Sweden
Höganäs Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Höganäs Kommun
Show all
Travelers at this place
    • Day 3

      Destination Arild suite

      July 27, 2023 in Sweden ⋅ 🌙 16 °C

      Suite de la piste jusqu'à Hoganas, on entre peu à peu dans une zone touristique. Magnifiques maisons, soit très anciennes à toit en chaume, soit très modernes avec panneaux solaires..mais toutes avec une vue sur la mer ! Pause glace sur la jetée d'Hoganas, installés sur des transats en bois. Quelques kilomètres plus loin, nous tirons à l'est, nous éloignant de la côte de cette petite pointe pour rejoindre Arlid de l'autre côté. Nous posons nos affaires dans notre petit logement puis rejoignons le village côtier pour trouver un endroit pour manger. Malheureusement il n'y a que 2 restaurants, un dont le roof top est fermé parce qu'il fait trop frais ( l'intérieur étant réservé à une clientèle plus huppée qui n'aurait sûrement pas apprécié notre style quechua...), l'autre plein car il y a un orchestre... encore merci à l'assistance, on repart dans les terres chercher un restaurant qui fait bbq, dans une sorte de biergarten au milieu de rien. Au retour, discussion très sympa avec notre hôte, à propos des JO, de Charles Martel et Jean Baptiste Bernadotte.. .Read more

    • Day 7

      Abstecher nach TÄPPESHUSVÄGEN

      August 18, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 24 °C

      Auf Empfehlung musst ich mir diesen kleinen familiären Stellplatz einfach ansehen. Leider liegt eine Übernachtung hier und heute nicht drin. Schade für die Trulla, sie hätte sich zwischen all dem alten Eisen sicher sehr wohl gefühlt🤣Read more

    • Day 21

      Südküstenweg

      June 4, 2023 in Sweden ⋅ ☀️ 15 °C

      Auf dem Sydkustleden ging es weiter bei bestem Wetter. Einfach eine traumhaft schöne Route zum fahren. Dabei ging es noch durch die Stadt Helsingborg mit dem mittelalterlichen Turm Kärnan.

      Zum Sonntag gab es heute schwedische Kanelbuller (Zimtschnecken) und Köttbullar.

      Statistik:
      +82km (1.507 km)
      +427 Hm (9.944 Hm)
      Read more

    • Day 13

      Königliche Republik Ladonien

      August 3, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 23 °C

      Höt gömmer s letschte Mol för die Reis en Schwede öppis go aluege. Mer händ gläse, dases en Königlichi Republik vo Ladonien en Südschwede get. Das esch en Mikrostaat, das heisst vonere Groppe lüt sälber gröndet. Si händ us Holz wie es Tunnelsystem bouet met Bibliothek ond wiitere "Rüüm". Es send eifach chli grösseri Plätzli zwösched de änge Gäng. Mer dörf dete dor dore laufe, es wohnt niemmert dete, es esch chli wie es Konstwärch amene Strand.
      De semmer de Küste noh, öberd Stei retour zom Auto. Dete hämmer Pancakes gmacht, s letschte Mol met schwedische Heidelbeeri. Die hämmer eus verdient nach dere Wanderig. Mol weder het sechs bewährt "früh" am Morge losgange z si. Womer retour cho send esch de Parkplatz komplett voll gsi, mer händ am Morge als ersti parkiert. 😊
      Read more

    • Day 6

      Lustig ist das Zigeuner*innenenen Leben

      August 17, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 21 °C

      Gerade gibt es nicht viel zu berichten. Hab den ganzen Tag auf meinem Velo verbracht und nach einem schwedisch sehr untypischen Mal, wie Hörndli und Öpfelmues hab ich mich zufrieden in meiner Trulla verschanzt😌💤Read more

    • Day 27

      UFO Monument & a Proper Swedish Beach

      July 24, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

      204km 🚗

      It rained heavily most of the night at Liseberg Camping and only eased up for an hour or so this morning. 🌧️🌧️🌧️

