Sweden
Halmstad Municipality

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Halmstad Municipality
Show all
Travelers at this place
    • Day 23

      Tag der schwedischen Flagge

      June 6, 2023 in Sweden ⋅ ☀️ 19 °C

      6. Juni ist Nationalfeiertag in Schweden. Anders als die Tage zuvor sah man heute in fast jedem Garten die schwedische Flagge wehen.

      Radltechnisch ging es weiter den Weg der Küste entlang ohne größere Besonderheiten. Dabei fiel mir irgendwann auf, dass sich der Südküstenweg zum Kattegattleden in Helsingborg geändert hat und so bis Göteborg weiterführt.

      Statistik:
      +72 km (1.664 km)
      +415 Hm (10.996 Hm)
      Read more

    • Day 2

      Tag zwei in einem wunderschönen Land

      July 17, 2023 in Sweden ⋅ ⛅ 18 °C

      Gestartet hat der Tag mit einem Frühstück aus frisch gepflückten Blaubeeren am See. Gibt es einen besseren Start in den Tag?

      Am Anfang ging die Strecke kilometerlang durch zwar schöne Gegenden aber der Weg war Asphaltiert. Das ist für die Fahrradfahrer, die mir entgegen kommen, natürlich super, für mich nicht so wirklich.
      Irgendwann kann ich über einen Fluss hinweg in den Wald einbiegen und gehe nun einen Pfad an einem großen See entlang. Da fängt es plötzlich an zu schütten, also schnell den Regenschirm raus geholt, den stärksten Regen unter einem Baum ausgeharrt und dann weiter. Solche Schauer haben mich den ganzen Tag immer wieder begleitet.

      Nicht viel weiter kommt schon das Highlight des Tages. Ein riesiger Wasserfall. Auf den Bildern bei Komoot sah er viel kleiner aus. Schon eindrucksvoll, was für Wassermassen dort bewegt werden. Zuerst habe ich ihn von vorne bewundert, dann bin ich an die obere Kante gegangen. In der Mitte stehen Steine. Ob man auf die rauf kommt? Es klappt tatsächlich ohne Probleme auch wenn es ein bisschen beängstigend ist von oben einen Wasserfall herunter zu gucken. Als ich wieder am Ufer bin fällt mir ein, dass ich unbedingt ein Foto brauche wie ich dort oben stehe. Also Frage ich einen andere Touristen und klettere wieder zurück. Diesmal geht es schon viel einfacher. Ein paar Fotos gemacht und nun endgültig zurück.

      Nach dem Wasserfall geht es durch einen wunderschönen Wald, danach zwischen bewaldeten Hügeln entlang. Als der Wald endet sind die ganzen Hügel mit Himbeersträuchern bedeckt.

      Abermals durch den Walt geht es zu meinem Heutigen Nachtplatz. Wieder ein wunderschöner See. Auf dem Weg dorthin komme ich an einer kleinen, urigen Hütte vorbei.

      Ich liege schon im Zelt, und möchte mein Handy mit meiner Powerbank laden, es funktioniert aber nicht, was ist denn nun los? Der Akku geht immer weiter runter. Heute Abend kann ich da nichts mehr machen. Also morgen drum kümmern. Das Handy geht irgendwann aus und ich schlafe ein, mit der Hoffnung morgen eine Lösung zu finden.

      Der Footprint von gestern nun ein wenig verspätet, der Akku hätte das nicht mehr zugelassen.
      Read more

    • Day 1

      Tag eins in einem wunderschönen Land

      July 16, 2023 in Sweden ⋅ 🌬 21 °C

      Oder auch "Beeren und der Kampf der Waldameisen"

      Nach Frühstück und zusammenpacken geht es nach einer Recht kurzen Nacht gegen neun los. Nur wo lang jetzt? Über Komoot finde ich eine gute Strecke mit einigen schönen Orten.

      Erstmal weg von der Stadt, an einem Fluss entlang, der mal mehr mal weniger ruhig vor sich hin fließt. Dann durch Felder und kurz danach ein paar Kilometer an einer Hauptstraße. Um bloß nicht zu lange neben den Autos her zu laufen biege ich baldmöglichst auf der anderen Straßenseite in den Wald ein. Es geht einige Zeit auf wunderschönen singletrails. Als ich aus dem Wald herauskomme tut sich vor mir ein Campingplatz auf, an dem ich mein Wasser auffüllen kann. Kurz darauf tut sich vor mir eine unglaublich schöne Seenlandschaft auf, welche ich umrunde.

      Ich habe viele Beeren gefunden, gepflückt und vernascht. Habe bestimmt ein halbes Kilo Beeren und Früchte gegessen. Und da soll mir nochmal einer erzählen, dass man bei langen Wanderungen in Gefahr läuft Vitamin Mangel zu haben 😂. Ich habe auch sehr viele schöne Tiere angetroffen. Über Schmetterlingen und Libellen, bis zu winzigen Fröschen war alles dabei. Der einzige Nachteil ist, dass man viel Zeit verliert, wenn man alle zwei/ drei Meter stehen bleibt um eine Beere zu pflücken oder ein Tier zu beobachten. Da ich diese Zeit aber habe ist das garnicht schlimm.

