Thailand
Khlong Mae Ramphan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

32 travelers at this place:

  • Day152

    Going Backwards in Time: Sukhothai

    February 11, 2019 in Thailand ⋅ 🌫 32 °C

    I loved Sukhothai. My stay was only five days long, but I liked it so much I promised everyone that I’d return for the lovely Loy Grathom Festival in mid-November. Why did I like this city? Because it was small (37,000 people) compact, had fairly clean air, and was extremely friendly. My Airbnb property was a giant room that was very dark, cool and restful at night, and liveable outside in the patio by day. My hosts lived about three blocks away, and I hung out with them most evenings. A very sweet couple. There was no wifi or kitchen in my place—somehow I’d overlooked that—but my “in” with the neighborhood overruled such inconveniences.

    Of course, Sukhothai’s real draw is it’s ruins: it was the first capital of Siam, in the 13th and 14th centuries. To reach them you have to get on a little shuttle bus for a 12-kilometer ride. The grounds are massive, and I confess that I only made the trip there one day, where I saw the National Museum and one enormous temple. I found that I’m not so fond of seeing temples in 96-degree weather (see the last post) and I’m very sorry to confess that I’m not a great fan of ruins. Historical fiction will do the trick for me if it’s good. But don’t pay any attention to me. Here’s a wonderful write-up about Sukhothai from the UNESCO site:
    https://whc.unesco.org/en/list/574

    What I really liked was hanging out in the neighborhood—without the company of French, Dutch, German, Chinese, Spanish, Latin American and American tourists. Just me, alone with my 5-month-old Thai, having an excellent time with all I talked to. I went to a beauty parlor for the first pedicure of my life, and ended up getting my hair washed, blow-dried and trimmed as well, because the atmosphere was so chatty and fun. Two cousins of my host ran a “som dtam” stand—a kind of spicy papaya salad—and I became addicted to the salad AND the sisters who made it every evening. I also went to a “breakfast street-food buffet” at the urging of a very nice woman who sat on a table the rest of the day preparing vegetables. Her English was excellent. At breakfast, there were ten separate large containers of food to choose from, plus rice, and to my great surprise, each dish was more delicious than the other! How did she do it?

    Anyway, even in only five days, I felt that I “lived” in Sukhothai, and that is my overall goal of my international adventure as well.

    Please enjoy the photos and “skill” video.
    Read more

  • Day89

    Sukhothai

    November 28, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    In Sukhothai, der ehemaligen Hauptstadt eines alten Königreichs, gibt es viele alte Tempel, es ist sozusagen ein bisschen das „Bagan von Thailand“. Da es jedoch nicht ganz so viele sind und diese nicht so ganz weit auseinander liegen, mieteten wir diesmal ganz ökologisch Fahrräder und fuhren damit zu den verschiedenen Tempeln, innerhalb und außerhalb der Stadtmauern. Von Pagoden über Stupen sowie verschiedenen Buddhastatuen gab es alles zu sehen... 😊
    Mittags machten wir eine kleine Pause in einem netten Restaurant mit „Garagenflair“ auf dem Weg und gönnten uns Smoothies und gebratenen Reis.
    Am Abend gab es noch in einem Straßenlokal, welches auf dem Bürgersteig aufgebaut war, ein lokales Gericht, die Sukhothai Nudeln und ein leckeres Curry.
    Read more

  • Day42

    Tag 42/43: Phitsanulok & Sukothai

    February 19, 2017 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    _Tag 42_
    17:00 Uhr nach 6 Stunden Busfahrt Ankunft in Phitsanulok. Mit Fahrrad noch zum "Phra Phuttha Chinnarat" (Bild4), einer der meistverehrten und meistkopierten Buddha-Figuren Thailands (laut Reiseführer).

    _Tag 43_
    12:30 Uhr mit dem Bus nach Sukothai, das im 13. Jahrhundert entstanden ist und als Thailands erstes unabhängiges Königreich und alte Hauptstadt gilt.
    Dort zum Geschichtspark, der zu den Welterbestätten der UNESCO zählt und einen Großteil des alten Königreichs umfasst. Da mit Fahrrädern durch die Ruinen gefahren, bei ca. 40°C! 🌞

    00:15 Uhr Nachtbus!! 12h Fahrt Richtung Süden - uffi goht's! 😂🎉
    Read more

  • Day13

    Sukhothai cycling

    February 28, 2015 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Went on a cycling tour of the old city, first capital of Siem. Some stunning temples and buddha images. Spent a wonderful day talking about many a life matter with my new friend Serge who has got a great outlook on life. We cycled about 40kms and were all caked in a layer of sweat and dust when we finished.
    Massive market in town this evening; one road was completely shut off and turned into a long line of vibrant and colourful food stalls. Everything from big squids to noodles, panckaes to fruit smoothies. I picked up different things and tried a range of tastes.
    During the day we saw buddha in many different forms; reclining, meditating, walking... I like to think the middle picture is 'attitude buddha'.
    Read more

  • Day352

    Sukhothai

    March 17, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Apologies for the delay in our next post, both phone signal and internet are harder to come by when we are in Africa. So our last stop before leaving Thailand was going to visit the kingdom of Siam's first capital. Here there were ..... More temples (because we hadn't seen enough yet). It was very nice, we spent two days here cruzing about on our scooter checking out the temples and the local museum.
    After here we carried on down to Bangkok, and spent a day organising ourselves before we jetted off to Kenya!
    Read more

  • Day90

    Sukhothai

    December 27, 2016 in Thailand ⋅ 🌙 29 °C

    Nach einer langen Busfahrt (7h) sind wir gut in Sukhothai angekommen. Kleines aber feines Guesthouse mitten im Zentrum. Mehr folgt morgen...

