Romania
Municipiul Bucureşti

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Municipiul Bucureşti
Show all
Travelers at this place
    • Day 40

      22. Bucharest Romania

      July 4 in Romania ⋅ ☁️ 68 °F

      Romania is the largest country in SE Europe, and the 12th largest in Europe. Its capital, Bucharest, is famous for housing the Palace of Parliment, the 2nd largest building in the world behind the Pentagon. On our 10 hour train ride leaving Bucharest, I chatted with a local about politics and infrastructure. Romanians have a parlimentary system of govt and vote for a party, not a person. He is disgusted at the slow pace with which the govt takes action on things. I had to laugh. Some things are the same everywhere.

      The train system is fairly dismal, dirty and uncomfortable, but our Romanian friend did talk the conductor into increasing the a/c, and we were very grateful for that. 90° today.

      Post WWII, Romania experienced Soviet occupation and communist style rule until 1989, when the Romanian Revolution took place. Prior to that, the infamous Romanian leader Nicholas Ceausescu imposed severe austerity measures that crippled the economy to the extent of literally having no food for people to eat. Pursuant to the uprising, he and his wife were summarily executed for their roles in political suppresion, and "genocide by starvation".

      (Sorry for the history lesson - its all so much more fascinating when you're in the thick of it!)

      Like Bulgaria, although there is a free market economy, socialism rather than capitalism remains predominant, with many services including healthcare being heavily subsidized by the govt. Unlike Bulgaria there is little appetite for a return to communism.

      One of the things that struck me was how big many of the buildings in Bucharest seemed to be, in comparison to the US. My new Romanian friend seemed amused, as this is a trait of many Eastern European cities developed during the communist era. All in the eye of the beholder, right?
      Read more

    • Day 2

      Abflug und Ankunft

      June 13 in Romania ⋅ ⛅ 21 °C

      Gestern ging es also los nach Rumänien, um genau zu sagen nach Bukarest.
      Nach relativ pünktlichem Start und auch ebensolcher Ankunft, erlebte ich dann :
      Mietwagen steht woanders, ich musste ein Shuttle dorthin nehmen
      Habe ich erstmal suchen müssen. Wo ist denn die Haltestelle für das Shuttle?😅🙄
      Okay. Gefunden.
      Die Fahrt durch Bukarest zu meinem Hotel, dem Rin Grand Hotel, war dann sehr abenteuerlich und verursachte mir mehr als einen Schweißausbruch 💦😅
      Rush our, vierspurige Straße, Kreisel oder Abbiegungen und mein Navi wollte da nicht mitmachen 🙈🙈🙈
      Augen zu und durch ( nicht wörtlich nehmen). Irgendwann kurz nach 20.00 Uhr hatte ich es geschafft.
      17 km in 1,5 Stunden 😂
      Keinen Unfall erlitten, aber einige rumänische Autofahrer zum Verzweifeln gebracht.
      Es war wie früher…. Karte aufgefaltet auf dem Lenkrad und damit durch die Metropole gefahren. Mit Karte meine ich Google Maps auf dem Handy ohne Ton 😂
      Irgendwann sagte die Stimme doch was… Erleichterung 😃
      Daniel, der Shelterinhaber, wo unsere 7 Hunde seit einem Jahr unterbracht sind, wartete auf mich, zeigte mir mein Appartement, das wirklich sehr schön ist und fuhr noch mit mir zum Supermarkt.
      Dieses Desaster ist nicht in Worte zu fassen, es war abenteuerlich. Kasse zum selbst scannen 😅😂

      Mit den wichtigstn Dingen wie Wasser,Cola, Brot und Käse, waren wir letztendlich um 22.30 Uhr wieder im Hotel.
      Absacker alkoholfrei und dann war dieser Tag zu Ende.
      Morgen steht so einiges auf dem Programm.,
      Geplantes, aber auch Unvorhergesehenes😉
      Bilder gestern so gut wie keine, aber dafür von morgen 😃
      Read more

