Serbia
Bor

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Bor
Show all
Travelers at this place
    • Day 20

      Unfreiwilliger Ruhetag

      May 31 in Serbia ⋅ ☁️ 24 °C

      Welch eine Überraschung! Ich war mehr oder weniger schon Reisefertig, da fehlte mir mei Velohelm. Ups, den habe ich im Office vergessen, und dieses war zu, und der Besitzer weg.
      Oje, was tun. Telefonieren (roaming) konnte ich nicht, whatsapp hat er nicht, dann kam mir die Idee den Tankstellenbesitzer zu fragen, ob er anrufen kann. Er kannte den Mann und tat es. Leider war die Aktion erst um 14.00 Uhr erfolgreich.
      So geniesse ich jetzt den Ruhetag vor den zwei langen Etappen bis Belgrad.
      Jetzt hat es leicht zu regnen begonnen und ich liege in der Hütte😄
      Read more

    • Day 219

      In der Höhle

      May 23, 2023 in Serbia ⋅ ☁️ 22 °C

      Heute konnten wir die Höhle besichtigen. Gedrillt wie wir sind, standen wir kurz vor der Öffnung vor der Tür und keiner war da. Na dann pünktlich kurz danach kam ein netter Herr und fragte, ob wir die Höhle besichtigen wollen. Na klar 😊, wir sind ja neugierig. Der Preis von 350 RSD p. P. ist günstig. Umgerechnet nicht mal 3 Euro.
      Nun, auf in die Höhle. Der freundliche Herr meint, er zeigt uns, wo es lang geht und macht uns die Beleuchtung an. Und so können wir die Höhle allein erkunden. Unzählige große und kleine Stalagmiten und Stalagtiten ziehen sich durch die ca. 800 Meter lange Höhle. Überall glitzert und tropft es. Die Galerie, welche nach ein paar Stufen erreicht wird zeigt die Höhle in ihrer ganzen Pracht. Wir kommen aus dem staunen nicht mehr heraus. Das ist die größte Tropfsteinhöhle, die wir je gesehen haben. Alles ist super zu begehen. Die konstanten 8 Grad sind sehr angenehm.
      Der Blick über die Schulter offenbart jeweils eine tolle Perspektive. So komme ich mit über 300 gemachten Photos wieder raus.... 🥳 Durch eine Stahltüre gelangen wir in einen weiteren Trakt der Höhle. Weiter begleitet von unzähligen glitzernden Tröpfchen gelangen wir an eine Stahltreppe, welche in einer riesen großen Höhle endet. Diese Größe war nicht auf ein Bild zu bringen. Atemberaubend und laut, da tief unten ein Fluss durch rauschte.
      Von den vielen Fledermäusen bekamen wir ein paar verirrte zu sehen. Welch Anmut diese Tiere haben! Haben sie doch schon immer fasziniert.
      24.05.2023 Heute morgen kam eine Frau vorbei und fragte, was wir hier denn so machen. Sie sieht uns immer nur schlafen 😂.
      Read more

    • Day 13

      Oct 8 - Iron Gate, Serbia

      October 8, 2023 in Serbia ⋅ 🌙 19 °C

      We spent the afternoon on the upper deck simply watching the scenery as we sailed along the Danube. It felt good to put our feet up. The wait staff circled frequently to bring drinks. The day was a little overcast and it was quite breezy up top, so hot chocolate was our drink of choice.

      The Scenic app on our phones would “bing” as we approached an interesting sight and give a ~1.5-minute explanation. The ultimate sight was the Iron Gate which is the narrowest part of the Danube River at only 150 metres. The sloped rock faces on either side stood like silent sentinels waiting to our credentials as we passed through.

      We had a lovely chat with a couple who live in Ottawa. Their daughter is married to the Reformed Presbyterian minister in Almonte, so we had a grand time talking about Almonte. They mentioned the train wreck there, and I told them of Dad’s involvement in the actual event and in establishing the memorial.

