Uruguay
Ciudad Vieja

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

62 travelers at this place

  • Day37

    Montevideo, Uruguay/Addendum

    February 9, 2018 in Uruguay ⋅ ☁️ 77 °F

    Okay, it stopped raining so we went out again.
    There is a big pedestrian mall that we walked down and saw many beautiful buildings that are definitely tattered. We are in the part of the world where meat is a mainstay and barbecue restaurants are extremely popular. Our guide yesterday told us that there are very few vegetarians here.
    Headed to Brazil tomorrow and will be there for the next 3 weeks in various ports including the Amazon!
    Read more

  • Day37

    Montevideo, Uruguay

    February 9, 2018 in Uruguay ⋅ ☁️ 72 °F

    This was a short visit for us. It is thundering and lightning, but we went out anyway. We decided to come in after we decided that being soaked through to our underwear was enough to chase us back to the ship.Read more

  • Day0

    Montevideo...

    March 29, 2018 in Uruguay ⋅ 🌙 20 °C

    Hallo aus Montevideo. 1,3 Tage 😂 reichen natürlich nicht aus, um hier Land und Leute kennen zu lernen, aber man bekommt einen guten ersten Eindruck.
    Ich bin mit der Fähre von Buenos Aires nach Colonia übergesetzt. ein Ferienort in der Nähe von Montevideo. Hier ging es dann per Bus nach Montevideo...alles straff organisiert.
    Ich war um 5 nachmittags dann endlich im Hostel, nachdem der taxifahrer erst bestätigt hat, er nimmt USD an und dann doch nicht und die vom Hostel mir 200 Uruguay pesos leihen mussten...
    Uber wäre hier wieder erste Wahl gewesen, ich hatte aber ja kein Internet. 😏
    Wo Uber geht: NEHMT UBER! keine cash sorgen, gute Gespräche, sichere registrierte Fahrt. ich wiedehole mich da gerne.
    am nächsten Morgen habe ich mich der Stadtführung angeschlossen. überall gibts eine Führung umsonst. man zahlt was man will/kann.
    Super Guide, super nette Gruppe.
    Uruguay hat eine interessante Geschichte. In punkto Frauenrechte sind sie Deutschland Jahrzehnte voraus und Transsexuelle sitzen im Parlament. Es gibt eine grosse Schwulenszene und Marihuana ist LEGAL.
    😂
    Montevideo erinnert mich sehr an Lissabon. Alles sehr runtergerockt, aber schön runtergerockt.
    Es riecht überall nach Gras und Grill und die streetart ist allgegenwärtig.
    Es hat mir wirklich sehr gut gefallen hier. Vor allem, weil ich auf der Tour wieder 2 neue Bekanntschaften geschlossen habe, mit denen ich Mittagessen war, wir danach durch die Stadt gebummelt sind und eben noch zu Abend gegessen haben. Rosa aus Groningen und Ursula aus Brüssel (ursprünglich Bayern).
    Wir haben Reisestorys und Erfahrungen geteilt und einfach Frauensachen geredet. War super!
    In 4 Std musd ich aufstehen. Es geht weiter nach Quito.
    Gute N8
    Read more

  • Day5

    Montevideo, Uruguay

    January 28, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 75 °F

    Montevideo, Uruguay is a colorful city with some interesting highlights. There are new buildings juxtaposed with beautifully ornate old buildings that are almost all deteriorating. We didn’t get a good answer as to why this is, but we found the disrepair to be consistent throughout the city.

    Another interesting thing about this area as well as several other South American cities is they share a love of a drink called “mate”. It is a bundle of herbs (you buy these pre-assembled in various flavors and properties) and a heavy hit of caffeine turned into a drink. There is a special mate cup with an attached straw (see below). It is almost a ceremonial drink that is often shared with close friends. People will often consume 1-2 liters of mate every day.
    Read more

  • Day56

    Montevideo - Auf der Suche ...

