United States
Haines

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Jun23

      Abschied aus Alaska

      June 23 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

      Leider können wir aus technischen Gründen keine weiteren Bilder in diesen Blogeintrag stellen 😒.
      Aber der nächste Eintrag kommt bald! Mit vielen schönen Bildern ....

      Haines: hier soll es eine "besondere Straße" geben, an der viele Bären unterwegs sein sollen. Diese Reise entwickelt sich zum "Bären such Tripp" 😂. Haines ist außerdem der Ausgangsort für unseren Tagestripp nach Juneau. Also fahren wir zu dieser Straße und erwarten einen Bär. Klappt natürlich nicht 😅. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft wir die ca. 2 KM lange Straße hin und her gefahren sind. Morgens, Abends, Mittags... Nichts!
      Ja, ja, ja... Ich weiß, was ihr denkt, aber die Hoffnung einen Bären zu sehen ist immer so groß...
      Wir verbringen hier 3 Tage in der netten kleinen Stadt, um einfach mal ein bisschen runter zu kommen, die Natur drum herum zu genießen und den weiteren Verlauf unserer Reise zu planen - es bleibt spannend - sage ich euch 😁.
      Haines endet mit der Überfahrt durch eine schöne Fjord Landschaft und ein bisschen Wildlife im Wasser nach Juneau.
      Juneau ist die Hauptstadt von Alaska und nur mit dem Boot zu erreichen. Es war ganz nett - aber am Ende sehr touristisch, voll und nur kleine Shops mit Schmuck. Fish und Chips waren aber lecker.

      Damit endet unser Abenteuer von Alaska und wir machen uns auf den Weg nach Jasper und Banff in Kanada. Und was passiert, kurz vor der Grenze? Genau! Ein Bär zeigt sich und versüßt uns den Abschied aus Alaska!
      Read more

      Traveler

      Juhu!!! Ein Bär!!!🐻

      7/7/22Reply
      Traveler

      Jasper und Banff sind auch ein wenig touristisch angehaucht. Aber die Umgebung ist umwerfend. Gute Fahrt und viele tolle Eindrücke weiterhin. Mit ein bisschen Glück trefft ihr dort auch noch den einen oder anderen Bären.

      7/7/22Reply
       
    • Day93

      Fähre von Haines nach Juneau

      July 29 in the United States ⋅ ☁️ 15 °C

      Heute geht die Fähre von Haines nach Juneau. Um 16:15 legt sie ab. Wir checken um 13 Uhr ein und uns wird mitgeteilt, dass die Fähre sich verspäten wird und wir erst um 16 Uhr wieder hier sein sollen. Das heißt, wir haben noch etwas Zeit um ein paar Dinge in Haines zu unternehmen.
      Heute ist das Wetter auch wieder besser, zumindest regnet es nicht.
      Unser erster Weg führt uns wieder zum Chilkoot Lake in der Hoffnung dieses Mal dort auf die Bären zu treffen. Doch auch dieses Mal bevorzugen sie scheinbar die Beeren im Hinterland und haben keine Lust auf Fische und Menschen.

      Ein weiteres Sightseeing Highlight von Haines ist das „Seward Fort“. Es diente während des 1. Und 2. Weltkrieges als Erholungsort für die Soldaten. Viele Jahre später kauften Veteranen aus dem 1. Und 2. Weltkrieg das Fort, um ein Erholungsgebiet zu schaffen. Alles wurde renoviert. Heute ist der Großteil der Häuser wieder bewohnt als Privathaus und so kann man sich nur die Häuser von Außen ansehen. Ein paar Informationstafeln stehen zur Verfügung.

      Um 16 Uhr sind wir wieder am Fährhafen und weit und breit ist keine Fähre zu sehen. Mit ca. 45 Minuten Verspätung kommt sie an. Das Verladen der Autos und Wohnwägen führt zu weiteren Verspätungen, denn manche Trailer sind so lang, dass sie rückwärts auf die Fähre fahren müssen, um dort einzuparken. Die Fähre ist relativ klein und beim einparken zählt jeder Millimeter. Das Fahrzeug vor uns hat einen langen Wohnwagenanhänger und muss immer wieder vor und zurück und sogar noch einmal aus der Fähre raus und wieder reinfahren bis er endlich so eingeparkt ist, dass alle anderen Platz haben. Mit so einem langen Gespann ist es schon schwierig vorwärts zu fahren, doch rückwärts ums Eck schieben, wo man gar nicht sieht wohin man fährt ist nicht jedermanns Sache. deshalb benötigt der etwas gestresste Herr vor uns in der Autoschlange fast 1 Stunde um sein Wohnwagengespann rücklinks zu parken. Wahrscheinlich neuer Rekord um 1 Auto auf die Fähre zu bringen. Man stelle sich nur vor, dass man selbst in seiner Situation ist , 50 Leute schauen einem beim Rücklings einparken zu und geben auch noch gute Tips. 😂

      Mit mehr als 2h Verspätung legen wir ab.