    • Day 3

      Besuch unserer Hunde im Shelter

      June 14 in Romania ⋅ ☁️ 22 °C

      Es war ein langer, aufregender und sehr anstrengender Tag gestern.
      Und wie so oft, ganz anders als geplant ( aber darauf muss man jederzeit gefasst sein😅).
      Ich war eigentlich mit Anastasia zum Sightseeing verabredet, das fiel aber aus diversen verkehrstechnischen Gründen ins Wasser.
      Nichtsdestotrotz und wild entschlossen, gemeinsam die Fahrt zu unseren Hunden anzutreten, trafen wir uns dann nachmittags auf dem Lidl Parkplatz 😂
      Vorher bin ich auf einem kurzen Stück, dreimal falsch gefahren und diversen Zusammenstößen entgangen. Der Verkehr hier ist abartig und die Fahrer mehr als rücksichtslos ( gefährlich). Immerhin habe ich es heute erneut geschafft, ohne Beule, spät abends mein Auto wieder einzuparken 💪
      Auf dem Weg von Bukarest ins Nirgendwo zum Shelter, verfuhren wir uns mehrmals, was nicht unbedingt am Navi lag, sondern eher der Tatsache geschuldet war, dass ich nicht schnell genug die Fahrbahn wechseln konnte. Kein Risiko heißt hier die Devise und lieber Zeit und Umweg in Kauf nehmen 😬
      Irgendwann nach gefühlten Stunden kamen wir an und wurden freundlich und mit viel Gebell empfangen.
      Wir waren bei allen unseren Hunden, haben sie als freundlich bis schüchtern erlebt und die Gastfreundschaft von Daniel, seiner Frau Ionela und Sohn Alex genießen dürfen.

      Alle Hunde lieben Alex, so viel steht fest und Alex liebt alle Hunde.
      Wie man weiß, lügen Hunde nicht….. es war eindeutig zu sehen.
      Ein gutes Gefühl zu wissen, dass es den Hunden hier für rumänische Verhältnisse sehr gut geht.

      Um 20.30 Uhr traten wir wieder die Heimreise an, diesmal verfuhren wir uns nur zweimal 🤗
      Nachdem ich Anastasia an der Metro abgesetzt hatte, erreichte ich dann auch endlich wieder mein Hotel.
      Ruhe und die Klimaanlage, das war auch schon alles, was ich brauchte 😇

      Warnung vor Unwetter erhalten, was dann auch kam. Sehr heftig und dauert noch an.

      Ich muss um 6.00 Uhr aufstehen, denn es geht nach Hatcarau. Anderes Shelter und morgen reist von dort Lassie, eine ältere Hündin von dort nach Deutschland aus und ich werde dabei sein.
      Lassie ist ebenfalls ein von uns geretteter Hund aus der Tötung. Und nun folgt das endgültige Happy End.
      ❤️
      Morgen dann mehr dazu und den anderen Hunden aus dem Hundegarten Hatcarau.

      Bilder kann ich leider fast keine einstellen, da ich sie von der Kamera auf den PC geladen habe, aber sie nicht in der Cloud synchronisiert wurden.
      Ich arbeite noch ohne wlan ausschließlich mit LTE übers Handy.
      Ich hoffe, es wird morgen irgendwann funktionieren 😉
      Aber ein paar Handybilder gibt es 👍
      Read more

    • Day 96

      Air Bnb take 2

      October 11, 2022 in Romania ⋅ ☁️ 16 °C

      Bit of a mix up really, as so few photos and so much went on 😂
      Here is Lennon enjoying the bath of our second air bnb... The photo of the meal is earlier at lunch, we ate all the foods recommended by the tour guide at a restaurant in the old town also recommended.

      So the second air bnb was much nicer than the first, more spacious, modern and just better. In our haste to get sorted Brace drove off leaving me and Lennon with no food, clothes or toys for the baby 😂 so I collected some bits and bobs from round the house and plonked him in the bath for a while.

