Sweden
Sotenäs Kommun

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Sotenäs Kommun
Show all
Travelers at this place
    • Day 11

      SMÖGEN

      August 22, 2022 in Sweden ⋅ ⛅ 17 °C

      Ich bin super in den Tag gestartet und schon früh los gefahren. Text zu Smögen folgt später. Mach erst mal eine Pause😅
      So, nun ist es Abend und ich bin bis obenhin angefüllt mit grandiosen Eindrücken, dazu noch der ca. zwei stündigen Fussmarsch über Klippen und Stock und Stein, insgesamt bin ich einfach überwältigt.
      Smögen ist ein Traum und eine Welt für sich. Ich denke ich lasse heute einfach mal die Bilder sprechen❤
      Read more

    • Day 3

      Kleine Wanderung

      August 25, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 16 °C

      Servus, gestern kam nichts, weil ich zu erledigt war. Aber kurz zu dem was geschah. Schon beim aufstehen stellte ich fest, es regnet aus Eimern. So dachte ich meine geplante Wanderung fällt flach. So könnte ich erstmal nichts tun außer ein schönes Frühstück zu genießen. Als der Regen weniger wurde, nutze ich die Chance und machte mich erst mal los zum einkaufen. Und danach zum Wanderpunkt. Es soll zur Insel Fykan gehen. Es wird laut Karte eine 14km weite Wanderung werden mit aber nur 150 Höhenmetern. Mit einer Dauer von 5-6 Std wird sie angeben. Also mal was anderes als Madeira. Es ist mein aktuell einziger Vergleichswert. Ich machte es mir aber zum Vorsatz diese Wanderung unter 4 Std zu schaffen. Gesagt getan. Kurz über die Interessante Brücke gefahren, die anders als andere Brücken in der Mitte des Flusses montiert ist mit einem Motor, das sie sich drehen kann, damit große Boote durch passen und nicht gegen die Brücke fahren.
      Es ging los zuerst mit meiner super Jacke, regenabweisend und mit der Wirkung eines Klimaschilds dank G-Loft. Zu Anfang hatte ich mit 7,3 km/h eine gute Geschwindigkeit drauf und überholte einige andere Wanderer. Es ging über Felsen, Wälder, und Felder zu einem Wohngebiet an den Nördlichen Teil der Insel. Hier sah ich zum ersten Mal die überaus überwältigende Landschaft. Im Norden der Insel angekommen ging es für mich mehrere Km nur noch die Küste entlang, trz schlechten Wetter, sagenhafte Bilderbuch Landschaft. Hier bereite ich zum ersten Male kein Getränk mitgenommen zu haben. Aber die FlüSe der Insel schienen mir so Glasklar, das ich mir dort erfrischen konnte. Der Anstrengendste Part war der, rund um Grotta. Na gut ich habe es mir selber anstrengend gemacht in dem ich spielerisch über Felsen sprang als auch runter sprang. Ich bin nahezu dadurch gelaufen. Hier gab es teilweise zwischen den Felsen sehr tiefe Abgründe in denen man Stecken bleiben könnte sollte man hinunter fallen. Dies erinnerte mich an der Film 127 Hours. Dort legte ich dann die erste Pause in Form einer Pinkel Pause ein. Weiter ging es also in Richtung Süden der Insel über Naturschutz Gebiete. Mittlerweile war meine Hose so nass geworden, dass das Wasser meine Beine hinunter in meine Schuhe lief. Die erste Blase am kleinen Zeh lies so auch nicht lange auf sich warten. Ich Ignorierte den Schmerzt und marschierte weiter. Als würde der Schmerz mich nur noch mehr antreiben, bekam ich einen Motivationsschub und machte erst wieder langsamer als ich etwas interessantes sah. Es war von weitem eine Piraten Flagge zu erkennen die an einem Mast hoch hing. Zu meiner Überraschung war es nur kein Schiff sonder sehr viel Holz zu einem Berg zusammen getürmt. Der Rest der Strecke traf ich nur noch Familien und andere Wanderer die mich alle samt mit einem freundlichen nicken oder hej grüßten. Wie lange habe ich nun für die Wanderung gebraucht?
      2std 35 min. Viel schneller als ich dachte. Und hiermit soll es auch erst gewesen sei.
      Read more

    • Day 29

      Fähren

      June 12, 2023 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

      Drei Mal ging es auf die Fähre. Davon zwei Mal kostenlos und nur ganz kurz. In Schweden werden diese teilweise als Straßenersatz angeboten. Kostenlose gibt es ca. 40 Stück.

