Iberian Sea

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 6

      Fähre 3

      January 28, Iberian Sea ⋅ ⛅ 15 °C

      Habe phantastisch geschlafen in meiner Solokabine. Schaue gerade Bares für Rares auf marokkanisch an. Die Experten haben sie sich eingespart dafür beurteilen die illustren Händler selbst die Antiquitäten.
      Die Werbung als Ausdruck was die Gesellschaft gerne hätte. Ein Vater bespasst alleine seinen Säugling in der Windelwerbung, man geht allerdings noch nicht soweit das man zeigt wie die Windel von ihm gewechselt wird. Da kommt dann ein androgynes Handdouble zum Einsatz und dann die Mutter. Ich erlebe den Umgang mit Kindern hier als sehr fürsorglich von beiden Elternteilen.
      WARNUNG DIESER ARTIKEL ENTHÄLT PRODUCTPLACEMENT
      Ein perfekter Tag in meiner Präsidentensuite neigt sich dem Ende. Luxus pur mit Sportprogramm, fürstlichen Essen, Schubert's symphonischen Werk, Spiegel Lektüre die Hoffnung macht (ein seltenes Ereignis), einem guten Buch Zoe Beck Memoria, und der Kamera beim trocknen zusehen, die wurde auf der Fahrt durchgefeuchtet da der Tankrucksack nicht wasserdicht ist, funktioniert aber weiterhin
      It's a Nikon
      Not a Sony
      Read more

    • Day 25

      Barcelona

      April 5, 2023, Iberian Sea ⋅ ☀️ 13 °C

      Ein wundervoller Vollmond hat uns durch die Nacht geführt.
      Die Außentemperaturen waren zwar bescheiden, da jedoch der Wind sehr wenig war konnten wir wieder das Meer die ganze Nacht bei offener Balkontüre genießen.
      Wir haben nur 13 Grad Außentemperatur, hui hui. Nix mit Kleiderl und Schlapferl.
      Wir schippern ganz gemütlich Richtung Barcelona. Die Hafeneinfahrt dort ist sehr lang und tricky. Das Schiff wendet gleich und legt vorm Schwesternschiff, der Costa Pacifica an. (Stockis, Pöhlers - erinnert ihr euch 😉).
      Wir haben für heute einen Transfershuttle gebucht - sehr schlau, der Weg vom Terminal ins Zentrum ist ziemlich lang.
      Die Sonne scheint zwar, aber von Sommer sind wir weit weg. Unser zweiter Landgang in Barcelona, deshalb heute nicht die ganzen typischen Gaudi Häuser.
      Wieder so a coole Brücke "La Rambla de lMar", eine hölzerne Fußgängerbrücke, so wellig wie das Mittelmeer. Öffnet sich auch, wenn Schiffe durchfahren. Dort befindet dich "DIE" Moll de la Barceloneta - eine der beliebtesten Freizeitziele der Stadt. Die Einheimischen liegen einfach auf den Brettern und genießen ihre Pause in der Sonne, direkt am Meer. Dahinter der vormals alte Hafen, der zu einem modernen Yachthafen umgebaut wurde. Alter hier stehen Boote 🙈
      Wir bummeln einfach quer durch die Stadt mit dem.Ziel ein Wollgeschäft zu finden. Ich brauch dringend eine Stopfnadel zum Vernähen 😅 (hab meine auf der Reise wo verloren). Tja, was soll ich sagen, es blieb nicht bei der Nadel. Ich war beim Shoppen im Himmel, Christian beim Zahlen in der Hölle 🤣🤣🤣
      Read more

    • Day 2

      Tanger wir kommen -bald

      May 14, 2023, Iberian Sea ⋅ ☀️ 18 °C

      Wie waren eine Weile etwas weiter von der Küste entfernt und daher ohne Verbindung, jetzt sind wir nahe an Spanien und haben teilweise 5G, aber nicht lange.

      Gestern Abend haben wir lange im Restaurant geredet, ein deutsches Paar mit Hund kennengelernt und das italienische Bier „genossen“

      Der 🌅 Sonnenuntergang war grandios, dabei war es an Deck kühl und windig. Apropos Wetter, für Marrakesh sind Temperaturen deutlich unter 30 Grad vorhergesagt und am Donnerstag Regen. Thomas ist mein Regenmann, ich habe sowas noch nie erlebt😂, Regen überall…

      Das Schiff hat seine besten Tage auch schon hinter sich, aber für uns reicht es.
      Read more

    • Day 18

      On board at last

      April 3, 2023, Iberian Sea ⋅ ☀️ 15 °C

      So……….this cruise has been at least 3 ½ years in the planning but a couple of things got in the way. We’ve been fortunate enough to go to see our Polish family almost every second year since Andy moved there in 2007, the last visit being in August 2019, after which I said it was far too hot at that time of year so we decided on a Viking cruise from Bergen in Norway (to see something of my Norwegian ancestry again) through to Stockholm, via a couple of days in St Petersburg, and we booked for April 2021.

