Spain
Rabé de las Calzadas

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

16 travelers at this place

  • Day28

    Day 28b. Rabé de Las Calzadas, Camino

    September 1, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Hornillos del Camino is a municipality of 70 inhabitants. A popular overnight stop for pilgrims. There are at least 5 Albergues here on the Main Street. The place is full of pilgrims.
    Hornillos is one of the best examples of a “Royal” camino road: in this case one long street (the aptly named calle real) stretched out along the camino. This layout allowed every building to face the camino, a trait which reminds us that the current heavy development along the camino is anything but a new phenomenon. The town once belonged to the monastery of St. Denis and was home to a Benedictine community.Read more

  • Day1

    Rabe de las Calzadas

    October 2, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 17 °C

    Dag dag iedereen,

    Het is al meer dan een jaar terug dat jullie van mij iets hebben gehoord (via deze weg) en nu zitten we hier dan.

    We hebben geen klop uitgestoken en toch zijn we al vermoeid, maar ja misschien zit het in de genen. De vlieger en bus waren de minst amuzantere uren waarbij ik probeerde te slapen en toch ook weer niet (questi van de mensen geen nachtmerries te geven van mijn gezabber).

    Eindelijk toegekomen in Burgos waren we zo blij om weer op pad te gaan dat we begonnen te kuieren door de winkelstraten. We hebben dan besloten om toch al wat kilometertjes te doen voor er in te komen (wat al lang het plan was). 12 kilometer verder en hier zitten we dan.

    Misschien heb je het door aan mijn slechte woordkeuze en op niets trekkende zinnen maar ik ben best wel dood op. Maar morgen doe ik meer mijn best, das belooft!

    Slaapwel lezetjes en ik ben blij dat jullie terug zijn :)
    Read more

    Sonja Demiddeleer

    Het zal wel een zalig gevoel zijn om terug te komen op de plek waar jullie vorig jaar de camino stopten. Daar hadden jullie toch lang naar uitgekeken, niet? Geniet er maar van en veel moed. 🥰

    10/3/19Reply
    Jasper Walgraeve

    Ja toch wel, we waren terug blij dat we verder mochten doen 😉 absoluut ticvh wel hoor 😉 ja de moed zullen we nodig moeten hebben 😃

    10/3/19Reply
     
  • Day27

    Almost half way there

    September 7, 2019 in Spain ⋅ ☀️ 20 °C

    We have now entered what is called the meseta, 231 klms of wheat fields, basically the bread basket of Spain, and they eat a lot of bread🥪!, me too atm. I'm developing a very nice carb baby! 😲
    It's mostly flat but we have encountered a few steep hills as we rise up to the meseta from the small towns in between.
    We had our 34th wedding anniversary in Burgos(7sept) and got a cheap hotel to celebrate. It was nice to sleep in a big bed rather than a bunk and to have our own bathroom. It seemed like such a luxury.
    I'm totally fine with the dorm and bunk situation. You make your own little space usually and they are mostly very comfortable mattresses. Lights out at 10pm and up at 6-7am.
    In Burgos we took a tour of the cathedral which was consecrated in 1260. It's huge and full of mind blowing chapels, cloisters, art, plasterwork and gillding. By the end of the tour we were somewhat overwhelmed. The tomb of El Cid is there too. He was a Castillian warlord born near to Burgos in 1043.
    After the cathedral we saw wedding guests from a wedding in the chapel cathedral. All kitted out in gorgeous dresses immaculate and beautiful. I did Feel a bit odd mingling with them in my hiking shorts and socks with sandals(to aid blister healing)
    We had a delicious meal and I tried the local morcilla black pudding, very yummy. Mark had a perfect salmon pastry parcel and vegetables.
    We walked home in the bitter chill wind. 🍃
    Seems like Spain turns off summer on September 1st. That's it, that's yer lot, it's all over red rover.

