United States
Pack Creek

Here you’ll find travel reports about Pack Creek. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day35

    Moab

    May 6 in the United States

    Am Tag an dem es am Morgen noch schneite, hagelte es abends in Moab. Wir konnten das Gewitter beim Abendessen verfolgen und den anderen Touristen beim "Wasserbad" zuschauen. :-)
    4 Nächte verbrachten wir in Moab, man könnte auch ohne weiteres 2 Wochen daraus machen. Doch Moab ist teuer, vor allem die Unterkünfte und all die möglichen Aktivitäten. Da wir uns aufs Wandern beschränkten, hielten sich die Ausgaben in Grenzen. Denn neben den beiden bekannten Nationalparks "Arches" und "Canyonlands" gibt es noch weitere, weniger frequentierte schöne Wanderziele. Die Namen dazu erfährt ihr bei den Fotos. Wir genossen die 4 Tage sehr, auch dass man sich abends zu Fuss auf Futtersuche machen konnte. ;-)Read more

  • Day27

    Der nordöstlichste Punkt

    October 26 in the United States

    Unsere Nacht im nirgendwo unter den wachsamen Hundeaugen haben wir gut überstanden. Nach dem Frühstück machten wir uns auf gen Norden. Zunächst fuhren wir zum wenig entfernten Mexican Hat, der sich jedoch als wenig vielseitiges Fotomotiv erwies. Spannender war dann schon der Goosenecks State Park, in dem sich der San Juan River in stark mäandrierenden Bögen präsentiert. Im Anschluss folgte eine längere Autofahrt bis nach Moab, dem nordöstlichsten Punkt unserer Reise. Ab hier sind wir praktisch auf dem Rückweg.

    Die kleine touristische Stadt erkundeten wir größtenteils zu Fuß. Kaum ein indianischer Souvenir- oder Arts&Crafts-Laden war vor uns sicher. Den uns versprochenen Farmers Market haben wir leider nicht gefunden. Angekommen an unserem heutigen Campingplatz befinden wir und direkt neben einem Highschool Sportfeld. Seit einigen Stunden spielen die da fleißig Football. Mit Cheerleadern, kreischenden Mengen und allem drum und dran. Ich komm mir mal wieder vor wie im Film 😅🙈.
    Read more

  • Day33

    Trek America - Vernal to Moab

    May 22, 2015 in the United States

    We drove south through Utah (taking a detour into Colorado so to add another state to our list of those visited) to Moab, which would be our base for exploring the Arches National Park and a stepping stone to the Monument Valley. The scenery changed again and even more dramatically as we left the dusty plains and entered canyons of towering red rock, which we seems to squeeze through. Moab is a major centre for mountain biking and off-road culture and with this weekend being Memorial Weekend in the US (think a Bank Holiday weekend and Remembrance Sunday combined) the road through town was streaming with off-road vehicles in various states of cleanliness as well as vehicles strapped with and towing mountain bikes.

    After setting up camp we had a few hours to ourselves (which we used to explore Moab and give this blog a much needed update) before heading out to the Arches National Park to view the Delicate Arch at sunset. After an hour’s hike up and over sandstone boulders and cornering a walkway hewn out of the rock face we came to the Delicate Arch. The arch starred back at us across a gaping amiptheatre of smooth red sandstone. On one side of the crescent walkway was a sheer drop whilst on the other was a steep slope to a floor 20 or more metres below. The arch itself stands 20 metres high and the scale is truly felt by watching others make their way around to stand underneath it. The sun began to set behind us and the light reflected against the sandstone to highlight its many red and orange shades.
    Unfortunately the sun was not to last as thunder clouds moved in and lighting began to strike in the distance. As dramatic as this was, the wind began to howl around the amphitheatre, buffering us like the warning of an angry god. With actually sunset still some hour away we decided to begin our descent for safety. Darkness descended as we returned to our van and back to camp. For a while the van was silent as we looked out the windows and contemplated what we had seen.
    Read more

  • Day13

    Über Capitol Reef zum Arches NP

    August 26, 2017 in the United States

    Von Torrey aus, wo wir die letzte Nacht verbrachten, ging's zunächst zum Capitol Reef, wo Sundace Kid und Butch Cassidy Ende des 19. Jahrhunderts ihr Unwesen trieben. In den Bergen des heutigen Nationalparks versteckten sie sich vor den Gesetzeshütern und wenn man die Täler und Hügel dort sieht, dann weiß man auch warum sie diesen Teil der Staaten dazu auserkoren hatten.
    Unser Weg führte uns weiter zum Arche NP. Hier haben wir Zeit und Raum vergessen und uns den unfassbar schönen Gesteinsformationen, Bridges und Windows hingegeben. Auch hier waren wir, wie schon öfters in diesem weiten Land, überwältigt von dieser faszinierenden Schönheit, die dieses Land zu bieten hat. Allerdings wird einem auf dem Weg in diese wundervollen Landschaften auch bewusst, dass dazwischen oftmals nur karges, graues Land liegt, hier, so sind wir uns einig, möchte keiner von uns tatsächlich leben. Aber wie sagt man so schön: "Der Weg ist das Ziel!"
    Am eindrucksvollsten war, wie sollte es anders sein, der Balanced Rock für uns. Unglaublich und mächtig prangt er hoch über einem, wenn man sich in seiner Nähe, bzw. direkt unter ihm befindet und man fragt sich allen Ernstes, wie dieses Naturdenkmal bereits über Jahrtausende Bestand haben konnte, glaubt man doch er könnte in jeder Sekunde von seiner Säule brechen und in die Tiefe stürzen....

    An diesem Tag schliefen wir in Moab, meine Tochter und ich ließen den Tag im Whirlpool des Red Stone Inn noch einmal Revue passieren und freuten uns, seit Tagen wieder mal auf ein Zimmer ganz für uns alleine. In Gedanken und voller Erwartung auf den kommenden Tag, schliefen wir irgendwann ein.
    Read more

  • Day8

    Hello, Moab!!

    June 24, 2016 in the United States

    Smooth drive up. R and I napped after leaving Mesa Verde (3 Junior Ranger badges down, 5 to go!), which we needed. Was hoping to go to Newspaper Rock to see petroglyphs, but we didn't feel like the hour plus detour. Entering our fifth and final state!

    Only 96 when we arrived Moab around 6pm. Decided to grab dinner out - Paradox Pizza it is! Pretty good! First time ordering a beer in Utah - an interesting experience.

    Hit the pool at the RV park for a nice cool down. Given the temps, we're aiming for early to bed, early to rise, to beat some of the heat.

    ~A
    Read more

  • Day10

    Arches & Moab

    June 9 in the United States

    We made it to Moab about half an hour before Chris, so we took a scenic drive through Arches National Park while we waited for him to arrive. Then we all met up at the Moab Brewery for lunch. Chris still has a few more days off to explore the area, but our journey ends here, so Keri and I are making the long trek back to Austin now. We're hoping to make it as far as Roswell tonight. Fingers crossed for a smooth ride! 🤞Read more

  • Day0

    Moab

    June 29, 2016 in the United States

    It's hard to believe that after only a day of driving we have left the Great Plains, traversed the Rocky Mountains and arrive at our destination in Moab, Utah on the Colorado Plateau. Not only that, but we had time to settle into our small cabin and explore the area a little before the sun set for the evening. What a beautiful area!Read more

You might also know this place by the following names:

Pack Creek

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now