Singapore
Saga

Here you’ll find travel reports about Saga. Discover travel destinations in Singapore of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day2

    Singapore - a thundery day

    January 17 in Singapore ⋅ 🌧 30 °C

    Not much time by the pool until the thunder started.

    Went for a walk to the Gardens by the Bay - in the Cloud House (we saw two waterfalls - one artificial on the inside and one real: another thunderstorm on the outside)

  • Day6

    Singapore

    December 18, 2018 in Singapore ⋅ ⛅ 30 °C

    After an awesome sleep-in today, Ted and I headed out to try and find a decent breakfast, as this hotel doesn't include it. It did have the option of paying $20 but since it seemed somewhat steep, we settled for a cafe across the street for rolls and coffee.

    Ted was keen on seeing some of the sights that he hadn't seen previously. I wanted to show Ted the nearby Raffles hotel but clearly I should've done some research first, as the hotel was being renovated until the middle of 2019! We still looked through the gift shop at the expensive souvenirs.

    We then headed towards the Merlion, no doubt the most recognisable sight of Singapore. It seemed like every other tourist in town had the same idea too but it was still worth a visit. Since we didn't do it last night, we took the elevator to the observation deck of the Marina Bay Sands. The price also included a Singapore Sling cocktail at the top.

    The view was really amazing to say the least, and I thought it was worth the money. Ted wasn't keen on his cocktail due to the sugar content and for me, one was enough anyway. I almost bought the tourist photo taken but since we'd already spent enough money, ended up passing it up.

    My inner geek was keen to see the DC Super Heroes Cafe, so since it was nearby, we headed there to check it out. Of course I enjoyed it a lot more than Ted! It was really well set up with a restaurant, gift shop and a lot of merchandise. The effort used to construct it was impressive. I stayed to have a coffee there, and was tempted to steal the menu as well.

    Unfortunately this humidity has meant that I needed to do laundry again so we found a coin laundromat in nearby Chinatown whilst we explored the area. After returning to the hotel, Ted had a nap before we headed out to dinner. We found another cafe next door which offered breakfast before having a salmon salad (me) and Popeye's (Ted) for dinner at the nearby Cathay shopping mall.

    I was interested in seeing the new Aquaman movie so I stayed for the film and caught up with Ted afterwards. Ted wanted to go to a local venue so we caught the metro back into Chinatown to have a look around. The area wasn't as animated as we'd expected at night. and it turned out the venue was having a quiet night anyway! Since Tuesday nights weren't really a happening thing in Singapore, we came back to the hotel to chill instead.
    Read more

  • Day196

    Üble Sache

    June 1 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Mitten in der Nacht ging es für uns los, mit dem Taxi, in Richtung Airport. Schon so früh morgens war die Hölle los bei der kofferabgabe, aber wir hatten ja Zeit. Der 2,5 Stunden Flug nach Singapur ging ohne größere Probleme vorbei und die Einreise klappte auch gut, dachten wir...
    Ganz am Ende, als wir schon unsere Koffer hatten, wurden wir gebeten unser Zeug Röntgen zu lassen. Wir dachten: klar, dauert ja nicht lange. Was wir aber nicht wussten war, dass Janas Pfefferspray hier anscheinend als Waffe gilt😅

    Sie durfte erstmals mit der vom Zoll in ein Nebenzimmer und wurde aufgeklärt. Dann wurde die Polizei gerufen, welche nach 20 Minuten eintrudelte. Man könnte jetzt meinen: Jana wurde bestimmt festgenommen oder es gab eine dicke Strafe, aber nein. Die beiden Beamten kamen nur damit sie bei deinen einen Zettel ausfüllen kann und das wars😂 30 Minuten Aufwand für das... naja, beim nächsten mal würde es eine Strafe geben, wurde ihr noch gesagt..

    Da wir nichts zu Frühstück hatten, hatten wir beide ziemlich Hunger. Es gab direkt am Airport Einen Mccas, leider wieder teurer als auf Bali :(
    Voll gestopft fuhren wir mit einem Grab (asiatisches uber) zu unserem Hostel, checkten ein und machten erstmal einen Mittagsschlaf.

    Soweit, alles schön und gut!

    Ich wurde irgendwann von Jana geweckt als sie aufs klo ging. Als sie zurück kam meinte sie, sie hat mega Bauchschmerzen und anderes, ich werde nicht zu sehr ins Detail gehen😅 dann spürte ich auch ein ekliges Gefühl im Bauch. Den Rest des Nachmittags verbrachten wir damit alle paar Minuten aufs Klo zu laufen und hatten solche Bauchschmerzen und Übelkeit. Schon da wussten wir eigentlich, dass uns das eklige Flugzeugessen wohl eine Lebensmittelvergiftung eingebracht hatte. Im Hostel war zum Glück garnichts los, so dachte nicht jeder wir sind komplett bescheuert. Es gibt nämlich nur ein paar Zimmer und insgesamt 2 Klos😅

    Grob gesagt blieben wir beide die ganze nach wach und ich glaube so oft habe ich noch nie in meinem Leben, an einem Tag, gekotzt. Jana musste auch einmal, aber danach war bei ihr gut. Bei mir leider nicht und so kam alles war rein ging, selbst kleine Schlücke Wasser, wieder direkt raus👍

    2 Tage später geht es uns wieder besser. Ich lag zwar die beiden Tage nur im Bett und hab garnichts gegessen und Jana nur ein paar Krümel Toast, doch wir machten wieder einen fitteren Eindruck. Morgen können wir dann hoffentlich mal was von Singapur sehen, abgesehen vom Hostelklo und Bett...
    Read more

  • Day9

    Jo!

    August 27, 2015 in Singapore ⋅ ⛅ 31 °C

    Ich war jetzt 3 Tage hier und fühle mich superwohl. Mein Hostel liegt ziemlich im zentral und ist total gemütlich. Ich schlafe zwar mit 20 anderen in einem großen Zimmer, aber das merkt man nicht wirklich, weil jeder seine eigene "Streichholzschachtel" in der er wohnt.
    Draußen ist es mega heiß, aber das ist eigentlich gar nicht so schlimm, weil ich so überwältigt von all den Eindrücken bin. Ich wohne in der Nähe vom Chinatown. Es gibt jedoch auch Little India, das muslimische Viertel, das Kolonialviertel und Marina Bay, wo all die riesigen Wolkenkratzer stehen. Die Straße, in der ich wohne ist voller Kneipen und Clubs. Jeden Abend kommen Leute mit Taxis um Feiern zu gehen. Diese Leute müssen jedoch ziemlich reich sein. Die Alkoholpreise sind unglaublich hoch! Ein Bier kostet um die 6-8 Euro. Das liegt daran, dass Alkohol so hoch besteuert wird, weil Singapur offiziell ein muslimisches Land ist. Auf jeden Fall musste bei mir ein Bier reichen, als ich mit einem Holländer aus dem Hostel feiern gegangen bin.
    Ansonsten bin ich sehr viel rumgelaufen und habe über diese multikulturelle Stadt gestaunt.
    Wenn man günstig essen will muss man in einem Food Court essen gehen. Das ist jedoch keiner, wie in unseren Shopping-Centern (Malls gibt es in Singapur ûbrigens auch massenweise), sondern eine Halle, wo es um die 50 Stände gibt, wo man essen und trinken kann. An den Ständen am Rand bestellt man, an einem der Tische in der Mitte isst man. Eigentlich doch so ähnlich, wie in den Shopping-Centern hier. Nur dass alles viel rustikaler ist. Eine ganze Mahlzeit (indisch, chinesisch oder malayisch) kostet um die 2 Euro.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Saga

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now