      Soon after, we came to Iron Gate Lake which was created as a result of a joint venture by Romania and Serbia to build a huge dam and hydroelectric plant on the river about 50 years ago. Serbia at that time was led by Tito. He was the chief architect of the Socialist Federal Republic of Yugoslavia and wass a despot who brutally suppressed internal opposition, but he made many, much-needed improvements to the infrastructure and built a much stronger economy.

      The dam sat on our left as we approached with the locks on the right. The lock structure is totally different from what we see in Canada and America. Instead of the roadway swinging away or up or around out of the way of the passing boats, here, the roadway stays in place, ensuring the continual flow of traffic between Serbia and Romania, which is crucial as the crossing points along the Danube are hundreds of kilometres apart. We were joined in the lock by a Viking Cruise Lines boat. We watched as the level of the water level dropped – the captain dropped the level of the wheelhouse and the radar antenna for insurance – to the point where we could slip right under the roadway. Absolutely genius engineering. We entered a second lock to complete the required 34 metre drop in elevation. The gates on the second lock folded inwards, like a butterfly – that design is common on the Welland Canal lock system.

      We sailed onwards through the evening and the night towards Bulgaria, and yes, to the next time zone.

      There have been several evenings of entertainment which I haven’t mentioned. By the time I finish a two-hour dinner, complete with non-stop wine pourings, I’m ready for bed. Doug is more of a trooper, so he has attended these events. There has been Trivia Night, Battle of the Sexes (the men won) and Name That Tune. The entertainment director, a lovely young lady named Georgia from England, is doing a great job of organizing these events. And one afternoon when I was in nap mode, Doug watched a gypsy band up on the upper deck, but the bugs were out in full force which was a huge distraction.
      Read more

    • Day 9

      Gewitter?

      July 3, 2022 in Serbia ⋅ ⛅ 33 °C

      Es donnert ein bisschen, aber auf der rumänischen Seite. Immerhin ein paar Wolken. Mal schauen was draus wird. Mich hatte gerade ne polnische Fahrradgruppe eingefangen. Die wollen auch ans Schwarze Meer. Evtl. treffe ich die dann wieder auf dem Campingplatz heute Abend. Jetzt erstmal Siesta 😀Read more

    • Day 157

      Lepenski Vir, Eastern Serbia

      October 12, 2022 in Serbia ⋅ ⛅ 20 °C

      Libesnski Vir is an archeological site in Eastern Serbia that Dave and Emily visited with a tour group from Belgrade. The site was discovered in the 1960 when the Iron Gate I Hydroelectric Power Station was being planned along the Danube River. Surveyors were analyzing the bank of the river and before it got flooded to make an artificial lake.

      During that surveying the archeological site was discovered a previously unknown civilization. The settlements dated back to between 9500 & 7200 BC. That makes it the earliest known European settlement.

      All of the houses in Libesnski Vir have a trapezoid base, which was perplexing to archeologists at first. If you look at mountain across the Danube, there is a migraine with a distinct trapezoid shape. It is now believed they may have worshiped the mountain and modeled their houses after it.

      Today the museum dedicated to Libesnski Vir site is a recreation. The original was flooded when the dam was finished.

      After we visited the Archeological site, We had a lunch feast at a hill top restaurant serving local Serbian food. There were only 5 of us with the tour guide, so we had more than enough food.
      Read more

    • Day 3

      Ďalšie zážitky

      June 15, 2022 in Serbia ⋅ ⛅ 26 °C

      Neskôr sa zoznamujeme s miestnym a náš alkoholický krúžok v zložení Ňaňo a Edo hneď začne pracovať na výmenných obchodoch. Popijú rakiju, niečo zakusneme a tí, čo vieme prečo, veslujeme preč a tí, čo nevedia použijú motor, až kým vrtuľa úplne nestratí svoju účinnosť namotanými riasami.