      Die erste Hälfte des Tages war wieder wunderschön zu fahren und ging durch viele kleinere Ortschaften. Ab Lysekil ging es teilweise neben der Hauptstraße, was ein bisschen doof zum fahren war.

      Statistik:
      +73 km (2.108 km)
      +726 Hm (14.157 Hm)
      Read more

    • Day 105

      Im Land von Pippi, Lotta und Michel

      August 7, 2022 in Sweden ⋅ ☁️ 16 °C

      Über die (gar nicht mal so beeindruckende und viel zu überteuerte) Öresundbrücke ging es von Kopenhagen nach Schweden.
      Die Temperaturen waren auch dort sehr sommerlich und so freuten wir uns auf einen schönen Strandtag. Bei Park4Night fand ich einen Platz, wo man direkt mit dem Auto auf den Strand fahren konnte. Die Bilder und Kommentare versprachen einen leeren Strand und ein einmaliges Erlebnis. Doch was wir in Mellbystrand vorfanden war eher abschreckend- wir parkten hinter der Düne um uns erstmal ein Bild von der Lage zu verschaffen. Der "Strand" glich eher einem großen Parkplatz mit unmengen Autos, Camper und Menschen. Der Sand an sich war natürlich festgefahren und das Wasser von Algen und Wasserpflanzen durchsetzt. Nennt uns spießig, aber für uns gehören Autos einfach nicht an den Strand und machen das Bild eher kaputt. Und weil das übernachten dort eh eigentlich verboten war, fuhren wir am Nachmittag noch ein Stück weiter. An einem herrlichen See, an dem wir zwar auch nicht alleine waren, aber das Wasser schöner und die Umgebung ruhiger gewesen sind. Ich war im Beerenparadies- Heidelbeeren, Brom-und Himbeeren gab es im Wald zu genüge und sogar ein paar Pfifferlinge erspähte Jan mit seinem Pilzauge. Weil es dort so schön war, verbrachten wir noch einen weiteren Tag am See.
      Am nächsten Tag legten wir einen kurzen Stopp in Göteborg ein. Meinem Ziel, einmal in Schweden Zimtschnecke zu essen, kamen wir im Stadtteil Haga mit einem riesigen Exemplar nach. Wir ließen uns etwas treiben und besuchten unter anderem noch die Markthalle.
      Weiter ging es dann Richtung Smögen, einem kleinen Städtchen direkt an der Küste. Die Stellplatzsuche war hier jedoch ziemlich schwierig und so blieb nur noch ein etwas liebloser Parkplatz übrig. Allerdings gab es dort zum einen zwei andere kleine Kinder in Fabis Alter und zum anderen war der Ausblick, wenn man ein paar Schritte ging, doch ganz nett über die Schären.
      Smögen an sich ist ein Touriort, aber die kleinen Fischerhäusschen waren hübsch anzusehen und man konnte noch eine Miniwanderung am Wasser machen.
      Am Nachmittag verließen wir Schweden ohne einen einzigen Elch gesehen zu haben- wir hoffen auf Norwegen ;)
      Read more

    • Day 2

      Unterkunft 1

      August 24, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

      Ich schreibe diese Zeilen nieder während ich zu Tisch sitze, deshalb verzeiht Rechtschreibfehler. Heute ging es vom Hotel nach der Plünderung der Kaffee Bestände ohne Frühstück direkt los zum Auto. Hier bemerkte ich, dass ich schon einen Strafzettel bekommen habe. Kurz die Strafe umgerechnet und anschließend gekonnt ignoriert. Den ersten Halt machte ich bei einem Laden, der mir Als akzeptable Einkaufsmöglichkeiten dienen sollte. Es stellte sich allerdings heraus, dass es ein schwedischer penny in nicht ganz gehobener Form für genau so wenig gehobene Personen darstelle. Naja, kurz die Leute verurteil und mir Proviant für die Reise besorgt. Darauf hin ging weiter zur Unterkunft. Um den Eingang zu erreichen musste ich einen steilen Aufstieg hinauf, dieser begleitet mich die nächsten Tage, danke für nichts. Oben angekommen, kurz hyperventiliert und eingetreten. Als erstes kam mir direkt so ein schlimmer Muff entgegen, dass einen Augenblick kurz vermag, bei meiner Oma zu sein. Nur schnell stellte sich heraus, es die die alte Küche. Da es aber sonst nichts zu beanstanden gibt, lasse ich die Bilder für sich sprechen. Angekommen, kam der Einkauf in den Kühlschrank und ich musste sofort los wandern. Es kam mir vor als würde ich durchs Ödland laufen. Trockene Äste, Moos und Felsen türmten sich vor mir als Landschaft auf. Ich kletterte auf einen großen Felsen hinauf und Sonnte mich erst mal entspannt. Nach einiger Zeit ging es wieder zurück ins Häuschen. Jetzt sollte gegrillt werden. Schnell alles vorbereitet, und mit meinem neuen Messer Holz klein gemacht und mir ist in vorzügliches Festmahl zubereitet. Klar, vlt. Habe ich mich ein wenig dumm angestellt, aber dafür ist nur einer der drei Spieße roh. Und fragt mich nicht was das für ein Fleisch ist. Schmeckt auf jeden.Read more