      Ich habe gerade Blaubeeren gepflückt, da kribbelt mein Bein. Es haben ungefähr 10 bis 15 Waldameisen meine Füße und Beine belagert und machten auch keine Anstalten davon wieder abzulassen. Selbst von meinem schütteln und herumhüpfen als wäre ich der Bibabutzemann zeigten sie sich unbeeindruckt. Also alle einzeln herunterschieben.
      Ich muss mitten in einer Ameisenstraße gestanden haben. Daher Merke: wenn man etwas leckeres entdeckt sollte man sich nicht einfach blindlings darüber hermachen sondern vorher prüfen, ob es andere gibt, die Besitzansprüche haben und gewillt sind ihren Besitz zu verteidigen.

      Ich bin total erstaunt davon wie vielfältig der Weg ist. Die Landschaft ändert sich regelmäßig und jedes Mal bin ich erneut positiv überrascht. Am erstaunlichsten finde ich das viele Wasser, überall sind Bäche, Flüsse und Seen.

      Nachdem ich an den Seen vorbei bin, geht es wieder auf die andere Seite der Hauptverkehrs Straße und dort wieder zu einem See (es ist inzwischen ungefähr 16 Uhr). An diesem mache ich wie geplant eine Pause, baue das Zelt zum trocknen auf, da es Nachts geregnet hatte, und hole mein Essen heraus. Plötzlich ziehen Wolken auf und es wird immer windiger. Also alles, mich einschließlich, ins Zelt und den sich heranbahnenden Schauer abwarten. Ein Blick auf die Wetterapp ergibt, dass es den rechtlichen Nachmittag und Abend immer wieder regnen soll. Nagut, dann bleibe ich heute hier und ruhe mich, nach der letzten kurzen Nacht, aus.

      Morgen wird dieses Land weiter entdeckt.
      Read more

    • Day 2

      Zwischenstopp in Schweden

      August 25, 2022 in Sweden ⋅ 🌙 14 °C

      So ziemlich ins blaue hinein begann dieser Tag. Wir wussten nur wann wir an der Fähre sein müssen, wo wir die Nacht verbringen werden wussten wir noch nicht. Seit Monaten bereiten wir diese Reise nun schon vor, aber eigentlich wissen wir noch immer nicht was uns erwarten wird.
      Mit der Fähre ging es zunächst nach Schweden, da wir erst gegen 21:00 Uhr ankamen hatte die Dämmerung bereits eingesetzt. Wir entschieden uns trotzdem noch ein paar km zurückzulegen, was allerdings auch bedeutete, dass wir letztenendes mitten in der Nacht anfingen unser Camp für die Nacht aufzubauen. Mitten im Wald... etwas gruselig war es schon. Erstaunlicherweise verlief alles recht reibungslos und das Zelt stand im Handumdrehen. Wir mussten uns nur noch ein bisschen an die nächtlichen Geräusche im Wald gewöhnt.
      Read more

    • Day 46–47

      Ullasjõn

      June 28 in Sweden ⋅ ☀️ 20 °C

      Nach Pizzaessen am Mittag🤭 war die Energie dafür im Eimer. Trotz angenehmer Strecke schafften wir es im Kriechgang an ein herrliches Plätzchen.
      Die Flasche auf dem heutigen Foto ist kein Eistee sondern das Wssser aus den Seen und Bächen! Sehr gut trinkbar trotz Farbe...es sind alles Moorssen à la étang de gruyere😂Read more

    • Day 7

      Meine erste Panne 🚲

      June 6 in Sweden ⋅ ☁️ 14 °C

      Ich habe wirklich keine Ahnung, wie das passiert ist… Da es nur noch etwa 6 km bis zum Shelter waren, pumpte ich den Reifen auf dem Weg dorthin mehrfach auf. Am Shelter wurde dann der Schlauch geflickt und der Riss im Mantel mit Sekundenkleber verdichtet.

      Moritz 1 : 1 Jaron
      Read more

    • Day 2

      Hej Hej Sverige 🇸🇪😁🚐🐕

      August 27, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

      Bei Sonnenschein und 23°C sind wir in Schweden angekommen. Bei unserer Mittagspause am See gab's direkt nasse Pfoten und Füße und nach dem Lebensmittel shoppen haben wir auch einen tollen Spot für die Nacht gefunden.Read more

