Zwei, da lief das „Making Enemies Is Good“ hoch und runter. So lange kenn ich die Jungs schon, und jetzt nach fast 20 Jahren habe ich es dann doch geschafft.
    Das neue Album kam gestern raus, ein bisschen zu wenig Zeit um alles zu lernen. Ich hab’s mir dann heute nochmal als Vinyl gekauft. Handsigniert!
    Das Konzert war auf jeden Fall extrem cool! Es hätten zwar ein paar mehr Leute da sein können, aber ansonsten war es cool. Die Band hat auf jeden Fall was.
    Alles in allem war es ein cooler Abend ✌️🤘
    Read more

  • Nathan Gray (Wiesbaden, Schlachthof)

    March 4, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 5 °C

    So heute dann schon das nächste Konzert. Wieder in Wiesbaden und wieder im Schlachthof. Dieses Mal ist es Nathan Gray, der Sänger von Boysetsfire. Heute allerdings mehr oder weniger unplugged. Ich hab ihn letztes Jahr schon mal in Wiesbaden gesehen, da war er aber in der Ringkirche, was für unplugged Konzerte ein ziemlicher cooler Ort ist.
    Damals sind viele Geschichten zu seinen Songs bei mir hängen geblieben. Im speziellen ein Song, der gar nicht von ihm ist: „Leap Year Of Faith“ von Red Tape Parade. Wahrscheinlich der beste Song, der beschreibt was Musik wirklich ist. Mittlerweile ist der Songs ja sogar bei mir fester Bestandteil meines „Programms“ geworden.
    Im Vorfeld hatte ich mir Gedanken gemacht, wie das ganze nun also in der Halle funktionieren wird. Zur Überraschung war es tatsächlich bestuhlt, aber alles andere hätte auch keinen Sinn gemacht.
    Es gab dieses Mal auch eine Art Vorband. Ein Duo. Quasi ein Vorduo. Den Namen habe ich vergessen. Textlich waren die teilweise echt cool. Aber musikalisch nicht so meins.
    Und nach einer halben Stunde kam dann Nathan. Ich hatte ihn vor der Show kurz gesehen und ganz kurz mit ihm gesprochen und ihm Glück und viel Spaß gewünscht. Es hat was genützt, denn es war Mega cool. Vom musikalischen her noch besser als beim letzten Mal. Nur der Sound und das Ambiente war in der Ringkirche definitiv besser. Aber es war schön. Und „Leap Year Of Faith“ gab es auch. Und als ging es nicht noch besser gab es sogar noch „With Every Intention“! So geil der Song! Auch wenn er mich an eine schwere Zeit erinnert, war es doch cool ihn mal live gehört zu haben. Danke Nathan für einen schönen Abend und tolle Geschichten! Gerne wieder!
    Read more

  • Dave Hause (Heidelberg, Karlstorbahnhof)

    April 29, 2019 in Germany ⋅ 🌧 8 °C

    Es gibt Künstler, die enttäuschen nie. Dazu gehört Dave Hause. Ich muss sagen, es war heute ziemlich viel Montag, und ich hatte keine Lust auf zwei Vorbands und Konzertbeginn erst um 21:00. aber alle Bands waren gut und es hat sich echt gelohnt! Die erste war eine Singer/Songwriterin, deren Name so lang ist, dass er nicht vernünftig auf das Merch passt, sie ihn deswegen gekürzt hat, und das ihrem Vater nicht gefällt. Weil der Name so lang ist, konnte ich ihn mir nicht merken. Aber sie konnte gut Musik machen.
    Danach kamen Cadet Carter. Ich hatte echt keine Lust auf noch eine Vorband, weil ja auch alles schon so spät angefangen hat. Aber die Jungs haben mich total überrascht! Musste ich eine cd von kaufen (Vinyl gabs leider nicht). Und beim cd kaufen hab ich denen auch gesagt, dass ich erst keinen Bock auf sie hatte und am Ende total froh war, dass sie doch gespielt haben 😃
    Ja und zu Dave muss man eigentlich nichts sagen. Ich weis nicht, wie oft ich ihn mittlerweile gesehen habe, ob Solo, mit Bruder, oder mit Band. Es ist einfach immer gut! Tolle Songs, tolle Stimmung. Und eine geniale Rock Version von Brandi Carlile’s „Hold out your Hand“! Es passt einfach alles! Immer wieder gerne!
    Read more