      Then came Covid in 2020, we knew 2021 wouldn’t happen so rebooked the same cruise for 2023 just to be sure. Then came the war between Russia and the Ukraine and Viking took St Petersburg and a couple of other ports off the plan so we decided to look further west and decided on Trade Routes of the Middle Ages. And at last here we are on Viking Jupiter on Monday 3 April 2023.

      More ‘life admin’ with Pete visiting the laundry again, Ailsa packing up the bags again, taxi at the hotel door again, and away we went to the port. The check-in was very smooth, we’d completed all documentation on line, had boarding passes emailed, just had to drop our bags off, have passports checked, picked up our ID cards, went through immigration x-ray and away we went. Very well done.

      Viking Jupiter was launched in 2019 then very quickly mothballed due to Covid, came back into service a few months ago so is virtually new. Everything is clean and fresh. The (approximately) 450 crew/staff are from probably dozens of countries, are unfailingly polite, smiling, greeting each passenger they pass but it’s not that ‘servile’ attitude, it’s friendly and pleasant without being over the top. The ship has a capacity of about 950, on this trip there are 813 passengers with only FOUR from NZ, around 40ish each from the UK, Australia and Canada, a few dozen randoms and…….701 from the USA.

      That might explain why our grade of room has a pod coffee maker, but we asked our nice crewman Armando and he found us an electric jug and teabags, so helpful. It’s a ‘compact’ room but has everything we need for storage, two armchairs, big TV with in-house movies or satellite TV, music, Viking destination videos. There’s a full width window and a small balcony with two chairs and a table, glass ‘railings’ so we can see everything outside.

      We were greeted with trays of sparkling wine and juice, had a quick lifejacket demo then by midday sat in the Deck 7 World Café for a great buffet lunch and more bubbles. Staterooms were ready for passengers with bags delivered at 1pm so we settled in then went on an orientation tour of the ship which showed us the theatre, restaurants (one buffet, one a la carte, two small and fancy, and a couple of snacky places), nightclub and a couple of bars, small museum, two small shops, a spa, ‘living room’ which is comfy sofas at the front of the ship with a great view, and the ‘Wintergarden’ where an English tea is served every day at 4pm.

      Wine, beer, soft drinks are served free with lunch and dinner; the mini bar in each room has chocolate, nuts, six soft drinks and water replenished daily; there is an included tour in each port of 3 – 4 hours duration plus maybe 6 – 10 paid tours in each port if you choose to do one of those instead; port talk each day about the next location; gentle violin/piano music in the atrium each afternoon and evening so public spaces on three floors can hear that. No complaints at all about anything, we’re impressed.

      We went to the port talk and realised that the included Barcelona tour we’d booked was covering stuff we’d seen round the city so we were able to change it to visit the coastal town of Sitges on Tuesday morning. Had a buffet dinner, went to the show which was a Barcelona group demonstrating the local version of flamenco – rumba – and singing, very loud but despite that I was so tired I drifted off, so I was sound asleep by 10pm. This holiday stuff is exhausting.

      Another thing – in the public washrooms they have a calming background noise, I asked about it and apparently its ‘a year in the life of a park’, very much condensed, with birds tweeting, people, cars, more birds. A bit disconcerting, you wonder if you’re going mad when you first hear it but it’s actually very nice.

      And one other thing – on the tour Pete saw one of the crew in the atrium with a yardstick measuring out the distance between tables. Perfection.
      Read more

    • Day 4

      Cala Pilar

      August 31, 2023, Iberian Sea ⋅ ☀️ 23 °C

      I venti oggi sembrano favorevoli, quindi x la prima volta andiamo in una spiaggia a nord: Cala Pilar, bellissima spiaggia di sabbia rossa, che si raggiunge con una camminata di circa 45 minuti. Quando arriviamo noi c'è pochissima gente, si sta benissimo!
      Purtroppo le piogge del giorno prima hanno lasciato qualche strascico e l'acqua a riva non è pulitissima, ma si intravede che i colori sono splendidi.
      Verso mezzogiorno però comincia a piovere e dobbiamo scappare.
      Read more

    • Day 6

      Seetag🌞

      October 18, 2023, Iberian Sea ⋅ ☀️ 25 °C

      Hüt isch de zweiti Seetag agstande.🌊🌊
      D Rachel und ich sind am 6i uf d Mission "Liegen besetzten" gange und üs öppe so blöid debi vorchou wies töint.😂🏖
      Aber andersch weremer nie an en Liegeplatz i de Sunne chou und da mer das die ganz Wuche scho nie gschafft hend, hemer dänkt, gebemer hüt mal alles.🤦‍♀️😂
      Nach em Zmorge simer also üsi Plätz gu bezieh und hend gsünnelet was gange isch.😎🌞
      De Nami hemer mit Brandy Dog, Drinks, schloufe, läsä, bade und rutsche verbroucht.🐶🧋😴📕
      Hüt hemer mal echli mey Wällegang gha als suscht, aber zum Glück hemers alli guet vertreit.
      Znacht häts im East Restaurant gäh, sehr fein gsi.☺
      Read more

