Sweden
Härjedalens Kommun

Here you’ll find travel reports about Härjedalens Kommun. Discover travel destinations in Sweden of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day6

    Ab in die Berge

    August 23, 2017 in Sweden

    Nach einem schönen Frühstück unter freiem Himmel und einem Waschtag am See zündete wir auch heute morgen wieder den Motor unseres Campers.

    Auf dem direkten Weg in Richtung Berge und damit auch noch weiter von den "Massen" weg, wenn es so etwas überhaupt in den weiten Schwedens gibt.

    So fuhren wir also an unzähligen kleinen und auch richtig großen Seen vorbei.
    Zum Bestaunen der Natur haben wir in unserem fahrenden Zuhause genug Zeit, fährt man doch nur 90km/h auf den Straßen.

    Auf etwa 3/4 unserer Tagesetappe dann die erste Vollbremsung.
    Es stehen 4 Rentiere auf der Straße und weichen nur gemächlich.

    20 Minuten später das gleiche Spiel, diesmal aber nur 2 4-Beiner an dem Straßenrand.

    Leider waren ihre Beine immer flinker als unser Griff zum Fotoapparat.

    Unser Lager haben wir heute direkt am Start der morgigen Wanderung aufgeschlagen, mit Blick zum Berg.

    Die Geräuschkulisse ist die selbe wie gestern.
    Man hört rein garnix, ausser das alle 10-15 Minuten mal ein Fahrzeug vorbei fährt, faszinierend.

    Edit:
    Das Glück hat sich auch noch zum Guten gewendet, am Stellplatz angekommen treffen wir 2 Camper samt Husky Mischling aus Kiel. Nach ein paar Minuten smalltalk fällt und auf sie sie den selben Wanderführer benutzen, welchen wir in Stockholm im Hotel verlegt haben.
    Nun sind wir also wieder im Besitz des Führers, an Hand 52 Bilder auf dem Smartphone.
    Moderne Technik sei dank, haben wir ebenso vom Rother Verlag aus Deutschland die benötigten GPS Dateien als E-Mail Anhang erhalten.

    So sitzen wir gerade mit vollem Bauch und einem Glas Wein im Camper, Blick auf den, vom Sonnenuntergang orange leuchtenden Gipfel und genießen die Ruhe.
    Read more

  • Day10

    Zurück in das Jahr 1600/ Gipfeltour

    August 27, 2017 in Sweden

    Heute ging es zur finalen Wanderung bevor wir die Berge wieder verlassen.

    Beim top Wetter führte uns die Wanderung über historische Gruben und Höhlen zurück nach Ramundberget.
    Von dort ging es wieder hoch und als Abschluss noch auf den Mittakläppen, welcher markant in den Himmel ragt und von welchem man eine phänomenale Aussicht über die komplette Landschaft hat.

    Im Anschluss an die Wanderung hieß es dann schnell duschen, Camper packen und ab in Richtung Andersön.

    Etwa 30km entfernt stehen wir nun am See und verbringen die Nacht.
    Read more

  • Day7

    Wandertag Nr. 1

    August 24, 2017 in Sweden

    Der heutige Tag begann mit langen Gesichtern und etwas gedämpfter Laune.
    Man wacht nach einer relativ ruhigen Nacht auf und hört den Regen auf das Dach des Campers prasseln, und das genau heute wo wir unsere erste Wanderung durch das Fjäll angehen wollen.

    Rollläden aufgezogen und da sieht man dann das Elend.
    Ein grauer, regnerischer Tag.

    Also erstmal ganz gemütlich frühstücken.
    Im Anschluss hieß es dann erstmal abwarten.
    Nach geraumer Zeit hatte der Wettergott wohl ein erbarmen.

    Also Wanderschuhe an und los. Die Rucksäcke standen sowieso schon fertig gepackt in der Ecke.

    So ging es für uns heute auf den ersten Gipfel, genauer gesagt auf 2.
    Wieder erwarten bekamen wir sogar noch Sonnenschein.
    So konnte für eine kurze Zeit sogar die Primaloft unter der Hardshell Jacke weg gelassen werden, jedoch nur kurz da weiter oben ein knackiger Wind sein Unwesen trieb.

    Die Weite in die man blickt von dort oben ist der Wahnsinn.
    Wir konnten schon Gipfel ausmachen, die wir erst in 2-3 Tagen erreichen werden.

    Das Highlight unserer Tour waren jedoch die 4-beiner welche wir sehen durften.
    Nach ausführlicher Diskussion um welche Rasse es sich wohl handelt, kamen wir zu dem Entschluss das die eine Herde wohl Hirsche und die andere Elche sein müssten.

    Zurück von der Wanderung konnten wir heute das erstmal im Liegestuhl draußen sitzen.
    Wohlgemerkt mit Daunenjacke und Hardshell darüber.
    Hier ist es im Vergleich zu Süd Schweden, wo es zur Zeit etwa 20-22° hat, relativ kalt.
    Die Temperaturen bewegen sich zwischen 9° - 13° etwa.
    Read more

  • Day9

    Rollläden auf und ein weiterer grauer, leicht verregneter Tag schaut in den Camper hinein.