      Die Fahrt führt durch die Fjorde der Inside Passage. Durch die Wolken am Himmel sieht alles sehr mystisch aus. Michi erinnert die Fahrt an Norwegen. Neben uns sitzt ein älteres Ehepaar aus Florida. Sie fahren nach Juneau, um ihre Kinder zu besuchen.
      Um kurz nach halb 1 Uhr nachts kommen wir schlussendlich mit unsrem Bus aus der Fähre. Jetzt noch schnell meine Elektrolytsaftln und Schokoriegel bei Kilometer 12 des mittlerweile heutigen Juneau Marathons platzieren und dann schnell schlafen, denn in 5 Stunden ist der Start des jahrlichen Juneau Marathons an dem Michi teilnehmen wird. Ich werde den Halbmarathon (Start 9 Uhr, juhu!) In Angriff nehmen. Schauen wir mal wie es uns ergehen wird! 😃
      Read more

    • Day92

      Haines Volksfest

      July 28 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

      Southeast Alaska Haines State Fair = das größte Volksfest von Südost Alaska.

      Das Wetter in Haines ist heute leider sehr regnerisch. Aber wir machen das Beste daraus und schlafen anständig aus. 😃 Sabaticcal ist kein Zuckerschlecken! 😉

      Gestern Abend haben wir erfahren, dass von 28.07.-31.07. die Southeast Alaska State Fair in Haines stattfindet und für dieses Großereignis noch Freiwillige gesucht werden. Wir meldeten uns noch am Abend über die Website an. Um zu sehen, ob sie unsere Hilfe benötigten mussten wir gleich nach dem Aufstehen um 10 Uhr zur Bücherei bzw zum Internet. Und siehe da, wir wurden engagiert. Von ca. 11:30 bis 15 Uhr verkauften wir Tickets für die Fahrgeschäfte an die aufgeregten Kinder von Haines. Es gab einen kleinen Zug, ein Kinderkarusell, eine Rutsche und ein Kinderriesenrad. Obwohl wir die Veranstalter noch nie gesehen hatten und sie von uns nur eine E-Mail bekommen hatten wurden wir vor eine Kasse mit Geld gesetzt. Unglaublich wie viel Vertrauen uns hier entgegengebracht wurde, denn nach 3 Stunden Ticketverkauf waren ca 1500Usd in unserer Kasse.
      Für unsere Hilfe bekamen wir an diesem Tag freien Eintritt zum Volksfest und ein T-Shirt. Den ganzen Tag über gab es Live Musik. Am Abend fand eine Talentshow statt und die kanadische Band „Moontricks“ sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Das Fest unterscheidet sich trotzdem sehr von österreichischen Veranstaltungen, denn Alkohol gibt es erst ab 21 Jahren und dieser darf nur innerhalb eines eingezäunten Bereichs konsumiert werden. Will man also tanzen und vor der Bühne stehen, muss man dies ohne Getränk tun. Am ganzen Gelände ist Rauchverbot und jeder hält sich daran. Um schnell eine Zigarette zu rauchen muss man das Gelände der Veranstaltung verlassen und man muss sich am Ende des Parkplatzes in einen eingezäunten Bereich stellen. Dieser Raucherbereich ist dementsprechend wenig frequentiert aber mit solchen strengen Regeln und 15usd pro Zigarettenpackung haben sie es in Alaska geschafft, dass es fast keine Raucher mehr gibt.

      Überraschend war für uns war, dass die Band um Punkt 21 Uhr, bei bester Stimmung des Publikums, ihren Auftritt beenden musste und die Fair um Punkt halb 10 zusperrte. Uhrzeiten werden hier ganz genau genommen. 😃

      Ein sehr interessantes und spannendes Erlebnis war es für uns hier als Freiwillige zu arbeiten. Gerne nächstes Jahr wieder! 😉😃
      Read more