    • Day 2

      Pizza on the Waves 🌊

      October 21, 2023, Iberian Sea ⋅ 🌬 19 °C

      Geschafft Leute 🙌
      Nach dem Zwischenstop ✋auf Ibiza 🏝️ sind wir endlich in Valencia 🍊🍊angekommen❣️Jupp um 0:30 🕧 haben wir angelegt mit der Fähre ⛴️.
      War ein langer Törn 😅 Aber nicht sooo schlimm wie erwartet. Es gab Pizza 🍕 , Leckerlies 🍖 und Brote 🥯 Wir haben gegessen oder geschlafen 😴 Mehr einfach mal nicht. Bei Emil 🚙 alles heil geblieben und nach dem anlegen ⚓️ sind wir zu einem Schlafplatz 🛌🥱 gefahren den uns ein anderer Camper auf dem Schiff empfohlen hat. Sehr ruhig aber etwas kurz die Nacht. Es gab sogar einen Strand 🏖️ Allerdings mussten wir den erst mal finden und durch Wald 🌳 und Dünen 🏜️ laufen. Aber wir hatten den fast für uns ganz allein. Was hatte ich Spass. 🌊🐚🐠🐙
      Dann sind wir nach Calpe gefahren. Die Oma 👵 kam zum Frühstück 🥞 und wir haben Opa an seinem Fürimmer Platz besucht. Wir waren Einkaufen ( ich habe neue Bällchen 🏐🏀⚽️🎾 bekommen 🤗) und dann zum Schluss in einem tollen Restaurant essen. Jetzt gehen wir wieder schlafen 😴 . Bis morgen. 👋 Gab Euch alle lieb.
      Euer Toby 🐶
      Read more

    • Day 13

      Départ de Palma

      November 6, 2023, Iberian Sea ⋅ ☁️ 17 °C

      Ce matin, après le footing le long du port de Palma, on part en mission course avec Juliette ! Objectif s'approvisionner surtout en fruits et légumes frais 🥗 On arrive à trouver une petite boutique bio et locale comme on les aime ! De retour au bateau, on fait un peu de ménage en vue de préparer le départ. On attends tout les quatre le technicien qui est sensé arriver aujourd'hui afin de réparer le desalinisateur. Il se fait attendre et on bouillone, on a tous envie de partir ⛵ On sens bien que la tempête est passée, les pontons se vident progressivement et les skippers s'affairent sur les ponts. Ça y est le desalinisateur est opérationnel, on largue les amarres et Plouf reprends la mer à notre plus grand bonheur. On a le droit à un superbe coucher de soleil. On mets du Rolling Stones sur les enceintes avant de passer sur du Kamaro histoire de danser un peu pour célébrer le départ du port ! Le vent est faible et nous vient de face. Au bout de 2h il tourne un peu, on l'a presque au travers, Christophe nous mets donc en exercice "allez y". Il fait nuit, et on fait les choses un peu à l'arrache sans vraiment de brief entre Lucas, Juliette et moi. Les ris (qui permettent de réduire la voilure) sont emmêlés et nous empêche de hisser. Apres plusieurs tentatives, on parvient à hisser la grand voile. On se retrouve dans le carré pour le debrief, Christophe sourire aux lèvres nous dit "parfait, il faut faire des erreurs". Lucas et moi, prenons des notes pour essayer de bien imprimer la marche à suivre pour hisser et affaler la grande voile de nuit ! Mieux préparer c'est certain 😅 On passe à table et je vais me reposer assez rapidement, j'ai mon quart de nuit à 3h30 !Read more

    • Day 3

      Fähre

      December 10, 2023, Iberian Sea ⋅ ⛅ 17 °C

      Die Fähre tuckert mit 30 km/h übers Meer, die meisten Kabinen sind leer. Die Fähre ist alt und rostet, hat aber 70er Jahre Charme. Es sind nur wenige Passagiere an Bord, die es sich auf den alten abgewetzten Sesseln bequem machen, fast alles Männer, barfuss, lange Gewänder, bärtig.
      Man hat Zeit, kommt ins Gespräch, entschleunigt. Ich teile meinen Tisch mit einem weiteren Schweizer und einer Französin, die ich hier getroffen habe.
      Wifi gibts nur ab und zu, wenn wir nahe des Festlands kreuzen, und das ist gut so.
      Read more

    • Day 2

      Buenos Dias Barcelona

      September 14, 2019, Iberian Sea ⋅ ⛅ 21 °C

      Wir laufen bei Vollmond in den Hafen von Barcelona ein – begleitet von den startenden und landenden „Early Birds“ des nahen Flughafens.

      Deja Vue – auch beim Anbordgehen gestern Abend haben uns die landenden Maschinen aus PMI begleitet.

      Der Tag verspricht – trotz prognostizierter 31°C – angenehmes Wetter, um Barcelona und das Aquarium zu erkunden.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Balearic Sea, Iberian Sea, Mar Balear, Mar Catalana, Mer des Baléares, Mer d'Ibérie, Mer d' Ibérie, Sea of Valencia, Балеарское море, Балеарське море

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android