      And then it just kept on raining, so I kept on driving! 🛣️🛣️🛣️

      Until I got to the area of Angelholme, only 30 minutes from my chosen FINAL campsite, with time to spare I figured maybe I'd visit a museum - turned out the one on the sign post was the train museum so I looked at the map and found UFO monument written there... 😇

      So that made life simpler. I parked the car and walked the last 20 minutes or so, realising the beach was not far away either. So I had a womble around an area where in 1946 a man experienced something out of this world 🛸 https://pollenkungen.com/

      Once I got my head around that, it was time to head back to the beach and what a beautiful 🇸🇪 beach it was with lots of shells, small ones, beautiful 🐚

      Then it was time to find the supermarket and head to the campsite where the real challenge began: repacking my rucksack and small suitcase. It was a battle but I am victorious! 💪

      The campsite is on farmland, peaceful and very thankfully no rain ⛅

      I'm parked up next to a couple from Denmark, in their 80s, with a tiny car , small pop up tent and bicycles 🤩

      Tuesday I'll take the ferry from Helsingborg 🇸🇪 to Helsingor 🇩🇰, calling in at the Red Cross to donate the IKEA mattress & duvet.

      Then Copenhagen for a final night back at the Next House hostel before returning 🚗 and the flight home on Wednesday morning 🛫...
      Read more

    • Day 16

      Nimis

      May 28 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

      Heute wollten wir "nur ein bisschen wandern". Ziel war ein sogenanntes Kunstwerk am Felsenstrand von Lars Vilks. Dreimal könnte man raten, wer nicht der Beschilderung folgen wollte, sondern meinte "lass uns doch direkt runter zum Wasser und dort entlang gehen ". Auf meine Fragen obman dort denn gehen könnte und ob man dann auch wieder auf den Hauptweg komme , kam nur ein "ja klar". Okay.....also los. Unten angekommen stellen wir erstmal fest, dass es kein Sandstrand sondern Felsenstrand ist. Da der Weg aber nicht so lang zu sein scheint, gehen wir weiter. Nach etwa 2,5 Stunden, sehr viel Schweiß, Angst und völlig am Ende sind wir 3 dann auch wieder am Auto. Die beiden Sehenswürdigkeiten auf dem Weg haben wir kaum beachtet, weil wir noch den steilen Kletterweg(und wenn ich klettern sage, meine ich klettern ) vor uns hatten und eigentlich zu dem Zeitpunkt schon unsere(Finjas und meine, Dirk hat behauptet alles sei gut 😜) Beine zitterten.
      Danach haben wir nur noch völlig verschwitzt einen Nachtplatz aufgesucht , geduscht und einfach nichts mehr getan. So 3 Tage 🤣.
      Merke, nicht immer sind meine Fragen überflüssig. 😇
      Read more