  • Greg Holden (Ponyhof, Frankfurt)

    May 14, 2019 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

    Als ich vor ein paar Jahren „Sons of Anarchy“ geguckt habe, da fiel mir unter den vielen geilen Songs in dem Soundtrack ein ganz spezieller auf: „The Lost Boy“ von Greg Holden. Absolut cooler Song, der in einer der traurigsten Szene der Serie gespielt wird.
    Es hat dann noch ein bisschen gedauert, bis ich Greg letztes Jahr das erste mal live sehen konnte. Heute war es dann wieder soweit. Der Ponyhof ist ungefähr so groß wie mein Wohnzimmer, vielleicht ein bisschen größer. Also egal wo man steht, es ist erste Reihe.
    Weil ich mir ja schon so lange keine LP mehr gekauft hab, gab es heute die neue LP von Greg.
    Vorband war „Grand Canyon“. Ziemlich lustige Typen, die haben fast so viel dummes Zeug zwischendurch erzählt wie ich.
    Und danach kam dann auch schon Greg Holden. Und die lustigen Jungs von der Vorband waren seine Begleitband. Das war musikalisch etwas voller und besser als beim letzten Mal. Er hat schon ein paar coole Songs, auch wenn nicht in allen das Licht immer scheint. Aber sie sind genial! Gerne wieder :)
    Read more

  • Red City Radio (Café Central, Weinheim)

    June 8, 2019 in Germany ⋅ 🌙 14 °C

    Eine der genialsten Punkbands die ich je gehört habe. Sehr viel Melodie, sehr viele coole Songs. Und lustige Typen. Ich habe sie damals das ersten Mal im Schlachthof in Wiesbaden gesehen und es war genial. Und heute dann im Café Central in Weinheim. Wieder so ein kleiner Wohnzimmer-Schuppen.
    Die Vorband war dieses Mal nicht so toll. Aber Red City Radio waren wie immer genial. Eine der wenigen Punk Bands die auch live mehrstimmig gut singen können. Und mit dem neuen Bassisten noch etwas besser.
    Es hat mir heute so gut gefallen, dass ich sie mir am Montag in Wiesbaden nochmal anhöre 🙈🙈🤘e
    Read more

  • Red City Radio (Schlachthof, Weedbaden)

    June 10, 2019 in Germany ⋅ 🌙 19 °C

    So heute dann nochmal Red City Radio. Dieses Mal mit zwei Vorbands, wobei ich die erste verpasst habe. Daher war es musikalisch für mich das gleiche Lineup wie in Weinheim.
    Die erste Band (also eigentlich die zweite heute) ging immer noch nicht an mich. Aber Red City Radio waren wieder mal saustark! Es ist einfach eine geniale und lustige Band! Gerne wieder.
    Ich hätte nächste Woche die Chance sie nochmal in Siegen zu sehen, aber das lasse ich aus 🙈🙈🙈
    Read more

  • Mercy Union (Schlachthof, Wiesbaden)