    • Day 19

      Ein Ausflug nach Göteburg

      September 13, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

      Die Nacht war ruhig. Im Hintergrund hört man zwar ganz leicht die E45, ansonsten ist hier aber Ruhe. Stefan steht auf und geht 7 Kilometer um den See herum joggen. Unterdessen stehe ich auf uns werfe mich in die Badeklamotten. Völlig durchgeschwitzt kommt Stefan zurück. Kurz abschwitzen und dann rein ins kühle Nass. Mich kostet es heute viel Überwindung. Aber das Wasser ist auf jeden Fall deutlich wärmer als die Luft. Das Bad ist angenehm am Morgen und wir sind wieder frisch für den Tag. Nun wird im Auto das Geschirr von gestern Abend abgewaschen und der Tag geplant. Da wir nur noch 14 Kilometer von Göteborg entfernt sind, entscheiden wir uns heute die Altstadt zu erkunden. Unsere Pac-Safe-Tasche für unsere Wertsachen bereiten wir vor. Und wieder mal das selbe Problem wie vor ein paar Jahren! Wir wissen den Code vom Zahlenschloss nicht mehr und können daher die Tasche nicht öffnen, um sie zu befüllen. Nach einigen Versuchen und einer halben Stunde Tüdelei ist das Schloss endlich offen. Nun kann es losgehen. Wir rollen den steilen Berg wieder hinab. Fühlte sich bergauf gestern steiler an. Nach wenigen Kilometern können wir schon die ersten hohen Gebäude von Göteborg sehen. Ein kleines Stück durch die Stadt und schon haben wir einen Parkplatz. Wir parken zwar neben den Parklinien, weil wir auf die normalen Parkplätze von der Länge nicht drauf passen, klappt aber auch gut, die Lücke ist wie für uns gemacht. Nach ersten Orientierungsschwierigkeiten schlendern wir dann durch die Gassen im Stadtteil Haga. Niedlich ist es hier. Überall Restaurants, Cafés und Lädchen. Vor den Cafés stehen die Tische und Stühle auf dem Gehweh. Nachdem wir einige Zeit geschlendert sind und mal wieder nichts wirklich gegessen haben bisher, haben wir uns nun aber auch was leckeres verdient. Wir setzen uns vor ein Restaurant und genießen eine Pizza im strahlenden Sonnenschein. Die Sonne gibt noch mal alles, nur die Wespen nerven ein wenig. Nach der wirklich leckeren Pizza geht es zurück zum Auto. Wir müssen nämlich noch einkaufen und ein Stück fahren zu unserem Schlafplatz. Raus aus Göteborg staut sich der Verkehr etwas, es hält sich aber noch in Grenzen. Auf unserer Tour zum Schlafplatz machen wir noch einen Halt beim ICA Maxi und kaufen für die nächsten zwei Tage ein, dann geht es weiter in Richtung Schlafplatz. Wir kommen an einem See mit Badestelle an. Auf dem Parkplatz stehen bereits zwei PKWs. Wir steigen kurz aus und gucken uns die Badestelle an. In dieser Zeit kommen noch weitere Fahrzeuge und groß ist der Platz nicht. Außerdem riecht es auf dem Parkplatz stark nach Plumsklo. Wir entscheiden uns also für einen anderen Platz. Etwa 30 Minuten entfernt liegt ein weiterer Parkplatz am See mit Badestelle. Hier muss man zwar einen kleinen Betrag (12,56€) für die Nacht entrichten, dafür stehen wir hier ganz allein und haben unsere Ruhe. Zum Abendbrot gibt es kleine Minisnacks aus dem Supermarkt und ein YouTube-Video, dann geht es ins Bett.Read more

    • Day 19

      Helsingborg und Dänemark

      July 2 in Sweden ⋅ ☁️ 15 °C

      Früh weiter bei nieselendem Wetter von Halmstad nach Helsingborg. In Helsingboeg einen guten Parkplatz gefunden nahe zur Innenstadt. Waren in einem urigen Cafe/Restaurant (hat Thomas durch Zufall gefunden) richtig lecker Schwedisch essen. Es gab endlich mal Köttbullar und auch Smörrebröd für die Männer.
      Wir sind dann noch auf den mittelalterlichen Turm Kärnan einem Überrest einer Festungsanlage.
      Später weiter mit der Fähre von Helsingborg nach Helsingor.
      Übernachtung im DCU Camping Naerum in Dänemark.
      Read more

    • Day 28

      ❤️ HAPPY BIRTHDAY, MY LOVE ❤️

      June 1, 2023 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

      Anlässlich Steffi's heutigem Geburtstag wird sie von Markus zu einer Velotour eingeladen 😉. Wir folgen erneut dem Kattegattleden, dieser sehr gut markierten Veloroute von Helsingborg bis Göteborg; auf den ersten harzigen ca. 35km mit massivem Gegenwind, danach aber teilweise auch mit Rückenwind. Die Route sehr schön, mal entlang von Sandstrand oder Steinküste, mal auf schmalen Kieswegen durch dichten Wald oder an grossen Ackerflächen vorbei.
      Fahren heute etwas weniger weit als die letzten Velotage, dafür bleibt noch Zeit für ein 4 Gang-Geburtstagsessen aus Markus' Zeltküche 😋.
      Provinz Skåne verlassen, in Halland geht's weiter.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Halmstads Kommun, Halmstad Municipality

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android