    February 20, 2020 in Uruguay ⋅ ⛅ 18 °C

    ... nach Karneval! Seit wir vor mehr oder weniger genau 2 Wochen aus Montevideo abgereist sind, hing uns eine Frage an den Hacken, die uns damals unsere Gastgeberin gestellt hatte "Waaas ihr wart nicht beim Karneval? Warum?" Das Schlimmste daran war, wir hatten keine Antwort darauf. Seit wir in Südamerika sind (und vielleicht sogar schon vorher) stand fest, wir wollen und wir müssen Karneval miterleben. Echter, bunter, vielfältiger und aufwendiger als hier wird das vermutlich sonst nirgends auf der Welt gefeiert. Der Karneval in Uruguay ist wohl der älteste und mit 40 Tagen auch der längste der Welt. Das können wir uns nicht entgehen lassen! Häufig scheitern wir hier mit unseren Plänen - insbesondere beim Karneval - an fehlenden Informationen. Der Karneval hier ist aber auch eine Wissenschaft für sich, es gibt die Eröffnung, eine Aufrufparade, Paraden durch die Straßen, sogenannte Tabladas - Auftritte von Musikgruppen, Komikern, Karnevalsgruppen, etc. -, Murgas - spezielle Gesangsgruppen -, Wettbewerbe mit Jury und vieles andere mehr. Bleibt trotzdem die konkrete Frage von uns Unwissenden: Wann ist wo was los? Im Internet heißt es: überall in der Stadt ... 19 mobile Bühnen verteilt auf die Stadtteile, dazu 6 feste Standorte mit Eintritt etc. Wenn ihr jetzt denkt, das kann doch dann nicht schwer zu finden sein ... weit gefehlt. Beim letzten Mal haben wir jeden Abend die typisch rhythmischen Trommeln gehört und sind auf der Suche nach deren Ursprung 2 x erfolglos durch die umliegenden Straßen geirrt. Heute Abend haben wir dann erstmal gelernt, dass es nicht nur einen Platz in Montevideo gibt, der "Primero de Mayo" heißt ... eigentlich überflüssig zu erwähnen, dass wir natürlich am falschen waren. Gefunden haben wir dann auf dem Weg eine tolle Bäckerei mit Sandwiches, Quarkkuchen, Apfelkuchen, Windbeuteln, ... - für die nötige Stärkung zum Weitersuchen war also gesorgt, denn Aufgeben gilt nicht! In der Nähe des Karneval-Museums (unser Ziel für den morgigen Tag) fand auf einer Bühne ein Soundcheck statt und die Auftritte für die nächsten Tage waren auf einer Tafel notiert. Irgendwie ein Lichtblick :) immerhin! Beim Umherwandern wurden wir dann ganz in der Nähe vom Duft nach Popcorn und einer Mikrofon-Stimme angezogen. Plötzlich waren wir mittendrin ... eine Gruppe in Glitzeroutfits gekleideter, gut gelaunter Menschen sang und tanzte und schauspielerte etwa 30 Minuten für ein kleines, gemischtes Publikum von Kleinkind bis Oma :) wir haben uns mit nem Becher Popcorn das ganze Spektakel angeschaut und sind dann glücklich nach Hause gegangen. Mission Phase 1 erfolgreich abgeschlossen!Read more