      Traveler

      Spannend, das

      8/6/22Reply
      Traveler

      Spannend, das mit dem Alkohol ☺️

      8/6/22Reply
      Traveler

      ja, voll😀

      8/8/22Reply
      Traveler

      Schaut mega cool aus! 😍

      8/7/22Reply
       
    • Day91

      Haines

      July 27 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

      Die Nacht am Fluss war sehr ruhig. Auf Grund der vielen Mosquitos wollen wir aber nicht draußen vor dem Bus frühstücken sondern fahren gleich in der Früh los Richtung Haines.
      Haines ist ein kleines Hafendorf im Südosten Alaskas. Von dort geht am 29.Juli unsere Fähre, welche uns nach Juneau, der Hauptstadt Alaskas, bringen wird. Nach ein paar Stunden Autofahrt über den Haines Highway erreichen wir das kleine und beschauliche Fischerdorf Haines. Wie immer wenn wir in einer neuen Stadt ankommen, besuchen wir das Tourist Information Center und die örtliche Bibliothek. Unser Besuch des Ersteren gilt der Informationssammlung bzgl der Ausflüge für die kommenden Tage, der Besuch des Zweiteren dient ausschließlich dem Mediendownload über Netflix und Spotify. Öffentliche Bibliotheken in Alaska sind immer mit super schnellem Internetz ausgestattet und man kann in einer guten Geschwindigkeit Medien downloaden bzw auch Find Penguins Beiträge hochladen. 😉

      Das Wetter heute ist leider nur sehr mäßig in Haines. Wir haben vor zirka zwei Autostunden die Wetterscheide überquert. Bis hin zum Haines Highway Summit, der höchsten Stelle des Haines Highways, war das Wetter einigermaßen gut. Leider hängt hier am Nordpazifik das schlechte Wetter an der Küste fest, deshalb sind wir heute eher zum schlechten Wetter gefahren. Sonst fahren wir ja immer vom schlechten Wetter weg, aber heute geht es leider nicht anders.
      In dem kleinen Dorf Haines am Pazifik halten jeden Tag 1-2 Kreuzfahrtschiffe, denn am Chilkoot Lake kann man hier sehr gut fischen und Bären bei der Lachsjagd beobachten. Leider sind die Bären zur Zeit eher in höheren Lagen unterwegs, denn die Himbeeren und Heidelbeeren sind gerade reif und die zählen zu den absoluten Lieblingsspeisen der Bären. So ein Schwarzbär kann pro Tag bis zu 30 Kilogramm Wildbeeren verdrücken. Laut den Einheimischen ist es sehr untypisch für diese Jahreszeit, dass die Bären nicht Lachsfischen sondern Beeren fressen, aber so ist das scheinbar mit der Natur, sie macht einfach was sie will. Stattdessen versuchen wir wiedermal unser Anglerglück, denn der angrenzende Chilkoot Lake ist voll mit Fischen. Frech springen die Lachse direkt neben dem Haken aus dem Wasser und lachen uns aus. Leider hat aber kein Fisch Lust anzubeißen. Einer geführten Fischerei Tour mit Guide, Boot und bestem Equipment geht es gleich wie uns. Auch sie fangen an diesem Tag nichts, denn die Fische haben gerade scheinbar keinen Hunger. Zum Glück haben wir noch etwas Lachs aus Homer an Board unseres rollenden Kochstudios. Den machen wir uns jetzt aus Protest weil wir hier keinen Lachs gefangen haben! 😃

      Abends fing es leider wieder an zu regnen. Bei unserem Besuch des Touristen Info Centers erfuhren wir aber bereits zu Mittag, dass es in dem kleinen Ort ein großes Schwimmbad mit gemütlicher Sauna gibt. Dies hielten wir nun für die beste Idee und es stellte sich heraus, dass dem so war! 😉😃
      Ein paar Stunden später sind wir aus der Sauna heraus direkt in unser Bett gefallen. Sabbatical ist traumhaft! 😍

      Achja, bevor ichs vergesse, von zwei tschechischen Reisenden haben wir erfahren, dass morgen das größte Volksfest von südost Alaska beginnt und noch Freiwillige Helfer gesucht werden. Schnell habe ich Jutta und mich angemeldet, vielleicht können sie uns ja noch für irgendwas brauchen morgen. Wäre sicher ganz lustig! 😃😃
      Read more