    June 14, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute dann schon wieder im Schlachthof in Wiesbaden. Dieses Mal bei Mercy Union. Die Band vom Gaslight Anthem Schlagzeuger und von Jared Hart, der letztes Jahr bei den Dave Hause Konzerten in der Ringkirche die Vorband war.
    Als die Jungs vor ein paar Wochen ihre Europa Tournee in London begonnen haben, wurde ihnen direkt am ersten Tag fast das ganze Equipment und Merchandising geklaut. Was ein Mist. Wer macht sowas? Heute hatten sie aber alles dabei. Sogar noch Limited Editions ihrer LP. Is ja klar, dass ich davon eine haben musste 😉 Und es war gut, dass ich sie direkt am Anfang noch vor dem Start des Konzertes gekauft hab. Als ich sie zum Auto gebracht hab und wieder zurück kam, gab es nur noch eine davon, und das war das Ausstellungsstück auf dem Tisch.
    Die Vorband musste ich erstmal sacken lassen. Nicht weil sie besonders schlecht oder gut waren, aber irgendwie so wechselhaft. Manche Sachen waren cool, andere wieder nicht, ich bin mir noch nicht sicher, wie ich sie einordnen soll 🙈
    Mercy Union waren saustark! Jared hat einfach nur ne geile Stimme. Auch wenn heute nicht ihr Tag war. Jared fiel fast die Gitarre vom Hals, Benny machte fast sein Pedal von der Bassdrum kaputt und irgendwie waren sie alle ein bisschen Hungover, weil sie gestern Jared’s Geburtstag zu sehr gefeiert haben. Aber trotzdem war es ein geniales Konzert. Gerne wieder und dann auch etwas länger 😃
    Read more

  • NoFX (Schlachthof, Wiesbaden)

    August 5, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 23 °C

    Nach langer Zeit mal wieder ein Konzert. Heute NoFX im Schlachthof in Wiesbaden. Ich mag die Jungs total, sie haben zwar einen eigenwilligen Humor, aber ich find sie total lustig.
    Als Vorband gab es dieses Mal Blowfuse. Kannte ich noch nicht. Ich habe sie auch nicht verstanden und muss sie daher nicht unbedingt kennenlerne. Schade eigentlich, die hatten drei Alben auf Vinyl dabei, und weil NoFX kein Vinyl mithatte, wollte ich mir von Blowfuse was kaufen. So aber nicht. Irgendwie waren die Vorbands auf den letzten Konzerten nicht so toll... naja... vielleicht beim nächsten mal.
    NoFX waren wie immer gut. Ich bin ja immer froh, dass ich nicht der einzige bin, der auf der Bühne so viel erzählt. Aber sie haben es zwischendurch wenigstens selbst gemerkt. Aber nichts dran geändert und trotzdem viel geredet 😂😂
    Und so ging ein weiteres Konzert zu Ende. Und das nächste wird ein besonderes Highlight... aber dazu dann mehr wenn es soweit ist ✌️
    Read more

  • Robert Jon & the Wreck (Eppstein)

    August 23, 2019 in Germany ⋅ 🌙 20 °C

    Ich bin schon lange nicht mehr auf einem bestuhlten Rock-Konzert gewesen. Und ich glaube ich bin noch nie auf einem bestuhltem Rock-Konzert mit Bedienung und Essensausgabe gewesen. Aber es gibt für alles ein erstes Mal. Heute wars soweit: Robert Jon & the Wreck in Eppstein in der Wunderbar Weite Welt. Lustiger Laden. Ich hatte denen vor Wochen mal eine Mail geschrieben und nach Tickets gefragt. Und irgendwie hab ich die Antwort nicht richtig gedeutet. Jedenfalls gab es keine Abendkasse und wir mussten etwas abwarten, ob wir überhaupt reinkommen. Sind wir dann aber. Um dann beim Einlass auf der Namensliste bzw. Platzliste zweimal meinen Nachnamen zu lesen. Hatte ich also doch reserviert 🙈 Noch ein erstes Mal: ich hatte noch nie Tickets für ein Konzert ohne zu wissen, dass ich Tickets hab 😂😂🙈🙈
    Also gab es vor dem Konzert lecker essen, und danach geniale Live-Musik. Ich habe selten eine so gut eingespielte Band gesehen und gehört.
    Und so wurde es doch noch ein total cooler und lustiger Abend.
    Das ganze hatte ein bisschen was von Wohnzimmerkonzert 😂😂😂
    Und dem Keyboarder Steve habe ich auch wieder von meinem Facebook-Buddy Mike „Hallo“ gesagt. Aber das ist eine andere Geschichte 😉
    Read more