Russia
Ramenki

Here you’ll find travel reports about Ramenki. Discover travel destinations in Russia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day3

    Tretjakow-Galerie

    April 22, 2017 in Russia

    Heute ging es direkt nach dem Frühstück in die Tretjakow-Galerie um ein paar russische Werke der letzten Jahrhunderte zu begutachten.

    Zum Lunch gab es traditionelle Pelmeni, dies sind mit Fleisch gefüllte Teigtaschen welche in Wasser oder Brühe gekocht werden. Im Lokal fühlen wir uns in die Vergangenheit zurück versetzt, die Einrichtung erinnerte an die späten 80er Jahre.

    Nach einem Abstecher ins Kinderparadies, ein Einkaufskaus nur für Kinder ging es weiter auf dem roten Platz und dem nahe gelegenem historischen Einkaufszentrum Gum.

    Auch heute hatten wir weit über 10 km auf unserem Tacho. Abends gab es daher ein wohlverdientes sehr zartes Steak.
    Read more

  • Day3

    Lomonossow Universität, МГУ Moskau

    February 11, 2017 in Russia

    Weil Sasha als Dozent an der besten Russischen Uni arbeitet und ich durch das Semester in Piter viel von der MGU und dem Gebäude gehört hab, war es ein kleiner Traum mal in das Hauptgebäude rein zu gehen. 2014 hats nicht geklappt, und auch dieses Mal zeigte sich dass die Lomonossow Uni (am Wochenende für Uni-Fremde) eine härte Tür als das Berghain hat. Trotz Sasha's Ausweis etc. gab's keine Chance rein zu kommen. Das Gebäude ist übrigens eine der "Sieben Schwestern", die in Moskau verteilt nahezu baugleich zu bestaunen sind.
    Dafür waren wir aber in Sasha's Fakultät, haben uns alles angeguckt und die Aussicht genossen, immerhin :)
    Auffällig war, dass es z. B. Aushänge mit Fotos der besten Studenten der Fakultät gibt. In Deutschland nicht bekannt. Außerdem gab es, aus meiner Erfahrung nicht untypisch für Russland" vor einem Büro eine lange Schlange wartender Schüler und Studenten, was mir nicht besonders sinnvoll oder effektiv vorkam - auch ohne der größte Planer oder Strukturierer Deutschlands zu sein.
    Jedenfalls ein eindrucksvoller Besuch, der hoffentlich Montag noch durch das Hauptgebäude ergänzt wird.
    Read more

  • Day5

    Vorlesung MGU, Moskau

    February 13, 2017 in Russia

    Sasha, einer meiner beiden Gastgeber der ersten Drei Tage in Moskau ist Dozent an der Uni, die in Russland die meisten jungen Menschen anstreben zu besuchen. Finanzmanagement im 4. Semester doziert er - ein Fach das auch ich im Bachelorstudium beegt habe. Die Studenten sind 19-20 Jahre als, Sasha ist 25. So wie ich.
    Jedenfalls habe ich so die tollte Möglichkeit, mir einmal eine echte Vorlesung der Moscow State Universty anzugucken. Zwar nicht im eindrucksvollen Hauptgebäude, aber im gleichen Komplex nicht weit enfernt. Eine kleine Gruppe, ich sitze in der letzen Reihe und fühle mich an die Vorlesungen in St. Petersburg erinnert. Sasha ist sehr souverän und die Studenten sind aufmerksam und arbeiten mit, in einer respektvollen Atmosphäre, in der die Autoritäten klar verteilt sind. Auffällig ist, dass einige Studierende jede der Skrift Folien vom Bildschirm abfotografieren (siehe Bild). Ein Handout oder Vorlesungsskript scheint es hier nicht zu geben. Nachher werde ich Sasha mal danach fragen.
    Ein weiterer eindrucksvoller Punkt auf meiner Reise - einfach mal zu sehen wie die beste Uni in Russland so ist und dass es eigentlich so wie in Deutschland auch ist.
    Nachtrag: Im Abschluss an die Vorlesung waren wir noch in Sasha's Büro, dass er mit einigen anderen Dozenten teilt und in dem man sich gerne mit Vor- und Vatersnamen anspricht (z. B. "Anna Sergejovna"). Sofort bestand die bis dahin einzige anwesende Kollegin, eine nette Dame im Alter um 60, darauf, dass ich noch einen Tee trinke. Als wir vom Vorhaben berichteten in das Hauptgebäude gehen zu wollen, wurde sofort begonnen zu diskutierenden und mein Spaß wurde zur Anfertigung eines Passierscheins mit Stempel und Unterschrift eingesammelt. Zwar für einen andren Korpus (Campus), aber wer weiß. Von Sasha als "Kollege-Freund aus Deutschland" vorgestellt unterhielt ich mich noch kurz über meine Spezialisierung, Neoliberalismus und die Nonprofit Idee - mit einer jüngeren Kollegin, dessen russisch ich sehr gut verstand. Dieses Wärme und Herzlichkeit ist ganz bemerkenswert und wirklich schön zu erleben. Wenn man sich nur ein bisschen auf die Kultur hier einlässt und ein paar eigene Kulturelle Gewohnheiten abschüttelt oder deren vermeintliche Missachtung toleriert, kann man bald in diese faszinierende Welt eintauchen.
    Read more

  • Day5

    MGU Hauptgebäude, Moskau

    February 13, 2017 in Russia

    Nach vielen Versuchen hat es tatsächlich geklappt, ich konnte aus letztendlich guten Willen einer Dame im Passierschein-Häuschen ins Hauptgebäude der MGU "einreisen". Alles hinter der Eingangskontrolle war mir bislang unbekannt. Die vielen vergeblichen Versuche steigerten natürlich die Neugier immer weiter.
    Mit Lächeln im Gesicht nun also eines meiner Lebensziele abgehakt.
    In der ersten Halle, in die man kommt, gibt es an jeder Ecke kleine Lebensmittel Verkäufe, für Getränke, Gebäck, Pralinen etc. weiter geht es in den Mittelsaal, von dem aus Treppen nach oben führen. Als nächstes gelangt man zu den Aufzügen, die in die Etagen mit Wohnungen, Büros und ganz oben wissenschaftlichen und geschichtlichen Museen führen. Hinter der Aufzug Passage spiegelt sich das grade beschriebene, vermute ich.
    Obwohl die Museen grade geschlossen wurden könnten wir noch die Aussicht genießen und haben eine 15 minütige Ausnahme-Führung bekommen, unter der Hand, kostenlos. Sehr nett. Sasha ist übrigens auch hervorragend darin, durch Reden und Charme Dinge zu erreichen, die offiziell nicht möglich sind. Kann ich ja gar nicht ;-)
    Danach noch kurz in einen Schreibwaren Shop, Essen in der Mensa (die Mensa Kultur in Russischen Unis, Wohnheimen und überhaupt) ist einmalig und ich genieße sie sehr.
    Das größte von Stalins "Sieben Schwestern" Gebäuden ist also Uni, Wohnheim für Studenten Profs, Museum und Legende, für mich zumindest. Sasha sagt es bietet alles wie in einer kleinen Stadt, sodass man dort als Student gut leben kann, stelle ich mir vor.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ramenki, Раменки

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now