Spain
Santa Catalina de Somoza

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

12 travelers at this place

  • Day19

    Slow down ... you move too fast

    September 28, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    Ya gotta make the morning last. Just skipping down the cobblestones. Lookin' for fun and feeling groovy.

    This Paul Simon song has come to mind many times over the past 24 hours. Last night, we stayed at a Spanish albergue that offered yoga, a vegetarian supper, and a few spiritual lessons. After this Zen experience, on our hike this morning we came across a donativo rest stop where fresh fruit and cold drinks were offered amidst some psychedelic backdrops.

    Then we met a Polish expat living in Texas of all places who proudly showed us his silver bracelet that said "Old Hippy".

    Groovy man.
    Read more

  • Day30

    Body, Mind, & Spirit

    September 28, 2017 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

    We completed the rigorous Body section of our journey by conquering the Pyrennes, danced through the Mind challenging Meseta, and now begin the final third with the Spiritual realm. What better way to begin but at an Albergue run by a group of back to the earth, vegetarian, musicians. After at least 2 hours of yoga, meditation and spiritual guidance, we were lead to the dining room for another meditation/blessing of the food and a sing along grace before finally diving into Crisp Green Salad with Apple and Pomegranate Arils in Mustard Honey Dressing; Cauliflower Soup; Pesto and Roasted Pepper Bruschetta with a choice of Mushroom or Eggplant; Hummus with carrots, zucchini and/or wholemeal bread; and Spice Cake for dessert. Food for the soul indeed!Read more

  • Day27

    400+ km

    July 15, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    Made it over 400km. Kind of lost track of the km in the past few days, but noticed we passed the 400 km mark, but not by much. I think we're at about 410 km. Thanks to the people of Santa Carolina de Somoza for such a nice rest stop.

  • Day11

    Tag 10 geschafft

    June 18, 2018 in Spain ⋅ ⛅ 21 °C

    Was für eine Aufregung gestern. Aber neuer Tag neues Glück und die Bankkarten konnten sehr schnell wieder freigeschaltet werden. Geld bekommen und bei der Apotheke wiederum viel Geld gelassen für Blasenpflaster😂. Nun bin ich ausgestattet und konnte meine angepeilten 8 km für heute angehen (Zwischenstand zum Fußstatus: Joar geht wohl, deutlich besser aber nicht ganz ok). Kleiner Nachteil wenn man so spät los geht ist die Hitze! Hui! 36 grad und es wird noch heißer, mach den Beat nie wieder leiser...der Weg in der prallen Mittagssonne war trotzdem schön und es ist gut wieder unterwegs zu sein. Morgen möchte ich gern 16 km machen aber dafür früher los gehen. Man kann nun sogar schon die Berge von Leon sehen in die ich mich nun auf meinen nächsten Etappen begebe. Ich bin gespannt wie es wird. Spannend ist, wie sich die Landschaft mit mal verändert und auch die Menschen sind anders. Wie anders? Kann ich noch nicht ganz genau sagen aber sie sind anders...Read more

  • Day21

    Camino-Blues trifft auf May & Kaya

    June 11, 2019 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

    Der heutige Morgen gestaltete dich nach dem Aufstehen ziemlich zäh. Ich kenn es inzwischen zwar schon von mir, dass ich nur langsam warmlauf, aber so nach spätestens 20 Minuten ist das normalerweise vorbei. Heute hielt da leider sehr viel länger an.

    Erste Überlegungen, ob der von mir gewählte Zeitraum von sechs bis acht Wochen einfach zu lange ist, dass es kein Spaß macht die Hälfte der Zeit an Straßen entlang zu laufen, der ständig kalte Wind nervt, es permanent nur nach oben geht, nie abwärts, mein Rücken meutert, die Landschaft ähnelt sich, es gibt keine neuen Blumen zu entdecken … Bis zur ersten größeren geplanten Pause hielt dieses innere Genörgel und Gemecker an, ich wollte mich in der Pause schon hinsetzen und alles aufschreiben, um zu überlegen, wie ich jetzt weiter vorgehen soll.

    Kurz vor der ersten Kaffeebar kam dann ein schwarzer Hund – Größe mittleres Kalb – fröhlich bellend auf mich zu galoppiert. Vor Hunden habe ich normalerweise ziemlich Respekt, vor allem, wenn sie nicht angeleint sind. Da tauchte aber die pinke May auf und da war klar, dass ich ihre Hündin Kaya vor mir hatte.

    Wir haben uns schon vor ein paar Tagen kennen gelernt- die Identifikation ist sehr einfach anhand der Kleidung, da jeder eigentlich nur zwei Garnituren dabei hat, eine für den Tag, eine für den Abend - sind uns immer wieder begegnet, weil sie ähnlich langsam unterwegs ist, wie ich. Sie hatte offensichtlich Redebedarf, die letzten zwei Wochen war sie mit ihrem Freund unterwegs gewesen, der jetzt wieder arbeiten muss.

    Die Unterhaltung führten wir in einem Gemisch aus englisch und spanisch – ihr englisch ähnlich „fließend“ wie mein spanisch -, aber es ist erstaunlich, wie gut das dann doch mit Gestik, Mimik und Google-Übersetzer funktioniert.

    Wie sind dann ein ganzes Stück gemeinsam gelaufen, bis sie dich dann auf die Suche nach einer Unterkunft machen müsste, was sich mit einem Hund nicht ganz so einfach gestaltet. Bin mal gespannt, wann wir uns das nächste Mal wieder über den Weg laufen.

    Jedenfalls war danach mein Camino-Blues erst Mal verflogen. Mal schaun, ob er sich noch mal meldet. Ich hab jedenfalls davon schon gelesen, dass er manche trifft, wenn sozusagen allmählich immer mehr Routine in den Pilgeralltag eintritt. Ich wird sehen, wie sich das entwickelt.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Santa Catalina de Somoza, 24718

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now