United Arab Emirates
Ash Shindaghah

Here you’ll find travel reports about Ash Shindaghah. Discover travel destinations in the United Arab Emirates of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

57 travelers at this place:

  • Day91

    Plötzlich Australien

    May 2 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 29 °C

    Ich sitze im Flieger.
    Nach Melbourne, Australien.
    Und kann es selber noch gar nicht so richtig begreifen. Alles hat sich innerhalb der letzten 48 Stunden ereignet.

    Es war am vergangenen Dienstag, in Kapstadt regnete es, ich wollte abends ins Kino und mich vorher um Jobs auf Reiterhöfen bemühen. Hatte mir überlegt, weitere zwei Monate zu bleiben. Dazu habe ich mir nochmal intensiv meinen Pass und die verschiedenen Stempel angeschaut. Wieder beiseite gelegt, nochmal angeschaut, ihn meiner Mitbewohnerin gezeigt und wir haben uns über das Visum unterhalten. Und dann ist es mir wie Schhuppen von den Augen gefallen: mein Visum wird am 2. Mai auslaufen! Das bedeutete in 48 Stunden! Und es war Dienstag nachmittag, vorm 1. Mai, der auch hier ein Feiertag ist. Also keine Chance irgendeine Behörde zu erreichen.
    Warum ich mein Visum verpeilt habe? Nun, weder die Südafrikanischen noch die namibischen Beamten legen besonders Wert darauf, Stempel gut leserlich und vielleicht nicht übereinander zu platzieren. So habe ich den namibischen für den südafrikanischen gehalten und erst duch genaues Hinsehen und vergleichen der Buchstaben gemerkt, dass das eine Verwechslung war.

    Die Visaregulatorien sind sehr streng in Südafrika. Ich darf 90 Tage mit einem Touristenvisum einreisen. Was ich nicht wusste bzw. auch ehrlich gesagt nicht ganz wahrhaben wollte war, dass meine Aus- und Wiedereinreise aus Namibia nicht dazu führt, dass sich meine Visum erneuert, sondern dass die Zeit trotzdem abläuft. Vor 2014 war das sog. Border Hopping noch möglich. Einfach einen Tag über die Grenze und wieder rein. Geht jetzt leider nicht mehr. Angeblich muss man sogar in sein Heimatland zurück und darf erst dann wieder einreisen. Aber als ich heute an der Passkontrolle nachfragte sagte man mir, ich müsse bloß Afrika verlassen und da Australien ein anderer Kontinent sei, wäre das wohl in Ordnung.
    Also gut, es muss also gleich ein anderer Kontinent sein!

    Und so habe ich innerhalb eines Tages einen Flug nach Melbourne gebucht, meine Sachen gepackt, Auto zurückgegeben und sitze nun im Flieger Richtung Dubai. Das ging alles ziemlich schnell. Da müssen mein Kopf und mein Gefühl erstmal hinterher kommen.

    Ich bin traurig, Kapstadt so adhock verlassen zu müssen. Es war das erste Mal auf meiner Reise, dass ich das Gefühl hatte, am richtigen Ort zu sein. Es war das Gefühl, auf dass ich die ersten Wochen meiner Reise gewartet hatte und mich wunderte, wo es denn bleibt.
    Ich habe sowas wie Freundschaften geschlossen mit anderen Reisenden, Leuten aus aller Welt, mit den Volunteers im Hostel und auch mit ein, zwei Locals. Fühlte mich fast schon selber wie einer. Ich habe den Flair der Stadt genossen, die Berge, den Ozean, die Vegetation, und klar, auch das Nachtleben.

    Ich freue mich, dass ich in Melbourne bei Kathi und ihrer Family unterkommen kann und sie mich so spontan aufnehmen. Alles weitere werde ich vor Ort angehen.
    Melbourne, die Messlatte liegt jetzt hoch!

