Sri Lanka
Kandy

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

156 travelers at this place

  • Day174

    Days in Kandy

    December 13, 2019 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 25 °C

    🇬🇧🇱🇰
    The last four days we stayed in Kandy.
    Three of them were planned and well one more was the “backpackers-weekday- and date-amnesia’s” fault. 🤯
    Instead of booking our train from Kandy to Ella for the 12th, we booked it for the 13th of December 😇😂. Hence, one more day/night in Kandy.
    We had a great hostel, the owners were very friendly, gladly talked to us about Sri Lanka and showed us the culinary diversity of the country. For breakfast they served us local food such as rice, dhal curry, milk rice and sambal ☺️. Our host also let us try a new fruit: Anoda, also known as Cancer fighter and Sour So.
    He told us about Buddhism, his life in England when he was younger and his last 20 years as a street dog savior. His most recent saved puppy is Tom, he brought him to our room for us to cuddle - isn’t he cute?😍🐶😇.
    We also tried traditional Sri Lankan Koththu - fried roti with vegetables and chili, very good!👍🏼; visites the royal botanical garden of Kandy and relaxeden cafes and our room.
    Kandy itself is nice, nothing special but also not ugly. At the Moment some Ceylonese paint the underpasses with colorful pictures. The pictures stand for places in Sri Lanka. A nice artist 👩🎨 even gave me his brush and let me paint a flower. Now I am immortalized on a wall in Kandy as well as on some photos of the artists 😂😊.
    Yesterday we visited the botanical garden. It was very nice to see and a nice change to the rather crowded city. The weather was perfect 👌🏼 - sun and not too hot.
    Today it was time to say goodbye to Kandy and take the train to Ella.
    We are excited, it should be the absolutely scenically most beautiful train journey of the world 😍.

    🇩🇪
    Die letzten 4 Tage verbrachten wir in der Stadt Kandy. Drei waren beabsichtigt, einer sind der „Backpacker Datums- und Wochentagsamnesie“ verschuldet. 🤯
    Nun ja, beim buchen unseres Zuges von Kandy nach Ella haben wir, im Stress der Bahnhofsatmosphäre, den 13.12 statt den 12.12. gebucht. 😇🤣
    Ergo, wir verbringen einen weiteren Tag/Nacht in Kandy.
    In Kandy hatten wir ein sehr nettes Hostel gebucht. Die Besitzer waren super freundlich, haben gern mit uns über Sri Lanka gesprochen und uns die kulinarische Vielfalt des Landes gezeigt. Zum Frühstück wurde uns lokales Frühstück (Reis, Dhal Curry, Milchreis, Sambal etc.) serviert 😍 und unser netter Gastgeber ließ uns eine neue Frucht probieren: Anoda, auch bekannt als Cancer fighter und Sour So.
    Wir erfuhren von ihm einiges über den Buddhismus, sein Leben in England und seine letzten 20 Jahre als Retter von Straßenhunden. Sein letztes gerettetes Hündchen 🐶 brachte er uns zum schmusen😍 - ist Tom nicht süß?
    Außerdem probierten wir das erste Mal Koththu - gebratenes Roti mit Chili 🌶 und Gemüse 👍🏼 (Super lecker!); besuchten den Botanischen Garten von Kandy und entspannten in Cafés und unserem Zimmer.
    Das Städtchen selbst ist ganz nett, nicht unglaublich schön, aber auch nicht hässlich. Derzeit bemalen einige Ceylonesen die Unterführungen mit bunten Bildern. Die Bilder stehen für Orte in Sri Lanka. Ein netter Künstler 👩‍🎨 gab mir sogar seinen Pinsel und lies mich eine Blüte malen. Jetzt bin ich auf einer Wand in Kandy sowie einige Fotos der Künstler verewigt 😂😊.
    Gestern waren wir im botanische Garten. Es war sehr schön und eine nette Abwechslung zur recht vollen Stadt. Das Wetter war perfekt 👌🏼 - Sonne und nicht all zu heiss.
    Heute hieß es Abschied nehmen von Kandy und auf mit dem Zug nach Ella.
    Wir sind gespannt, es soll die absolut landschaftlich schönste Zugfahrt der Welt sein 😍.
    Read more

    Rolf-Dieter Lahr

    cat meat 🤣

    12/15/19Reply
    Rolf-Dieter Lahr

    A propo "Amnesie", wirds nicht mal Zeit für "Normalität" in old germany ? 🤣

    12/15/19Reply
    Sophie96

    Bald 😂

    12/15/19Reply
     
  • Day2

    Kandy

    March 3, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

    We landed a little early just after nine following a smooth flight. Progress through immigration and baggage collection was good and we met Malick our driver at about ten. The warm sunny weather was a treat and we set off on our drive. The roads seemed much better than on our last visit, and less honking of horns. Buses still as menacing. Our limousine is a Honda hybrid, 5 years old according to Malick.
    We stopped once for tea and for a train to pass and arrived here at The Rahd in Kandy around two.
    A little catchup snooze was in order. And the coconut snacks delicious.
    We took a stroll by the lake and local explore guided by advice from the chap on reception on where to eat: local dosai and beers at the Royal Bar where we arrived during a power cut.
    Read more

  • Day5

    Kandy

    January 13, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 26 °C

    One full day in Kandy:
    A stroll around the lake, a private tour through the temple of the tooth (that’s where one of Buddha’s teeth is kept in a golden shrine) and walk up the hill to a big Buddha statue!

