Spain
Lugo

Here you’ll find travel reports about Lugo. Discover travel destinations in Spain of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

130 travelers at this place:

  • Day49

    Photos walking to Portomarin

    October 10 in Spain

    Will just try 3...forgot to mention that now in Galicia there are Camino signposts with an arrow, and giving the distance to Santiago in kilometres, to 3 decimal points!! We wonder why they didn’t place them when it was a simple distance not needing decimal points.

  • Day47

    Another amazing day...I think the last 2 days - climbing up to O Cebreiro and today descending to Triacastela are probably the most spectacular of the Camino. We walked 22 kms, descended from 1330 metres altitude to here which is 675 metres, so quite a lot of downhill walking!

    We left a bit before 8, when it was not quite light, and was 2°...I was really happy I had gloves! But it was a magic time...it got lighter each minute, and it was totally clear, no mist even down in the valleys below, so this spectacular scene gradually revealed itself, and continued all day. For the most part, we undulated along the shoulder of the mountains, at one point having a steep ascent to an altitude even greater than O Cebreiro!! Then we continued, still quite high with amazing valley views in all directions, till we finally made the big descent to Triacastela. We could see a town in the distance and couldn’t believe it could be where we were to go...but it was! Just a beautiful walk through the Galician countryside.

    Galicia is a different world from the Camino till now. We have the stone walls, houses, slate or thatched roofs, and we walk through dairy farms, and see and smell cows. It just feels like a new country, and the language is different...a lot of words with X, rather like Basque! (Though am sure the Basques and the Galicians would not agree!). Also we notice another difference...much more tourism...busloads came to O Cebreiro, and today we came across several guided tours of walkers, and even a tour of horse riders doing the Camino! SO glad we are free to do our own thing!! Of course, after a rest day, you see a new group of walkers anyway. Also, after Sarria where we walk to tomorrow, there are potentially many more pilgrims as a lot of people start there and do that last section to Santiago...but hopefully, as it is now October, we won’t notice too much increase in the walker population.

    I’ll add a couple of photos, and if it goes well, will send more as we have so many stunning ones to choose from!
    Read more

  • Day50

    Just arrived at Palas de Rei and wifi so good - sent off photos from yesterday, and while it is in a good mood will quickly send lovely scenery from today...we started in a little rain which didn’t last very long...another beautiful walk. Full report later today!

  • Day143

    134. Etappe: Ribadeo

    November 22 in Spain

    ... oder mein letzter Tag am Meer!
    Morgen schon heißt es Abschied nehmen vom Küstenweg, denn ich bin nun in meiner ersten Station in Galicien angekommen und ab morgen bewege ich mich Richtung Inland. Deshalb bin ich heute auch wieder konsequent dem E9 gefolgt. Dieser führte mich noch mal entlang des Atlantiks. Die sehr kleine Etappe konnte ich somit etwas strecken und legte viele Fotostopps ein, auch wenn es heute ganz schön stürmisch an der Küste war.
    Zum Schluss ging es dann noch über eine riesige Brücke, um den Fluss Eo, an dessen Mündung Ribadeo liegt, zu überwinden.
    In der Herberge ist es bisher noch ruhig. Mal schauen, ob sich das noch ändert! Freue mich heut über eine voll ausgestattete Küche mit Herd. Also gibts frische Pasta und zum Auftakt in Galicien stilecht ein Pilgerinnenbier "Peregrina" - das habe ich zum ersten Mal im Supermarkt entdeckt und konnte nicht dran vorbei. Wenn ich schon auf die Ginprobe heut morgen verzichtet hab! 😅🍺
    Read more

  • Day144

    135. Etappe: Lourenza

    November 23 in Spain

    Zum Auftakt in Galicien gab es heute Aprilwetter. Sonnenschein soweit das Auge guckt, aber immer wieder Regen und Wind. Aber mein Timing war gut: Als die größten Regengüsse übers Land sausten, hatte ich immer einen kleinen Unterstand in der Nähe, so dass ich kaum nass geworden bin. So vergingen die 31 km heut auch sehr schnell - insbesondere, da man hier nun eine Art Countdown bekommt. Auf den Meter genau weisen hier Monoliten die exakte Entfernung nach Santiago de Compostela aus.
    Aber ans Wandern ohne Meerblick muss ich mich erst noch gewöhnen 😅
    Read more

  • Day146

    137. Etappe: Vilalba

    November 25 in Spain

    Yeah! Endlich mal wieder ein Nebel-Tag 🎉🎉 Und dazu passend viele alte unbefestigte Wege. So hatte heute alles einen etwas mystischen Touch. Da fällt die Foto-Auswahl schwer!
    Ganz schön kalt wars aber, bei 2 Grad gings los, so dass ich alle verfügbaren Lagen angezogen hab, inkl. Handschuhe. Aber Bewegung hält ja warm und da mir zum Sonntag keine offenen Bars am Weg begegnet sind und die Picknick-Plätze vom gestrigen Dauerregen noch arg getropft haben, bin ich die gut 20 km fast durchgelaufen.
    So komme ich auch nicht allzu spät in der sehr modernen privaten Herberge an. Genügend Zeit mal wieder Wäsche zu waschen 😅
    Read more

