Sweden
Blomskog socken

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 14

      Erholungstag und Einstimmen auf Abreise

      August 3, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 20 °C

      Ich esse früh morgens Knäckebrot mit Frischkäse und schlafe dann noch ein Stündchen - im Shelter, weil das Zelt bisschen nass ist. Dann ist banges Warten angesagt: auf die Geschäftszeiten des Büros von Rucksackreisen und die Beantwortung der Frage, ob die mich und Rad mit im Bus am Samstag nach Hause nehmen. Kurz nach zehn kommt die Nachricht, dass es sehr wahrscheinlich klappt. Ole hat sich telefonisch für mich eingesetzt, da mein Handy Mikrofon kaum funktioniert. Danke!

      Als die Entscheidung fest steht, bin ich zunächst traurig (nichtmal die Elche auf der Ranch bekomme ich zu sehen), aber dann auch irgendwie froh und erleichtert. Es ist die beste Entscheidung, denn auch wenn ich jetzt wirklich fast wieder fit zu sein scheine - wer weiß ob der nächste Infekt um die Ecke kommt? Bzw. gekommen wäre, wenn ich noch eine Woche Zelt und körperliche Anstrengung hätte? Zumal das Wetter nächste Woche wieder deutlich schlechter werden soll.

      Ich verbringe den Tag einerseits im Katzen-Café bei meiner Besten (die wirklich sehr müde ist und sich in ihrem Schlaf kaum stören lässt, aber wenn sie aufwacht, kuschelt sie) oder irgendwo auf dem Campingplatz und der sich auf dem Gelände befindlichen Schleuse (tagsüber ist es meist sonnig und warm). Ich bekomme immer bessere Laune und kann mich an dem Wetter, der Radiomusik und dem Lachen anderer Menschen erfreuen. Über den Tag verteilt schreibe ich aus den Stichworten und Erinnerungen die Texte für die vergangenen Tage auf oder sitze einfach rum und genieße die Aussichten und die Entspannung. Und ich versuche noch von der schwedischen Esskultur mitzunehmen, was geht: Köttbullar Sandwich mit Rote Beete Salat, Zimtrolle und irgendwas wie “värmed Lax med ramsoß”, was eher kalter Lachs mit Schmand war, aber sehr lecker, auch die Kartoffeln als Beilage.

      Alles in allem ein weniger aufregender, aber guter Tag.
      Read more

    • Day 13

      Krank 2

      August 2, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

      Ich habe die Nacht fast durch geschlafen und die Verdauung funktioniert auch wieder. Zwar wird mir kotzübel von den Gerüchen nach Eggs & Bacon auf dem Zeltplatz und brauche morgens zwei Stunden um mein Zelt abzubauen und alles einzupacken, aber ich denke mir nicht groß was dabei bzw. ist der Wunsch nach einer schönen Schwedenreise so groß, dass ich alle körperlichen Anzeichen ignoriere. Sind ja auch nur 30 km bis zum geplanten Campingplatz, los geht’s. Immer mit dem Kopf durch die Wand. Schon nach 1 km zeigt sich, dass es nicht klappt. Jeden Hügel muss ich schieben, aber selbst das ist zu anstrengend und ich muss immer wieder stehen bleiben. Wenn ich an einem „Gipfel“ ankomme, lege ich mich am Straßenrand ins Grün zum verschnaufen. So schaffe ich 10 km in ca. einer Stunde Fahrzeit und einer Stunde Pausenzeit und bin erleichtert Gustavsfort zu erreichen.

      Am Ortseingang ist ein kleines Café, in dem ich einen Tee trinke und eine süße Katze auf dem Sofa sitzt, sich zu mir kuschelt und mich tröstet. Danach suche ich den Campingplatz auf, er ist deutlich schöner und sauberer als der vorherige. Und es gibt eine Waschmaschine! Ich baue mein Zelt auf einer kleinen Campingwiese neben einem Shelter auf, hier bin ich ganz alleine und verschlafe den Nachmittag (nach einer Dusche und Waschmaschine, 60 Grad).