    • Day 8–9

      Radfahren auf dem Kattegattleden

      June 1 in Sweden ⋅ ⛅ 20 °C

      Nun am Wochenende wollten wir nun mal etwas Aktiver die Region erkundigen. Es waren die beiden sonnigsten Tage mit über zwanzig Grad und morgens schon T-Shirt und kurze Hose Wetter für Edda. Wir entschieden uns für einen Fahrradverleih. Dafür gings erstmal die 16KM mit dem Bus bis nach Helsingborg. Wir liehen ein Lastenrad und ein normales Fahrrad. Es war unsere erste Erfahrung mit einem Lastenrad und neben der Tatsache, dass es sehr schwer ist, war auch das lenken nicht trivial, insbesondere wenn der Wind den Lastenteil mit Edda drin woanders hin schieben wollte, als die Richtung in der man fuhr.
      Die Region an der schwedischen Westküste zwischen Göteborg und Helsingborg trägt den Spitznamen „schwedische Riviera“, weil sie kilometerlange Sandstrände, beliebte Badestellen und beste Bedingungen zum Surfen hat.
      Durch die Region verläuft Kattegattleden, Schwedens erster nationaler Radweg, der Göteborg im Norden mit Helsingborg im Süden verbindet. Die Rad- und Wandermesse in Amsterdam ernannte ihn 2018 zur Europäischen Radroute des Jahres. Der 390 km lange Radweg führt dich in acht Teilstrecken durch die spektakuläre Küstenlandschaft von Halland und darüber hinaus.
      Wir nahmen erstmal die ersten 15 KM zurück nach Viken, um uns ans Fahren zu gewöhnen. Edda fand es überraschend gut. Sie schlief ein, da mussten wir dann doch anhalten da sie so zu sehr hin und her rutschte.
      Die ersten 15 KM waren viel bergauf, danach wurde die Strecke angenehmer und führte auch mehr und mehr an der Küste vorbei.
      In Höganäs machten wir Mittagspause. Es gab dort eine schöne Badestelle am Meer mit Steg und Liegeplätzen, sogar kleinen Rutschen ins Meer(sogar WLAN), aber es war grad kommende Ebbe. Edda gefiel das Wasser und das Watt diesmal überhaupt nicht, aber auf dem Steg und der Wiese fand sie es toll alles zu erkunden. Beim Kiosk in Schweden gibt's dann Pommes mit Bratwurst eben Pommes mit Köttbullar.
      Dann gings weiter. Wir schafften am ersten Tag 42 KM und waren abends voll von Sonne und sehr müde.
      Am Sonntag fuhren wir zunächst nochmal nach Norden und ein bisschen vom Kattlegarden ab um auch etwas mehr vom Landesinneren zu sehen.Der Weg nach Süden war stets angenehmer, da wir nach Norden permanent Gegenwind hatten. Nach 12 KM gen Norden drehten wir um, da wir uns auch noch Helsingborg anschauten wollten und so ja auch noch knapp 27 KM vor uns hatten. Auf Höhe von Viken hatten wir dann leider einen Unfall. Das Lastenrad wurde nach rechts vorne gepustet, als Jana eigentlich nach links wollte. So kollidierte es mit meinem Hinterrad und wir stürzten. Jana auf die Straße, ich auf den Schotterweg. Edda passierte zum Glück nichts(sie trug ja auch einen Helm). Jana hatte eine Schürfwunde am Arm. Ich hatte eine Platzwunde am Knie und verletzte mich am linken Knöchel. Die Anwohner waren sehr hilfsbereit, es kamen sofort einige raus und boten und Hilfe an,die ich in Form von Desinfektion und Pflaster gern annahm. Wir mussten danach ja noch die 16 KM bis Helsingborg fahren, wobei man natürlich nun ein etwas Mulmiges Gefühl hatte. Der weitere Rückweg verlief zum Glück normal.
      Mein Knöchel war etwas dick geworden, weshalb wir unser Sightseeing in Helsingborg auf die Zeit bis zum nächsten Bus zurück beschränkten (fuhr nur stündlich).Der Name „Helsingaburg“ wurde erstmals um das Jahr 1070 niedergeschrieben, aber das Gebiet war wahrscheinlich schon in der Wikingerzeit besiedelt. Die Lage ist kein Zufall: Helsingborg liegt an der schmalsten Stelle der Meerenge Öresund – von Helsingör auf der dänischen Seite sind es nur 3,7 Kilometer Luftlinie und ist neuntgrößte Stadt des Landes. Dank der strategisch guten Location erlang Helsingborg im Mittelalter sowohl politische als auch militärische Bedeutung. Die faszinierende Geschichte der Stadt ist in Museen, historischen Gebäuden und der gut erhaltenen Altstadt verewigt, die wie ausgestorben war, da gefühlt alle Einheimischen an der Promenade und am Strand waren. In Helsingborg tun sich Vertreter aus Forschung, Wirtschaft und Verbänden mit den Bewohnern zusammen, um intelligente, nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen des Alltags zu entwickeln. Das hat über 200 innovative Projekte angeregt, die unter anderem Lebensmittelverschwendung und Einsamkeit verhindern, Integration und Gleichstellung fördern sowie umweltfreundliche Transportmittel ausbauen möchten. Künstliche Intelligenz im Kindergarten und die elektrische, emissionsfreie Fähre von Helsingborg ins dänische Helsingör sind nur zwei Beispiele dafür.
      Der Rest des Abends verlief ruhig, es gab selbstgemachte Pizza.
      Read more