    • Day32

      Fähre

      September 2 in the United States ⋅ 🌧 12 °C

      Etwas früher als sonst standen wir auf, frühstückten und fuhren los Richtung Anlegestelle der Fähre. Beim Steg nahe dem Camping waren wieder die vier Grizzlys am fressen und mitten drinn war ein Mann (vom staat angestellt) am Fische zählen. Als sich dann von der anderen Uferseite aber ein weiterer Grizzly mit zwei Jungen näherte, verjagte er die anderen Vier. Wir konnten ganz nahe an den dreien vorbeifahren.
      Bei der Anlegestelle sagte man uns, dass die Fähre bereits ziemlich voll sein wir aber ein "Stand-by Ticket" haben könne. D.h. wenn es noch übrigen Platz hat können wir darauf ansonsten halt nicht.
      Bis zur Eintreffzeit erledigten wir die fast täglichen Camperarbeiten und kauften das Nötigste ein.
      Zurück an der Anlegestelle mussten wir etwas mehr als 2h warten, bis wir die Gewissheit hatten auf die Fähre zu können. Tinu manövrierte unseren Camper perfekt in den übrig gebliebenen Platz und das war nicht besonders viel. Wir mussten das Auto verlassen und sahen erst jetzt welch ein Tetris aus Fahrzeugen sich da befand. Aus Sicherheitsgründen mussten wir auf das Oberdeck und konnten da, trotz Nebel, die 45 Minuten überfahrt geniessen.
      Read more

    • Day24

      Fahrt nach Haines

      July 23, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 17 °C

      Heute sind wir eine große Tour gefahren, um Haines zu erreichen. Unterwegs gab es die größte Goldwaschpfanne nebst einem kleinen Museum in Bureash Landing zu besichtigen. Dort kann man viel über den Bau des Alaska Highway erfahren. Vorbei am wunderschönen Kluane Nationalpark kommen wir auf den Haines Highway. Dort wechseln sich Wälder, Seen und Gletscher ab. Ein Ausblick schöner als der andere.Read more

    • Day18

      Golf Alaska

      August 30, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

      We take up a shore excursion to play golf at Valley of the Eagles Golf Club in Haines. It is owned and run by Stan and Kathy. Stan is the retired town doctor, and Kathy is the retired school teacher. The course runs for 9 holes along the Chilkoot River.

      There's lots of wildlife that have access to the course and we see plenty of bald eagles but no bears. The course is really wet and we start in the rain but after 9 holes we are playing in sunshine. We have to play in overshoes or, in my case, gumboots because of the water lying around. We end up playing golf with Bob from Cape Cod and really enjoy the experience. I have a real tumble and slip on the glacial silt path. Didn't hurt at the time but it's stinging now!
      The greens are AstroTurf and overall the fairways are pretty good. The surroundings and the wildlife are magnificent. Tyler, our host, makes us hot chocolate and salmon mousse balls for a snack.

      We end up playing 18 holes and could have played all day if we wanted. It was great fun.
      Read more

      Traveler

      Hi John ! How did you fare with the Golf balls!

      9/1/17Reply
       
    • Day23

      Über Haines Road wieder nach Alaska

      September 16, 2018 in the United States ⋅ 🌙 8 °C

      Einmal um die Südspitze des Sees dann über Yukon 1E nach Haines Junction. Die Berge und Seen überwältigen uns fast mit der Weite und in sich ruhenden Größe.
      Wir fahren im vollen Indian Summer und kommen über Haines Junction zur Haines Road nach Süden. Die
      Flora wird immer spätsommerlicher, mehr grün weniger gelb,rot, orange.
      An der Grenze winkt uns ein US Zollbeamter zur Kontrolle. Ich beginne mit HI... Da sagt er : Guten Tag , die Pässe bitte! Wir sind verblüfft.
      Auf Nachfrage erklärt er in fast akzentfreiem Ruhrpottdialekt: Er war in Dortmund und kennt sich gut aus in D. Er hat auf den ersten Blick in das Auto die deutschen Pässe erkannt.
      Wir fahren über das Weißkopfadlerreservat nach Haines hinunter zum Pazifik. Traumhaftes Wetter und 16 Gr. Celsius. Heute auch Tiersichtungen: Bald Eagle und Bären am Fluss , die Fische fangen.
      Morgen mehr zu Haines. Mit der Fähre geht es morgen um 2pm ADT nach Skagway.

      Die Bilder in den Collagen: Bären im Fluss nahe Haines.
      Sonnenaufgang am Lake Kluane (Congdon Creek CG), Blick auf St.Elias
      Mountains von Haines Road, unten Gletscher im St.Elias Range, Blick vom Chillkat River in die Mountains, Mitte: Herbst an der nördlichen Haines Road.
      Read more

    • Day8

      Kleine Verschnaufpause in Haines

      June 4, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 18 °C

      In Haines angekommen haben wir mal 2 Nächte auf Rasen gebucht 😉 Hier werden wir uns morgen etwas erholen bis uns dann am Donnerstag die Fähre durch einen kleinen Teil der Inside Passage nach Skagway bringen wird...Read more

    You might also know this place by the following names:

    Haines, هينز, هینز، آلاسکا, HNS, Хейнс, हेइन्स, Хајнс, Гейнс, 海恩斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android