      Als ich abends nochmal zum Supermarkt fahre, wird mir der Fahrradhelm gestohlen. Ich kann es eigentlich nicht glauben, es waren nur 10 min und wer braucht einen Fahrradhelm mit Gebrauchsspuren? Ich frage sofort nach lost&found und die Mitarbeiter bemühen sich, aber das Ding ist echt weg. Soll das ein Zeichen sein?? Ich esse trotzdem meinen Apfel (erste Mahlzeit nach über 48 Stunden) und es geht gut. Ich habe trotz der weiteren gesundheitlichen Fortschritte die Hoffnung verloren, dass ich bald wieder mit Spaß mehrere Kilometer auf dem Rad fahren kann. Exit steht im Raum, aber Öffis sind hier in der Gegend nicht wirklich vorgesehen und nach Göteborg zur Fähre ist kompliziert. Scandtours oder Rucksackreisen wäre eine Idee. Ole verspricht mir morgen zu helfen und ich lege mich erstmal schlafen.
      Read more

    • Day 8

      3. Etappe… umTragen!!!

      August 10, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

      Heute Früh ging’s weiter, nach einer kuschligen Nacht im Dano und Hängematte hieß es aufstehen, frühstücken und alles abbauen. Mit neuer Energie und Motivation ging’s los. Wir genossen die schöne Landschaft mit den schönen roten schwedischen Häusern. Die Sonne lachte uns schon den ganzen Tag entgegen als wir die erste von zwei Kanu Umtrage-Stationen erreichten. Über Stock und Stein und Schlamm schoben wir unter dem Motto “viele Hände schnelles Ende“ die Kanus zur nächsten Station. Die zweite Wanderung war die längste, hoch und runter ging’s auf Feldwegen und Landstraßen, vorbei an schwedischen Häusern. Wir setzten die Kanus wieder ein und fuhren weiter. Nach einer kurzen Fahrt entdeckten wir eine kleine Insel und entschieden uns dort zu bleiben. Zum Abendessen gab es Reis mit gefüllten Paprikas aus der Dose!

      -Jörg (mit den 9 Spitznamen: Jörgo, Jorge, Jorginho, Jörgi, JErg, Jergle, Jörg5971, Tschörg und Tschörgi)-
      Read more

    • Day 6

      2. Etappe

      August 8, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 16 °C

      Salli zämme :)
      Hit morge simma bi beschdem wedda ufgwacht un sin von de Isomatt quasi direkt in de See gstolpert. Ä Premiere für uns alle war dann d'morgendliche Erleichterung uf em selbschdgebaute "Abort" mit beschda Ussicht uf de See. Uf de Spure vom berühmde Instagram-Star Fritz Meinecke hen ma dann d'Kanu-Tour fortgsetzt. De Fritz het uns abba nix von nem 3 km Lauf mit em Kanu erzählt. Der Lump!
      Nach nem kleine Unfall der us Steffi's Finger halba "Wurstsalat" gmacht het musste ma uns dann dummle weil uns ne mords Wolkewand verfolgt het.
      Gfühlt drei sekunde vor em Ziel simma dann rechts rangfahre und habbe Schwede Wetter mal kurz Schwede Wetter si losse.
      Kurz druff ware ma dann abba an unsrem erwünschte Schlofplatz mit Dano-Hütte.
      Z'esse het hit Carola und Isa Brotkartoffle mit grini Bohne un obrodene Dosewurscht gmacht.
      Jetzt hocke ma am Lagafeuer, gönne und Rotwin us de Müslischüssel un gucke dass unsa stockbrot net obrennt.
      -Simon-
      Read more

    • Day 7

      3. Tag Dano 30

      August 9, 2021 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

      Heute waren wir faul.

      Die Männer sind in ihren Hängenmatten früh wach geworden und während Simon schon fleißig paddeln war, haben die Frauen im Dano noch tief geschlafen.

      Zum Frühstück haben sich die Männer dann an Pfannkuchen versucht, aber aus Pfannkuchen wurden Kaiserschmarren/ Barrenmocken und aus Frühstück am Bett, für die Frauen, nur eine Tasse Tee.

      Über den Tag wurde „versucht“ Fische zu fangen, gelesen und der ein oder andere hat ein Mittagschläfchen gemacht.
      Jeder hat für sich ein bisschen gewurstelt.

      Theoretisch würde der Eintrag hier enden, da es bis dato kein spektakulärer Tag war, aber es wurde noch spannend.

      Während des kochens zum Abendessen, erreichte uns vom Nachbarlager aufgeregtes Stimmengewirr und wir sind mit Notfalltasche hin.
      Jemand hatte sich mit der Axt in die Hand gehackt und blutete sehr stark. Während Isabella alle mit einbezog und den Überblick behielt setzte Simon den Notruf ab und klärte ab ob ein Helikopter landen könnte. Jörg half mit seinem Verbandskasten einen Druckverband zu machen und Carola sorgte für Ablenkung und gute Laune. Falk schaute zu Beginn erst noch naxh dem Abendessen und half dann dem RettungsBoot dabei uns zu finden und versorgte anschließend den Kollegen der alleine zurück bleiben musste mit essen. Währenddessen schlief Steffi seelenruhig in der Hängematte und bekam von dem ganzen Trubel nichts mit.

