Switzerland
Schipfe

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

24 travelers at this place

  • Day4

    Los geht's zur Limmat!

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Nach dem Frühstück sind wir aufgebrochen. Unser erstes Ziel war das Großmünster, welches auf der anderen Uferseite des Limmat liegt. Über die Münsterbrücke kann man perfekt auf das Großmünster zugehen. Um zur Brücke zu kommen, sind wir durch mehrere Gässchen gegangen. Auf dem Weg sind wir auf diesen wunderschönen mit Rosenköpfen gefüllten Brunnen gestoßen.Read more

  • Day4

    Der Lindenhof - Blick auf die Limmatquai

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

    Ein sehr beliebtes und bekanntes Ausflugsziel in Zürich ist der Lindenhof (Zürcher Hügelzug). Auch im Motel One hatten wir diesen Tipp bekommen. Natürlich sind wir diesem Tipp gefolgt. Der Lindenhof ist Teil der eiszeitlichen Endmoräne und Hügelzug der historische Stadtkern und ein öffentlicher Platz der Schweizer Stadt Zürich. Moränenhügel wie der Lindenhof sind für das Gebiet um Zürich prägend, dazu gehören die Höhenzüge vom Käferberg-Waidberg, Zürichberg-Adlisberg bis zum Pfannenstiel und der Üetliberg mit der Albiskette. Auch die Entstehung des Zürichsees geht auf die Moränenablagerung zurück. Der heute weitgehend abgeflachte Lindenhof (428 Meter über dem Meer) erhebt sich rund 25 Meter über dem Niveau der Limmat. Die Aussicht auf die Uferpromenade an der Limmatquai ist unglaublich schön. Auch Richtung Zürichsee und Großmünster kann man einen guten Blick werfen. Hier haben wir eine längere Zeit verbracht und einige Bilder gemacht.Read more

  • Day4

    Pingu vor der Limmatquai

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 5 °C

    Diesen wunderschönen Anblick konnten wir unseren kleinen Plüschtier nicht vorenthalten und somit haben wir auch hier wieder ein Bild von dem Kleinen vor einer der Top Sehenswürdigkeiten gemacht. Vom Lindenhof sind wir zum Hotel aufgebrochen. Wir wollten jetzt noch eine Zeit lang Pause machen, bevor es dann um 17:00 Uhr zum Abendessen und um circa 23 Uhr zum Zürichsee geht.Read more

  • Day4

    Hiltl - Vegitarische Metzgerei

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 6 °C

    Als Teil meines Weihnachtsgeschenkes von Nadine, hatten wir für heute Abend einen Tisch im Hiltl reserviert. Bevor wir um 17:30 Uhr zum Essen sind, haben wir die vegetarische Metzgerei die zum Restaurant gehört besucht. Leider war die Theke kurz vor der Schließung vor dem Feiertag bereits leer, trotzdem konnten wir die tolle Auswahl bestaunen. Ich habe uns zwei Packungen Soja Räucherspeck besorgt und Nadine hat zwei Packungen veganes Beef-Jerky gekauft. Das kostbare Gut haben wir zurück ins Hotel gebracht, bevor es dann zum Restaurant ging.Read more

  • Day4

    Abendessen im Hiltl - Vegi seit 1898!

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 6 °C

    Angekommen im Restaurant war unsere Begeisterung groß! Sowohl à la carte, als auch Buffet ist hier möglich. Die große Besonderheit, es gibt nur vegetarisches & veganes Essen. Das Hiltl gibt es seit 1898 und ist somit das älteste vegetarische Restaurant der Welt, gemäss Guinness World Records. Bereits seit 4 Generationen gibt es dieses tolle Restaurant. Die Speisen werden in der hauseigenen Küche und Konditorei von Grund auf und täglich frisch zubereitet. Herzstück ist das grosse Hiltl Buffet mit über 100 heißen und kalten vegetarischen und veganen Spezialitäten aus aller Welt. Selbstverständlich haben wir uns für das Buffet entschieden. Spannend ist es, dass man hier entweder pro 100 Gramm zahlen kann oder eine Pauschale nimmt. Bei unseren Hunger war die Pauschale deutlich besser. Im Allgemeinen kann man sagen, dass das Restaurant unglaublich toll ist! Es schmeckt überragend gut, die Auswahl ist gigantisch und auch der Service ist super. Preislich ist das Restaurant definitiv nicht günstig, jedoch jeden Cent wert.Read more

  • Day4

    Genießen bis der Arzt kommt!