    Ein ganzer Tag in Kandy:
    Ein Spaziergang um den See in Kandy, eine private Führung durch den Zahntempel (dort wird einer von Buddhas Zähnen in einem goldenen Schrein aufbewahrt) und eine kleine Wanderung zur großen Buddha Statue!
    Read more

  • Day8

    Kandy can do

    February 27, 2019 in Sri Lanka ⋅ 🌧 26 °C

    Zoran had a dream to drive a tuktuk and it nearly came true! We spent much of yesterday trying to convince every tuktuk driver we met to let us drive to Kandy whilst he took the bus and then we would hand it over, with lots of money. Nalin, Mr Tuktuk as he is immortalised in my contacts, agreed and after protracted negotiations all was set, until this morning when he changed his mind! C'est Sri Lanka!

    So instead, we took the bus which was brilliant! Full of people, music, colour and noise. We only had to wait 5 minutes and even got seats with our suitcases being stowed in the boot.

    Kandy feels like a proper city and is teeming with people, gridlocked with cars, deafening with horns, stinking with drains and stifling with pollution - well that's how it seems to us having spent so much time in the wilds. The bus terminal was utter hell! Luckily my research has led me to book a homestay in the hills above Kandy in a Tara lookalike villa (Gone with the wind). Peace, fresh air and everything spotlessly clean! Our room is huge and looks over the river and jungle - we were told not to leave our balcony door open as the monkeys will get in!!

    I couldn't resist more steps - so good for you! - so we went to view the Bahirawakanda Buddha which overlooks the city. The views were misty in the rain and it was a bit sad, neglected yet very atmospheric.

    Then we hit the town and wandered around looking for vests! Zoran is s connoisseur of fine quality cotton vests and bought 10 😀. I'm considering a few purchases but no money has changed hands yet. We had dinner at the villa - what a good idea that was.
    Read more

    Sophie Matthews

    Super. Love the photos . Miss you. Xxx

    2/28/19Reply
     
  • Day9

    Sweet kandy

    February 28, 2019 in Sri Lanka ⋅ 🌧 27 °C

    The big deal here is the Temple of the Tooth which houses one of Buddha's teeth. The relic also confers a divine right to rule Sri Lanka and has changed hands many times. We headed down to town to discover more.
    Our first stop was the flower stalls where you can buy an offering for Lord Buddha, these are mainly jasmine or lotus (much like a water lily) so you can imagine the scents and colours! The flowers were covered with bees so I kept my distance until the flower seller explained that they can't sting ..hmm?

    We negotiated the queues, handed in our shoes and entered the shrine. Fantastic atmosphere was created by some impressive drummers. Upstairs I added my lotuses to many others and was in line of sight of the inner shrine when the doors were opened - gold, gold, gold!

    After we went to get more vests for Zoran (!) and look for souvenirs but they were hard to find. We visited the central market where I got strong armed into ordering a silk tunic - much to Zoran's disgust. We bought some spices and bakery items and had a picnic next to the lake. It wasn't quite as we had intended as a skinny beggar got half my lunch - how could I refuse?! And we were mobbed by a huge pack.(murder) of crows, wanting the other half.

    After returning to the villa my tailor turned up with a predictably badly made tunic. 😂. We walked along to river to Cinammon Citadel and had a glass of WINE!! The first in more than a week!
    Read more

  • Day176

    Kandy

    March 26, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 32 °C

    Auf nach Kandy, der zweit größten Stadt Sri Lankas. Sooraj unser nächster Host wartet bereits in seiner Ayurveda Apotheke auf uns. Wir lassen unsere Rucksäcke dort und laufen um den kleinen See und erkunden die Stadt. Nach gutem Kaffee und Kuchen gehts in unser neues „Zuhause“.
    Ein komplettes Apartment mit Balkon haben wir für uns. Gemeinsam mit einer dritten Couchsurferin aus der Türkei bereiten wir Abendessen zu. Danach herrscht ein wenig unangenehme Stille, sodass Nora und ich direkt die Gelegenheit nutzen um ein Kartenspiel zu erklären.
    Read more

  • Day4

    Unser erster Buddha

    March 27, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 34 °C

    Weil der Schlaf in den letzten Tagen etwas zu kurz gekommen ist, haben wir heute Morgen erstmal einmal richtig ausgeschlafen.
    Netterweise wartete ein Mitarbeiter der Küche den ganzen Vormittag auf uns und bereitete uns ein sehr liebevolles und leckeres Frühstück mit Kaffee, Rührei, Toast und viel frischem Obst.