    The next few mornings were crisp and what you might call fresh. But it does feel like such a privelege to be up and walking as the sun comes up. 🌅
    In the last few days, we upped our klms and did a few 20-22 ishklm days, so today we chose a less taxing day of only 10 with multiple coffee stops, foot airing breaks and well it'd be a crime not to try those chocolate croissants wouldn't it.
    At days end when we arrive at our albergue the first thing we want to do is get our boots off. Release the toes, it's such a pleasure to take off the boots and thank the feet for another day.
    I'm pretty amazed those feet have now walked me 357 klms, we still have a few more to go to make it to the end at Santiago which will be 800 klms and maybe even to finnisterre, the end of the earth🌏
    But I know I can do it now.
    Just put one foot in front of the other and keep going 😁 🚶🚶 🚶
    Read more

    Mo Godbeer

    Burgos Cathedral splendour

    9/12/19Reply
    Mo Godbeer

    Ceilings in Burgos cathedral

    9/12/19Reply
    Mo Godbeer

    Supposed to be El Cids Coffin

    9/12/19Reply
    8 more comments
     
  • Day20

    Belorado - Rabé de las Calzadas

    September 7, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

    Am Morgen war es recht frisch, es waren ungefähr zehn Grad. Als ich über den Hauptplatz lief, waren schon Markt-Leute damit beschäftigt ihre Stände aufzustellen. Ich ging direkt zur Bushaltestelle, wo auch schon einige Leute warteten. Wie geplant ging es dann mit dem Jimenez-Bus nach Burgos. Zuerst schaute ich mir die wunderschöne Kathedrale an und machte noch einen Spaziergang durch das Zentrum. Allerdings wollte ich nicht zu viel Zeit verlieren und wollte die Stadt verlassen. Kurz bevor ich die Stadt verliess, wollte ich noch in einen Supermarkt, um mich ein bisschen mit Esswaren einzudecken. Per Zufall traf ich wieder die Französin, die ich vor einigen Tagen schon gesehen hatte. Sie war ganz erstaunt, dass ich sie eingeholt hatte. Ich erklärte ihr natürlich sofort mein schnelles Fortkommen.
    Anschließend setzte ich mich in einem Park auf eine Bank und ass ein Sandwich. Dann ging es wieder weiter. Als ich eine Weile gelaufen war, kam ich zu einer Brücke, die über ein kleines, munteres Flüsschen führte. Ich hatte Lust, mich ein bisschen ans Ufer zu setzen und das machte ich dann auch. Unten war ein Fischer damit beschäftigt, etwas Essbares aus dem Wasser zu holen. Dieser Mann redete unfreundlich auf Spanisch auf mich ein. Ich musste davon ausgehen, dass er keine Freude hatte, dass ich mich zu ihm gesellte. Aus diesem Grund wechselte ich dann die Flussseite, wo es mir dann auch besser gefiel. Dort blieb ich dann eine Weile und machte mich nachher wieder auf den Weg. So gegen 16:30 Uhr kam ich dann schliesslich in Rabé de las Calzadas an und checkte dann in meinem sehr schönen Hotel ein. Der Hotelbesitzer war sehr nett und gesprächig, was man nicht von allen Spaniern generell sagen kann.
    Heute waren Pilger-Begegnungen eher knapp angesagt, allerdings kam ich mit einem deutschen Pilger namens Marc recht gut ins Gespräch. Dieser macht Tages-Etappen von rund 30 Kilometern und kommt so entsprechend voran.
    Das Dörfchen Rabé de las Calzadas ist ein sehr schmuckes Dörfchen mit schön ausgebauten Häusern. Allerdings fehlen auch hier einige heruntergekommene Bauruinen nicht.
    Mit einem feinen Nachtessen beschließe ich den heutigen Tag.
    Read more