    • Day 13

      An der Westküste Schwedens

      August 1, 2023 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

      Nach mehreren Anläufen einen wunderschönen Schlafplatz gefunden. Hier an der Westküste ist es schwierig einen Platz zu finden, da für Camper oft Verbotsschilder aufgestellt sind. In Tullboden wurden wir fündig. Ein wunderschöner Platz direkt am Wasser.Read more

    • Day 20

      Drehbrücke Sotekanal

      June 28 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

      Auf dem Rückweg von unsere Wanderung sind wir über den Sotekanal. Durch den fahren Segelboote und auch große Passagierschiffe. Damit die durchfahren können dreht sich die Brücke mit der Straße weg.

      Kilometerstand 68333
      Read more

    • Day 5

      Wir mögen Smögen

      July 20, 2023 in Sweden ⋅ 🌬 16 °C

      Heute haben wir Smögen besucht. Was für ein wunderschöner Ort 🫶🏼🇸🇪.

      Trotz zwischenzeitlicher geschwisterlicher Reibereien hatten wir einen tollen Tag.

      Max war heute Abend wieder auf vergeblicher Fischjagd 🐟😬.

      Zum Trost gab es dafür noch einen tollen Sonnenuntergang im Wind 🌬️ zu bestaunen.
      Read more

    • Day 5

      Tag 4

      June 25 in Sweden ⋅ 🌙 15 °C

      Eigentlich wollten wir heute unser Ziel Oslo folgen.Doch dann kam alles anders.
      Zum einen brauchten wir Wasser.Eine Zapfstelle hatten wir dann schnell gefunden.Also 80 liter fehlten. Nungut.Und ein Eis musste auch noch sein.
      Dann sagte das Navi avf die Fähre und die nächste Fähre.Mmmhh es geht irgendwie nicht richtung Oslo.Zumindest noch weit entfernt.
      Und langsam hatten wir auch hunger.
      Also wurde Smögen angefahren.
      Ein Schwedisches Sylt 😉
      Nach einem guten essen und Sonne tanken,überlegte ich mir dann mal richtung Prominenz zu wandern.
      Hier am Hafen liegen Boote/Schiffe in enormen Werte.
      Schlendert mal mal hier so lang kommt man an eine Musikkneipe vorbei .
      Ein Blick reinwerfen darf man ja.. da fragt die nette Dame ob ich eas trinken möchte Ich sagte ok ein Bier ist gut.
      Ohje das genießen wir denn mal.8 Euro ist echt krass.
      Aber man gönnt sich ja sonst nichts. 😉
      Bischen live Musik und weiter gehts.
      Rauf auf die Felsen.Ein traum.Ich liebe diese Formen und von der Sonne angestrahlte Felsen.
      Badeplätze sind auch hier gut vertreten und ich genieße einfach den Blick und der Sonnenuntergang.
      Ohje schnell vergeht die Zeit und der Handy akku ist mal wieder leer.
      Jetzr wirds Zeit den Weg zum Womo wieder zu finden.
      Um 23.14 uhr habe ich es dann auch geschafft.Nur gut das es noch hell ist
      Read more

    • Day 20

      Wanderung Naturreservat

      June 28 in Sweden ⋅ ☁️ 18 °C

      Gestern war nix erwähnenswertes, deshalb kein Footprint.

      Es hat heute Nacht gewittert und auch wieder abgekühlt.
      Bestes Wetter zum Wandern im Ramsviklanden Naturreservat. Sehr tolles Erlebnis. Wandern über Felsen und durch Moore. Anfangs noch mit Sicht auf's Meer. Richtig toll.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Sotenäs Kommun, Sotenas Kommun

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android