    Nach einem guten Frühstück fuhren wir mit dem Bustaxi zum alten Teil von Sukhothai. Dieser liegt ca. 14km westlich und ist seit 25 Jahren UNESCO-Welterbe. Sukhothai war die erste Hauptstadt Thailands und man kann noch heute an den Dimensionen der gesamten Anlage sehen, wie gross die Stadt eimmal war. Heute sind die meisten Tempel nur noch Ruinen. Es ist trotzdem sehr lohnenswert und nicht so stark besucht wie andere Tempelanlagen in Thailand. Wir bewegten uns den ganzen Nachmittag mit einem gemieteten Velo (1 Franken pro Velo) und fuhren von Tempel zu Tempel. Es hatte wirklich nur wenig andere Touristen und so konnten wir uns überall Zeit lassen und hatten genug Gelegenheiten für gute Fotos. Eine echte Erholung nach Bangkok!
    Wir blieben bis nach dem Sonnenuntergang, denn zurzeit wird - zur Feier des UNESCO Jubiläum (25 Jahre) - der Haupttempel jeden Abend mit einer Lichtershow inkl. Musik beleuchtet. Morgen geht es bereits weiter in den Norden nach Chiang Mai.
    Read more

  • Day11

    Sukhothai by night

    October 22, 2014 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Il faut bien la journée pour faire le trajet. C était prévu, donc aujourd'hui pas de visite. Simple balade dans le marché de nuit repas sur les trottoirs . on fait tous les stands pour gouter a tous les plats . bon on a pas Éssayé encore les bestioles grillées mais demain on essaye !!!

  • Day6

    Sukothai

    October 3, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    Nach siebenstündiger Busfahrt sind wir gestern ein bisschen erschöpft in Sukothai angekommen. Unser Hotel ist wunderschön und wir werden extrem verwöhnt, sind wir doch die einzigen Gäste.
    Heute Morgen haben wir uns, nach einem leckeren Frückstück, auf den Weg nach Old Sukothai gemacht. Die Busfahrt mit dem local bus war ein Erlebnis.
    Der historical Park, welcher zum Unesco Weltkulturerbe gehört, erkundeten wir mit gemieteten Fahrrädern. Der Park umfasst die Ruinen von Sukothai. Es war heute sehr heiss, laut Wetterapp gefühlte 48 Grad. Die Hitze war zum Teil fast nicht aushaltbar. Darum haben wir mehrere Stopps bei schattigen und windigen Plätzchen eingelegt.
    Da Julias Velo eine Platte hatte, mussten wir nochmals zurück zum Veloverleih, wo wir das Velo ganz unkompliziert auswechseln konnten.
    Die Ruinen waren sehr eindrücklich und eindeutig einen Besuch wert.
    Auf der Rückfahrt durften wir den Bus mit 23 Jungs teilen, die soeben die Schule aus hatten. Es wurde eng und noch ein bisschen heisser.
    Zurück im Hotel gönnten wir uns eine Sprung in den Pool. Wir waren die ersten Hotelgäste, welche in diesem Pool badeten.
    Morgen geht es mit dem Flugzeug weiter nach Krabi, an die Küste.
    Read more

  • Day11

    Bye bye Pai, hello Sukhothai

    February 6, 2019 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Leider mussten wir uns heute von Pai verabschieden.
    Um 8 Uhr ging unser Van zurück nach Chiang Mai. 762 Kurven zurück - die meine Sitznachbarin dazu veranlassten, ihren morgendlichen Fruchtshake in eine Tüte zu reiern und Levin dazu, sein Avocadobrot in meinen Ausschnitt zu göbeln....
    Am Flughafen von Chiang Mai angekommen, haben wir dieses Mal ziemlich unkompliziert das Auto bekommen. Tom hat sich bereit erklärt, zuerst die Herausforderung mit dem Linksverkehr aufzunehmen. Nachdem wir erstmal aus der Stadt raus waren, folgte eine interessante und entspannte Fahrt nach Sukhothai. An manchen Stellen brannte und qualmte es im Wald am Straßenrand. Bei einer Pause zwischendurch haben wir das Guesthouse gebucht. 10 € die Nacht. Allerdings auch super einfach, wenn man duscht, ist auch die Toilette nass, und nur Ventilator - bei drückender Hitze.... Puh...Read more

  • Day11

    Sukhothai

    October 22, 2014 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Départ de Ayutthaya pour Sukhothai via le bus…. 6h30 de bus ca calme. Mais bon faut dire que malgres la vétusté du bus le voyage est assez facile ( clim a donf , et le chauffeur s arrête assez souvent) .
    Arrivé a destination , direction l hôtel , ou plutôt les bungalow, superbe : lieu tenu par un français et une thaïlandaise, on est les seul…. La période n est pas très touristique en ce moment.Read more

You might also know this place by the following names:

Khlong Mae Ramphan, คลองแม่รำพัน

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now