      All seemed well, and a better night sleep was had, no itching or bites.

      It wasn't until the next day due to a confusing message from the landlord of this air bnb, Brace admitted he had seen cockroaches in the bathroom the previous night 😭😭😭 the same bathroom he then let me go for a nice relaxing rare bath in, the same bathroom I sat on the floor for ages bathing Lennon. Also we slept on the mattress on the floor that night so Lennon wouldn't fall on the floor, not to mention Lennon was constantly eating bits off the floor 😭😭😭
      Well that was the final straw, I am not good with any creepy crawlies, ever. But the 2 sets we'd had those past 2 days have to be up there with my absolute all time worst nightmares 😫😫😫

      So tears, and a mad collection of all mine and Lennons things, we were going back to our safe lovely beautiful little van. No more air bnbs for us. No thanks.
      Read more

    • Day 111

      BBQ at Matthews House

      October 26, 2022 in Romania ⋅ ⛅ 15 °C

      What was initially a cup of tea at our Romanian besties house, ended up being a bbq followed by a bonfire with his parents and sister too, who could not have been more lovely.

      His Dad was obsessed with Lennon who was as usual lapping up the attention. Sadly we didn't get many pictures but I really wanted to make sure we remembered those chicken skewers 😂 they live next door to a church, in the centre of Bucharest, so we had choir singing all night which we thought was nice, but they hated because it's all evening every evening... And can feature rap and other unusual religious music 🤣Read more

    • Day 95

      Elliott came to stay!

      October 10, 2022 in Romania ⋅ ⛅ 16 °C

      Elliott came to stay for 3 nights, here in Bucharest! Lennon adored him, wasn't shy of him at all and just spent most his time staring at him 🤣

      We were far too busy having fun for me to remember to take many photos 😬

      So night one, we were in the air bnb, Elliott got locked in the bathroom 😂 we tried everything but nothing worked, so we had to call the landlord, who tried everything but nothing worked, so he had to call the locksmith who smashed the lock in 🙈

      Then in the night I felt itchy and had some lumps appear like I was being bitten and then I felt like there were things crawling all over me. I tried to ignore it thinking I was imagining it because of the bites. But later the next day Elliott showed me he also had a bite... The boys checked and there were bedbugs all in the bed me and Lennon had slept in 😭😫😭😫😭

      The boys said they didn't really mind and would just stick it out until Thursday 😫 as the one petrified of bugs and also the only one covered head to toe in itchy bites, it was an absolute no.

      So poor Brace had to take every item of material we had taken in there (which included all our bedding and blanket and clothes and Lennon's teddies and me and Elliott went accross the road to another air bnb we booked
      Read more

    • Day 95

      Wild Mushrooms

      October 10, 2022 in Romania ⋅ ⛅ 12 °C

      Tried to buy 10 lei's worth of mushrooms from some gypsies on the side of the road, but it was 1kg or nothing... 🤣 So with a full carrier bag of tiny mountain mushrooms I went and explained to Brace we were having mushrooms for the foreseeable

      They were lovely, but they went mouldy before we ate more than a handful 😭

      Also featuring Lennon looking like a thug in headphones
      Read more

    • Day 34

      Palast des Volkes

      October 4, 2022 in Romania ⋅ ⛅ 18 °C

      Weiter geht es zum Palast des Volkes.

      Es ist das zweitgrößte Verwaltungsgebäude der Welt.
      Das Gebäude ist riesig aber nicht besonders hoch. Über 1000 Zimmer, am Bau waren 700 Architekten beteiligt und doch sinkt das Gebäude jedes Jahr

      Wir mieten uns zwei Roller. Das klappt zuerst ganz gut, aber die Wege werden immer schlechter.