  • Day59

    Montevideo - Museo del carnaval

    February 23, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 22 °C

    Die nächste Station auf der Suche nach Karneval war das Karnevalsmuseum in Montevideo. Bei unserem Eintreten waren wir die einzigen Besucher und konnten in Ruhe einige kleine Videos von unterschiedlichen Karnevalsgruppen anschauen, erklärende Texte lesen, Fotos bewundern und uns von den Kostümen verzaubern lassen. Obwohl das Museum nur 2 überschaubare Räume hatte, haben wir am Ende fast 2 Stunden darin verbracht und Karnevalsluft geschnuppert. Am Abend haben wir auf der zum Museum gehörenden Bühne, die ersten vier Gruppen bei einem offiziellen Auftritt miterlebt. Das Ticket hat umgerechnet 1,75 Euro gekostet und die wenigen Leute in der Warteschlange machten die Vorfreude auf den Einlass und das Spektakel nur noch größer. Das Kribbeln, als wir die ersten Tänzerinnen der ersten Gruppe auf der Bühne sahen, verflog echt schnell, weil die Darbietung selbst für unser Empfinden (ohne wirklichen Vergleich) laienhaft wirkte und wohl die Auszeichnung "Sie waren stets bemüht" verdiente. Die anderen Gruppen zeigten bessere Auftritte aber haben uns auch nicht wirklich vom Hocker gerissen. Naja ... immerhin gab es so viel Potenzial für die nächsten Abende. Wir wussten jetzt auch, dass wir im Internet nach Tablados (in Montevideo) suchen mussten und hatten einige der festen Bühnen herausgefunden. Am zweiten Abend bot der Veranstaltungsort Platz für mindestens doppelt so viele Menschen - allerdings war er zu unserer Überraschung ebenso wenig gefüllt wie das Theater am Karnevalsmuseum. Die Auftritte der Gruppen war deutlich besser und für uns mit einer Überraschung verbunden. Denn obwohl wir darauf geachtet hatten, dass wir keine der Gruppen kennen, kamen uns die goldenen Glitzer-Outfits der Tänzer plötzlich bekannt vor - die "Zingaros" war die Gruppe, die wir auf der mobilen Straßenbühne am allerersten Abend gesehen hatten. :)
    Da uns die Atmosphäre der Museumsbühne irgendwie besser gefallen hatte, sind wir am dritten Abend wieder dorthin gegangen und haben schon vor dem Betreten die erste große Überaschung erlebt. Im Gegensatz zum ersten Abend wo das Ende der Schlange aus vlt. 50 Menschen schon von der Kasse aus zu sehen war, zog sich die aufgereihte Menschenmenge an zwei Seiten ums Theater herum und wurde immer länger und länger und länger. Es nahm kein Ende und der Zuschauerraum war zu Beginn der Show komplett gefüllt. Am Ende des Abends wussten wir auch warum! Alle vier Auftritte waren grandios und absolut sehenswert! Da konnte man nicht mal mehr sagen, welche Gruppe man besser oder schlechter fand, weil einfach alle eine mitreißende, eindrucksvolle Show auf die Bühne gezaubert haben! Wir sind jetzt eindeutig mit dem uruguayischen Karnevalsfieber angesteckt :)
    Read more

  • Day8

    Altstadt

    November 17, 2017 in Uruguay ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute mussten wir leider aus unserem Appartment ausziehen, somit dürfen wir die letzten 3 Nächte in einem 4 Sterne Hotel übernachten und nochmals verwöhnen lassen. 😁

  • Day7

    Montevideo, Uruguay

    May 18, 2017 in Uruguay ⋅ ⛅ 20 °C

    Early start on the ferry this morning to make it to Uruguay. Then on the bus to Montevideo. Nothing like New Zealand bus trips thank goodness, so no sickness. Nothing but straight roads and reclining seats (with foot rests), very nice.
    Had a wander around Montevideo and explored an old palace and a museum dedicated to the Andes plane crash in the 70s.
    Read more

  • Day62

    Montevideo

    December 2, 2016 in Uruguay ⋅ ⛅ 31 °C

    Montevideo, die Hauptstadt Uruguays am Rio de La Plata gilt als eine der sichersten Städte Südamerikas. Mir kommt es etwas vor, wie wenn die Zeit stehen geblieben ist... praktisch keine Neubauten, kaum Geschäfte von Luxusmarken und ein anderer Rhythmus.

    Montevideo, capital of Uruguy on the Rio de la Plata is one of the safest cities in South America. To me it appears that the time has stopped... almost no new buildings, no stores of luxury brands and another rhythm.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ciudad Vieja, Cidade Velha