    December 31, 2018 in Switzerland ⋅ ☁️ 6 °C

    Beim Essen haben wir uns nicht zurückgehalten und so viel gegessen, wie wir konnten & wollten. Ich habe mir 3 Teller Hauptgericht gegönnt und Nadine hat sich 2 gegönnt. Anschließend haben wir beide ein Dessertteller gegessen. Zum Glück haben wir beide so viel geschafft, dass sich die Pauschale gelohnt hat. Das Essen war mega gut! Schweizerisch, Asiatisch, indisch & so vieles mehr, alles was das Herz begehrt, in vegetarischer Form! Mir haben die vegetarischen Cevapcici am besten geschmeckt. Nadine hätte sich am liebsten in die Mousse au Chocolat gelegt. Nachdem wir extrem gut genährt entschieden haben, das Restaurant zu verlassen hat Nadine bezahlt und wir sind zurück ins Hotel. Als wir gegangen sind, waren wir knapp 3 Stunden Vorort gewesen. Beim Verlassen des Restaurants habe ich ein komisches Geräusch gehört, das wie ein brechendes Glas klang. Beim zurückblicken habe ich gesehen, dass die Scheibe der Tür zum Teil gesprungen ist/war. Ob das schon länger so ist oder ob es durch uns passiert ist, weis ich nicht. Zum Glück hat niemand was gesagt, also konnten wir wohl genährt zurück zum Hotel & uns entspannen, bevor es um ca. 23:00 Uhr zum Zürichsee geht.Read more

  • Day3

    Die Bahnhofstraße - Edelboutiquen

    December 30, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 4 °C

    Wenn man von Zürich hört oder liest, stößt man früher oder später auf die Bahnhofstraße. Die Bahnhofstraße ist eine sehr große Straße, welche oft als Hauptstraße bezeichnet wird. Die Läden an dieser Straße sind allesamt Edelboutiquen, wie z.B. Channel, Louis Vuitton & Prada. Die Straße sind wir selbstverständlich nur entlang spaziert, da wir zum Zürichsee wollten.Read more

  • Day10

    Zurich

    July 24, 2017 in Switzerland ⋅ 🌧 15 °C

    Today I walked around Zurich, a city I'd been to before a couple of times, but never explored

    I walked around the old town either side of the Limmat river,exploring all the small alleys down to the Zurichsee (Lake Zurich).

  • Day2

    כרטיסי ברכה

    July 28, 2018 in Switzerland ⋅ ⛅ 22 °C

    הייתה חנות מגניבה של המון כרטיסי ברכה ושאר כיף מנייר.
    תפס את עיני הפאג הנחמד הזה שהיה חלק מסדרת כרטיסי ברכה עם חידודי עיפרון עליהם :)

  • Day35

    District 1, Zürich, Switzerland

    June 6, 2016 in Switzerland ⋅ ⛅ 20 °C

    Day 34:

    Today was one of the best days of our trip thus far. Not only was the weather phenomenal, the city was beautiful, and the people were nice.

    We woke up pretty early due to some construction (we swear they are following us), and went to the grocery store to pick up our next few meals, as this is the most expensive city we're likely to be in. After eggs, bacon, and prezel buns, its difficult to bring a day down. We wandered from our small district 6 on the hill to the main part of the city in district 1. We came upon Kirche Unterstass in our little district. It was a cool little church with a red-faced clock on the tower. Turns out it was the site of a 14th century church, but since the Swiss have so many dollars at their disposal, it was instructed to be destroyed and later rebuilt. It definitely looked nice, though.

    In order to get to center city, we had to cross the Limmat. Its one of the clearest rivers we have seen in mainland Europe. We stood on the bridge for a while, just admiring the water and the fish, while avoiding bicyclists. When we made our reservations for tomorrow's train, we met the friendliest person behind the reservation desk. Can we also say that Swiss money is the coolest we have come upon so far...

    Across the street from the main station was the Schweiserisches Nationalmuseum. For Europe, it was an impressive building for a national museum, for the US, it would blow away anything we've seen. It was built just before the 20th century, in the style of a French renaissance chateau. There were towers with multicolored shingling, details around the windows, and all around just pretty awesome. Not to mention the central station itself... mid 1800s, a labrinyth of levels and tracks that has us lost for the better part of an hour...

    Next, after wandering the streets of Old Town, enjoying the sights of the river and town, we came upon St Peter Church. The site is known to have housed a temple for the Roman god Jupiter in the 8th Century. In the 11th, it was replaced by a romanesque church, before being replaced as the first Protestant church in the early 1700s. It also has a clock tower with the largest church clock face in all of Europe. It was a completely different style of church than we're used to during this trip. There were crown mouldings, bright colors, and looked surprisingly modern. It was a refreshing change, but we definitely still prefer the gothic style.

    From there, we made our way to a restaurant (AKA our easiest access to a toilet), and had some surprisingly impressive organic Swiss beers! With the toilet part out of the way, we walked up to Lindenhof hill, where we were able to get a great look at the city from above. We hung out there like some rebel teenagers until we figured we should move on.

    We somehow walked straight to the Kirche Fraumünster. This church was built on the remains of an abbey built exclusively for women in the mid 9th century. It is known for being founded by Louis the German, and its stained glass, however, we weren't allowed to take photos inside, so google needs to help out in thay aspect...

    Right across the river was the Grossmünster, the biggest church of the city. Legend had it that the site of this church was chosen by Charlemagne. The current church was built just a few hundred years later, in about 1100. Again, no pictures were allowed inside, but its still fascinating to experience being in builidngs with such history.

    From there, it was pretty much a straight shot to the apartment. We called it an early day because the amount of effort we have put in is really starting to catch up with us at this point. We had a nice dinner of sausages and veggies, and now it is bedtime. Tomorrow we are travelling on what is described as the most luxurious train in Europe. We're excited.

    Also, Zürich is crazy expensive, but also a must see. It's beautiful, filled with history, and not too touristy. It gets a big thumbs up from us.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Schipfe

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now