Sri Lanka
Polonnaruwa

Here you’ll find travel reports about Polonnaruwa. Discover travel destinations in Sri Lanka of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

53 travelers at this place:

  • Day4

    Polonnaruwa

    January 18 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 27 °C

    Early start for the trip down to Polonnaruwa, which started with a tuktuk ride to the bus station. There was a bus already there and waiting so we grabbed some snacks and hopped on. Fairly ancient model of bus, but the inside wasn't too bad - at least the seats had padding! Plenty of space at first as the bus wasn't too crowded, but by about 90 minutes in it was mostly full and we were very squished together on a three-seater with another man. Definitely designed for Sri Lankan sized people, not westerners!

    Eventually it emptied out a bit, and by around midday we got off the bus in Polonnaruwa. Walked a few blocks to our hotel, dropped off the bags, picked up some bikes and headed off. First stop was lunch, where I had a vegetable kottu - a sort of stir fry dish that used diced up roti bread instead of noodles or rice. Very tasty.

    Our destination was just outside of town, the Ancient City of Polonnaruwa. This was the capital of Sri Lanka after Anuradhapura, roughly around the 10th-13th centuries. The site here was quite a bit more compact, and also better preserved than Anuradhapura. Less cycling, which was good since we were both still sore from the previous day! But it's also not an active Buddhist pilgrimage site, so most of the people we encountered were tourists (largely French and other Europeans).

    Quite a few sites to see, including a royal palace, several large stupas, ruins of lotus ponds, and various temples as well. Interesting stuff, and a lot of it was in quite good condition too though one never really knows how enthusiastically things have been "restored".

    Since we'd started late it was nearly sunset by the time we finished and had to ride back through the entire length of the park. Thankfully it was almost entirely downhill, which had escaped me on the way out but I was most thankful for!

    Had a bit of confusion with the people running our hotel since they expected us to be having dinner there (they'd asked and we hadn't said anything committal), so when we went out for dinner they seemed slightly perturbed. It seems like the done thing that everyone eats in at the guest house, and the room is probably also a loss leader for them as the dinners can get quite expensive. In any event, we went to a restaurant nearby and had a vegetarian curry buffet which was quite nice.
    Read more

  • Day45

    Polonnaruwa

    August 28 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 34 °C

    Oooh, heute war sooooo ein schöner Tag 😍
    Ich bin immernoch hin und weg von der Ruinenstadt Polonnaruwa, diese gehört übrigens zu Recht zum Weltkulturerbe.

    Von Habarana aus sind wir 1 Stunde mit dem Bus bis nach Polonnaruwa gefahren. Wir hatten die Hoffnung unterwegs vllt einen Elefanten zu sehen, aber der Hotelbesitzer hat uns schon aufgeklärt, dass Elefanten sich nur sehr sehr selten in die Nähe der Städte verirrt. Jede Stadt hat einen Zaun um die Grenzen und nur an den Bahngleisen sind kleine Öffnungen für die Züge, wo sich mal einer durch verirren könnte.

    In Habarana werden wir direkt bei der Bushaltestelle von einem Mitarbeiter der Fahrradvermietung angesprochen, da das Gelände zu Fuß sehr weitläufig ist. Für umgerechnet 2€ leihen wir uns zwei klapprige, aber fahrttüchtige Drahtesel und erkunden die Gegend. Der Eintritt ist mit 25$ sehr teuer, aber es lohnt sich.

    Bei der ersten süßen Affengruppe stellen wir mit Entsetzen fest, dass unser Kameraakku alle ist. Zum Glück gibt es noch unsere Handys! 😌

    Es führt ein Weg an fast allen Sehenswürdigkeiten vorbei und mit dem Fahrrad kommen wir auch sehr gut voran. Hier würde ich wirklich nicht gerne mit dem Tuk Tuk durchfahren, wie viele andere das machen.

    Ziemlich am Ende unseres Aufenthalts werden wir von einer jungen Sri Lankerin angesprochen, ob wir ein Selfie mit ihr machen. 😄 Wir hätten nicht gedacht, dass uns das hier passiert. Svenja hatte schon gesagt, dass ihr das öfters passiert ist, aber sie ist mit ihren langen blonden Haaren auch auffälliger. Uns lächeln die meisten Menschen hier aber sehr lieb an und viele Kinder winken uns zu und freuen sich wahnsinnig wenn wir zurückwinken. So zu reisen macht wirklich Spaß. 😊

    Jetzt essen wir hier noch ein leckeres Abendessen in unserem Hotel und morgen geht's auf Safari. 🐘🐘🐘
    Read more

  • Day5

    Polonnaruwa

    August 21 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 32 °C

    Na een leuke tuktukrit van 4uur kwamen wij aan in polonnaruwa. Normaal zou de rit 2,5 uur duren maar Marleen was haar portemonnee vergeten bij de vorige guesthouse)

    De eigenaar kwam gelijk aanlopen en schonk een kopje thee voor ons in (die moest op en erik lust geen thee). Toen wij aangaven dat wij op safari wilde en de oude stad bekijken had hij dit in 5min geregeld.

    Er kwam een jeep voor alleen ons. Eenmaal op safari zagen we denken we wel 200 olifanten badderen en spelen. Er waren ook veel andere jeeps maar dat hadden we al voorspeld. Ook zagen wij hier apies, vogels en een krokodil! Zeer indrukwekkend!

