United States
Beacon Hill

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

32 travelers at this place

  • Day21

    11.Tag USA - Boston "Blue"s

    October 5, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute hieß es Abschied nehmen von Blue 😢😢😢! In Swampscott wurden wir von Ulf empfangen, der noch gar nicht glauben konnte, dass wir diesen Trip allein und unbeschadet überstanden hatten 😂. Wir fuhren nach dem Ausladen (das sich gar nicht so leicht gestaltete, wenn man fast zwei Wochen im Auto gelebt hat) nach Boston zum Flughafen. Es war gar nicht einfach eine nahe gelegene Tankstelle zu finden, um ihn noch einmal voll zu tanken. Überall Baustellen, Stau und Unterführungen...der Horror in amerikanischen (und kanadischen) Großstädten. Nach ein paar Extrarunden fanden wir die Einfahrt zur Rental-Tiefgarage, ein Scan vom zuständigen Mitarbeiter und weg war Blue 😕 und es ging für uns ab sofort wieder zu Fuß weiter...

    Wir fuhren mit den kostenlosen Transferbussen vom Flughafen in die Innenstadt Bostons...und ich erlebte zum ersten Mal eine echte amerikanische Großstadt 😍. Wobei Boston von der Architektur wirklich speziell ist...alle Hochhäuser haben einen anderen Stil und dennoch wirkt die Skyline harmonisch 🤔! Zwischen den hohen Häusern stehen kleinere Gebäude aus dem 17./18. Jahrhundert und viele kleine Grünflächen und Parks, so dass ich mich nicht erdrückt fühlte. An manchen Ecken riecht es stark nach Marihuana, denn es ist im Bundesstaat Massachusetts legalisiert...und vor allem die wohlhabende Bevölkerung Bostons nutzt es wohl auch reichlich (deswegen auch der Spitzname „Bostoned“).

    In Boston gibt es viel Touristisches und viel zur Geschichte und Kultur der USA zu erleben, denn hier fand z.B. die „Boston Tea Party“ statt...die damalige Rebellion der amerikanischen Siedler gegen die als ungerecht empfundene Besteuerung durch das Noch-Mutterland England. Wir machten gegenüber des Museums Picknick, vor dem, von einem rekonstruierten Segelschiff aus, immer noch jede Stunde symbolisch Teepakete im Hafen versenkt werden!

    Danach spazierten wir durch die Innenstadt und liefen den sogenannten „Freedom Trail“ ab (insgesamt 4 km lang), der einer rot markierten Route durch Boston folgt entlang vieler historischer Gebäude, die entscheidend waren für die amerikanische Unabhängigkeit. Zum Beispiel dem „Boston Common“, dem ältesten öffentlichen Park der USA; dem “Massachusetts State House“ (Sitz des Gouverneurs von Massachusetts); die Statue Benjamin Franklins neben der „Boston Latin School“, der ersten öffentlichen Schule Amerikas; der „Granary Buring Ground“, Friedhof vieler historischer Persönlichkeiten (z.B. Samuel Adams - Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung & der Eltern von Benjamin Franklin) und das „Old South Meeting House“ (Treffpunkt zur Planung der Boston Tea Party).

    Auch in Boston gab es einst schlimme Zeiten - so findet man in der Stadt ein Denkmal für arme irische Immigranten, die vor der damaligen Hungersnot in Irland flohen, und als Flüchtlinge in Boston nicht mit offenen Armen empfangen wurden 😟. Und eine Gedenkplatte für das sogenannte „Boston Massaker“ - bei dem 5 Zivilisten aus Boston durch englische Soldaten getötet wurden, und somit die amerikanischen Revolutionskämpfe weiter angestachelt wurden.

    Boston hat auf jeden Fall viel zu bieten, und wir hätten noch viel mehr Zeit benötigt um alles zu sehen. Aber ich war froh, diese tolle Stadt kurz entdecken zu können 😊!
    Read more

  • Day5

    Where Everybody Knows Your Name

    July 3, 2017 in the United States ⋅ 🌙 20 °C

    We had a fabulous first day in Boston. We met the infamous Petunia who was as purrfect as her reviews!

    Our Air BnB host Pedro then kindly offered to take us to Harvard University as his guest (he is a researcher and assistant professor there) and give us a private tour. This was a real honour as we were able to access areas not open to the public such as the library (see photos) and the underground tunnels. The site is ginormous and as one would expect full of great architecture, history and a strong sense of importance. I feel smarter just for having spent a few hours there!

    Pedro was full of great stories about the college and its history. My favourite was the one about the infamous John Harvard statue - known to the educated as 'the statue of 3 lies'. The 1st lie is that the year on the statue is wrong, the 2nd lie is that he wasn't actually the founder and the 3rd is that there are no records of what John Harvard actually looked like so the statue could be anybody! Despite all of this, tourists still flock to stand next to him and rub his left shoe for luck (see below).

    After a little mooch around Cambridge we got on the subway and I headed for Fenway Park. I confess, I'm no true baseball fan but I did love Field of Dreams and I am a BIG Cheers fan so it just felt like the right thing to do. I managed to get on the last tour of the day and I'm really pleased I did. It had a great air about the place and I only wish I could have seen a game there.

    Following my trip to the home of the Red Sox, I reunited with Kate at Boston Common. From there we headed for 'Cheers' itself. I have to admit, having watched the entire boxset with a certain someone from start to finish over the last 3 years, it was a bit emotional but I'm so glad we went. We opted to stay and eat there too. I even treated myself to a Mayday Malone cocktail.

    We took the subway back to the house on a line headed for 'Wonderland'. Sadly our stop was before that so maybe that's somewhere for tomorrow. En route back to the house from Maverick station we went to check out the skyline from the nearby Piers Park (2 mins from our Air BnB). Needless to say it was spectacular. On our final meander home, we encountered a surfeit (yes I looked that up!) of skunks. Sadly it was too dark for me to take a picture. Naturally I did try but the first shutter release made its tail stand on end and so we scarpered quickly!

    Tomorrow is the 4th July so much patriotism and fireworks awaits.
    Read more

  • Day95

    1. Stop: Boston

    June 16, 2019 in the United States ⋅ 🌧 20 °C

    Zuerst ging es von Philly nach Boston. Eine schöne Stadt, leider nicht all zu spektakulär. Dafür sind wir vieeel gelaufen und haben uns am MIT und Harvard eigentlich auch ganz wohl gefühlt 🤔 (nichts gegen Drexel 😉)Read more

  • Day16

    Freedom Trail (Boston)

    August 13, 2018 in the United States ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute erkunden wir das “alte Boston”. Wir starten im Common Park und laufen entlang des 4 km langen Freedom Trail, der entlang von 16 historischen Sehenswürdigkeiten (https://www.thefreedomtrail.org/pdfs/Freedom Trail 2018 Official Brochure.pdf ) hierzu muss man immer nur den Markierung auf dem Boden folgen und vor Ort die passenden Informationen zu den jeweiligen Gebäuden lesen. Alles recht simple. :)Read more

  • Day12

    Boston Duck Tour

    May 27, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

    Direkt vorm Museum startet eine Stadtrundfahrt der anderen Art. Wir machen mit einem Amphipienfahrzeug eine Stadt- und Flussrundfahrt. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber ein tolles Erlebnis

  • Day2

    Beacon Hill, Boston, MA

    October 21, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

    "Schinkenhügel" von Boston, Massachusetts

You might also know this place by the following names:

Beacon Hill

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now