    Also erstmal keine Hektik beim Frühstück und alles in Ruhe.
    Abwarten ob sich das Wetter noch bessert.
    Die geplante Wanderung war sowieso nur mit 3,5h beschrieben.
    Also hatten wir noch genug Zeit diese in dem Tag unterzubringen.
    Um kurz nach 10uhr ging es dann los.

    Es ging über Forstwege, Wiesen und Bachläufe.
    Das Highlight war aber die Überquerung des Flusses mit einer Seilbahn die mit Muskelkraft betrieben wurde.

    Das Wetter wurde im Laufe des Tages immer schöner, nachmittags hatten wir strahlend blauen Himmel und konnten noch die Liegestühle testen.
    Read more

  • Day8

    Ein Tag im Skigebiet

    August 25, 2017 in Sweden

    Nachdem wir gestern Abend schon zu dem Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung gefahren sind, nach Ramundberget, ging es für uns direkt nach dem Frühstück mit dem Wandern los.
    Ramundberget ist ein kleiner Ort der offenbar vom Winterhalbjahr und den Skifahrern lebt.
    Zu dieser Zeit ist nicht viel los dort.

    Unsere Wanderung beginnt direkt an einem Campingplatz, welcher genauso verlassen ist wie der restliche Ort.

    Entlang eines Flusses gingen wir immer weiter in die Wildnis hinein.
    Hinter Ramundberget kommt kein Ort mehr und die Straße ist zu Ende.

    Durch die aktuellen Regenschauer liefen wir einige Zeit im Schlamm.

    Im Anschluss an die Wanderung profitierten wir vom Geheimtipp der anderen deutschen Camper.
    Da an dem besagten Campingplatz nix los ist konnten wir dort alle Abwassertanks leeren und ebenso den Frischwassertank komplett füllen.

    Im Anschluss setzten wir uns dann in Bewegung zu unsrer nächsten Stelle zum Übernachten.
    Es ging über eine Maut Straße, welche nicht breiter war als der Camper selbst zu einer kleinen Alm, von welcher an den 2 darauffolgenden Tagen die Wanderungen starten.

    Wieder mal alleine standen wir an diesem Platz uns hörten nur das Bachrauschen
    Read more

  • Day35

    Bye bye Norge - Hej Sverige

    June 17, 2017 in Sweden

    Die Norweger sind schon ein nettes Volk. Sehr entspannt und sehr kontaktfreudig. Fast überall, wo wir gestoppt haben, ergab sich ein kleines Gespräch. Sie haben vermutlich die höchste Elektroautodichte der Welt. Noch nie habe ich so viele Tesla auf einem Haufen gesehen. Es mag daran liegen, dass Strom hier (verglichen zu Deutschland) nur die Hälfte kostet und quasi unbegrenzt zur Verfügung steht, denn 99% der Energie wird über Wasserkraft erzeugt.
    In jedem noch so entlegenen Winkel hat es Handy-Empfang - und das bei der schwierigen Topographie. Warum bekommen wir das nicht gebacken?

    Für unseren heutigen Länderwechsel ziehe ich mein Schweden-T-Shirt an - man möchte ja schließlich einen guten Eindruck machen. Die Landschaft wechselt mit dem Grenzübertritt von schroff-bergig zu sanft-hügelig. Es wird allerdings auch deutlich einsamer. Keiner da, der mein Shirt würdigt :-(

    Im 2.500 Einwohner großen Sveg beziehen wir unsere Hütte. Wir hätten eh keine andere Wahl, denn im Umkreis von 150 Kilometern gibt es nur Wald und Bären (vielleicht auch Beeren).
    Hier verbrachte Henning Mankell seine Kindheit, deshalb wurde eine besondere Brücke nach benannt - ihr widmen wir uns aber erst morgen.

    In diesem Örtchen ist erstaunlich viel los. Es gibt zwei Supermärkte, zwei Tankstellen, eine Ampel und einen Holzbären. Alles an der wichtigsten Kreuzung versammelt. Beim Einkaufen sind wir uns nicht mehr sicher, ob wir den Wechselkurs richtig im Kopf haben. So grob durch 10... "Moment, dann sind das hier ja Preise wie zu Hause". Wir sind im Paradies angekommen.
    Read more

  • Day25

    Ytterturingen - Sveg

    June 28, 2016 in Sweden

    Der Campingplatz in Sveg bietet nicht wirklich viel - aber da wir gerne mal wieder warm duschen bleiben wir bis morgen. Mittagessen gibts im schwedischen McDo, dem Sybilla - die Kinder bekommen dort Fast-Hackbällchen mit Fast-Kartoffelstock 😆

    Am Nachmittag wollen wir ins an den Campingplatz grenzende Hallenbad. Leider ist es montags “stängt”: geschlossen. Drum spazieren wir halt noch durchs Dorf und über eine Insel und durch den Wald und entdecken Tiere, Schneetöff-Wege und essen Glace.

    Nach dem Znacht beobachten wir einen Spinner, der auf dem Fluss mit seinem Schneetöff rumfährt !!! E hennä Krach macht de das!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Härjedalens Kommun, Harjedalens Kommun

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now