      Auf den Schock wurde dann erstmal eine Flasche Likör rumgereicht und Eintopf mit Bohnen gegessen.

      Heute Abend bleibt die Musik am Feuer mit Stockbrot leider aus, aber vielleicht kann man die ein oder andere Darmflöte spielen hören.
      -Isabella-
      Read more

    • Day 5

      5.The Nordest Place of this trip

      June 28, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

      Wohl die bisher anstrengendste Kanufahrt bislang. Der wind und die Wellenhöhe waren für uns sehr anspruchsvoll. Bei einer Windgeschwindigkeit von 16khm/h war das wohl zu erwarten. Eine kurze Rast um zu warten bis die Wellen sanfter wurden war notwendig und lud zum Nacktsonnen ein. Nachdem die Wellen schwächer wurden, brachen wir wieder gen Norden auf, was uns an unsere körperlichen Grenzen brachte. Schließlich haben wir erschöpft unseren Spot erreicht und nach kurzer Brotzeit mit anschließendem Wildschiss, das Aufbauen unseres Nachtquartiers begonnen. Nach erfolgreichem Aufbau und nötigen Stuhlgang wurde der Abend mit Feuer und warmer Mahlzeit abgerundet. Die absolut Windstile Nacht in der Hängematte war der erholsamste Schlaf des Trips bislang. Bevor es weiterging war es Zeit für den Seestern um sich ein wenig mit Sonnenenergie aufzuladen.Read more

    • Day 6

      6.Badezimmer

      June 29, 2022 in Sweden ⋅ ☀️ 24 °C

      Der Spot hatte einen wunderschönen Zugang zum See, was den Titel des Footprints erklärt. Natürlich haben wir dort gebadet unsere Waschung vollzogen und uns auch erneut am Angeln versucht. Naja, beim Angeln haben wir erneut versagt. Siggi hat einen Anglern zigeunerhaft um paar Blinker angeschnorrt damit er sein Glück mal bei Hechten versuchen konnte, jedoch schien es auch keine Hechte zu geben. Nach ein paar Minuten Holzbearbeitung war die Bank erschaffen und wir konnten unser Abendessen wie gewohnt bei offenen Feuer genießen.Read more

    • Day 7

      Day 6. Cityyyyy

      August 12, 2021 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

      Rond 18 uur kwamen wij aan bij het dorpje! Helaas niet genoeg tijd om het nog te halen naar het winkeltje, maaaar wel heerlijk een hamburger en patat naar binnen kunnen werken. Het is een half uur kanoën van het open water naar het dorpje en een half uur terug. Wij zijn na het eten weer terug gaan kanoën en hebben daar op een eiland kamp opgeslagen.
      De volgende ochtend zijn wij zonder ontbijt weer naar het dorpje gegaan, boodschappen gedaan en heerlijk ontbeten :D
      Read more

    • Day 14

      Wasser, Sonne & Pause

      June 5, 2022 in Sweden ⋅ ☀️ 23 °C

      Nach ein paar kalten Tagen ging es für uns wieder nach Schweden. Über einen bezaubernden Pass mit glasklaren Berg- und Gletscherseen und unendlich vielen Wasserfällen ging es nach Schweden. Dort haben sich Timo und Kilian auf eine Kanutour verabredet.

      Aber bevor es auf die Kanutour ging war für uns erstmal etwas Pause angesagt. Wir haben einen wunderschönen Offroadstellplatz direkt am See gefunden und da die Sonne sich von ihrer besten Seite zeigte haben wir entschlossen an diesem Platz zu entschleunigen. Das tat wirklich mal sehr gut, ich lag den ganzen Tag in der Hängematte und hab ein ganzes Buch verschlugen. Abends war ich tatsächlich ein wenig „Seekrank“ von dem ganzen Geschaukel… :D

      Abends traf dann auch schon Kilian zu uns und wir verbrachten den Abend mit einem gemütlichen Grillabend und die Jungs planten ihre Kanu-Tour. Video zu der Tour im Link:

      https://youtu.be/8pwOdZdMYAs
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Blomskog socken

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android