    • Day 4

      Arild Angelholm

      July 28, 2023 in Sweden ⋅ ☀️ 19 °C

      Départ vers 11h, parce que nous avons encore un peu discuté avec notre nouvel ami Johan. Toujours du vent, mais pas trop de nuages. La piste est belle, mais s éloigne un peu du bord de mer. Nous nous en rapprochons pour déjeuner à Jonstorp, petite aire avec des tables, très peu fréquentée. Ensuite, direct jusqu'à l'entrée d' Angelholm. Après de grandes hésitations entre aller poser nos sacoches au logement ( situé à une dizaine de km à l'intérieur des terres) puis revenir profiter de la ville, ou rester sur place un moment avec tout le bardas, nous prenons cette dernière option et allons jusqu'à la plage.Read more

    • Day 7

      Kühlpacks und Katzen

      June 26, 2022 in Sweden ⋅ ☀️ 27 °C

      🇳🇴 🇸🇪
      📍Jonstorp
      🚘 533km

      Für heute morgen habe ich mir bewusst keinen Wecker gestellt, weil ich ausschlafen und dann so viele Kilometer wie möglich fahren wollte. Das Bett in der Hütte war erstaunlich bequem. Gegen 10:00 stand ich auf, duschte noch fix und fuhr dann los. Ich bin wirklich wehmütig, auch wenn ich weiß, dass die eigene Gesundheit immer vorgeht. Und hey, die nächste Reise kommt bestimmt! So ließ ich Norwegen hinter mir, stand eine Stunde in Schweden aus unerklärlichen Gründen im Stau und versuchte noch so viel von der Landschaft aufzusaugen wie nur irgendwie möglich. Mir war vorher nie bewusst, wie gern ich Lupinen mag, aber ich freute mich über jede einzelne die ich auf meiner Reise gesehen habe.
      Die Grenze zwischen Norwegen und Schweden passierte ich ohne Kontrolle- wie auch auf der Hinfahrt. Die Norweger bzw Schweden nehmen es da wohl nicht so genau. In Göteborg wollte mich dann ein LKW Fahrer töten- allerdings ohne Erfolg. Auf einem Rastplatz machte ich mir Gedanken über mein heutiges Ziel und meinen Schlafplatz. In Schweden ist Airbnb weitaus verbreiteter als in Norwegen und somit entschloss ich mich nach einer kleinen Hütte zu suchen. Ulrika und ihre Katze Pina begrüßten mich sehr herzlich und das Tinyhouse ist ein Träumchen. Liebevoll und mit Liebe zum Detail eingerichtet. Ulrika war sehr erpicht auf einen Gästebuch Eintrag und Pina kontrollierte mein Tun während sie Streicheleinheiten bekam. Kein Haus für eine Woche, aber ein bis zwei Nächte kann man hier super verbringen. Der Strand ist nicht weit entfernt- außer man hat ein dickes Bein/dicken Fuß so wie ich. Ich lagerte das Bein hoch und bekam ein Kühlpack von Ulrika- wirklich herzlich die Dame. Ich saß einige Stunden im Garten, kochte mir Abendessen, genoss beim Sonnenuntergang die eiskalte Outdoor-Dusche und verkroch mich gegen 22:30 ins Bett. Morgen fahre ich die letzten Kilometer und sobald ich daheim bin geht‘s zum Arzt bzw ins Krankenhaus.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Höganäs Kommun, Hoganas Kommun

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android