    (Wer findet mich in dem Video? ☺️)
    Read more

  • Day397

    DUBAI

    May 1, 2018 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 84 °F

    Our flight home had a stop off in Dubai and we decided to spend a few days here exploring. It was very different to what we were used to in Africa - all very modern and clean! I almost cried with happiness when I walked in and saw the hotel room - no more cold showers filled with spiders and frogs! We spent a bit of time chilling by the pool during the day (temperatures got up to 40 degrees so we couldn’t do much else) and explored Dubai in the evenings. One of the highlights was the fountain and light show which we watched from a balcony while having dinner. We also saw the worlds highest building and the next night we went to a rooftop bar for cocktails and visited the Dubai Mall. After this we finally headed home!Read more

  • Day12

    Birthday Dinner for the twins

    August 17 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 35 °C

    Today is the twins birthday and Enobong had earlier suggested prior to the commencement of this Dubai trip that we all go for a birthday dinner. So we plan to visit Africana Home Restaurant which Uddy had found for us through recommendation from her friend. The hotel delivered meal we ordered from them some days back was really nice so we all looked forward to a sumptuous meal.

    The day started off quite late due to exhaustion from the previous day's visit to Yas Waterworld. Enobong came down with stomach cramps so we had to leave her in the apartment while we dashed off to Lulu Hypermarket in Al Barsha at about 4pm to buy school supplies Uddy wanted. I stopped up my mobile data at the Mall of Emirates as well as collecting AED 500 from an ATM machine in the mall using my FirstBank Mastercard. I was charged NGN 1,000 and vat of NGN 50 for the withdrawal.

    We took a taxi to Affiongs hotel apartment. The receptionist didn't allow us go to her room without first dropping my passport with him which I refused. We eventually took 2 separate taxis to Africana Home Restaurant in Diera for the birthday dinner. We were expecting a Jevinik type experience but were disappointed to find out it had a bulky like setting where you pick your food displayed behind a glass and pay before being served. The seating area upstairs was nice anyway. The others picked on Uddy for suggesting such a place for the birthday dinner upsetting her. The meal was very sumptious and we all enjoyed it but the taxi rides to and fro was quite expensive but was part of the birthday package. Overall it was a nice day.
    Read more

  • Day3

    Sex on the beach

    December 19, 2017 in the United Arab Emirates ⋅ ⛅ 22 °C

    Die Currywurst am Nachmittag haben wir vergessen zu Fotografieren 😱
    Sonst hätte es wieder einen Foodprint gegeben 😜
    Also der Cocktail danach, vor dem stressigen Abendprogramm inklusive Seenotrettungsübung.

  • Day1

    21.02.2015 Dubai Cruise Terminal

    August 24, 2016 in the United Arab Emirates ⋅ ☀️ 42 °C

    Heute war ausschlafen bis etwa 9.00 Uhr…anschließend frühstücken und das Schiff erkunden und Pooltag/Seetag. 29° und wieder einigermaßen klares Wetter. Die Costa Serena ist zwar nicht so wie wir es von den anderen 7 Kreuzfahrten gewohnt sind aber für den Preis den wir gezahlt haben ganz Ok. Leider gibt es ein paar Sachen zu bemängeln, zum einen ist die Wasserrutsche auf die Davis sich so gefreut hat wegen „Wartungsarbeiten“ geschlossen, uns scheint aber das da schon länger was nicht repariert wurde. Zum anderen werden die Pool `s nicht geheizt und da das Wasser alle zwei Tage ausgetauscht wird, ist es für Davis ein wenig zu kalt. Somit tummeln sich alle Kinder im geheizten Whirlpool rum. Um 11.00 Uhr sind wir Richtung Oman / Muscat ausgelaufen, wo wir am nächsten Morgen ankommen sollten. Am Abend war noch das Kapitänsdinner angesagt, in Galaklamotten natürlich…Read more

  • Day11

    Abschied vom Schiff

    December 27, 2017 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 20 °C

    Nach diesem aufregenden Nachmittag wartet leider schon unser Koffer auf uns, der gepackt werden will. Danach trifft sich die Familie nochmal in der Bar auf einen letzten, allerletzten und schließlich allerallerletzten Cocktail - wird ja für eine Weile der letzte Sex on the Beach sein 😎

You might also know this place by the following names:

Ash Shindaghah, الشندغة

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now