  • Day148

    139. Etappe: A Cabana

    November 27 in Spain

    Der Tag startete heute mit einer Videotelefonie um Franzis Mama ein Geburtstagsständchen zu trällern 🎶
    An dieser Stelle noch einmal alles Liebe und Gute 🎁🎈
    Unser heutiger Etappenstart läutete die letzten 100 km nach Santiago ein. Auch wenn der Himmel grau und wolkenverhangen war, kamen wir heut ohne Regen durch unsere Tour. Auch heute zeigte sich Galizien im prächtigen Herbstgewand und schickte uns immer wieder abwechselnd entlang an Flüssen, über Waldwege, Straßen und durch die kleinsten Orte.
    Nach 28,3 km erreichen wir unser Ziel. Während Franzi gerade erst auf Betriebstemperatur gekommen ist, ist der Pilgergrünschnabel heilfroh, als wir vor der Herberge stehen. Eine brandneue Pilgerherberge, die in diesem Jahr neu eröffnet hat. So wie es aussieht, werden wir aber auch diese heute allein beziehen.
    Read more

  • Day30

    Sarria to Portomarín

    May 19 in Spain

    Hello from Portomarín, Spain. I will start this entry by quoting Forrest Gump when he decided to stop running. “ I’m pretty tired, I think I will go home now....and just like that, my running days was over”. My version: “ I’m pretty tired, I think I will go home now...and just like that, my walking days are over”. So, I left Sarria at around 6:30 am and walked until 4pm. I covered 15 miles...short of the 18 miles that I needed to make reaching Santiago possible. But, throughout the day, I kept thinking about which direction I wanted to head in...keep on as is, or head to Portugal. I have experienced the Camino, the miles, the people, the good and the bad. I have seen the country..from the east to the west. I have found what I needed to find...in the end, I do not need to reach Santiago...it is about the journey and not about any reward at the end. There is a whole other European country just south of me that I have never seen....a great time to see it I think. As I sit here writing this tonight from the veranda of a pensione/albergue in Portomarín. I have a private room for $33 and am sitting on the veranda, sipping local wine at $1.50 a glass, eating local olives which are most likely free and enjoying a great view of the river. And, all the while thinking....I think I will mosey on down to Porto, Portugal tomorrow and check out the city and the beaches before I go home. Who’s the wild man now?! I am feeling like a king as I sit here. I found this place on the edge of town...I should be in the city taking photos but, I have no desire to move from this spot so I think I will order dinner and watch the sun go down right from here. That’s the thing about the Camino, one minute you are slogging through the mud or baking in the hot sun while on the trail but an hour later....you are living life. Yes, my knee hurts and my feet are sore and my clothes have a funky smell by now but hey, sitting out here...wow, I don’t really care. So, I have to plan my travel to Porto...with any luck, Iwill arrive by tomorrow evening. I will keep the blog going as Portugal, I am told is a beautiful place. Goodnight from Portomarín and as always, thank you for checking in!Read more

  • Day147

    138. Etappe: Baamonde

    November 26 in Spain

    Yeah! Endlich wieder Pilgergesellschaft! 🎉🎉
    Die werde ich aber wohl noch bis Santiago an der Backe haben ... hmmm! 🤔😂
    Ratzefatze waren die heutigen 20 km zum Aufwärmen vorbei. Bestes Wanderwetter bei 10 Grad erwartete uns bis Baamonde. Die heutige Herberge ist einfach, die Duschen nur für Hartgesottene - wie uns - draußen! Genau das Richtige, um das Immunsytem auf die Probe zu stellen. In der Herberge ist es zum Glück mollig warm und da wir bisher die einzigen Pilger hier sind, haben wir uns natürlich das Zimmer mit Heizung gesichert. Zum Abendessen gehts heut wieder in eine Bar, denn um die Küche der Herberge zu nutzen, müssten wir uns erst mal Töpfe und Geschirr kaufen 😅Read more

  • Day145

    136. Etappe: Gontan

    November 24 in Spain

    Eine schöne Strecke wars heute! Ich wanderte durch viele Hohl-, Feld- und Waldwege durch die schöne Landschaft. Ab und zu war auch mal eine nicht allzu befahrene Mini-Straße dabei. Und ein paar Höhenmeter galt es zu überwinden, denn mein Etappenziel Gontan liegt auf knapp 500 m.
    Schade nur, dass es ab Mittag durchgehend regnete und ich so die tolle Landschaft nicht voll genießen konnte. Ich ging sogar an einem sehr lieben, sich mir vor die Füße werfenden und um Streicheleinheiten flehenden Hund vorbei ohne selbige zu verteilen. Es war einfach zu nass - das Wetter, der Hund und ich! 😅
    Umso glücklicher war ich, als der Hospitaliero noch nicht mal eine Minute nach meinem Anruf in der Herberge erschien und mir öffnete. Und es ist mollig warm hier! Genau das was ich nach nem Regentag wie heute brauche.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Provincia de Lugo, Lugo, Província de Lugo

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now