    Hansruedi Singer

    viva el paraiso 🦅

    9/7/20Reply
    Claude Jubin

    El paraíso ha visto días mejores 😁

    9/8/20Reply
    Janine Ritter-Jubin

    Sieht sehr schön aus 🤗

    9/7/20Reply
    2 more comments
     
  • Day21

    Rabé de las Calzadas - Hontanas

    September 8, 2020 in Spain ⋅ ☀️ 9 °C

    Heute morgen gab es ein ausgezeichnetes Frühstück. Der Wirt war sehr bemüht, mir eine große Freude zu machen. Das Frühstück war wirklich estupendo (siehe Foto). Nachdem ich mich satt gegessen hatte, ging ich noch meine Sachen bereit machen. Der Wirt gab mir sogar noch eine kleine Flasche Mineralwasser mit auf den Weg.
    Das Wetter war sehr angenehm zum Wandern. Es herrschte blauer Himmel und die Temperatur war angenehm kühl. Nach ungefähr eineinhalb bis zwei Stunden kam ich in einem Dörfchen an und genehmigte mir dort einen Kaffee. Nachher ging es dann weiter über unendlich scheinende weite Felder und schließlich den Berg hoch auf eine Hochebene, der Meseta. Am Horizont waren kleine Windräder zu sehen, die sich langsam drehten. Dieses Hochebene wollte kein Ende nehmen, doch schließlich war ich bei diesen Windrädern angelangt. Vom Dörfchen Hontanas war allerdings noch nichts zu sehen. Es waren wohl verschiedene Wegweiser, die eine Stunde, eine halbe Stunde und eine Viertelstunde angaben, dennoch blieb das Dörfchen unsichtbar. Als ich kaum noch daran zu glauben wagte, tauchte dann am Ende der Hochebene in einer Senke Hontanas auf 😜. Kurz vor dem Dorfeingang gab es auf der rechten Seite eine kleine Pilger-Raststätte. Dort trank ich noch einen Schluck Wasser und legte mich eine Weile ins Gras, um mich ein bisschen zu erholen. Nach rund einer halben Stunde nahm ich die letzten paar hundert Meter unter die Füsse und erreichte das Hostel. Ich bezog ein schönes Zimmer und duschte. Um 18:30 Uhr gab es das Nachtessen. Ich bestellte mir einen Salatteller und einen Hamburger mit Pommes. Der Hamburger war stellenweise noch praktisch roh und deshalb gab ich ihn zurück zum Durchbraten. Das zweite Mal war aber leider auch nicht viel besser. So liess ich dann einen Teil des Hamburgers stehen. Während des Essens plauderte ich mit den beiden Deutschen, die ich schon im Restaurant unterwegs angetroffen hatte. Sie heissen Stefan und René und kommen aus Köln. Weiter war noch Bernard an einem Tisch, der sich freute, dass er mit mir französisch sprechen konnte. Nach einer Weile gingen wir dann schliesslich aufs Zimmer. Morgen wartet eine anstrengende Etappe nach Itero de la Vega.
    Übrigens waren noch die beiden Spanier und die zwei Franzosen im benachbarten Albergue, die ich in Castildelgado schon angetroffen hatte.
    Read more

  • Day15

    Rabė de Las Calzadas

    July 3, 2015 in Spain ⋅ 🌬 33 °C

    Framme vid dagens härbärge. Litet och mysigt. Obligatorisk dusch och tvättning pågår. Ikväll blir det mässa hos nunnorna i klostret längre ner på gatan. Men innan dess skall vi hinna med en gemensam middag.Read more

  • Day3

    Tag 1 geschafft

    June 10, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

    Toller erster Tag und das trotz Regen! Tolle Menschen überall, man kommt an und spürt den Camino Spirit. Das laufen ist mir heute nicht so schwer gefallen aber ich spüre den Rucksack auf meinen Schultern. Allerdings sagen die Ladies mit denen ich auf einem Zimmer bin ( Frankreich, Canada, Belgien und Italien), das es normal ist. Das Essen was ich gerade hatte war so lecker und morgen früh gibt es auch noch Frühstück, sodass ich gestärkt in den Tag starten kann. Möchte morgen gern die 28 KM schaffen💪🏻. Try my best! Highlight des Tages: 25 Störche auf einer Wiese, die Menschen die einem immer Buen Camino wünschen egal ob Pilger oder Einheimische und der Spirit der mich sowas von gepackt hat! Nicht so toll war der Regen, der aber auch irgendwie seinen Zauber hatte.Read more

  • Day16

    Ny dag nya utmaningar.

    July 4, 2015 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

    Nu lämnar vi detta glada gäng för nästa härbärge. Så här trevligt har vi vid gemensamma måltiden på kvällen.

    Annette Johnsson

    Jag träffade Börjes fru Eva här hos Ina, hon har också gått vandringen med sin dotter men bara en bråkdel av den. När hon gick var det ibland fullt på härbärgena om de inte kom tidigt.

    7/4/15Reply
    Fam Johnsson

    Det var roligt att höra. Fullt kan det vara fortfarande. Detta gäller främst ju närmre man är Santiago. Vi startar att gå 06.30 så vi brukar vara framme vid härbärget vid 15.30 - 16.30 tiden.

    7/4/15Reply
     
  • Day15

    Efter dagens pilgrimsvandring.

    July 3, 2015 in Spain ⋅ 🌬 33 °C

    Må din väg gå dig till mötes.
    Må vinden vara din vän.
    Må solen värma din kind.
    Må regnet vattna själens jord.
    Och tills vi möts igen -
    må Gud hålla dig i sin hand.
    En irländsk bön

    Lotta Johnsson

    Och må värmen vara lagom varm.

    7/3/15Reply
     

You might also know this place by the following names:

Rabé de las Calzadas, Rabe de las Calzadas, 09130