United Kingdom
Torbay

Here you’ll find travel reports about Torbay. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day126

    Jamaica Inn & Smugglers tales!

    October 21, 2017 in the United Kingdom

    Rainy again- we're getting used to just putting our raincoats on every time we venture out. Breakfast this morning at the famous Jamaica Inn which was used by smugglers in Cornwalls smuggling past & also as the settling for Daphne Du Maurier's novel by the same name. Took a walk through the smuggling museum before heading to Torquay.

  • Day56

    Cornwall and Devon - Part 1

    August 28, 2017 in the United Kingdom

    Snapshot
    Where - South West England
    Weather - beautiful

    After leaving Cardiff we drove south, basing ourselves in a small village in Devon while we explored the coastal area of Cornwall. The first place was Port Isaac which many people would recognise as Port Wenn from Doc Martin TV series. An absolutely stunning day and the place looked magnificent (even if it was seething with people - still the long weekend )

    We also stopped by Tintagel where some of Poldark was filmed (not sure as never watched the show) and also possibly the site of King Arthur's Castle??? This is after driving down some insanely narrow roads where you have to edge your way past oncoming traffic. I think the GPS thinks it is funny to take on all these "short cuts".

    I've got to tell you about our Airbnb accommodation. The village was tiny with a few houses and shops around a market square. One pub where we had dinner was entertaining. The locals turn up with an assortment of dogs that just lie around (except for a young springer spaniel that ran around like a mad thing). One lady had a pair of bunny rabbits on leads. Our host was lovely- around 70 and looked 50 and her husband was 80 and still worked as a pharmacist. We had a fantastic time here.
    Read more

  • Day29

    Schöne Eindrücke von Devon

    June 23, 2016 in the United Kingdom

    Von Salisbury nahm ich den Zug nach Exeter. Somit habe ich mir 90 km gespart. Ich bekam erst abends um halb 8, also auf dem letzten Drücker, eine Unterkunft. Es war ein Zeltplatz im Nirgendwo.
    Auch dort trifft man sehr interessante Leute.
    Ich baute gerade mein Zelt auf, als ein Auto neben mir hielt. Ein Mann stieg aus und guckte mir eine kurze Weile beim Aufbauen zu. Ich fragte, ob ich ihm helfe könne. Er meinte nur, er suche ein großes Zelt, damit er ein Bild mit seinem Sohn davor machen könne. Schließlich müsse er seine Frau verkaufen auf einem Zeltplatz zu übernachten. In Wirklichkeit wohnten beide aber im Hotel. Etwas wirr war die Situation. Ich habe noch einige weitere merkwürdige Menschen getroffen... .
    Beispielsweise war noch ein weiterer Vater mit seinem Sohn dort. Die Familie ist trennt, nur damit sie nicht so hohe Schulgebühren für das Kind zahlen muss. Die Frau bleibt mit der anderen Tochter in London. Wie gesagt, es waren irgendwie eine Menge schräge Gestalten auf dem Campingplatz.

    Kommen wir nun zu meinen Erlebnissen. Exeter ist eine echt schöne Stadt. Mitten in einem Einkaufszentrum liegen einfach rechts und links ein paar alte Überreste von alten Kapellen und Kirchen herum. Ich finde es richtig spannend, wenn sich Alt und Neu in dieser Art und Weise ineinander verschwimmen. Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten in und um Exeter. Besonders spannend finde ich den Aspekt, dass Exeter wie in einer Art Bucht liegt. Es sind viele Wanderwege und meiner Meinung nach, der bisher beste Fahrradweg der Südküste, klassifizierend für Exeter. Es sind überall Informationen zu verschieden Orten zu finden und man weiß immer wo man ist, ohne Navigationsgerät. Direkt am Fluss "Exe", der diekt im Atlantik mündet, verlaufen die Bahnschienen und es ist möglich über diese Schienen direkt an den Fluss zu gehen. Außerdem ist ein Blick auf die andere Uferseite permanent möglich. Es ist aufregender als ich es vielleicht beschreibe (Bild 1).
    Anhand der Berichterstattung kommt es vielleicht ein wenig rüber, das ich für Exeter Partei ergriffen habe und es echt nur empfehlen kann.

    Dafür sind die nächsten Ortschaften schnell erzählt. Torquay, Paignton und Brixham sind sehr touristisch veranlagt, wird auch als "Englische Riveria" bezeichnet. Allerdings haben mir alle nicht so wirklich gefallen um ehrlich zu sein. Alle Orte sind Überlaufen und Hafenstädte, exemplarisch steht dafür Bild 2.

    Wie ihr in Abbildung 3 erkennen könnt, sind das Einzelexemplare von Sandstränden. Gewöhnlich sind die Buchten durch eine hohes Aufkommen an Steinen gekennzeichnet.

    Awesome Dartmouth and Kingswear!
    Ähnlich wie in Exeter liegen auch hier 2 Städte sich gegenüber. Es lebt dort, so mein Eindruck, die Creme de la Creme. Neben den Villen auf den Abhängen, gab es sehr geile Schlitten zu sehen (Audi RS, Lamborgoni, etc.). Ja, es kam mir ein wenig wie in Saint Tropez vor. Vielleicht nicht in der Fülle an Luxusyachten, wie in Saint Tropez, aber es fehlte nicht viel. Dartmouth besitzt schöne Parks und eine echt schöne Innenstadt. Außerdem ist von der Darmouth Castle ein echt schöner Blick auf Meer hinaus und auf die beiden Städte möglich.

    Ihr merkt euch also bitte, Dartmouth und Exeter sind von Devon echt lohnenswert.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Borough of Torbay, Torbay, TOB

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now