      Nicht weit vom Palast wird die größte Orthodoxe Kirche der Welt gebaut, hier in Rumänien sehr umstritten, da 75% der Staat bezahlt. Eigentlich sollte sie 2018 fertig sein, aber es wird immer noch daran gebaut. Es sollen 5000 Menschen darin Platz finden.

      Sie hat auch die größte freischwingende Glocke der Welt: 25 Tonnen schwer.
      Read more

    • Day 5

      Day 5: Transilvanien Alp to Bukarest

      August 22, 2022 in Romania ⋅ 🌧 16 °C

      Start im Regen & nach der Party. Frühstück mit Stulle unterwegs. Diesmal haben wir es eilig, denn es geht in die transilvanischen Alpen. Das Roadbook verspricht einen Durchschnitt von unter 40kmh aufgrund der Steigung & Serpentinen. Sie sollten Recht behalten… Wir lösen einen Autobahn-Joker ein für die ersten 100km bis zum Einstieg in den Berg, dann beginnen die Serpentinen des transfagarasan highways die sich bis auf eine Höhe von knapp 2.000m hochschrauben…und unser altes Auto gleich mit. Es geht erstaunlich einfach und der Ausblick aus jeder einzelnen Kurve ist grandios. Neben dem üblichen Turisten-Gedöns gibt es am Gipfel die wahrscheinlich kleinste Biobliothek Rumäniens mit dem wahrscheinlich grandiosesten Ausblick. Auf dem Anstieg wurden noch challenges die sich uns anboten mit erledigt (z.b. auto von 1ps ziehen lassen). Die Aufgabe das Fahrzeug auf 4 Holzblöcke min. 25cm aufzubocken haben wir ausgelassen, dafür einen wahnsinnig netten Imker kennengelernt, der mit seinem LKW und seinen Bienen in den Bergen umherzieht und den Honig verkauft. Auf der Tour talwerts kreuzten sich überraschend unsere Wege mit „echten“ Bären. Damit haben wir nicht gerechnet.

      Neben der Musik und den News des Navigators läuft unterwegs ständig der Austausch unter den Teams auf englisch über 3 whatsapp gruppen. Der regulären Rallygruppe, einer gesonderten Offroad-Gruppe und dem Technik-Kanal auf dem die grossen und kleinen Technikprobleme mitgeteilt und gelöst werden. Wie ein Podcast über die Reparatur von defekten Bremsleitungen, Radlagern etc nehmen alle teil. Es ist wahnsinn, was alles repariert werden konnte, wo man denken würde - das wars dann wohl. Aber auch kleinere Reparaturen fallen bei fast allen Autos unterwegs an, die meist für Heiterkeit sorgen, und die mit Klebeband und Draht vorerst selbst in den Griff bekommt.

      Wir hatten uns unterdessen entschlossen die challenge mit dem kleinen Unweg von 2,5h zum Schloss von Graf Dracula ebenfalls auszulassen und uns um 18uhr aufgemacht unser östlichstes Ziel der Reise anzusteuern: Bukarest! Nach insgesamt 11h fahrt und ca. 480km und 5.000 Schlaglöcher später erreichten wir bereits um 20:30 die Stadt. Heute geht es spontan ins Hotel und in die Innenstadt zum Essen. Bukarest hat eine fantastische Altstadt, auch wenn sie in Teilen zu sehr zur Partymeile avanciert ist.
      Read more

    • Day 197

      Bukarest

      October 13, 2022 in Romania ⋅ ☁️ 22 °C

      Das Paris des Ostens wird die Stadt genannt. Wir sind überrascht von den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Beispielsweiße das Parlament ist das zweitgrößte Gebäude der Welt. Die Altstadt lädt nicht nur zum Bummeln und Essen ein, sondern ist vergleichbar mit der Großen Freiheit in Hamburg.

      Beim Heimlaufen stellte ich fest, dass die Musik inzwischen zu laut für meine Ohren ist. Ich weiß nicht, ob es am Alter oder der langen Abstinenz liegt.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Municipiul Bucureşti, Municipiul Bucuresti

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android