    De volgende dag gingen wij de oude stad bekijken. Dit moest bij fiets, tuktuk of auto omdat het terrein van de oude stad heel groot is. Dilsan (guesthouse eigenaar) bood aan om ons voor 15 euro een dag rond te rijden met zijn auto. Dit leek ons eerst wel wat maar in bed besloten we toch te gaan fietsen. Dilsan was namelijk nogal intens en nu konden wij samen ons tempo bepalen. De oude stad bestond uit ruïnes, oude tempels en stoepa’s. Het was mooi maar na 1,5 uur hadden we het wel weer gezien. Erik was net iets te bloot gekleed met de broekspijpen op de knieën. Schoolvakantie in Sri Lanka dus ook veel Sri lankeese toeristen.
    Read more

  • Day32

    Tuk Tuk Tour: Polonnaruva

    January 5, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌙 9 °C

    Der Besitzer unser Unterkunft hat uns heute von 8 Uhr bis 18 Uhr mit seinem Tuk Tuk durch die Gegend gefahren. Erster Stop war die Ausgrabungsstätte Polonnaruva. Hier sind wir bestimmt 3 Stunden durch die Gegend gelaufen.

  • Day5

    Das Sightseeing geht weiter

    March 4, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☀️ 23 °C

    Auch heute starteten wir wieder früh in den Tag, um weiter nördlich nach Polonnaruwa zu fahren. Die alte Königstadt ist heute mit seinen Überresten an Tempeln und Gartenanlagen als archäologischer Park angelegt und zählt zu den UNESCO-Weltkulturerben. Da wir am gestrigen Tag nicht überzeugt waren von der Tuk-Tuk-Anreise, entschieden wir uns dazu den Bus zu nehmen. Eigentlich klappte alles ganz gut, wir kamen eben nur deutlich später an als geplant, da der Bus zwischendrin immer unerklärliche Stopps einlegte. Heute waren wir ausnahmsweise auch mal zu dritt unterwegs. Michael, der in derselben Unterkunft schlief, schloss sich uns an. Um den großen Park zu erkunden, wird empfohlen, sich Räder zu mieten. Gesagt, getan und es kann losgehen. Da wir erst am späten Vormittig im Park ankamen, gerieten wir leider direkt in die Mittagshitze, da war der Fahrtwind beim Radeln ganz angenehm. Die Ruinen der Tempel und Buddha-Statuen waren wirklich beeindruckend und teilweise noch richtig gut erhalten. Aufgrund der Weitläufigkeit und der Hitze war der Tag aber ziemlich kräfteraubend. Abends wieder angekommen, gingen wir mit Michael nur noch schnell was essen, bevor wir müde ins Bett fielen.Read more

  • Day99

    Arriving in Polonnaruwa

    August 26, 2018 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 33 °C

    We leave Lila's beach birthday towards part of what they some times refer to the 'cultural triangle' of Sri Lanka. After what Jean described as the craziest bus trip he's ever taken, we arrive next to the lake of this old city. The area is surrounded by many national parks and we see some elephants in the distance across the lake. We decide to stop for some ice cream by the lake before working out that Google maps doesn't know you can't just take the roads in the old city without a ticket.Read more

  • Day2

    Polonnaruwa

    December 22, 2014 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 12 °C

    Erste Station in Polonnaruwa ist eine überlebensgroße Statue von Parakramabahu I., dem großen Singhalesenkönig. Was er in den Händen hält ist ungeklärt. Man nimmt an, es sei ein Palmblattmanuskript, ein Symbol für die Klugheit.

    Ein sehr fotogener Hirtenmaina... :-)

  • Day4

    Ruinen und Affen

    November 14, 2017 in Sri Lanka ⋅ 🌬 29 °C

    Ruinen-Hopping in Polonnarruwa - einer alten Ruinen-Stadt... lange vergessen und erst 1846 von einem Engländer wieder entdeckt. Seitdem Instand gehalten so gut es ging.

    Sehr heilige Tempel und Statuen und ein extrem weitläufiges Areal. Mit 2h Anfahrt unser bisher längster Ausflug.

  • Day23

    Polonnaruwa

    July 11, 2018 in Sri Lanka ⋅ 🌬 31 °C

    lecker Frühstück#mit den Drahteseln zu den Ruinen#interessant#Barfuss#schönes Wetter#Hundebabys#lazy Monkeys#Erfrischungsdusche#Express Bus#voller Bus#Kalkudah#nice Hostel#Willkommensdrink#Terasse#Spaziergang zum Meer#schöner Strand#Kuh am Meer#Sunset#gutes Essen#

  • Day2

    Royal Palace

    December 22, 2014 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 30 °C

    Unter den wachsamen Blicken der allgegenwärtigen Ceylon-Hutaffen betreten wir den ehemaligen Palastbezirk Polonnaruwas, natürlich im Regen. Der Palast von Parakramabahu ist unser erstes Ziel.

    Von dem einst angeblich 7 Stockwerke hohen Gebäude stehen heute nur noch die Ziegelmauern der ersten zwei Ebenen. Eine Galerie umgibt den ehemaligen Palast.Read more

You might also know this place by the following names:

Polonnaruwa, Горад Паланарува, Polonnâruvâ, Polonnaruva, ポロンナルワ, პოლონარუვა, Polonaruva, പൊളന്നറുവ, पोलोननरुवा, Cidade Antiga de Polonnaruva, Полоннарува, පොළොන්නරුව, பொலன்னறுவை, 波隆納魯沃

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now