      Urobíme si ešte fotky pod efektným mostom, kde sa vlieva riečka Boljetina a fičíme do jediného srbského mestečka Donji Milanovac. Tam sa vyloďujeme na miestnej pláži a končíme v miestnej kaviarni.
      Maja je uchvátena malým mačiatkom odsúdeným na rýchly koniec, na následky boreliózy, keďže na ňom bolo prikvačených možno 6 kliešťov. Sebecky sa rozhodne zmeniť beh prírodných zákonov a mača zachrániť. Pomocou kávového miešatka šikovne vytáča jedného kliešťa po druhom, aby mačaťu predĺžila jeho biedny život.
      Časť posádky Majinej lode potom ako ohmatávala mača s šiestimi viditeľnými kliešťami a možno ďalšími 20timi skrytými blškami, či nejakými chorobami rozmýšľa, či na lodi nebude vyhlásená karanténa.
      Read more

    • Frühstück mit Schnaps

      March 20, 2023 in Serbia ⋅ ☁️ 13 °C

      Montag morgen 8.30 und unsere Vermieterin stellt uns 2 Gläser und eine Flasche Schnaps zum Frühstück hin. Der Tag kann kommen, wir lehnen dankend ab.😆 Die Strecke heute an der Donau ist wunderschön. Nun verabschieden wir uns von der Donau und biegen ins Landesinnere ab, Richtung Sofia.Read more

    • Day 218

      Der Weg zur Rajkova Cave

      May 22, 2023 in Serbia ⋅ ⛅ 21 °C

      Nun sind wir auf dem Weg entlang des Flusses Šaška zur Rajkova Cave.
      Hinter uns liegt eine schöne und kurvenreiche Strecke welche man auch als Motorrad Eldorado bezeichnen kann. Nun ja..... Die Strecke ist da, jedoch keine Biker 😳

      Der Stellplatz heute ist ein am Flüsschen und Picknickplatz gelegenes Areal,welches sehr gepflegt ist. Hier finden wir auch einige Einheimische. Auch hier wieder sehr offene und freundliche Begegnungen.
      Die Landschaft an sich ist ebenso sehr toll. Auch viel Grün mit vielen kleinen Bergchen. Die Donau begleitete uns noch ei e gewisse Zeit, bog jedoch dann rechts ab und wir fuhren nach links. Wir werden sie aber wieder treffen. 🥳
      Gegen Abend trabte eine Herde Pferde über den Platz. Sehr zur Freude von einer Gang Hunden, die Spaß hatten, sie bellend zu verjagen. Echt was los hier.
      Die Höhle hat 3x tgl. geführte Touren. Da soll es auch viele Fledermäuse geben. Wir hoffen, dass wir rein können.
      Read more

    • Day 216

      Serbien- echt toll 😊

      May 20, 2023 in Serbia ⋅ ⛅ 24 °C

      Wir fahren in Serbien immer entlang der Donau. Was sollen wir sagen? Herrlich. Das Wetter spielt mit 27 Grad und Sonnenschein mit. In der Gegend wird fleißig renoviert und restauriert. In den Ortschaften gibt es kaum Ruinen, tolle bunte Farbe an den Fassaden und ganz viele Österreicher. Die wissen, wo es schön ist. 🥳
      Die Gegend erinnert uns aber auch an die alte Heimat das Allgäu. Vielleicht gefällt es uns deswegen hier so gut.
      Am Fluss selbst sieht man viele Vögel herum hüpfen und Boote fleißig umher fahren.
      Die Menschen auch hier sehr nett und offen.
      Read more

    • Day 218

      Wandern in Zentralserbien

      May 22, 2023 in Serbia ⋅ ☀️ 21 °C

      Hier soll es einen tollen Aussichtspunkt geben. Das heißt: laufen 🥳 und wenn es heißt: "Wir machen eine kleine Wanderung", schrillen alle Alarmglocken bei mir!
      Das heißt laufen und man (ich) soll dabei lächeln und nicht meckern. Liebevoll werde ich das "Schnauferl " genannt. Zur Info: Ein Schnauferl ist eine lahme, motorbetriebene Gurke, die mit viel Lautstärke irgendwo irgendwann ankommt 🙄.
      Die Sohlen meiner Schuhe werden irgendwann im Matsch stecken bleiben. Löcher haben sie ja schon 😏.
      Wie immer nach gemaule meinerseits: der Weg hat sich rentiert, der Spot war top 🥳.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Bor, Borski Okrug

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android