    Auch der Hostelchef kümmerte sich sehr fürsorglich um unser Wohl. Er organisierte uns einen Tuk Tuk Fahrer der uns zu unserem ersten Tagesziel fuhr: der Bahirawakanda Vihara Buddha Statue.
    Den steilen Aufstieg meisterte das kleine Tuk Tuk mit Bravour.
    An der Statue angekommen mussten wir erst einmal unsere Flip Flops ausziehen. Bei 33°C in der Sonne war der Gang auf dem Fliesenboden eine absolute Qual. Unsere Füße brannten nach wenigen Sekunden und wir hüpften von Schattenfleck zu Schattenfleck. Auf kleinen ausgelegten Teppichen konnten wir es einigermaßen aushalten.

    Unser Tuk Tuk Fahrer wusste zu berichten, dass der Bau der Statue 15 Jahre dauerte und die Statue 1993 geweiht wurde.
    Alle ein bis zwei Jahre erfolgt ein neuer Anstrich mit ca. 50.000 Litern Farbe.

    Glücklicherweise durften wir sogar ein paar Fotos machen. Allerdings gilt es zu beachten, dass man einer Buddha Statue niemals den Rücken zudrehen darf.
    Read more

    DiePaubers

    Um Brandblasen zu vermeiden, haben wir jeweils ein Paar Füßlinge dabei gehabt 😉

    3/27/19Reply
    Gisa und Daniel

    😂 Hätten wir das gewusst 🙈 Bei uns sind schlechte Erinnerungen aus Namibia hochgekommen. Da haben wir uns die Füße beim Deadvlei verbrannt. Füßlinge sind ab jetzt immer am Mann 😂

    3/27/19Reply
    489days Reise um die Welt

    Diese Idee merken wir uns auch.👍😊

    3/29/19Reply
    489days Reise um die Welt

    Schönes Bild.

    3/29/19Reply
     
  • Day13

    Independence day in Kandy

    February 4, 2020 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute ist der Nationalfeiertag in Sri Lanka und schon morgens früh haben die Paraden begonnen.🎇✨🎆
    Es ist der Tag der Unabhängigkeit. Seit 1948, sei 72 Jahren, ist Sri Lanka unabhängig von Großbritannien.
    Und schon bevor unser Fahrer Kanthana uns für unsere zweitägige Tour abholte, hatten wir schon Nachrichten zum Feiertag von ihm.
    Unser Ziel heute, die alte Königsstadt Kandy. Hier hatte der letzte König von Sri Lanka seinen Sitz.

    https://my-road.de/sehenswuerdigkeiten-in-kandy/

    Es sind zwar nur ca. 104 km von Negombo nach Kandy, aber zum Teil durch's Gebirge und über reparaturbedürftigte Straßen, die von Tuk Tuk's und laut hupenden, in die Jahre gekommenen Busse dominiert werden, so dass man mindesten drei Stunden ohne Stopps einrechnen muss.
    Für uns hieß es heute aber der Weg ist das Ziel. An einem ersten Aussichtspunkt sahen wir schon mal den Felsen in der Ferne, den wir morgen besuchen wollen.
    ....und was ist ein Sri Lanka Besuch schon, ohne einmal in einer Teefabrik gewesen zu sein. Also besuchten wir auch eine Teefabrik und erfuhren viel Wissenswertes zu den verschiedenen Teesorten und ihre Qualität, verkosteten Tee und kauften natürlich auch welchen. In Sri Lanka werden zum Tee braune Würfel gereicht. Das sind Honigwürfel, die aus einer Platte geschnitten werden, von denen man immer ein kleines Stückchen abbeisst, bevor man den Tee trinkt. Solche Honigplatten mussten natürlich auch mit.
    Da heute Nationalfeiertag ist und Singalesen kleine Geschenke lieben, kauften wir für Kanthana eine Packung schwarzen Tee der besten Qualität, golden und silbern gemixt, als Geschenk.🎁
    Der nächste Stopp war dann erst bei Kandys Botanischen Garten. Dieser Garten ist sehr schön angelegt und lädt zum Verweilen ein, was heute am Nationalfeiertag mit uns gemeinsam auch viele Einheimische mit ihren Kindern taten.
    Den Eintritt in den Garten fanden wir mit umgerechnet 10 Euro je Person nicht ganz billig. Aber an diese Eintrittspreise, egal wohin,....Tempel, Garten, Felsen...., werden wir uns wohl gewöhnen müssen.
    Bevor wir zu einer traditionellen Tanzveranstaltung fuhren, erfuhren wir in einem Edelsteinmuseum noch einiges über die verschiedenen Arten von Edelsteinen, die es in Sri Lanka gibt und ihre Gewinnung.

    https://faszination-suedostasien.de/kandy-reisebericht/
    Read more

    Porzellan

    Wunderschön👌

    2/8/20Reply
    Gertraud M

    😍 😍

    2/8/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Kandy, كاندي, Горад Канды, ক্যান্ডি, کندی, קאנדי, कैंडी, Կանդի, KDW, キャンディ, კანდი, 캔디, Канди, Kandis, കണ്ടി, कॅन्डी, क्यान्डी, මහනුවර, கண்டி, กัณฏิ, Канді, کینڈی, Kandi, 康提